Inke Hamkens

 4.3 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Inke Hamkens

Termiten, Tornados, Texas und wir

Termiten, Tornados, Texas und wir

 (18)
Erschienen am 01.06.2016

Neue Rezensionen zu Inke Hamkens

Neu
Sassenach123s avatar

Rezension zu "Termiten, Tornados, Texas und wir" von Inke Hamkens

Familie Dreieich auf Reisen
Sassenach123vor 2 Jahren

Dieser Roman ist sehr witzig, Freunde des Auswanderns kommen auf ihre Kosten, aber auch alle anderen werden begeistert sein.Ich habe mich wirklich königlich amüsiert über Familie Dreieich und die Abenteuer die sich, teilweise aus der Situation heraus, aus ihrem Trip ergeben.  Inke Hamkens erzählt diese Geschichte mit einem Augenzwinkern, zumindest fühlte es sich während des Lesens so an. Dennoch gibt es auch Situationen die den Leser fordern, denn es ist nicht immer alles rosig. 
 
Familie Dreieich wandert nach Texas aus! Mutter Kathrin folgt ihrem Mann Jörg mit den drei Kindern nach Dallas.  Dort lernen die Dreieichs schnell, dass das Leben in Texas anders ist, wie der Titel schon verspricht: Termiten, Tornados, Taranteln alles fängt mit T an und passt daher scheinbar gut zu Texas. Das nicht immer alles einfach wird, war Kathrin durchaus klar, als ihr Mann aber beruflich Probleme bekommt, wird alles doch sehr kompliziert. Durch seinen Rückzug ebnet er ihr in gewisser Hinsicht den Weg zu John, eine Affäre verkompliziert alles noch mehr. Kathrin fühlt sich von Jörg im Stich gelassen. 
 
Die Autorin spiegelt in diesem Buch sehr gut wieder was auf einen zukommen kann, wenn man auswandert. Kaum jemand denkt darüber nach, dass es woanders auch anders ablaufen kann. Auch die Mentalität der Einwohner kann sich gänzlich von der bekannten unterscheiden. Dies alles wurde gut in die Story eingebunden, die sich vor allem am Ende eher um die Eheprobleme von Kathrin und Jörg dreht. 
 
Gepunktet hat Inke Hamkens aber definitiv durch die saloppe Erzählweise einiger kleinerer Geschichten im Buch. Denke da an das Stinktier in der Garage, Halloween ach allein schon der Flug in die Staaten zu Beginn war einfach göttlich. Habe bei einigen Sprüchen wirklich herzhaft gelacht. Ein Buch das mich wirklich sehr gut unterhalten hat. Ein Buch das mich diesbezüglich überrascht hat, hätte nicht gedacht das mir diese Story so gut gefallen würde.

Kommentieren0
129
Teilen
DieBertas avatar

Rezension zu "Termiten, Tornados, Texas und wir" von Inke Hamkens

Termiten, Tornados, Texas und wir
DieBertavor 2 Jahren

Termiten, Tornados, Texas und wir: Ein Auswanderer-Roman

Ein humorvoller Expat-Roman mit Augenzwinkern und Blick für die großen und kleinen Unterschiede zwischen hier und dort!
»Seid ihr vollkommen verrückt geworden? Das ist konservativstes Hardcore-Amerika!« So oder so ähnlich reagieren die Freunde der Dreieichs, als diese von ihren Plänen erzählen, im Auftrag eines deutschen Unternehmens für vier Jahre nach Dallas, Texas, zu ziehen. Trotzdem packt die Familie ihre Sachen, und kurz darauf findet sich die fünfköpfige Familie bei paradiesischen Bedingungen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wieder. Doch die Probleme lassen nicht lange auf sich warten: Tornados, Termiten und Taranteln sind nur einige der Schwierigkeiten, die ein Leben in den Südstaaten der USA mit sich bringt. Mit Optimismus, Humor und Erfindungsreichtum gelingt es Kathrin Dreieich, ihre Familie durch die turbulente Anfangszeit zu manövrieren.

Familie Dreieich wandert nach Amerika aus, zumindest auf Zeit, aber wer weiß, vielleicht ja auch für immer ...
Aus der Sicht von Katrin Dreieich wird das Erlebte beschrieben. Sie ist mit den Kindern fast auf sich allein gestellt, da ihr Ehemann viel arbeiten und sich in der Firma einarbeiten muss. Die neuen Nachbarn, Einkaufsmöglichkeiten, die neue Schule, die Suche nach einem guten Kindergarten und die amerikanischen Sitten, wie z. B. Halloween und Thanksgiving sind hier Thema. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Der Leser ist gleich mittendrin.
Die Vorurteile der Amerikaner gegenüber den Europäern und umgekehrt werden auch etwas aufs Korn genommen. Eine schöne bunte Mischung aus Alltagsproblemen, Familienleben, Ehekrisen, kleinen Probleme mit Freunden, Nachbarn und Bekannten, humorvoll geschrieben und leicht zu lesen.
Ich kann das Buch empfehlen auch für Reisen, Strand und einfach mal so nebenbei.

Kommentare: 2
21
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Termiten, Tornados, Texas und wir" von Inke Hamkens

Humorvoller Ausreiseroman
mabuerelevor 2 Jahren

„...Jungs waren wirklich leicht zufriedenzustellen in den allermeisten Fällen. Ein cooles Auto, ein Fußballfeld oder ein Teich reichten schon aus...“

Familie Dreieich ist mit dem Flugzeug auf den Weg nach Amerika. Jörg hat von seiner Firma einen Dreijahresvertrag für Texas bekommen. Schon der Flug liest sich amüsant, auch wenn er für Kathrin und Jörg alles andere als amüsant war.

Jörg hat vorgesorgt und ein Haus gemietet sowie das Auto organisiert. Beim Anblick des Autos vergeht die schlechte Laune der beiden Jungen, wie obiges Zitat zeigt. Die Strapazen des Fluges sind vergessen.

Schnell begreift die Familie, das sie in einer völlig anderen Welt gelandet sind. Es gilt, eine Schule für die Jungen und einen Kindergartenplatz für Leah zu finden. Dabei wird deutlich, dass die deutsche Bürokratie durchaus noch zu übertreffen ist. Der Impfausweis, der alle Impfungen nach internationalen Standard enthält, muss noch von einem einheimischen Kinderarzt bestätigt werden. Doch das ist nicht das einzige Problem, dass auf Familie Dreieich zukommt. Jörg ist beruflich stark eingespannt und Kathrin oft auf sich selbst angewiesen. Vor allem in schwierigen Situation vermisst sie Jörgs Hilfe. Schädlingsbekämpfung und Einbruchsicherung müssen möglichst sofort über die Bühne gehen. Das bedeutet auch ungeplante Ausgaben.

Der Schriftstil ist lockerleicht. Die Geschichte lässt sich gut lesen und hat mich häufig zum Schmunzeln gebracht. Die Autorin versteht es, mir als Leser die Eigenheiten der texanischen Gesellschaft auf humorvolle Art nahe zu bringen. Natürlich regiert nicht nur der Alltag. Ausflüge sorgen für Abwechslung und nicht nur angenehme Überraschungen. Mit den Spannungen an Jörgs Arbeitsplatz nehmen auch die Spannungen in der Familie zu. Mittlerweile aber hat Kathrin Freundinnen gefunden, die ihr hilfreich zur Seite stehen. Dabei werden verschiedene Lebensentwürfe gekonnt in die Geschichte integriert und manches Klischee bestätigt. Gut werden die Emotionen der Protagonisten wiedergegeben, sei es Jörgs Anspannung auf Arbeit oder Kathrins Einsamkeit bei Entscheidungen. Als sich Kathrin von einem Mann wider begehrt fühlt, steht die ehe auf der Kippe. Doch auch in dieser Situation vergisst Kathrin nicht, was sie zusammen mit Jörg schon durchgestanden hat und was sie an ihm mag.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es zeigt, dass Auswanderung auch dann kein Spaziergang ist, wenn man eine feste Arbeit hat und die Sprache des Landes spricht.

Kommentare: 6
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
InkeHamkenss avatar
"Seid ihr vollkommen verrückt geworden?" So und ähnlich reagieren die Freunde der Dreiechs in "Termiten, Tornados, Texas und wir", als diese von ihren Plänen erzählen, im Auftrag eines deutschen Unternehmens für vier Jahre nach Texas zu ziehen. Dass die Betroffenen selbst ihren bevorstehenden Umzug mit ganz anderen Augen betrachten, bleibt kein Geheimnis. Zu sehr sind die Eltern der fünfköpfigen Familie, Kathrin und Jörg, vom Auslands-Virus infiziert und bereit für dieses große Abenteuer.

Nicht alles wird so rosig, wie sie es sich vorgestellt haben und viele Erlebnisse haben es in sich, aber Familie Dreieich kämpft sich tapfer und vor allem mit viel Humor durch die Eingewöhnungszeit. Doch ann eine Ehe die grossen Herausforderungen, die ein Auslandsaufenthalt mit sich bringt, problemlos überstehen? Jörg und Kathrin glauben daran, aber werden bald eines Besseren belehrt.

Für meine erste Leserunde stellt der Droemer Knaur Verlag 15 ebooks der Formate Mobi und Epub zur Verfügung, die ich bis zum 15.9. unter denjenigen verlosen möchte, die sich zur gemeinsamen Leserunde anmelden und mir kurz schreiben, warum sie sich für das Thema Leben im Ausland interessieren. Klar, dass danach auch alle anderen in der Leserunde herzlich willkommen sind!

Mehr über "Termiten, Tornados, Texas und wir" oder über mich findet ihr auf www.inkehamkens.com oder auf der Verlagswebsite von Droemer Knaur 
http://www.droemer-knaur.de/autoren/8959220/inke-hamkens
Ausserdem bei Facebook unter www.facebook.com/inkehamkens/

Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit und bin gespannt auf Euch!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks