Inka Loreen Minden Herzen aus Stein

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(42)
(11)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Herzen aus Stein“ von Inka Loreen Minden

Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer. Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein.

Ein Fantasybuch nach meinen Geschmack. 100%ige Weiterempfehlkung

— Nordlicht69

Super schöner Fantasy Roman. Man muss ihn gelesen haben.

— MelinaSchildberg

Super interessant. Super sexy!

— Einhornsusi

Stöbern in Fantasy

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Allen die gerne düstere Fantasy lesen, und kein Problem mit blutigen und brutalen Szenen haben, kann ich das Buch empfehlen.

Nenatie

Bitterfrost

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Akademie-Feeling

Lielan

Das Erwachen des Feuers

Ein gesunder Mix aus Fantasy, Steampunk und Abenteurroman

Ally91

Rosen & Knochen

Ein Buch, dass mich vom ersten Moment an sofort in seinen Bann gezogen hat. Ich bin mehr als überrascht wie gut es ist.

Lucy-die-Buecherhexe

Kill Baxter. Showdown in Cape Town

Geiler und besser hätte die Reihe nicht enden können.

MaryKate

Der Schwarze Thron - Die Königin

Eine bildgewaltige Fortsetzung, die ein großes Lesevergnügen mit tollen Charakteren und einer einzigartigen Handlung verspricht!

FireheartBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herz aus Stein Wächerschwingen Teil 1

    Herzen aus Stein

    Hathor

    Inhalt: Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein. Meine Meinung Wie nicht anders zu erwarten, wieder ein sehr gefühlvoller erotischer Fantasie Roman der Autorin. Die Story ist fließend geschrieben und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Die Mischung aus Liebesgeschichte und Erotik ist nicht zu aufdringlich noch zu übertrieben. Ich bin in der Lage gewesen, mich in die Protagonisten hinein zu versetzen und mit ihnen mitzufühlen, was mir persönlich immer sehr wichtig bei einem Buch ist, da sonst schnell die Charaktere an Niveau verlieren. Es kommen nicht nur Engel und ­Gargoyle vor, auch hat die Autorin Magier und Dämonen mit hinzugefügt, was wirklich zu einem Lesevergnügen wird. Und für mich ganz wichtig ein wunderschönes Happy End­!Herzen aus Stein ~Wächterschwingen ist ein in sich abgeschlossener Teil. Inhalt: Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein. Meine Meinung Wie nicht anders zu erwarten, wieder ein sehr gefühlvoller erotischer Fantasie Roman der Autorin. Die Story ist fließend geschrieben und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Die Mischung aus Liebesgeschichte und Erotik ist nicht zu aufdringlich noch zu übertrieben. Ich bin in der Lage gewesen, mich in die Protagonisten hinein zu versetzen und mit ihnen mitzufühlen, was mir persönlich immer sehr wichtig bei einem Buch ist, da sonst schnell die Charaktere an Niveau verlieren. Es kommen nicht nur Engel und ­Gargoyle vor, auch hat die Autorin Magier und Dämonen mit hinzugefügt, was wirklich zu einem Lesevergnügen wird. Und für mich ganz wichtig ein wunderschönes Happy End­!Herzen aus Stein ~Wächterschwingen ist ein in sich abgeschlossener Teil. Cover: sehr ansprechend Fazit: ***** Sterne von mir Kann ich jedem empfehlen der gerne Fantasy mit Liebe und einem Schuß Erotik liest. 

    Mehr
    • 3

    Hathor

    03. May 2015 um 10:11
  • Auftakt der Wächterschwingen-Serie

    Herzen aus Stein

    MelinaSchildberg

    03. October 2014 um 12:41

    Zum Inhalt: Noir, ist seit der Ermordung ihrer Familie auf der Flucht - die einzige Überlebene einer mächtigen Hexenfamilie. Der Gargoyle Vincent Balentine beschützt sie ohne ihr Wissen Tag und Nacht. Bei einer ihrer Dämonen-Tötungs-Aktionen, unterschätzt Noir die Lage und gerät in einen Hinterhalt. Vincent gibt seine Deckung auf und beschützt sie. Er, welcher seit Jahren in Noir verliebt ist, darf sie jedoch nicht berühren mit Menschenhänden, da sonst alles lebendige zu Stein wird. Zudem wird er in seiner eigenen "Rasse" ausgegrenzt, da er nur zu Hälfte Gargoyle ist. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach Ceros, den stierköpfigen Dämon, da er maßgeblich am Tod ihrer Eltern, an der Entführung ihres Brudes und an der Entwendung eines mächtigen magischen Artefaktes beteiligt war. Charaktere: Hier ist für jeden Fantasy-Fan was dabei! Ob Gargoyle, Engel, Dämon oder Magier. Dabei werden sie von Inka Loreen Minden auf den ersten Blick sehr klischeehaft dargestellt (Engel=rein, keine niederen Gelüste etc.), auf den zweiten Blick jedoch, taucht man in eine wunderschöne, lebendige Welt, voller Neuentdeckungen ab und nichts ist so, wie es zu Anfang erscheint. Man fühlt mit und taucht erst aus der Geschichte richtig auf, wenn sie vorbei ist. (vorher Loseisen ist nicht ;)) Erzählperspektive und Lesefluss: Durch die wechselnde Erzählperspektive, wird der Lesefluss keineswegs unterbrochen, sondern der Lesehorizont erweitert! Ständig entdeckt man neues bei den Protagonisten und ich verliebte mich immer wieder ein Stück mehr. Inka Loreen Minden schafft es mich mit kleinen Anekdoten zum schmunzeln oder sogar zum lachen zu bringen, in brenzligen Situationen mit zufiebern, und natürlich bei ihren erotischen Szenen, Herzklopfen und ein "Kopfkino" hervorzurufen!!! Dabei wird die ganze Palette Erotik bedient, vom "stinknormalen" Sex bis hin zu etwas SM (was mir persönlich super gefiel und dieses Gewisse etwas mitbrachte) Fazit: Auf 400 Seiten (normales TB rund 650 Seiten) findet sich ein wunderbarer Plot, geballte Erotik, Charaktere zum Lieben und bis zum Schluss ein Lesevergnügen, welches man sich immer wieder "antun" kann. Der zweite Band brennt bei mir schon darauf gelesen zu werden! Eine absolute Leseempfehlung, 5Sterne ♥

    Mehr
  • Leserunde zu "Dark Element - Steinerne Schwingen" von Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

    katja78

    Vampire waren gestern –                                  jetzt kommen die Gargoyles! Ein bisschen Jenseits von Gut und Böse, attraktiv und äußerst Wortgewand  So präsentiert sich der neue Reihenauftakt  "Dark Elements" von Jennifer L. Armentrout Bewerbt euch jetzt zur Leserunde und taucht ein, in die Welt der Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft! Leseprobe PDF Es gibt auch eine Vorgeschichte zum Buch, die als E-Book erhältlich ist: Das Prequel zur Serie exklusiv als MIRA eBook: "Dark Elements - Bittersüße Tränen" Zur Autorin Ihre ersten Geschichten verfasste Jennifer L. Armentrout im Mathematikunterricht. Heute ist der bekennende Zombie-Fan New York Times-Bestsellerautorin und schreibt Fantasy- und Liebesromane für Jugendliche und Erwachsene – und denkt nicht mehr an die schlechten Mathenoten von damals … Wir suchen nun 15 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben! Bewerbungsfrage: Gut oder Böse, weicher Kern oder hart wie Stahl? Wie sollte euer männlicher Protagonist sein? Über ein Feedback zur Leseprobe würden wir uns sehr freuen! Zeitgleich stelle ich euch das Buch mit meiner Meinung auch auf Ka-Sas Buchfinder vor in unseren "52 Wochen - 52 Buchreihen". Dort habt ihr auch noch mal eine Chance auf einen Buchgewinn. Bewerbung dort bis 7.9.2014 Schaut auch gerne im aktuellen Herbstprogramm von Mira Taschenbuch rein, vielleicht haben noch weitere schöne Lesehäppchen für euch! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!           Katja von Ka-Sas Buchfinder *** Wichtig *** *Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches) Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt (Inhalt des Buches ist keine Rezension) http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 375

    Avirem

    27. September 2014 um 20:34
    Beitrag einblenden
    Kendra schreibt Ich noch gar keins, ich kenne Gargoyles bislang nur aus dem

    Meine Gargoyleserfahrung sammelte ich hier ...

  • Leserunde zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    Arwen10

    In der Leserunde Vamps und mehr startet zum 18.09. 2012 die Leserunde "Herzen aus Stein" in Begleitung der Autorin Inka Loreen Minden. Der Sieben Verlag stellt uns für die Leserunde insgesammt 6 Freieexemplare zur Verfügung, 4 gedruckte Exemplare und 2 E-Books (Format pdf, mobipocket, epub). An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Sieben Verlag für die großzügige Unterstützung der Leserunde ! Zum Inhalt: Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent Balantine einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein. Mindesalter 16 Jahre ! Bewerbt euch bitte bis zum 04.09.2012, 12 Uhr und gebt bitte an , ob gedrucktes Buch oder E-Book gewünscht wird. Danach erfolgt die Verlosung der Freieexemplare. Vorrausetzung für ein Freieexemplar ist wie immer die aktive Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension nach dem Lesen. Für eine weite Verbreitung sind Autorin und Verlag sehr dankbar ! Beantwortet folgende Frage: Kennt ihr schon Bücher von Inka Loreen Minden ?

    Mehr
    • 357
  • Tolles Buch!

    Herzen aus Stein

    herminefan

    29. September 2013 um 13:58

    Inhaltsangabe: Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent Balantine einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein. Zum Autor: Inka Loreen Minden, die auch unter den Pseudonymen Lucy Palmer sowie Mona Hanke Erotik und Loreen Ravenscroft Romantasy schreibt, ist eine bekannte deutsche Autorin erotischer Literatur. Neben einer spannenden Rahmenhandlung legt sie viel Wert auf eine niveauvolle Sprache und lebendige Figuren. Erotik, gepaart mit Liebe, Leidenschaft und Romantik, ist in all ihren Storys zu finden, die an den unterschiedlichsten Schauplätzen spielen. Cover: Das Cover gefällt mir echt gut, es ist eher ein bisschen dunkel, aber es passt super zum Inhalt, da ein Mann zu sehen ist und im Hintergrund eine Steinstatue. Idee/Handlung: Die Idee hat mich echt sehr gut gefallen, Gargoyle sind Wesen, von denen ich bis jetzt eigentlich gar nichts gelesen habe. Auch, dass Vincent ein Mischwesen ist und was dadurch mit ihm passiert, ist ziemlich interessant und man merkt, dass die Autorin das gut durchdacht hat. Die Handlung an sich war ziemlich spannend, dadurch, dass auch immer in verschiedene Sichten gewechselt wurde und mehrere Rückblicke geschrieben wurden. Es war genau die richtige Mischung, zwischen Liebe, Erotik, Spannung, Action und Geheimnissen. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin war angenehm, ich bin über keine Sätze gestolpert und ich konnte mir immer alles gut vorstellen. Er war jetzt  nicht sonderlich außergewöhnlich, aber auch nicht langweilig. Charaktere: Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, denn sie waren alle unterschiedlich und wirkten ziemlich echt. Noir ist ziemlich mutig, sturköpfig und misstraut generell den meisten Leuten, vor allem Dämonen. Denn diese haben ihre Eltern umgebracht und ihren Bruder entführt. Ich habe auf jeden Fall immer gerne die Teile aus ihrer Sicht gelesen, denn sie war trotzdem sympathisch. Vincent war der typische Beschützertyp, er hätte selbst sein Leben für Noir geopfert und war eher etwas vorsichtiger. Auch er war mir ziemlich sympathisch und ich fand es ziemlich beeindruckend, dass er jahrelang nur aus der Ferne auf Noir aufgepasst hat und ihm das nie überdrüssig wurde. Auch Kara mochte ich, denn sie war ein lieber Engel, der versucht die zu beschützen, die sie brauchen und der selbst einen Erzfeind von ihr, einen Dämonen, nicht einfach umbringen kann. Ash war da etwas selbstsüchtiger, trotzdem  mochte ich auch ihn, denn er war zwar eigentlich ein „Bösewicht“, aber nach und nach merkt man, dass er doch nicht so böse ist. Auch wie die Charaktere miteinander agiert haben, fand ich sehr gut zu lesen. Meinung: Also erstmal will ich sagen, dass es eins der besten Bücher war, das ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich hab es im Urlaub verschlungen und es hat mir ein paar süße Stunden geschenkt. Ich finde es war eine super Mischung zwischen, Liebe, Sex, Spannung und Fantasy. Die Charaktere waren echt toll und auch die Handlung an sich war ziemlich gut.

    Mehr
  • Mit viel Spannung, prickelnder Erotik und sehr romantischen Liebesszenen

    Herzen aus Stein

    Lielan

    30. April 2013 um 22:13

    Inka Loreen Mindens erster Band "Herzen aus Stein" der Reihe "Wächterschwingen" hat sich als Leseüberraschung herausgestellt. Ich hatte hinter dem Cover und der Kurzbeschreibung eine relativ einfache, aber schöne und entspannende Liebesgeschichte mit erotischem Tatsch erwartet. Aber mit einer Geschichte, die so viel Tiefgang hat, hätte ich keinesfalls gerechnet und bin dementsprechend hin und weg. Zuallererst möchte ich Inka Loreen Mindens Kreativität und Beschreibungskunst loben. Ich bin hellauf begeistert von ihren Orts- und Personenbeschreibungen. Der Leser kann sich durch ihren Schreibstil alles live und in Farbe vorstellen - wirklich toll. Natürlich gibt es für die Handlungsorte London und Paris auch noch einmal Pluspunkte. Ich liebe beide Städte und ich habe das Gefühl mitten im Stadtleben zu sein. Auch ansonsten gefällt mir der Schreibstil der Autorin sehr. Ihre Liebe zum Schreiben schlägt einem mit jeder gelesenen Zeile entgegen. Aufjedenfall ist "Herzen aus Stein" absolut kein Buch zum Entspannen. Denn durch die ständigen Wechsel von Spannung zu Romantik zu Spannung zu Erotik. Da wird einem ständig heiß und kalt. Richtige Schweißausbrüche hatte ich, so sehr habe ich mitgefiebert. Der Großteil der Handlung dreht sich darum, dass die Protagonistin Noir, welche eine Hexe ist, nach dem Dämon sucht, welcher ihren Bruder entführt hat. Außerdem will sie sich fürchterlich an ihm rächen, weil er während dieser Entführung ihre Eltern getötet hat. Auf ihrem Weg wird sie von ihrem ständigem Schatten Vincent begleitet. Dieser ist ein Gargoyle und von der ersten Minute in sie verliebt, außerdem ist er dazu auserkoren Noir zu beschützen. Aber natürlich werden den beiden so einige Steine in den Weg gelegt, denn ansonsten wäre die Liebesgeschichte nur halb so aufregend. Zum Beispiel wird alles Lebendige was Vincent berührt zu Stein, dadurch fällt es natürlich nicht leicht diesen zu lieben. Und noch ein Lob an die Autorin. Bisher ist dies definitiv das ERSTE Buch, welches ich kenne, über das Fantasywesen "Gargoyle". Also etwas vollkommen Neues für mich. Und dann noch so etwas Gutes! Sehr schön finde ich die verschiedenen Handlungsstränge. Denn neben den Protagonisten, Noir und Vincent, gibt es noch ein zweites Päärchen. Der Dämon Ash und das "Engelchen" Kara haben beinahe so tragende Rollen wie die Protagonisten. Dadurch, dass der Leser immer wieder zwischen den einzelnden Charakteren hin und her springt wird die Spannung ins unermässliche gesteigert. Nun komme ich zu dem wohl kribbelstem Thema dieses Romans: der Erotik. Hui, Inka Loreen Minden fährt hier einiges auf um ihre Leser zu verzaubern mit den wohl teilweise sehr erotischen Szenen. Hier bleibt kein Platz mehr zum Selbstausmalen ;). Einige Szenen gehen sogar in die SM Richtung. Trotzdem sind die "Liebesszenen" keinesfalls abstoßend oder brutal, eher dunkel und mystisch und sehr prickelnd! Bis zur letzten Seite bleibt es spannend und natürlich sehr romantisch. Natürlich hält auch das Ende die Spannung und lässt noch einige Fragen offen, sodass sich die Autorin noch viele neuen, interessanten Handlungsstränge und Optionen offen lässte. Ich bin sehr gespannt, wie es wohl im zweiten Band "Dunkle Träume" weiter gehen wird.

    Mehr
  • Dieser Roman ist wie ein Rausch ...

    Herzen aus Stein

    Schnuffelchen

    20. March 2013 um 15:01

    Inhalt: Noir ist die letzte eines großen Hexengeschlechts. Vincent ist ein Gargoyle. Sie jagt die Dämonen, welche ihre Familie auf dem Gewissen haben. Er versucht sie zu beschützen. So sehr Vincent Noir auch begehrt, er darf sie nicht berühren. Den er steht unter einem Fluch und alles verwandelt sich in Stein, was ihm zu nah kommt. Meine Meinung: Inka, du bist die Beste. Dieser Roman ist wie ein Rausch - leidenschaftlich, spannend, romantisch, erotisch, humorvoll - hab ich irgendwas vergessen? Noir ist ein toller Charakter. Ihre Kraft holt sie sich auch ihrer Rache. Sie ist stark und mutig. doch dabei trotzdem verletzlich. Vincent ist einfach nur süß und heiß. Er ist stark und mutig und trotzdem furchtbar schüchtern. Er würde alles für Noir tun und am liebsten würde er auch alles mit ihr tun. Er würde sogar für sie sterben. Die Geschichte der Beiden hat alles was man sich wünschen kann - eine tragische Familiengeschichte, ein mysteriöses Geheimnis und eine Liebesgeschichte, die keine sein darf. Es geht um Verlust der Unschuld (und das in nicht nur einer Hinsicht), um Rache und um große Geheimnisse. Noirs Gabe hat mich zu so manchem Schmunzler verleitet, gerade im Umgang mit Vincent, sorgt diese immer wieder für unfreiwillig komische Zwischenspiele. Vincent ist die eigentlich die tragische Figur. Schon früh zur Weise geworden, wird er von seinem Clan nicht akzeptiert, sondern eher gefürchtet. Dabei möchte er nur Teil einer Familie sein. Als er Noir endlich "gefunden" hat, ist sein Leben fast vorbei. Im ersten Teil der Geschichte, muss ich gestehen, kam meine Ungeduld hervor und vermieste mir ein wenig das Anhimmeln, welches Vincent Noir angedeihen lies. Zum Glück hat uns die Autorin in dieser Phase ein anderes Paar präsentiert - den Engel Kara und der Dämon Ash. Beide mit einer rätselhaften Vergangenheit behaftet, fühlen beide sich zueinander hingezogen, ohne zu wissen, weshalb. Und sie tänzeln nicht solange umeinander wie Noir und Vic, was wir Ash dämonischer Ausstrahlung zu verdanken haben. Doch auch ihre Zuneigung steht unter keinem guten Stern. Alle 4 Schicksale werden durch ein geheimnisvolles Artefakt an einander gebunden. Auch wenn die erotische Komponente definitiv nicht zu leugnen ist ( wo Inka L. Minden drauf steht, ist halt auch Inka L. Minden drin), so steht doch die Geschichte definitiv im Vordergrund. Das Zueinander und Miteinander zu den Parteien, ihr Vergangenheit und Gegenwart sogar ihre Zukunft, auch wenn diese bei einigen Charakteren sehr ungewiss ist. Dies alles schafft Spannung bis zum Schluss. Die erotischen Teile der Geschichte sind wieder voller Gefühl und voller Humor, trotzdem expliziert und direkt auf den Punkt gebracht. Etwas was nicht viele Autoren/ Autorinnen können, was ich leider auch schon feststellen musste. Zu meinem Glück hat mich in diesem Punkt die Autorin noch nie enttäuscht. Die Spielarten in diesem Buch sind auch für Einsteiger sehr gut zu lesen. Ein wenig Verführung der Unschuld (oder auch nicht ganz so wenig, wenn ich da an den Engel denke), ein wenig Fesseln, also nichts was nicht seit Shadeys of Grey auch schon in der BILD-Zeitung stand. Allerdings auf einem wesentlich höheren Niveau. Ich freue mich jetzt schon auf Band 2, auf den ich aber noch bis Sommer 2013 warten muss. http://schnuffelchensbuecher.blogspot.de/2012/11/inka-loreen-minden-herzen-aus-stein.html

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    Silence24

    Eine sehr gelungene Geschichte von Inka Loreen Minden. Ich hatte bisher noch keine Geschichte über Gargoylen gelesen und bin echt begeistert. Es war alles mit dabei. Spannung, Erotik und was fürs Herz. 5 Sterne von mir!!! Noir ist eine Hexe und auf der Jagd. Sie will den Dämon finden und töten, der einst ihre Eltern getötet hat. Und sie hofft ihren Bruder Jamie noch lebend zu finden. Ihn hat sie in der Unterwelt zurück gelassen und floh, mitsamt einer Hälfte eines Amuletts. Dem Stierdämon ist es gelungen, eine Hälfte des Amuletts an sich zu reißen. Doch er darf nie die 2te Hälfte bekommen. Denn dann ist die gesamte Menschheit in großer Gefahr. Was Noir nicht ahnt ist, dass sie einen heimlichen Beschützer hat. Vincent ist halb Gargoyle und halb Mensch. Er passt schon seit 10 Jahren auf sie auf und ist ihr komplett verfallen. Doch er darf sich ihr niemals zeigen oder gar sich mit ihr vereinen. Denn sonst würde sein Klan ihn verstoßen. Als Noir aber in einen Dämonenhinterhalt gerät, gibt Vince seine Deckung auf, um sie zu beschützen. Er hat Angst sie könnte ihn auch für ein Monster halten. Doch dem ist nicht so. Noir fühlt sich auch sehr zu ihm hingezogen. Und endlich erkennt sie die Stimme, die sie schon seit Jahren in ihrem Kopf hört. Es war Vince Stimme. Den Noir kann die Gedanken der Menschen hören und wenn Vince sich in einen Mensch verwandelt, hört sie jede seiner Sehnsüchte. Und alle haben mit ihr zu tun..........

    Mehr
    • 2

    leseratte69

    10. January 2013 um 13:20
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. January 2013 um 16:52

    Inhalt: Noir ist eine Hexe und auf der Flucht vor Dämonen, die ihre Familie auslöschten. Getrieben von Rache und dem Gedanken ihren kleinen Bruder Jamie noch lebend zu finden, versucht sie alles um den Mörder ihrer Familie zu finden. Was sie jedoch nicht weiß: Vincent – ein Gargoyle – beschützt sie. Als sie allerdings in eine lebensgefährliche Situation gerät muss er sich ihr zeigen und plötzlich ist alles anders. Vincent liebt Noir seitdem er sie zum ersten Mal gesehen hat. Aber Gargoyles dürfen sich nicht mit Menschen einlassen. Vor allem Vincent nicht, denn er steht unter einem Fluch: Alles Lebende wird unter seiner Berührung zu Stein. Kara ist ein Engel und mit einer besonderen Aufgabe betraut. Sie soll Noir treffen und ihr ein magisches Artefakt übergeben. Doch dann trifft sie Ash, der auf die Hexe wartet. Einen verboten gut aussehenden Dämon. Die beiden sind sofort Feuer und Flamme, doch Ash verfolgt auch noch ein anderes Ziel. Er will das Artefakt um sein Schicksal zu ändern. Meinung: “Herzen aus Stein. Wächterschwingen” ist der Auftakt einer neuen Reihe von Inka Loreen Minden. Seit “Beim ersten Sonnenstrahl” bin ich ein absoluter Fan von Gargoyles, dieser starken und animalischen Beschützer! Dieses Geschichte ist eine perfekte Mischung aus Spannung, Romantik, Liebe, Witz, Action, Fantasy und Erotik! Eine explosive Mischung. Es gibt zwei Handlungsstränge, die sich abwechseln und ergänzen. Einmal die Geschichte um Vincent und Noir und zum anderen die von Kara und Ash. Beide Geschichten sind einzigartig, wunderschön und durch das Artefakt eng miteinander verwoben. Die Spannung wird von der ersten bis zur letzten Seite gehalten und es wird nie langweilig. Manchmal konnte ich gar nicht so schnell lesen wie ich wollte, um zu wissen wie es weitergeht. Die Charaktere sind grandios. Besonders Vincent hat es mir angetan. Stark und doch so unschuldig, unsicher und schüchtern. Mit Noir hatte ich am Anfang Schwierigkeiten warm zu werden, aber ihre Entwicklung ist super gelungen. Am Anfang wirkt sie kalt und verschlossen und dann bröckelt die Fassade nach und nach und zum Vorschein kommt eine liebenswerte Protagonistin. Ash und Kara sind ebenfalls total sympatisch und authentisch. Er, der sexy Dämon und sie, der heiße Engel. Das kann ja nur knallen! Ich bin gespannt wie es weitergeht. Fazit: Heiß, heißer, Inka Loreen Minden!

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    kleeblatt2012

    28. December 2012 um 17:26

    Vincent ist der Beschützer von Noir, einer Hexe und unsterblich in sie verliebt. Doch Noir weiß nichts davon. Er hilft im Hintergrund, denn er darf sich ihr nicht zeigen. Das Unvermeidliche geschieht jedoch, als Vincent Noir zur Hilfe eilen muss, da diese von einer Horde Dämonen angegriffen wird. Noir fühlt sich von Anfang an zu Vincent hingezogen, gesteht sich die Gefühle jedoch nicht ein, da sie den Mörder ihrer Eltern sucht und ihren Bruder Jamie, der von einem Dämon entführt wurde. Und auf Vincent ruht ein Fluch: denn alles lebendige, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein. Die erotische Geschichte spielt in verschiedenen Teilen Europas. Schottland, England, Deutschland und Italien werden zu Schauplätzen von Dämonen, Hexen, Gestaltwandlern und Menschen, die nur eines verbindet: ihre Vergangenheit zu rächen, ihre Zukunft zu ändern und die Herrschaft an sich zu reißen. Inka Loreen Minden schafft es geschickt, alles miteinander zu verbinden und am Ende einen großen Showdown zu veranstalten, der einem den Atem raubt. Dies ist mein zweites Buch von der Autorin und ich muss sagen, dass sie mich nun endgültig überzeugt hat. War ich von „Engelslust“ schon fasziniert, hat sie mit ihrem neuen Roman „Herzen aus Stein“ eine Welt geschaffen, die mich nicht loslässt. Vor allem der Gargoyle Vincent mit seiner ruhigen, besonnenen Art hat es mir angetan und ich muss gestehen, dass ich mich ein klein bisschen in ihn verliebt habe, denn Gargoyles gehören mit zu meinen Lieblings-Fantasy-Figuren. Der Schreibstil ist einzigartig, verbindet er doch die Liebe zum Detail mit den Fantasy-Elementen sowie den erotischen Szenen zu einem Mix aus Spannung und Spaß. Denn das hat das Buch vermittelt: Spaß am Lesen und an der Geschichte selbst. Die Charaktere sind ausgeprägt dargestellt und man hat sich mit ihnen gefreut, mit ihnen gelitten und gekämpft. Die erotischen Szenen sind geschmackvoll beschrieben und man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, sich in einem billigen Film zu befinden, sondern in einem Blockbuster der schönsten Art. „Herzen aus Stein“ ist der erste Teil und ich bin mächtig gespannt, wie die Autorin die Geschichte weiterspinnen will. Zum Ende hat sie sich einiges offen gelassen, das sehr ausbaufähig ist. Fazit: Eine Autorin, die ich jetzt definitiv weiterverfolgen werde, da mir der Schreibstil sehr zusagt und das Kopfkino einiges zu tun hat. © sina frambach

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    Wildpony

    04. December 2012 um 13:09

    Herzen aus Stein - Wächterschwingen 1 von Inka Loreen Minden Kurzbeschreibung Amazon: Eine Hexe auf der Flucht vor grausamen Dämonen - Ein Gargoyle, ihr heimlicher Beschützer Niemals darf er sich ihr zeigen, niemals darf er sich in sie verlieben, die Konsequenzen wären verheerend. Doch das Schicksal hat andere Pläne. Noir LeMar, die letzte Überlebende eines Hexenklans, ist auf der Flucht vor Dämonen, die einst ihre Familie auslöschten. Sie weiß nicht, dass sie in dem Gargoyle Vincent einen heimlichen Beschützer hat, der sie Tag und Nacht bewacht, während sie versucht, die Mörder ihrer Eltern zu finden. Um Noirs Leben zu retten, muss Vincent seine Deckung aufgeben. Auch wenn zwischen den beiden sofort eine unwiderstehliche Anziehungskraft herrscht, dürfen sie niemals ihrer Leidenschaft freien Lauf lassen. Denn Vincent wurde mit einem Fluch belegt. Alles, was er in seiner menschlichen Gestalt berührt, wird zu Stein. Mein Leseeindruck: Ein Meisterwerk des romantischen Fantasy-Romans! Liebevoll und tiefgehend geschrieben - romantisch und mystisch - einfach Fantasy vom Feinsten! Wieder einmal hat mich die Autorin Inka Loreen Minden von ihren einfühlsamen Schreibtalent überzeugen können. Die Figuren und Hauptprotagonisten aus Wächterschwingen 1 kommen sehr sympatisch rüber und man sinkt einfach in die Geschichte hinein und lebt sie. Wie immer ist die bildhafte Sprache und die Handlung liebevoll von Inka gewählt und die Geschichte nimmt einem einfach in den Bann und lässt den Leser bis zur letzten Seite nicht mehr heraus. Man fiebert mit den Hauptprotagonisten mit und hofft und bangt auf ein gutes Ende und die erfüllende Liebe. Schön finde ich daß es eine Fortsetzung geben wird und freue mich jetzt schon darauf. Das Cover das Buches ist übrigens super schön und romantisch.... und ich habe auch entdeckt daß das Folgecover diesem hier in nichts nachsteht. 5 Sterne für ein absolut tolles Fantasy-Erlebnis! Werde es absolut weiter empfehlen und freue mich jetzt schon auf Wächterschwingen 2!

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    NiliBine70

    26. October 2012 um 09:55

    Inhalt: Noir muss sich versteckt halten, denn sie ist eine Hexe, die in Familientradition etwas bewahrt, hinter dem die Dämonen her sind und niemand darf wissen, dass sie überhaupt noch lebt. Dämonen hatten ihre Familie zerstört, ihren Bruder entführt und in die Unterwelt mitgenommen, als sie noch ein Kind war. Doch nun ist sie eine junge Frau, bildhübsch und kämpferisch, ausgestattet mit einem Wissen um Zauberei, das ihr schon oft geholfen hat, das Böse zu beseitigen. Sie ahnt nicht, dass seit 10 Jahren nunmehr ein Beschützer stets an ihrer Seite ist, der sie nicht ein Sekunde aus den Augen lässt. Sie hört nur Gedanken von jemandem, der sich nach ihr sehnt, sie berühren will, sie lieben will und sich doch nie zeigt. Dieser jemand ist Vincent, ein Gargoyle, besser gesagt ein einmaliger Mischling, der aus der Liebe eines Gargoyles zu einer Frau entstanden ist und nun die Hexe Noir beschützt, da sie etwas bewacht, was in den falschen Händen die Herrschaft des Bösen bedeuten würde. Doch darf sie dieses nicht erfahren, ihn nicht sehen, denn er selbst empfindet sich als abstoßend, selbst in seiner menschlichen Gestalt, die er sehr wohl annehmen kann. Eines Tages reist Noir in eine Gegend, wo sie glaubt, die Spur ihres Bruders aufnehmen zu können und die Mörder ihrer Eltern ebenso stellen zu können. Doch es handelt sich um eine Falle und so steht Vincent ihr abermals zur Seite, doch diesmal entdeckt Noir ihn und plötzlich erkennt sie auch, wessen Gedanken sie begleiten, wer sie so sehr begehrt, dass auch ihre Sehnsüchte wachsen und sie fast zu übermannen drohen. Auch wenn es nicht sein darf, Noir und Vincent zieht es zueinander hin, als wären ihre Körper Magneten, die unaufhörlich aufeinander zu fliegen. Bei aller Gefahr, die durch einen Fluch von Vincent ausgeht, die Lust, die die beiden verbindet, scheint alles zu überwinden und da ist noch so viel mehr… Die Geschichte rund um Noir ist eng verknüpft mit der um Ash und Kara, einen Dämon und einen Engel, die ebenfalls nicht voneinander lassen können und auch dort knistert es und ist die erotische Spannung fast unerträglich zwischen den unschuldigen Buchdeckeln. Die beiden umgibt ebenfalls die Aura der Geheimnisse, die sich allerdings Stück für Stück entblättern, genau, wie die einzelnen Protagonisten. Doch wie man erkennen kann, ist dies nur ein erster Teil einer Reihe und so wird noch lange nicht alles entschlüsselt, noch lange nicht alle Geheimnisse offenbart und Verbindungen verraten. So darf man sich freuen und gespannt sein, wenn es denn hoffentlich bald weitergeht! Meine Meinung: Erotik, die jedes Herz erweicht, auch die aus Stein! Dies ist wieder mal ein Buch wo ich buchstäblich von vorne anfange, beim Cover. Man sollte nicht davon ausgehen, dass so ein tolles Cover –was eindeutig für Frauenlektüre spricht zwinker- auch für eine tolle Geschichte bürgt. Umso schöner, wenn es denn so ist. Hier kann man netter Weise gleich die Verbindung ziehen, Gargoyle und der hübsche Kerl nebeneinander, das ist eine der Hauptfiguren und frau versteht gleich, wieso Noir sich dem Gargoyle nicht entziehen kann und ihn in einer Tour anfassen mag. Toll gewählt, das Bild! Die fantastische Seite der Story ist wunderbar, alles kommt zum Zuge, die Engel, die Dämonen, Hexen, Magier, Gargoyles…einfach ein wunderbar breit gefächertes Spektrum an Figuren, was bestimmt in den Folgebänden noch weitaus mehr zum Tragen kommt, davon bin ich überzeugt. Und die Charaktere der Figuren sind so mannigfaltig und nicht eingleisig geschaffen, das offensichtlich Böse hat auch manchmal eine andere Seite, die man als Leser erleben darf und somit seine Meinung über einige Figuren denn revidieren muss. Neben Erotik, Spannung und Fantasy kommt aber auch der auflockernde, frische Humor nicht zu kurz, den man einfach hier auch sehr gut zur Abkühlung nach besonders heißen Szenen –die es unbestritten gibt!- einsetzen kann. Mich hat die Autorin vollends begeistert, ich habe die 400 Seiten sehr genossen und mich darüber gefreut, wie die Geschichte ihren Gang nahm und nun hoffe ich, dass es nicht allzu lange dauert, bis die Fortsetzung erscheint. Fazit: Erwachsenenfantasy mit einer gehörigen Portion Erotik, die Spaß macht und auf die man sich vollends einlassen kann! Danke an die Leser-Welt, dass ich das Buch für Euch lesen durfte!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    Ichbinswieder

    08. October 2012 um 23:23

    „Herzen aus Stein“ ist der Auftaktband der „Wächterschwingen“- Reihe. Was mich direkt begeistert hat war, dass schon der Klappentext offenlegt, dass man es hier mit einer bunten Mischung an Fantasy-Wesen zu tun haben wird. Hexen, Dämonen, Engel und andere Spezies sorgten dann auch für reichlich Spannung und Abwechslung. Besonders mit dem Thema „Gargoyls“ habe ich mich bisher nur sehr wenig auseinander gesetzt. Ich wurde in sofern überrascht, als dass die Autorin mit der Hauptfigur Vincent einen sehr ungewöhnlichen Vertreter dieser Art geschaffen hat. Warum das so ist muss allerdings jeder Leser selber herausfinden. Auch die anderen Hauptfiguren haben mir alle sehr gut gefallen. Sie waren keineswegs stereotyp, jeder hatte seine Ecken und Kannten und erschien dadurch sehr authentisch. Außerdem offenbarten einige Figuren sehr überraschende Seiten, die zum Teil in der Vergangenheit begründet lagen. Auch die Nebenfiguren wussten zu glänzen, und der eine oder andere Charakter blieb mir nachhaltig im Gedächtnis. Besonders die Höllenwesen fand ich zum gruseln gut.... Sehr gefreut hat mich, dass die Autorin mit dem Magier „Magnus“ einen mir schon bekannten Charakter mit in die Geschichte eingebaut hat. Er ist die Hauptfigur aus „Engelslust“ und wurde sehr glaubhaft und gekonnt in die Wächterschwingen-Handlung übernommen. Der Aufbau der Geschichte ist ganz wunderbar gelungen. Rasante, spannende Passagen wechseln sich mit ruhigeren Stellen ab, dazwischen gibt es immer wieder prickelnde Erotik oder ein wenig Drama. Außerdem gibt es die eine oder unerwartete Wende. Auch die Handlungszeiten und -orte sorgen für viel Abwechslung. Das ergibt sich u. a. daraus, dass man es hier direkt mit vier Hauptfiguren zu tun hat und nicht, wie der Klappentext vermuten lässt, nur mit Noir und Vincent. Der Leser erfährt viel über die Vergangenheit dieser Protagonisten und einiger Nebenfiguren, woraus sich manches Denken und Handeln besser erklären lässt. Des Weiteren reist man mit den Figuren nach London, Paris, auf ferne Inseln und an andere Orte. Sogar in der Hölle findet man sich wieder. Das alles sorgte für Abwechslung und hat mir in seiner Mischung sehr gut gefallen. Dieser Roman bietet alles was ich von Urban-Fantasy für Erwachsene erwarte. Eine abwechslungsreiche, spannende Handlung, mit einer guten Prise Drama, Romantik und Erotik, sowie einem Quäntchen Humor.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    angel2212

    08. October 2012 um 08:16

    Herzen aus Stein Inka Loreen Minden ❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦❦ Zum Inhalt: Noir ist eine junge, aber schon sehr mächtige Hexe. Sie reist schon seit Jahren rund um die Welt, immer auf der Suche nach einem ganz bestimmten Medaillon, das ihrer Familie vor Jahren von einem Dämon entwendet wurde. Damals wurde sie mit ihrer Familie von einem Sklavendämon, der früher mal ein Engel war, in eine Falle gelockt und sie wurden in der Unterwelt eingeschlossen. Ihre Eltern starben beide, sie war die einzige die fliehen konnte. Ihr kleinerer Bruder Jamie wurde dort unten festgehalten. In der Hoffnung, das ihr Bruder auch heute noch lebt, jagt sie mittlerweile Dämonen und hofft so immer, das sie auch das Medaillon, das ihre Familie hüten sollte, wieder findet. Als ihre Eltern damals starben, wurde Noir von einem Clan, ein Wächter an ihre Seite gestellt, von dem sie aber nichts wusste. Denn Vincent, ein ganz besonderer Gargoyle, da er nur zur Hälfte Gargoyle ist und zur anderen Hälfte Mensch, hat die besondere Fähigkeit auch tagsüber auf Noir aufzupassen, da er sich nicht wie andere Gargoyles am Tage in Stein verwandelt. Aber auch Vince ist mit einem Fluch belastet. Da sein Vater eine Beziehung mit einem Menschen einging, hat der oberste Clanführer, Vincent diesen Fluch auferlegt. Alles was Vincent berührt und lebendig ist, verwandelt sich binnen Sekunden in Stein. Daher darf sich Vincent auch niemals seine Gefühle zu Noir eingestehen, denn das würde sie umbringen. Kara ist ein Engel, und sie hat die Aufgabe ein wertvolles Artefakt an die Hexe Noir aus zu liefern. Doch auf ihrer Mission begegnet sie Ash, dem Dämon, der Noir und ihre Familie damals in die Unterwelt lockte. Aus ihr unerklärlichen Gründen, verliebt sich Kara in den Dämon Ash, obwohl das für einen Engel eigentlich undenkbar ist. Wird es Noir gelingen, das Medaillon wieder in ihren Besitz zu bringen und was geschieht mit ihr und Vincent, als sie ihn das erste Mal wirklich wahr nimmt? Und wie wird es mit Kara und Ash weitergehen? Wird sie fallen, wenn sie sich Ash hin gibt? Meine Meinung: Die neue Reihe von der Autorin Inka Loreen Minden hat es wirklich in sich. Sie hat hier ein ganz besonderes Werk, weit weg von Werwölfen und Vampiren erschaffen. In ihrem Werk dreht sich alles um Mythenwesen, Gorgoyles, Engel, Hexen und Dämonen. Und es ist wirklich alles vorhanden, von Action, Spannung und Traurigkeit bis hin zu ganz erotischen Szenen. Die Protagonisten beschreibt sie wirklich sehr bildreich und sogar der dunkle Dämon Ash, war mir auf seine eigene Art von Anfang an sehr sympathisch. Und Kara der Engel, wird auch mit ihren kleinen Schwächen überaus sympathisch rüber gebracht, gerade diese Schwächen machen diesen Charakter so interessant, da sie eben nicht perfekt ist, so wie man es meistens von Engeln gewohnt ist. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und ich konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen. Die Geschichte wird zu keiner Zeit langweilig, denn es geschieht immer etwas, das die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhält. Auch die erotischen Szenen zwischen den Paaren Vincent und Noir, oder Kara und Ash driftet zu keiner Zeit ins kitschige ab, da sie sehr aufregend und prickelnd geschrieben sind. Es war mein erstes Buch, was ich von der Autorin Inka Loreen Minden gelsen habe, aber bestimmt nicht mein letztes. Da ich jetzt schon dem zweiten Teil dieser Reihe entgegen fiebere um zu wissen wie es mit Noir, Vincent, Kara und Ash weiter geht. Ein Buch das ich nur wirklich jedem empfehlen kann, denn es lohnt sich wirklich diese Geschichte zu lesen. Vielen Dank an Inka, das ich in den Genuss von diesem Buch kommen durfte.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzen aus Stein" von Inka Loreen Minden

    Herzen aus Stein

    nana_what_else

    07. October 2012 um 20:50

    Im Dunkeln griff sie nach Vincents Hand. Er hatte in ihrer Nähe immer seine Krallen eingefahren.Stets dachte er an ihr Wohlergehen - und sie führte ihn direkt in die Hölle.. Ein wenig zum Inhalt: Noir reist seit Jahren um den Globus um Dämonen zu verjagen und zu vernichten. Mit nur einem Ziel: ihre Familie zu rächen. Vincent, ein Halbgargoyle, ist Noirs heimlicher Beschützer, ihr ständiger Begleiter, ihr Schatten. Seit Jahren nun wacht er über sie, seit Jahren schlägt sein Herz für sie, doch er darf Noir sich und seine Gefühle zu ihr nie preisgeben, denn er wurde in jungen Jahren mit einem Fluch belegt, der alles in Stein verwandelt, womit er in Berührung kommt. Als er sich in einer schicksalhaften Nacht Noir doch zu zeigen geben muss, spüren beide sofort die magischen Bande, die Leidenschaft und ungeahnte Gefühle zwischen sich entstehen. So findet sich die hübsche Noir bald in einem Kampf zwischen ihrer Liebe zu Vincent und ihrem Wunsch nach Rache wieder. Und als wäre dies nicht schon genug, spielen auch noch Engel teuflische Spielchen mit der Zeit.. Idee: Vier Schicksale, die miteinander verflochten sind durch Leidenschaft und Leid, Liebe und Verrat und nicht zuletzt Magie. Ein Gargoyle, der eine Hexe liebt. Ein süßer Engel, der alles versucht die Seele seines geliebten Dämons zu retten. Und alle kämpfen. Nicht immer miteinander, aber für dieselbe Sache: die Liebe. Umsetzung: Inka Loreen Minden ist mit "Herzen aus Stein" eine wunderbare Mischung aus actionreicher Fantasy, prickelnder Erotik, humorvollem Kitsch und ulitmativer Lovestory gelungen, in der - abseits des Werwolf- und Vampirhypes - faszinierende alte Mythenwesen eine neue Bühne betreten.. Charaktere: Noir ist zum einen toughe Dämonenjägerin, zum anderen eine furchtbar verletzliche, einsame junge Frau, deren Vergangenheit sie auf Schritt und Tritt verfolgt. Vincent, ist ein unglaublich attraktiver, liebenswürdiger Komplexhaufen. Er lebt und leidet nur um Noir zu beschützen und sie aus der Ferne lieben zu dürfen. Dass er es tatsächlich wert ist geliebt zu werden, daran will er einfach nicht glauben. Gerade seine Selbstzweifel gepaart mit seiner unwiderstehlich hilflosen Art und seinen dennoch wilden Gedanken, haben ihn für mich zu dem Held aus "Herzen aus Stein" werden lassen. Er ist selbstlos, treu und ein wahrer Gentleman, der für das Wohl seiner Herzdame wortwörtlich über Leichen geht :) Kara, der süße Engel, erfüllt mit Sicherheit 99% aller Blondinen-Klischees, ohne dabei jedoch in meiner Sympathieskala ins Minus zu rutschen. Dass sie als vollkommen unerfahrenes Engelchen ihre Leidenschaft in vollen Zügen auslebt und dabei üüüüberhaupt keine Hemmungen zu kennen scheint, hat es mir jedoch erschwert, mich in sie hineinversetzen zu können. Auch ihre Liebe zu Ash, dem Dämon, hat keinerlei Zeit sich zu entwickeln, sondern ist von jetzt auf gleich einfach da. Hier kam mir die Romantik einfach zu kurz und auch die dezitiert erotischen Szenen empfand ich in der Geschichte rund um Noir und Vincent viel prickelnder, kecker und auch schöner und liebevoller. Ash, ist ein Dämon, dem das Engel-Dasein nicht ganz fremd ist. Als gefallener Engel kennt er nur einen Gedanken: das Dämonenreich zu verlassen und wieder ein Engel zu werden, koste es was es wolle. Als sein Plan sich jedoch mit seiner Liebe zu Kara kreuzt, muss er sich endgültig entscheiden, ob er zu den Guten oder den Bösen gehören will.. Neben den vier Protagonisten, deren Geschichten von Kapitel zu Kapitel abwechselnd erzählt werden, bis sie am Ende zueinanderführen, gibt es noch eine kunterbunte Truppe an Nebenfiguren, welche dem Geschehen erst wirklich Dynamik verleihen. Raphael, der unberechenbare Engel, Jamie, der halbdämonische Bruder Noirs und Magnus, der Mann der beinahe alles möglich macht.. :) Gestaltung: Das Cover ist wunderschön gestaltet. Ein Gargoyle, der auf einem Dach kauernd, die Stadt unter sich überblickt und ein Mann, dessen unbestreitbar attraktive Silhoutte sich vom dunstverhangenen Himmel abhebt. Darüber hebt sich in weißen Lettern, an eine Steingravur erinnernd, der sprechende Titel "Herzen aus Stein" ab. Rundum gelungener Eyecatcher, dessen Aufmachung bereits spannungs- und erotikgeladenen Inhalt verspricht. Soundtrack: Vielleicht ist "Breathing" von Prime Circle mein persönlicher Soundtrack zu "Herzen aus Stein", weil es auch in dem Song darum geht, was hätte sein können. Und das, was man tatsächlich verändern kann :) Ein wunderschönes, wahres Lied, das in manchen Momenten einfach die perfekte Backgroundmusik zu diesem tollen Roman bot.. Fazit: Wo Inka Loreen Minden draufsteht, ist auch Inka Loreen Minden drin. "Herzen aus Stein" erzählt zwei Geschichten, die nach vielen Irrungen und Wirrungen zueinanderführen, höchst sympathische Protagonisten auf die Bühne bittet und zeigt, dass facettenreiche Erotik durchaus in eine facettenreiche Handlung eingebettet werden kann. Mit viel Wortwitz und Charme bietet "Herzen aus Stein" ein kurzweiliges und durch und durch unterhaltendes Lesevergnügen, das sich selbst nicht allzu ernst nimmt, dabei jedoch nie platt wird! Man darf sich auf die Fortsetzung freuen! 4,5 von 5 Sternen

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks