Inken Alexander Der schmale Grat der Hoffnung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der schmale Grat der Hoffnung“ von Inken Alexander

Mit 32 Jahren erkrankt Inken zum zweiten Mal an Knochenkrebs, einem Ewing Sarkom. Sie ist im fünften Monat schwanger und bereits Mutter eines einjährigen Sohnes. Obwohl sie wegen der Schwangerschaft nicht optimal behandelt werden kann und damit ein hohes Risiko eingeht, will sie das Kind bekommen. Während der darauf folgenden Zeit sind drei Dinge für Inken und ihr ungeborenes Kind entscheidend: Ihr eigener Dickkopf, ein »guter Engel« in Gestalt eines Arztes und ihre Freundin Isabelle, die unerschütterlich an sie glaubt.

Stöbern in Biografie

Farbenblind

Unerwartet.. Mir ging das Buch total unter die Haut und ich kann es nur empfehlen!

Nepomurks

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der schmale Grat der Hoffnung" von Inken Alexander

    Der schmale Grat der Hoffnung

    frauHese

    02. September 2008 um 16:58

    Während ihrer zweiten Schwangerschaft bricht bei Inken das längst besiegt geglaubte Ewing Sarkom wieder aus. Zunächst bricht die Welt zusammen, doch Inken will ihr Kind unbedingt bekommen und setzt alles auf eine Karte Inken ist 32 Jahre alt, als sie zum zweiten Mal an Knochenkrebs erkrankt. Zu diesem Zeitpunkt ist sie im fünften Monat schwanger und bereits Mutter eines einjährigen Sohnes. Obwohl sie wegen der Schwangerschaft nicht optimal behandelt werden kann und damit ein hohes Risiko eingeht, entscheidet sie sich für das Kind. Während der darauf folgenden Zeit sind drei Dinge für Inken und ihr ungeborenes Kind entscheidend: Ihr eigener Dickkopf, ein guter Engel in Gestalt eines Arztes und ihre Freundin Isabelle, die unerschütterlich an sie glaubt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks