Inka Loreen Minden Steel - Warrior Lover 5

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(20)
(5)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Steel - Warrior Lover 5“ von Inka Loreen Minden

Dreifache Warrior-Power auf 450 Seiten! Der Romantasy-Erfolg geht in die siebte Runde. Die Warrior sind nicht lĂ€nger allein. Die Huntress kommen! »Endlich mal richtige Weiber fĂŒr uns, nicht diese PĂŒppchen«, sagt Steel, LeibwĂ€chter des PrĂ€sidenten. Als Senator Murano die Huntress als Geheimwaffe nach White City schickt, ahnt er nicht, dass sein Plan vereitelt wurde, denn die Kriegerinnen wandern direkt ins GefĂ€ngnis. Nur Rhona kann fliehen und irrt allein durch das geheime Tunnelsystem der Stadt. Der Warrior Steel heftet sich an ihre Fersen und stellt ihr eine Falle. Daraufhin hĂ€lt er die widerspenstige JĂ€gerin in der ehemaligen VergnĂŒgungseinheit fest, um auf seine Art Informationen aus ihr zu holen. Dabei stellt sich heraus, dass die Huntress ein schreckliches und zugleich wunderbares Geheimnis hĂŒten. Zum besseren VerstĂ€ndnis wird empfohlen, die Teile der Reihe nach zu lesen: Teil 1: Jax Teil 2: Crome Teil 3: Ice Bonusstory: Storm Teil 4: Nitro Bonusstory: Andrew und Emma Teil 5: Steel Eine prickelnde Liebesgeschichte "Inka Loreen Minden" steht fĂŒr gefĂŒhlvolles Prickeln und heiße Lesemomente. Hier wird an gewissen Stellen nicht ausgeblendet, sondern die Dinge werden beim Namen genannt.

Ich will auch einen WARRIOR! 😍

— Nevana

Einfach nur wow, wie immer! Diesmal noch mit weiblichen Kriegerinnen, eine wirklich coole Abwechslung mit neuen Abenteuern.

— Sandrica89

Viele HappyEnds <3 ich hoffe und freue mich auf noch mehr Geschichten aus der Welt der Warriors!!!

— Annabo

Wieder ein Genuss. Ich hoffe meine Lieblingsautorin schreibt bald eine Fortsetzung :)

— hitschies

Auch wenn ich Rhona und Yana charakterlich weniger gut fand, war auch dieses Buch wieder richtiges Warrior Lover Feeling fĂŒr mein Leseherz

— Blutmaedchen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warrior Lover - Steel

    Steel - Warrior Lover 5

    Chrisi3006

    02. February 2017 um 14:31

    Steel kennen wir ja bereits aus Andrew & Emma, als Bodyguard von Andrew und jetzt muss er wohl seine gefĂ€hrlichste Aufgabe erfĂŒllen. Den der Senator aus New World City schickt seine Geheimwaffe los, die Huntress. Um diesen neuen Gegener in den Griff zu bekommen, muss sich der PrĂ€sident Andrew einiges einfallen lassen. Denn gegen die Pheromone, die die Huntress absonders, hilft erstmal nur eine eins: eine Gasmaske fĂŒr alle Warrior. Doch auf Dauer ist das keine Lösung. Neben der Geschichte um Steel und seiner Huntress, geht es auch um Yana, die Schwester von Emma und Fire, der bei ihrer Befreiung gefangen genommen wird. Beide treffen auf Warrior aus New World City. Auch wenn sich der Handlungsort verschoben hat, so ist doch der Handlungsstrang der Geschichte der Gleiche. Ich war gefesselt von Anfang an und kann es kaum erwarten mit Fury weiter zulesen.

    Mehr
  • Rhona und Steel / Jazz und Fire / Tarek und Yang

    Steel - Warrior Lover 5

    Sandrica89

    01. November 2016 um 23:51

    Erstmal: die Namen der Kriegen sind einfach nur cool. Und jeder hat so seine Geschichte dazu und auch den Charakter.Die Krieger wurden ja schon gewarnt, dass Huntress zu ihnen stossen wĂŒrden und sind bereits auf den Angriff vorbereitet. Jedoch nicht auf die Frauen selber. Meine GĂŒte, man konnte die Weiber sogar vom Buch aus nicht widerstehen...Jedenfalls fand ich die Geschichte von Rhona und Steel einfach nur witzig und spannend. Vor allem, als endlich rauskam, weshalb sie zu ihnen geschickt wurden. Was die Frauen zurĂŒcklassen mussten, hat mich regelrecht geschockt. Dieser verdammte Senator schreckt wirklich vor nichts zurĂŒck. Zum GlĂŒck wurde er gegen Ende zur Strecke gebracht. Ich hab erst durchgeatmet, als sie alle in Sicherheit waren, die ganze Familie ;-)Yana ist ja die Schwester von Emma. Der Senator war einfach nur ein Feiglich, dass er sie einfach so loswerden wollte. Gut war Tarek die ganze Zeit bei ihr und hat sie beschĂŒtzt, obwohl er das Gegenteil tun musste. Er hat so vieles auf sich genommen, denn trotz der Injektionen fĂŒhlte er sich zu ihr hingezogen. Er wirkte kĂŒhl und distanziert zu ihr, und dennoch spĂŒrte er den Drang, sie zu beschĂŒtzen und bei ihr zu sein. Ihre Geschichte war auch einfach nur spannend, witzig und emotional. Das Ende hat mich doch etwas ĂŒberrascht, plötzlich war Tarek so lĂ€ssig... echt ungewohnt, aber die beiden passen so gut zusammen. Das schnurrende, unersĂ€ttliche KĂ€tzchen und der wilde Krieger ;-) Bin so froh, dass Emma und Yana sich wieder haben und der PrĂ€sident auf jeden Acht gibt.Die Beziehung zu Jazz und Fire war hingegen so sĂŒss. Andauernd musste ich schmunzeln. Auch als Jazz den armen Kerl weh tun musste hat man doch gemerkt, dass er ihn nicht leiden sehen wollte. Die Flucht hat es nur noch bestĂ€tigt. Die Geschichte von Jazz war einfach nur grausam, gut war dieser Kane bereits tot, ich hĂ€tte ihn auch gerne nochmals getötet. Die Szene mit dem Entzug war einfach nur sĂŒss, wie Fire sich um ihn gekĂŒmmert hat und sie sich langsam nĂ€her kamen... *schmach* Ich wĂŒnsche den Beiden nur das GlĂŒck der Welt. Hoffentlich wird Jazz bald seine DĂ€monen los, Fire ist der Richtige fĂŒr ihn.Alles in Allem: wieder eine gelungene Geschichte von den Warriors. Kann einfach nicht genug kriegen von den heissen Kriegern ;-) Der nĂ€chste Teil liegt schon in meinem Regal, hole ihn gleich und lege gleich mit diesem Buch los *grins* Die Kinder interessieren mich ganz besonders, da sie ja noch "spezieller" sind als die Warriors und Huntress... freue mich drauf!

    Mehr
  • Meine Meinung

    Steel - Warrior Lover 5

    Blutmaedchen

    27. January 2015 um 12:20

    Die Warrior Lover Reihe von Inka Loreen Minden ist eigentlich eine Trilogie, doch die Autorin hat zum GlĂŒck immer noch Lust auf diese Geschichte und brachte danach noch drei Bonusgeschichten raus, dessen Handlungen sich quasi nochmal ĂŒberkreuzt haben, nur dann halt aus einer anderen Perspektive. Dass auch dieses vierte Sonderbuch "Steel" nicht das letzte sein wird, macht mich unglaublich froh, denn ich liebe diese Welt und kann einfach nicht genug davon bekommen! Es hatte sich angekĂŒndigt! Die Huntress kommen. Ein simpler Satz, der bei mir ein richtiges Vorfreudekribbeln auslösen konnte, denn in dieser dystopischen Welt, wo Menschen in vielen StĂ€dten immer noch unterdrĂŒckt und mit LĂŒgen abgespeist werden, weiß man nie, was noch alles kommen kann. Ein paar Schlachten konnten die speziell gezĂŒchteten Warrior, die sich gegen ihr Regime aufgelehnt haben, schon gewinnen, doch es herrscht immer noch Krieg. Zuviele Warrior und Menschen mĂŒssen noch aufgeklĂ€rt werden und die heimlichen Drahtzieher im Hintergrund wurden noch lange nicht alle entlarvt. Viel war bisher von den Huntress - der weiblichen GegenstĂŒcke der Warrior - nicht bekannt, doch Steel hatte schon im letzten Buch klar gemacht, dass er eine Frau mit Temperament braucht und die JĂ€gerinnen besitzen jede Menge davon. Dank Emma's Warnung ist ihr Partner und PrĂ€sident von White City gewarnt, dass die Huntress geschickt wurden um Chaos zu stiften. GezĂŒchtet um die Warrior ordentlich aufzumischen sind diese JĂ€gerinnen auf einer Mission unterwegs, die ĂŒber ihr weiteres Schicksal entscheiden wird. Eine sehr persönliche Mission, die sie zu allem entschlossen macht. Ich muss gestehen, dass ich mich richtig gefreut habe das bisher dickste Buch dieser Reihe in den HĂ€nden zu halten. Zumal es diesmal nicht nur eine Geschichte ist, die erzĂ€hlt wird, sondern insgesamt drei, die sich perfekt ineinander einfĂŒgen und ergĂ€nzen. Mit Steel konnte der Leser schon Bekanntschaft machen und ich habe ihn da schon sofort in mein Herz geschlossen. Hart, aber fair und unglaublich humorvoll braucht er den Extrakick, wenn es um Frauen geht. Da kommt die Huntress Rhona gerade recht, die sich richtig gegen ihn auflehnt und mehr als nur ihre Krallen zeigt. Zu Beginn ist alles noch ganz unterhaltsam und das Aufeinandertreffen zwischen den Warriorn und Huntress mehr als explosiv. Aber je mehr man von Rhona erfĂ€hrt, umso weniger konnte ich irgendwie mit ihr anfangen. Selbst als der große Knoten platzt und alles an Informationen fließt, mochte ich sie nicht wirklich. Erst war sie wild, unberechenbar und roh. Absolut in Ordnung. Doch als ihr Geheimnis rauskommt, verĂ€ndert sich natĂŒrlich auch der Fokus und man bekommt ganz andere Einblicke in diesen Charakter. Mir war das zu extrem. Als wĂŒrde man eine Domina in eine Nonnentracht stecken, die darunter Lackstiefel trĂ€gt und eine Peitsche versteckt hĂ€lt. Eigentlich eine amĂŒsante Vorstellung, aber ich fand die Gedanken, die Aussagen und das komplette Ende dann von wild auf kuschelkurs zu extrem. Steel hingegen konnte diesen Spagat gut meistern. Er ist fĂŒr beides gemacht ohne das man merkt, was dominiert. Beide GedankengĂ€nge sind da, aber sie ergĂ€nzen sich. Und bei Rhona und einigen anderen Huntress kam mir der Sprung dann einfach zu gigantisch vor. Somit konnte ich zu ihrem Charakter einfach nicht viel Sympathie entwickeln. Das selbe galt fĂŒr Yana und Tarek. Sie ist Emma's Zwillingsschwester und bisher kannte man sie nur aus ErzĂ€hlungen. Ihre Persönlichkeit war somit eine kleine Überraschung. Da ihr Onkel Steven Murano, der  Senator der "bösen Seite" ihren Tod will, schickt er sie in den Glauben ihre Schwester zu sehen mit Tarek los, der sich ihrer dann entledigen soll. Tarek selbst ist als Bodyguard tĂ€tig und hinterfragt seine Befehle nicht, aber Yana löst etwas in ihm aus. FĂŒr mich ist er der undurchschaubarste Charakter dieses Buches gewesen. Und auch mit Yana wurde ich nicht ganz warm, denn erst rastet sie aus und hat Angst vor ihrer Zukunft und plötzlich macht es Klick und sie kann sich doch mit ihrer neuen Umgebung normal auseinandersetzen? Das erschien mir nicht ganz glaubwĂŒrdig, auch wenn ihr Charakter vielleicht nur so wirklich ins Bild gepasst hĂ€tte. Da war mir Jazz, ebenfalls ein Handlanger von Murano allemal lieber. Bei ihm wusste man, wo man dran war. Als Foltermeister erledigt er die dreckigen Jobs und wird dank seiner Injektionen von jeglichen GefĂŒhlen abgeschottet. Er hat viel schlimmes durchmachen mĂŒssen, aber doch ist es der Warrior Fire, der etwas in ihm auslöst. FĂŒr mich persönlich war die Geschichte zwischen Fire und Jazz der interessanteste Teil diesen Buches. er konnte mich mit vielen Emotionen, Tragödien und Drama beeindrucken. Die Angst vor dem eigenen Erkennen stand dabei genauso im Mittelpunkt wie die Leidenschaft zwischen zwei MĂ€nnern, die sich StĂŒck fĂŒr StĂŒck annĂ€hern. Was bedeutet Liebe, wenn man darauf gedrillt wurde nichts zu empfinden? Mein Highlight war das Ende. "Warrior Lover: Steel" konnte mich mit verschiedenen Handlungen begeistern. Der Huntress/Warrior Part, der mich inhaltlich fesseln konnte, aber charakterlich weniger ĂŒberzeugt hat. Dann der Offenbarungsteil, als sich fĂŒr Yana neue Perspektiven eröffnen und der Verrat ihres Onkels sie in eine neue Welt hineinzwingt. Und mein Lieblingsteil von der verwundeten, geschundenen Warrior-Seele, die sich versucht durch die GefĂŒhlskĂ€lte und den ganzen Hass zu graben um zu einem anderen Warrior zu gelangen. Auch wenn ich Rhona und Yana charakterlich weniger gut fand, war auch dieses Buch wieder richtiges Warrior Lover Feeling fĂŒr mein Leseherz und ich hatte ein paar wundervolle Lesestunden :) Ich freu mich auf mehr! <3

    Mehr
  • ♄♄♄ Ich liebe es♄♄♄

    Steel - Warrior Lover 5

    Mietze

    27. December 2014 um 09:38

    Inhalt   Als Senator Murano die Huntress als Geheimwaffe nach White City schickt, ahnt er nicht, dass sein Plan vereitelt wurde, denn die Kriegerinnen wandern direkt ins GefĂ€ngnis. Nur Rhona kann fliehen und irrt allein durch das geheime Tunnelsystem der Stadt. Der Warrior Steel heftet sich an ihre Fersen und stellt ihr eine Falle. Daraufhin hĂ€lt er die widerspenstige JĂ€gerin in der ehemaligen VergnĂŒgungseinheit fest, um auf seine Art Informationen aus ihr zu holen. Dabei stellt sich heraus, dass die Huntress ein schreckliches und zugleich wunderbares Geheimnis hĂŒten.  Gestaltung Cover passt wie immer wunderbar zu den anderen der Reihe, man erkennt das Hauptpairing Rhona und Steel. Meine Meinung Whuu ein heißes Buch :D volle Action und leckere Szenen. Mir haben alle drei Pairings super gefallen, Rhona/Steel, Tarek/Yana und am liebsten natĂŒrlich Jazz/Fire (M&M) *sabber*. Die Handlung ist absolut spannend und kommt durch das Erscheinen der Huntress und ihre Geheimnisse/FĂ€higkeiten richtig in Fahrt. Viele neue Situationen und Hindernisse, Entwicklungen und Lösungen. Ich liebe die Reihe einfach und da mir der Zwischenband ein bisschen zu kurz war freue ich mich das hier 450 Seiten meiner SchĂ€tzchen zu lesen waren. Leider ist nach diesem Band wohl in naher Zukunft keine Fortsetzung geplant auch wenn ein kleiner Cliffhanger vorhanden ist und Inka eine Fortsetzung nicht völlig ausschließt. Fazit Lesen!! Erotik, Action, tolle Charaktere -  was will man mehr? 5 von 5 Katzenpfoten

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die sieben SĂŒnden" von Diana Schwartz

    Die sieben SĂŒnden

    DianaSchwartz

    Sieben BĂŒcher fĂŒr Sieben Leserinnen! Liebe Fans erotischer Literatur, seit Mitte November ist mein erster erotischer Roman "Die Sieben SĂŒnden" erschienen und in den nĂ€chsten Monaten werden zwei lĂ€ngere Kurzgeschichten bei einem eBook-Verlag und im Januar ein weiterer Roman folgen. Der Kurztext: "Eigentlich sollte die Polizistin Sandra den attraktiven Tobias wegen Hausfriedensbruch festnehmen. Doch der smarte Fotograph verfĂŒhrt sie einfach. Völlig fasziniert entdeckt Sandra, dass Tobias ein attraktiver Erotikschauspieler ist und der GrĂŒnder der „Sieben SĂŒnden“ – einem verruchten Freundeskreis, dessen wilde Fantasiespiele in ihr ungeahnte GelĂŒste wecken. Das heiße Spiel mit Tobias schĂŒrt auch Misstrauen und Eifersucht. Kann Sandra ihre erotische Freiheit gewinnen?" Wer hat Lust, sich auf das erotische Abenteuer mit Sandra und Tobias einzulassen? Der Ullstein Verlag und ich (Die Autorin ;-) ) verlosen sieben BĂŒcher an alle, die bis Sonntag einen Kommentar hinterlassen und mir ihr Lieblingsbuch verraten - Lieblingsbuch aus dem Genre der prickelnden Abenteuer versteht sich ;-) Die Verlosung endet am Sonntag. Die Gewinnerinnen gebe ich im Laufe des Montags bekannt. Viel Erfolg!Eure Diana

    Mehr
    • 108
  • Der "Dicke" mit der vollen Power Lesespaß

    Steel - Warrior Lover 5

    WayToLive

    21. November 2014 um 00:03

    Steel ist vollgepackt mit MEHR Seiten, MEHR HandlungsstrĂ€ngen, MEHR Figuren, MEHR Erotik. Die Autorin ging hier so richtig in die Vollen. Neben den eigentlichen Hauptfiguren Steel und Rhona,  gibt es noch mehrere andere. Das war bisher zwar immer so, das Nebenfiguren ihren Platz bekamen und den nicht nur nebenbei, aber hier bekommen irgendwie alle ihren Hauptakt. Ich war fĂŒr jeden Einzelnen Feuer und Flamme und trotz der Wechselnden Sequenzen immer sofort dabei und mittendrin. Diese Autorin bleibt in jedem Fall eine meiner Favoritinnen. 

    Mehr
  • Spannend, romantisch und erotisch

    Steel - Warrior Lover 5

    Assi

    06. November 2014 um 09:34

    Ich bin ein Fan der Warrior Reihe von Inka Loreen Minden von der ersten Stunde an. Sie schafft es mit ihren BĂŒchern mich immer fĂŒr eine kurze Zeit aus dem Alltag zu reißen. In diesem Teil geht es um Steel, der LeibwĂ€chter des PrĂ€sident ist. Er jagt die Huntress Rhona, die als einzige der Huntress fliehen konnte, durch das Tunnelsystem. Er ist von Anfang an von ihr begeistert, was er durch seine Aussage: »Endlich mal richtige Weiber fĂŒr uns, nicht diese PĂŒppchen« untermauert. Aber es geht nicht nur um Rhona und Steel, sonder auch um 2 weiter Paare. Zum einen spielt hier Yana die Schwester der Freundin des PrĂ€sidenten eine Rolle, sowie auch Fire, der andere LeibwĂ€chter des PrĂ€sidenten und 2 Warrior aus New World City. Mehr will ich aber zum Inhalt nicht verraten um euch nicht die Spannung zu nehmen. Mein Fazit:  Inka Loreen Minden vereint in diesem Teil wieder alles, was wir in ihrer Warrior Reihe lieben. Heiße Kerle, tolle Frauen, viel Action und Spannung. Auch die Erotik und Romantik kommen nicht zu kurz. Lasst euch ĂŒberraschen. Ich hoffe wir werden noch viele neue Warrior-Geschichten von Inka Loreen Minden erzĂ€hlt bekommen. Vielen Dank fĂŒr das tolle Buch.  Ich kann diese Buch nur allen empfehlen!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks