Inka Loreen Minden Tödliches Begehren - Mortal Desire

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(21)
(2)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tödliches Begehren - Mortal Desire“ von Inka Loreen Minden

Reporter Ethan Hunter beschattet schon seit Wochen den obskuren Sicherheitschef eines Kasinos. Gabriel Norton wäre ein Kerl genau nach Ethans Geschmack, gäbe es da nicht die Gerüchte, die sich um Gabriel ranken: Er soll Geld aus illegalen Geschäften im Kasino waschen und Mitglied eines New Yorker Verbrechersyndikats sein. Was für eine Art Mann er ist, erlebt Ethan bald am eigenen Leib, als Gabriel ihn beim Spionieren erwischt und ihn dafür auf seine Art bestraft. Ethan kann sich Gabriels Anziehungskraft nicht mehr entziehen und gerät, auf der Suche nach der Story seines Lebens, in einen Strudel aus Sex, Gewalt und Leidenschaft.

Das Buch erinnert zwar sehr an den Manga Finder, hat aber eine unheimlich gute Umsetzung....

— Zeckentodesengel
Zeckentodesengel

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wie erwartet ... spannend bis zum Schluss.

Popi

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wow ;)

    Tödliches Begehren - Mortal Desire
    MarionH

    MarionH

    11. October 2013 um 22:28

    Also ich hatte dieses Buch wirklich schnell durch. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die Erotik, die Liebe und der Thrill, es war alles im Einklang. Von spannend, bis erregt, von hoffen, bis liebevoll, von grinsen bis traurig sein, war alles dabei. Die BDSM-Szenen waren gut nachvollziebar beschrieben. Mit den Gefühls- und Gedankengänge beider Protagonisten war es gut zu verstehen und weniger grausam, trotz "Entführung". Hat schon alles gepasst! Einfach wunderbar diese Geschichte und ich will mehr und ich werde auch mehr lesen von Inka. Das ist nun ein Muss für mich! - Wow!

    Mehr
  • Rezension zu "Tödliches Begehren - Mortal Desire: Soft-SM-Roman" von Inka Loreen Minden

    Tödliches Begehren - Mortal Desire
    Franzi_babylove

    Franzi_babylove

    13. December 2011 um 18:44

    Wow! BDSM ist einfach heiß!
    Das Buch hat mich total gefesselt aber war weder anstößig noch unerotisch sondern echt zerreißend!
    Die Story ist auch sehr gut... fand das Ende doch überraschend! LESEN!!!

  • Rezension zu "Tödliches Begehren - Mortal Desire" von Inka Loreen Minden

    Tödliches Begehren - Mortal Desire
    Hathor

    Hathor

    25. March 2010 um 10:59

    Ethan Hunter ist Reporter und hinter der "ganz großen Story" seines Lebens her. Um diese zu bekommen observiert er Gabriel Norten den Sicherheitschef eines Kasinos, denn er soll Geldwäsche im Kasino betreiben. Was Ethan nicht weiß ist das Gabriel ihn schon längst bemerkt hat.Als Gabriel ihn verhört droht er Ethan damit ihm und seiner Schwester was anzutun wenn er nicht sein "Toy-Boy" wird. Ethan willigt ein denn er fühlt sich zu Gabriel hingezogen. Nun beginnt ein Kampf der Gefühle zwischen den beiden. Ethan will Gabriel auf der einen Seite, hat aber angst sich in einen Verbrecher zu verlieben der wie es scheint sehr viele dunkle Geheimnisse hat. Gabriel hat sich noch nicht richtig zu seiner Homosexualität bekannt, aber er hat sich noch nie so stark zu einem Mann hingezogen gefühlt wie zu Ethan. Nur bleibt Ethan in seiner nähe könnte das tödlich für ihn sein. denn wer ist Gabriel in Wirklichkeit und was plant er?? Ich war sehr positiv überrascht von der Geschichte, denn ich muss gestehen ich hatte so meine zweifel. Meine Vorstellung von einem Erotik soft/sm Gay Roman bestand aus brutaler, Gefühls armer und harter s** Gewalt. Aber die Autorin hat eher eine sehr gefühlvolle erotische Liebesgeschichte geschrieben. Die SM Sachen bestehen nur aus soften Fessel spielen. Schmunzeln musste ich öfters über die Details wie z.b. die Klo rollen im Schrank und viel andere Kleinigkeiten. Ich fühlte mich auch nicht abgestoßen davon über zwei sich liebende Männer zu lesen. Der Thriller Faktor kommt zwar etwas zu kurz aber dafür wir Frau viel liebe ;-)

    Mehr