Inke Beckmann Selbstmorddarstellungen bei Otto Dix und George Grosz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Selbstmorddarstellungen bei Otto Dix und George Grosz“ von Inke Beckmann

Der Selbstmord ist ein menschliches Phänomen, dem Künstler seit Jahrhunderten in Wort und Bild Ausdruck verleihen. Die Wissenschaften von Theologie bis Soziologie zollen diesem existenziellen Problem seit langem Aufmerksamkeit. Diese Arbeit, in der der Schwerpunkt auf dem 19. und frühen 20. Jahrhundert liegt, vervollständigt die Forschungslandschaft auf dem Gebiet der Kunstgeschichte unter Einbezug benachbarter geisteswissenschaftlicher Disziplinen. Ausgangspunkt der Untersuchung ist eine inhärent kunsthistorische Typologie der Bildmuster von Selbstmorddarstellungen, anhand derer gezeigt wird, dass sich die Formen der Darstellung von Suiziden im Zuge der Zeit verändert haben, was in einem individuellen Topos bei George Grosz gipfelt. Besondere Aufmerksamkeit gilt einschlägigen Werken der Künstler Otto Dix und George Grosz. Deren Darstellungen entstanden vorwiegend in der ereignisreichen Zeit der so genannten 'Goldenen Zwanziger', die den historischen Kontext bilden. Dix und Grosz werden vor allem wegen ihres zeitweise veristischen Stils miteinander verglichen. Die Gegenüberstellung der beiden unter dem Aspekt dieses speziellen Sujets liefert jedoch neue Einsichten in ihr Oeuvre.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks