Inka Loreen Minden Beim ersten Sonnenstrahl

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(21)
(7)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beim ersten Sonnenstrahl“ von Inka Loreen Minden

Die Gargoyles erobern den Fantasy Romance Markt! London im Jahre 1862 Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. Seitdem fühlt er sich von diesem Geschöpf beobachtet. Jahre später lernt er seinen Retter kennen, und zwischen den beiden erwächst tiefe Zuneigung. Gemeinsam reisen sie nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Hindernisse, Gefahren und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen. Dies ist die Geschichte über einen Halbmagier, einen Gargoyle und das Rätsel des Steinfluchs. Diese Gay Romance hätte im normalen Taschenbuchformat 260 Seiten. (Quelle:'Flexibler Einband/21.10.2014')

Schöne Gay Romance mit tollen Fantasyelementen und sympathischen Charakteren - definitiv eine Empfehlung wert!

— Leochiyous
Leochiyous
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Gargoyle und der Zauberer *seufz*

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Fenja1987

    Fenja1987

    09. March 2014 um 11:25

    London im Jahre 1862. Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. David der den Tod seiner Eltern nie überwunden hat, ist mittlerweile ein gefeierter Autor von Horror Geschichten und schläft am liebten den ganzen Tag. Nachts dagegen fühlt er sich beobachtet, und so beschließt er seinen "Beobachter" aus der Reserve zu locken. In Zahar erkennt er nicht nur seinen Retter von damals, sondern auch einen Mann den er nur zu gerne lieben würde. Noch ahnt er nicht, dass sich das Leben von ihm und seinem Retter für immer verändern wird. Während sie gemeinsam nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Gefahren, Hindernisse und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen.  Nachdem ich "Herzen aus Stein" gelesen hatte, stand für mich fest das ich auch diese Novelle unbedingt lesen musste. Und ich wurde nicht enttäuscht. Inka Loreen Minden ist einfach die Beste wenn es darum geht gefühlvolle, romantische, erotische, tiefgängige und atmosphärische Novellen zu schreiben. Besonders scheint ihr das bei Gay Geschichten zu gelingen. Sie schafft es einfach immer wieder richtig Gute Liebesgeschichten zu schreiben. Die Charaktere die sie erfindet, erscheinen einem so real, dass man denken könnte sie stehen einem direkt gegen über. So auch hier: David der Halbmagier der alles daran setzt, den Mord an seinen Eltern aufzuklären und darüber hinaus fast vergessen hat was eigentlich Leben bedeutet, bevor er Zahar trifft. Er ist ein mutiger junger Mann, der nur hin und wieder einen Stubs braucht um in die richtige Richtung zu gehen. Das alles findet er in Zahar, der ihn ebenfalls wieder auf den Teppich holt wenn er es zu weit treibt. Einfach nur schön zu lesen. Und dabei hat es Zahar auch nicht gerade leicht, da er sich den Menschen gezeigt hat, läuft er Gefahr von seinem Clan verstoßen zu werden. Dazu kommt noch seine Eifersucht gegen jeden den David nur ansieht. Dennoch ist er jemand auf dem man sich verlassen kann. Ein Superheld im 19. Jahrhundert. Besonders mochte ich auch Davids Großmutter, sie wünscht sich so sehr das ihr Enkel glücklich ist. Auch wenn sie sich natürlich eine Frau an seiner Seite wünscht, und auch sehr verschwiegen ist. So stellt man sehr schnell fest, dass sie Zahar akzeptiert und ein sehr nettes Wesen hat.  Was die Bücher der Autorin ebenfalls einzigartig macht sind ihre Welten. Hier ist es eine historische Welt, voller Details und historischer Informationen, gemischt mit Künstlerischer Freiheit. So lässt sie z.B Jule Verne einen nicht unbedeutenden Part in dieser Geschichte zu Teil ohne kitschig zu wirken. Man glaubt ihr wenn sie von dem Mann in seiner Buchhandlung schreibt, ebenso wie seine Anwesenheit auf der Weltausstellung  Wem schon "Herzen aus Stein" gefallen hat, sollte der Geschichte um den Gargoyle Zahar und dem Zauberer David eine Chance geben. "Beim ersten Sonnenstrahl" ist eine traumhaft schöne Novelle über die Liebe, den Schmerz über den Verlust von geliebten Menschen und den Mut positiv in die Zukunft zu blicken. Danke Frau Minden für diesen schönen Lesenachmittag!

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Leserunde zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    katja78

    katja78

    Hallo Ihr Leseratten, ich will euch ja auch ein wenig Abwechslung bieten und deswegen freu ich mich zusammen mit der Autorin Inka Loreen Minden, zu dieser Leserunde einladen zu können. Beim ersten Sonnenstrahl von Inka Loreen Minden London im Jahre 1862 Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. Seitdem fühlt er sich von diesem Geschöpf beobachtet. Jahre später lernt er seinen Retter kennen und zwischen den beiden erwächst tiefe Zuneigung. Gemeinsam reisen sie nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Hindernisse, Gefahren und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen. Dieses Buch ist im dead soft Verlag erschienen Diesen gibts auch auf Facebook zu erkunden Wollt ihr mitlesen? Dann verratet mir ob ihr schon ein Buch der Autorin kennt und wenn ja welches? Bewerbt euch mit eurer Antwort bis zum 26.1.2013 Zeitnahes mitlesen und anschließendes rezensieren in der Leserunde ist Bedingung für ein Freiexemplar Ich habe 6 Print-Exemplare und 3 Ebooks zu vergeben Und da es sich um eine GAY ROMANCE handelt ist diese Leserunde ab 16 Jahren Inka Loreen Minden, die auch unter dem Pseudonym Lucy Palmer, Mona Hanke (Erotik) und Loreen Ravenscroft (Romantasy) schreibt, ist eine bekannte deutsche Autorin (homo-)erotischer Literatur. Von ihr sind bereits über 26 Bücher, 6 Hörbücher und zahlreiche E-Books erschienen, die regelmäßig unter den Online-Jahresbestsellern zu finden sind. Neben einer spannenden Rahmenhandlung legt sie viel Wert auf eine niveauvolle Sprache und lebendige Figuren. Explizite Erotik, gepaart mit Liebe, Leidenschaft und Romantik, ist in all ihren Storys zu finden, die an den unterschiedlichsten Schauplätzen spielen. AUSNAHME: Caprice und Doktorluder sind Lust pur ;-) Mehr über die Autorin auf ihrer Homepage: www.inka-loreen-minden.de Portrait: Guido Karp/p41d.com Vielen Dank an den dead soft Verlag der diese Leserunde mit Freiexemplaren unterstützt!

    Mehr
    • 419
  • Erotik in vielfältiger ansprechender Art

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Athene

    Athene

    26. July 2013 um 08:27

    INHALT: Nach der Weltausstellung 1862 in London werden Davids Eltern ermordet. Er selbst überlebt nur, da ihm ein geflügelter Retter zur Hilfe eilt. Jahre später trifft er endlich seinen Retter und die Anziehungskraft der beiden setzt sich über alle äußeren Hindernisse hinweg. Doch die Bedrohung ist noch präsent.... FAZIT: Dieses Buch gehört ja zur sogenannten "gay romance" und ich muss zugeben, ich war schon immer neugierig, hatte das Buch auch schon eine Weile, aber habe mich davor gescheut, es zu lesen. Warum weiß ich auch nicht, denn die Autorin hat eine zarte Liebesgeschichte mit gefühlvollen und abwechslungsreichen Erotikszenen geschaffen, die sogar in eine interessante Krimigeschichte eingefügt wurde. Obwohl ich ja eher die Kategorie "Männlein und Weiblein gehören zusammen" bevorzuge, fand ich hier das miteinander in den Sexszenen wundervoll beschrieben. Da kann sich so manche Autorin eine Scheibe abschneiden, wo zig mal innere Göttinnen durchs Bett hüpfen. Hier gibt es keine Wiederholungen und die Geschichte enthält mühsam recherchierte Fakten aus der Zeit, so dass man sagen muss: Hut ab. Die Idee Gargoyle als Fantasyfiguren zu verwenden, finde ich gelungen und bietet sicher Stoff für mehrere Romane. (Die sogenannten Wächterschwingenromane enthalten ebenfalls die besagten Gargoyle; spielen aber zeitlich nach diesem Roman. Diese Romane "Herzen aus Stein" und "Dunkle Träume" wurden übrigens bereits von meiner Mitbloggerin Sina rezensiert.) Etwas inhaltliche Kritik muss ich allerdings doch los werden. David war mir an einigen Stellen doch etwas zu weich und antriebslos, so dass ich nicht volle Sympathie zu ihm entwickeln konnte. Daher vergebe ich 3 von 5 Punkten und werde mit Sicherheit noch einmal in dieses Genre schnuppern, da der Schreibstil Erotik in vielfältiger ansprechender Art vermittelt. Wer da noch Vorurteile hat, verpasst was. P.S.: Wie kommt es, dass ich bei dieser Geschichtenkonstellation an Batman denken muss? ;) http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2013/07/inka-loreen-minden-beim-ersten.html

    Mehr
  • Beim ersten Sonnenstrahl, wird es romantisch ;)

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Das_Leseding

    Das_Leseding

    13. May 2013 um 21:03

    Inhalt: Als der kleine David mit seinen Eltern unterwegs ist, tauchen wie aus dem Nichts bewaffnete Diebe auf. Trotz der Herausgabe von wichtigen Dokumenten erschießen sie Davids Vater und Mutter. Bevor auch noch David das zeitliche segnet, kommt ein fremdartiges Wesen und rettet den kleinen Jungen. David, der bei seiner Großmutter aufwächst, wird auch Jahre später diese Erinnerung nicht los. Wenn er diesem Wesen nur wieder begegnen würde… Schreibstil: Der Aufbau sowie der Ausdruck sind toll. So ist diese wundervolle Fantasygeschichte mit einer sehr zärtlichen und einfühlsamen Liebe zwischen 2 Männern etwas sehr seltenes und die Umsetzung sehr gut gelungen. Der Stil ist sehr bildhaft und doch privat, was eine interessante Mischung darstellt. Die Geschichte liest sich flüssig und auch der Spannungsbogen ist gut gehalten. Charaktere: David ist ein sehr schüchterner und liebenswerter Charakter, wobei er mit teilweise zu weich war. Zahar, das Wesen aus der geheimnisvollen Nacht, dagegen hat sich sofort in mein Herz gebrannt und ist dort immer noch verwurzelt. Sein Wesen und auch seine Züge sind so liebevoll, aber doch so stark, dass ich mit ihm litt und fühlte. Cover: Das Cover zeigt London beim Sonnenaufgang, was dort wohl passiert?! Fazit: Ein sehr romantisches und einfühlsames Buch, welches sich mit einem noch nicht so oft dagewesenem Thema beschäftigt: Liebe unter Männern. Ich finde den Umgang der Charaktere und generell mit diesem Thema sehr gelungen und auch die Handlung war spannend und hat mich gut unterhalten, dafür vergebe ich 5 Sterne. Eine Empfehlung für Leser, die nicht nur die “normalen” erotischen Romane lesen wollen, sondern etwas besonderes suchen. Auch für Liebhaber von Gargoyles, Vampiren, Hexen, Magieren und Dämonen ist dieses Buch sehr geeignet.

    Mehr
  • Mystisch, romantisch und einfach Atemberaubend

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Reika-chan

    Reika-chan

    03. April 2013 um 20:32

    Inhalt London im Jahre 1862 Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. Seitdem fühlt er sich von diesem Geschöpf beobachtet. Jahre später lernt er seinen Retter kennen und zwischen den beiden erwächst tiefe Zuneigung. Gemeinsam reisen sie nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Hindernisse, Gefahren und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen. Nach der Weltausstellung erlebt David wie seine Eltern vor seinen Augen ermordet und seinem Vater wichtige Dokumente entwendet werden. Er selbst kann dank einem mysteriösen Retter dem Tod noch mal von der Schippe springen. Erst von der wissenschaftlichen Arbeit seines Vaters begeistert, lässt er die Wissenschaft nach diesem Erlebnis hinter sich und widmet sich dem schreiben. Auch noch Jahre später hat er das Gefühl hin und wieder beobachtet zu werden. Auch das Rätsel um seinen Retter lässt ihn in all den Jahren nicht los. Obwohl seine Grandma ihm immer wieder nahe legt diesen zu vergessen, es geht einfach nicht. Und mit einem Mal ist er ganz nah! Ab diesem Moment war ich gefangen, wie David selbst wollte auch ich unbedingt wissen wer die geheimnisvolle Gestalt ist. Mit allem hätte ich ja anfangs gerechnet, doch ein Gargoyle war wahrlich nicht das erste. Anfangs ein wenig schüchtern, merkt man schon nach wenigen Seiten, das sich bei den beiden einfach etwas entwickeln muss, man kann das Knistern beinahe spüren. Doch dann hat Zahar Hinweise auf die Mörder von Davids Eltern und die Suche nach eben jenem führt die beiden nach Paris. Und was hatten die Nachforschungen von Davids Vater mit den Gargoyls zu tun. Doch eines geht beiden nicht aus dem Sinn: Wie schafft David es den Steinfluch zu verzögern und zum Teil von Zahar zu nehmen. Die ganzen Geheimnisse die sich im Laufe der Geschichte zeigen, machen einen nur noch neugieriger weiter zu lesen. Der Schreibstil der Autorin nimmt einen gefangen und manchmal war es mir beinahe so, als könnte ich mit den beiden auf Schritt und Tritt folgen. Gerade da ich noch kein Buch mit einem solchen Pairing vorliegen hatte, fand ich es umso toller. Einfach mal etwas anderes. Jedem Gayromance Fan kann ich das Buch nur wärmstens ans Herz legen. Als das Buch zu Ende war, war ich wirklich traurig das das Abenteuer mit den beiden schon vorbei war. Ein sehr gelungenes Werk von Inka Loreen Minden.

    Mehr
  • zärtliche Liebe, gepaart mit Spannung

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Steffi153

    Steffi153

    19. March 2013 um 08:16

    Das Buch "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden konnte mich als Gay-Romance-Roman überzeugen, auch wenn es mein erstes Buch dieses Genres war. Durch die zärtliche und teils schüchterne Darstellung der Liebe zwischen den beiden Hauptfiguren wird es auch Anfängern des Genre erleichtert, hier hineinzukommen. Doch worum geht es: Bei der Weltausstellung 1862 muss der Junge David dabei zusehen, wie seine Eltern ermordet werden. Dabei werden seinem Vater, welcher Wissenschaftler ist, wichtige Unterlagen gestohlen, während er selbst von einem Gargoyle gerettet wird. Auch noch Jahre später kämpft er mit den Erinnerungen um den Tod, die Unterlagen und auch seinen Retter - bis er diesem eines Nachts gegenüber steht. Es entwickelt sich eine zärtliche, zaghafte und für den Menschen eigentlich verbotene Liebe zwischen den Beiden. Doch weiterhin lässt der Tod der Eltern den inzwischen jungen Mann nicht los und gemeinsam mit dem Gargoyle wird beschlossen, Nachforschungen anzustellen. Wer steckt hinter dem Mord und was hat es mit den gestohlenen Unterlagen auf sich? Sie müssen sich einigen Herausforderungen stellen - werden sie es schaffen und wird die zarte Liebe diese Reise überstehen, oder daran zerbrechen? Die Geschichte rund um den Protagonisten David ist sehr flüssig und spannend geschrieben. Er ist ein sehr sympathischer junger Mann, der mit seiner ruhigen und schüchternen Art zum Teil im Leser sogar Beschützergefühle entlockt und den man einfach nur mögen kann. Der zweite Protagonist, der Gargoyle Zahar, ist ebenfalls sehr sympathisch und trotz seiner ruhigen Art etwas direkter, was auch sehr sympathisch ist. Die zwischen den beiden beschriebene, heranwachsene Liebe ist sehr zärtlich und langsam beschrieben, sodass man sich in diese als Leser sehr gut hineinfühlen kann - auch wenn es sich um zwei Männer handelt. Durch die Erzählweise der Autorin steigt man gleich zu Anfang direkt in die Geschichte ein und wird davon gefangen genommen. Man möchte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen und fühlt sich selbst mitten dabei, in diesem fremden Jahrhundert, in dem es natürlich nicht nur um die Erotik geht, sondern sehr viel darum, was die Beiden gemeinsam erleben und wie sie versuchen, die Geschichte um den Mord aufzuklären. Ein sehr empfehlenswertes Buch, dessen Leser sich aber dem Genre bewusst sein muss, das einen mit Spannung und Gefühlen in dieser anderen Welt versinken lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Gelinde

    Gelinde

    13. March 2013 um 15:15

    Beim ersten Sonnenstrahl von Inka Loreen Minden war für mich ein Buch aus einem Genre das ich noch nie gelesen habe: Gay Romance. Inhalt: Nach dem Besuch der Weltausstellung in London werden beim einem Überfall Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Sein Vater ist Wissenschaftler und ihm werden wichtige Unterlagen gestohlen. David selber wird von einem Gargoyle gerettet. Jahre später entwickelt sich eine unerklärliche Zuneigung/Liebe zwischen den Beiden und sie suchen gemeinsam die Mörder. Diese Suche führt sich bis nach Paris zur damals dort stattfindenden Weltausstellung. Werden sie die Mörder finden? Was steckt noch hinter dem Wissenschaftler der Davids Vater war? Wird es ein Happy End geben? ??Mein Fazit:?? Für mich eine schöne Story, die Punkte Fantasy und Historisch haben mit gut gefallen. Der Punkt Erotik war mir zu viel- aber das ist ja immer Ansichtssache. Es hatte auf jeden fall nichts mit der Tatsache, dass es eine Gay-Geschichte war zu tun (hab erst kürzlich einen „Bestseller“ abgebrochen weil er mir zu „erotisch-hetero“ war und aber so gar keine Handlung hatte)

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Wildpony

    Wildpony

    13. March 2013 um 13:44

    Beim ersten Sonnenstrahl - Inka Loreen Minden Kurzbeschreibung Amazon: London im Jahre 1862: Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. Seitdem fühlt er sich von diesem Geschöpf beobachtet. Jahre später lernt er seinen Retter kennen und zwischen den beiden erwächst tiefe Zuneigung. Gemeinsam reisen sie nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Hindernisse, Gefahren und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen. Mein Leseeindruck: Wow............ wieder ein total faszinierendes Buch von Inka Loreen Minden - mit absolut schönen Fantasy-Elementen und einer bezaubernden Gay-Liebes-Geschichte. Man muß sie einfach gern haben die beiden Hauptprotagonisten David und den Gargoyle Zahar. Ihre Geschichte fängt mit der Rettung von David durch Zahar nach einem Mordanschlag auf seine Eltern an und findet ihre Fortsetzung in der allmäligen Annäherung zwischen den zwei männlichen Wesen und einer ständig wachsenden Liebe. Der Leser kann total mit den Beiden mitfiebern und mitfühlen.... und die Erotikszenen sind dann das Tüpfelchen auf dem i in einer super spannenden Fantasy-Story die von London nach Paris führt. Fazit: Ich habe dieses Buch wieder mit allen Sinnen genossen! Eine wunderbar erzählte Geschichte mit viel Liebe und Gefühl, spannenden Einlagen wie dem Treffen mit Jules Verne und einer etwas gemäigteren Portion an Homo-Erotik wie wir es sonst von Inka kennen. Aber gerade diese Zurückhaltung macht das Buch zu etwas ganz Besonderem und zu einer Liebeserklärung an "die wahre Liebe", die es auch zwischen zwei Männern gibt. Beim ersten Sonnenstrahl kann ich nur absolut empfehlen und es bekommt von mir uneingeschränkt in allen Punkten 5 Sterne! Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung und kann Frau Minden nur ein großes Lob aussprechen. Einfach nur super schön!

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    conneling

    conneling

    03. March 2013 um 21:35

    London in 1862 ist David mit seinen Elterrn auf der Weltausstellung unterwegs. Alles scheint normal und ruhig zu sein, aber seine Eltern werden vor seinen Augen ermordet. harmlos beginnt endet mit der Ermordung seiner Eltern vor seinen Augen. David hat es der Hilfe eines geflügelten Wesens zu verdanken , dass er nicht auch ernordet wird. David lebt zusammen mit seiner Grossmutter in einem Haus und hat in den nächsten Jahren immer das Gefühl, dass er beobachtet wird. Seiner Großmutter ist niemand und nichts aufgefallen, allerdings macht David bald die Bekanntschaft eines geflügelten Wesens, eines Gargoyle. Zwischen David und dem geflügelten Wesen entwickeln sich zarte Gefühle und sie entscheiden sich gemeinsam nach Paris zu reisen und wollen gemeinsam den Mord an David's Eltern aufklären. Sie müssen einige Hindernisse und gefährliche Situationen überstehen, was für David und Zahar nicht leicht ist sondern auch zur Beziehungsprobe wird während sie versuchen den Mord aufzuklären. Inka Loreen Minden schafft es einen von Anfang an in ihren Bann zu ziehen, ihr Stil ist flüssig und geradlinig, und man ist mitten drin und hat viele Bilder im Kopf. Zahar gefiel mir sehr gut, die Beschreibung des geflügelten Wesens und der Welt der Gargoyles war wunderschön. Inka hat ihre Hauptcharaktere sehr schön beschrieben, auch die Gefühle, die zwischen den Beiden sind werden auf ganz besondere Weise dargestellt. Sehr gefühlvoll und mit viel Niveau wird die Liebesgeschichte zwischen den Beiden, die sich erst langsam entwickelt beschrieben und dargestellt. Ein Buch welches mich überrascht hat mit einer Mischung aus Spannung und Gefühl, die Lektüre hat viel Spass gemacht, sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    leseratte...

    leseratte...

    26. February 2013 um 14:24

    London im Jahre 1862: Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. Seitdem fühlt er sich von diesem Geschöpf beobachtet. Jahre später lernt er seinen Retter kennen und zwischen den beiden erwächst tiefe Zuneigung. Gemeinsam reisen sie nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Hindernisse, Gefahren und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen. (dead soft Verlag) „Beim ersten Sonnenstrahlt“ von Inka Loreen Minden ist ein Gay Romance Roman, der die spannende und erotische Geschichte von David und Zahar erzählt. Gleich zu Beginn des Buches findet sich der Leser mitten im Geschehen wieder, denn David durchlebt die Ermordung seiner Eltern im Traum noch einmal. Beim Aufwachen spürt er, dass er nicht allein ist und will nun endlich herausfinden, wer sein geheimnisvoller Retter ist. So beginnt eine kleine Verfolgungsjagd durch das viktorianische London, in der sich schon die dunkle, geheimnisvolle und gefährliche Stimmung aufbaut, die mich während der ganzen Geschichte gefangen hielt. Besonders interessant und faszinierend fand ich auch die Beschreibung der Weltausstellung in Paris. Ich konnte mir beinahe bildlich vorstellen, über die Marsfelder zu schlendern, mir die Aquarien anzusehen und berühmte Persönlichkeiten zu treffen. Die beiden Protagonisten David und Zahar sind zum Teil sehr unterschiedlich. So lebt David relativ zurückgezogen und wirkt sehr schüchtern. Zahar hingegen ist ein starker, selbstbewusster Beschützer. Doch in ihrer Einsamkeit ähneln sie sich. Beide Charaktere sind in ihren Ängsten, Zweifeln, Hoffnungen und ihrer Entwicklung realistisch dargestellt, wodurch ich ihre Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen konnte. Außerdem beschreibt die Autorin ganz behutsam, wie sich die Liebe zwischen den beiden entwickelt, was einfach schön zu lesen war. Aber auch die Mischung aus Erotik und Fantasygeschichte ist sehr gelungen. Sie wirkt sehr ausgewogen, wodurch ich nicht den Eindruck hatte, als wären noch Erotikszenen eingeschoben worden, allein um der Erotik willen. Sie passen immer gut in den Lauf der Geschichte. Nach Aussage der Autorin ist „Beim ersten Sonnenstrahl“ ihre „harmloseste“ Geschichte. Für mich, die ich vorher noch keine Gay Romance Story oder anderweitige Erotikliteratur gelesen habe, war das genau das richtige Verhältnis aus Erotik und spannender Geschichte. Die Handlung war atmosphärisch dicht, der Schreibstil flüssig und unerwartete Wendungen überraschten mich. Die Fantasygeschichte um Gargoyles, Magier und Dämonen ist ebenso interessant wie spannende. Im Autorenpoträt heißt es „Neben einer spannenden Rahmenhandlung legt sie viel Wert auf eine niveauvolle Sprache und lebendige Figuren.“ Dies ist Inka Loreen Minden eindeutig gelungen!

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Nefertari35

    Nefertari35

    25. February 2013 um 10:54

    Beim ersten Sonnenstrahl - Inka Loreen Minden Kurze Inhaltsangabe: Daniel, ein junger Schriftsteller und höchst unbegabter Magier lebt in London, zusammen mit seiner Großmutter in einem komfortablen Stadthäuschen. Sein Vater, ein großer Erfinder und auch ein großer Magier, wurde wegen der Pläne für einen ammoniakfreien Kühlschrank ermordet und seine Mutter leider auch. Daniel selber wurde gerettet, von einem ihm unbekannten Wesen. Dieses Wesen besucht ihn immer wieder und eines Nachts gelingt es daniel, ihm zu folgen. Als er ihn findet, versteinert der Mann gerade. Es handelt sich um einen Gargoyle. Diese starken Gestalten haben einen hohen Beschützerinstinkt und haben es sich zur Aufgabe gemacht, über die Menschen zu wachen. Daniel schafft es, den Gargoyle, der ihn einmal gerettet hat, aus der Reserve zu locken. Dieser zeigt sich ihm, obwohl ihm das eigentlich verboten ist. Zahar, wie der Gargoyle heißt und Daniel fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch noch ist nicht klar, was damals wirklich passiert ist. Wird es den beiden gelingen, das Geschehene zu entschlüsseln und den vielen Geheimnissen auf die Spur zu kommen? Schreibstil: Inka Loreen Minden schreibt wunderbar einfühlsam, sinnlich, gefühlvoll und fantasievoll. Es ist ein Genuß, diese Story zu lesen. Die Genremischung von Fantasy, HomoErotik, Romance und Geschichte ist der Autorin überaus gut gelungen. Die Stroy ist stimmig und die geschichtlichen Hintergründe sind wahrheitsgetreu und sehr gut recherchiert. Manchmal hätte der Geschichte etwas mehr Action und Tiefe gutgetan. Viele Szenen, bei denen man meint, jetzt kommt es zum Showdown oder zu einem spektakulären Kampf, waren dann eher kutz abgehandelt. Die Protagonisten waren sehr gut beschrieben und glaubhaft. Es hat großen Spaß gemacht, mit den den beiden Hauptcharakteren auf Reisen zu gehen. Eigene Meinung: Mir hat die Story sehr gut gefallen und ich werde auch alsbald den ersten Teil "Herzen aus Stein" lesen und freue mich auf das Erscheinen des dritten Bandes. Die Story hat mich gefesselt, vor allem die zarte Liebesgeschichte zwischen Mensch und Gargoyle, die so gar nichts Wildes hat, es hier aber auch überhaupt nicht braucht. manche Charaktere waren mir dann aber zum Schluß hin zu seicht und drifteten ins unglaubwürdige ab. Auch das Ende des Bösewichtes der Geschichte war mir persönlich zu unspektakulär. Mir haben auch die Einzelheiten und detaillierten Beschreibungen der Weltausstellung gut gefallen, sowie das Auftreten von Jules Verne, dem großartigen Schriftsteller mit Zukunftsvisionen. Wegen der kleinen Auffälligkeiten gebe ich vier Sterne, ich fand die Story aber wirklich klasse.

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    Brina

    Brina

    23. February 2013 um 14:15

    Inhalt: Seid der junge David nach dem Besuch der Weltausstellung in London 1862, seine Eltern bei einem Überfall verloren hat und nur durch die Hilfe eines Unbekannten überleben konnte, versucht er den Grund für den Mord herauszufinden. Eines Tages begegnet er seinem unbekannten Retter wieder und stellt mit Erstaunen fest, dass dieser nicht menschlich ist. Zahar ist ein Gargoyle und darf sich den Menschen eigentlich gar nicht zeigen, doch schon lange verspürt dieser eine Bindung zu David und deshalb beschützt er ihn. Während die beiden nun zusammen auf die Suche nach der Wahrheit gehen, entwickelt sich nach und nach eine zarte Bindung zwischen den beiden. Doch plötzlich schweben sie auch in tödlicher Gefahr, denn es scheint, dass jemand mit ihren Nachforschungen nicht ganz einverstanden ist. Können die beiden das Rätsel der Vergangenheit lösen und hat ihre entstehende Liebe eine Chance? Wertung: Auch in dieses Buch bin ich wie meist gut gestartet. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte um Zahar und David war wirklich schön zu lesen. Die Autorin hat es wirklich geschafft mich in das das London und Paris des späten 19. Jahrhunderts zu entführen. Die Beschreibung der Weltausstellung ist wirklich sehr interessant gewesen und auch die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet. Toll fand ich, das Zahar und David in ihrem Abenteuer, die ein oder andere überrasche Figur getroffen haben und eine ihnen sogar bei ihren Nachforschungen geholfen hat David ist sehr jung und wenn es um die Beziehung zu Zahar geht auch sehr schüchtern, was aber auch an der Zeit in der das Buch spielt liegt, denn die Liebe zwischen zwei Männern war damals verboten und die Autorin hat diese Vorsicht und Davids Verhalten wirklich gut angepasst. Es war wirklich süß über sein zum Teil unbeholfenes Verhalten zu lesen ;) Zahar dagegen ist offener was die Beziehung angeht und wirkt auch in seiner Art deutlich erfahrener, aber auch nicht zu aggressiv oder dominant. Leider muss ich aber auch sagen, war es das womit ich dann im Allgemeinen meine Probleme hatte. Die Geschichte war sehr gut erzählt und die langsame Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren passt super zu ihnen. Aber ich muss gestehen, dass ich eher auf diese Alphamale-Typen stehe und deshalb hat mir wohl in manchen Sachen, eine etwas dominantere Art gefehlt. Die erotischen Aspekte der Beziehung, waren auch wirklich gut beschrieben, etwas zurückhaltend, aber somit natürlich wieder sehr gut an die Figuren angepasst. Langsam gewöhnten sich beide Charaktere an die körperliche Beziehung und trauen sich in dieser Hinsicht immer mehr zu, wobei die Erotik im Buch definitiv nicht zu viel Raum einnimmt. Die Geschichte rund um die Beziehung von David und Zahar, fand ich auch gut geschrieben. Man rätselt von Anfang an mit und stellt eigene Vermutungen an, wer denn hinter Davids Vater her gewesen sein könnte und warum. Leider muss ich aber sagen, dass es nicht so spannend war, dass ich das Buch hätte einem in Rutsch durchlesen müssen. Ich habe es durchaus auch weglegen können. Als weiteren negativen Punkt muss ich das Ende anführen, denn irgendwie ging mir das alles zu schnell zu Ende. Es gab sicher die ein oder andere unerwartete Wendung, aber alles in allem, war für mich dann alles zu plötzlich vorbei. Fazit: Eine wirklich süße Story, mit sympathischen Charakteren und einer tollen Geschichte. Ich denke, das Buch ist für Einsteiger in das Genre der Gay Romance wirklich gut geeignet.

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    saskia_heile

    saskia_heile

    21. February 2013 um 10:55

    INHALT London im Jahre 1862 Nach einem Besuch auf der Weltausstellung werden Davids Eltern vor seinen Augen ermordet. Ein geflügeltes Wesen, das David zuerst für einen Dämon hält, rettet ihn vor dem sicheren Tod. Seitdem fühlt er sich von diesem Geschöpf beobachtet. Jahre später lernt er seinen Retter kennen und zwischen den beiden erwächst tiefe Zuneigung. Gemeinsam reisen sie nach Paris, um den Mord aufzuklären. Die Spuren geben ihnen immer neue Rätsel auf. Dabei stoßen sie auf allerhand Hindernisse, Gefahren und seltsame Gestalten, die ihre zarte Liebe auf eine harte Probe stellen. FAZIT Eine sehr schöne romantische Geschichte die spannung mit sich bringt. Die Begegnung von Zahar und David macht ein neugierig zumal man merkt das sie sich vom ersten sehen hin verliebten, man merkt wie neugierig aber auch schüchtern sie wirkten. Vor allem macht mich neugierig was die Geschichte mit den Gargoyle auf sich hat. Die Reise die sie beide machten um dem Mord der Eltern auf dem Grund zu gehen brachte vielerlei Erfahrungen mit sich, so lernten die beiden sich näher kennen und Zahar verstand auch warum er von Nuriel gewarnt worden ist. Auch die kurzen sinnlichen aber auch erotischen Szenen von Zahar und David empfand ich als sehr schön und ich habe diese auch sehr genossen. Auch das Ende fand ich sehr gut wobei sich alles aufgeklärt hat wo noch gewisse fragen offen waren. Auch die weiteren Ereignisse die sich nach gut 6 Jahren noch abspielten zeigten das die schlimmsten Ereignisse vergessen waren und jeder wieder seinen Aufgaben nach ging. Ich möchte auch nicht zu viel verraten man siollte die Geschichte einfach lesen, mich hat sie fazieniert auch wenn ich sagen muß für mich sind die Eindrücke einer Gayromance noch neu aber ich weiß mich werden weitere dieser Geschichte wohl magisch anziehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Sonnenstrahl" von Inka Loreen Minden

    Beim ersten Sonnenstrahl
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    17. February 2013 um 18:24

    Buchinhalt: 1862, die zweite Weltausstellung findet in London statt und der junge David besucht mit seinen Eltern die Exposition. Auf dem Heimweg wird die Familie überfallen, die Eltern getötet und die Erfinderpläne des Vaters zu einem neuartigen Kühlschrank gestohlen. David kommt mit dem Leben davon, weil ein mysteriöses geflügeltes Wesen ihm das Leben rettet. David hält das Geschöpf zunächst für einen Dämon und hat große Angst. Fünf Jahre später, David lebt inzwischen bei seiner Großmutter, begegnet ihm das Wesen wieder: Zahar , ein Gargoyle, ein Geschöpf, das tagsüber versteinert und nur nach Sonnenuntergang lebendig ist. Als die beiden jungen Männer aufeinandertreffen, spüren beide eine große Anziehungskraft zueinander, aus der sich bald eine zarte Bindung entwickelt. David ist schüchtern und zurückhaltend, doch Zahar geht behutsam auf seinen Freund ein und die beiden werden schließlich ein Paar. Zusammen gehen sie dem Mord an Davids Eltern auf den Grund und mithilfe eines Schriftstellers und Magiers decken sie Unglaubliches auf: die Wahrheit könnte grausamer nicht sein. Hat die junge Liebe überhaupt eine Chance? Persönlicher Eindruck: „Beim ersten Sonnenstrahl“ ist meine zweite Gay Romance. Die Geschichte von der Liebe zwischen zwei gleichgeschlechtlichen Partnern ist eine besondere, spezielle Leseerfahrung - doch warum soll es immer nur ein Mann und eine Frau sein, die ein Paar sind? Die Geschichte von David und Zahar überzeugt mit tiefgängigen Charakteren, einer atemberaubenden Hintergrundgeschichte und einer gewählten, niveauvollen Sprache; die Handlungen der Personen sind nachvollziehbar und auch in den Erotikszenen ist die Sprache nie plump. Die Liebesgeschichte ist absolut berührend und gefühlvoll. Gargoyles tauchen in der Fantasyliteratur noch eher selten auf, weswegen diese ungewöhnliche Liebesgeschichte ein besonderes mystisches Wesen näher beleuchtet und in den Fokus rückt. Auch das Paar Nuriel / Zuhra gewährt einen Einblick in die „steinerne Welt“ und hält noch reichlich Stoff für eine weitere Geschichte bereit. Der History-Hintergrund um die Weltausstellungen des 19. Jahrhunderts ist spannend und anschaulich geschildert, der Gastauftritt berühmter historischer Personen wie Jules Verne oder Victor Hugot passen vortrefflich in die Geschichte und die Hintergründe dazu sind brilliant recherchiert. Alles in allem eine überaus gelungene Mischung zwischen Fantasy, History und Romance mit einem ganz besonderen Liebespaar, das uns hoffentlich noch weitere Geschichten bescheren wird! Absolute Leseempfehlung, auch für Einsteiger, die gerne mal ein neues Genre entdecken würden. Volle Punktzahl!

    Mehr
  • weitere