Endlich Mee(h)r

von Inken Ibsen 
4,3 Sterne bei10 Bewertungen
Endlich Mee(h)r
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (9):
Fay1279s avatar

Ein schönes Buch mit tollen Protagonisten.

Kritisch (1):
alupuss avatar

Leider kann ich dieses Buch nicht empfehlen, da Inken mir im Laufe des Buches immer mehr auf den Keks ging.

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Endlich Mee(h)r"

Als Inken endlich nach einem Burnout allen Ballast abgeworfen hat und zu neuen Küsten aufgebrochen ist, stellt sie fest, dass auch ein Leben in Jütland nicht sorgenfrei ist. Obwohl sie sich in ihrer Haut noch nie so wohl gefühlt hat, wie hier an der dänischen Nordseeküste, muss sie doch einige Herausforderungen meistern. Aus leichten Winden wird schnell ein Sturm, aber der alte Fischer Leif Eriksson steht ihr wie ein Fels in der Brandung zur Seite, und auch neue Bekanntschaften entpuppen sich als durchaus verlässliche Freunde. Inken muss erkennen, dass es sich lohnen kann über ihren eigenen Schatten zu springen und anderen Vertrauen zu schenken.

»Der Ausblick von hier oben ist wieder einmal atemberaubend. Obwohl ich immer ein ganzes Stück Abstand zur Steilküste halte, zaubert der Anblick der tosenden Nordsee mir eine Gänsehaut auf Arme und Schultern. Selbst jetzt bei wolkenverhangenem Himmel, lockt sie mich auf ihre ganz eigene Art. Die wilde Brandung, die Wellenkämme, die weit vor dem Land entstehen und dann gegen die Küste prallen. Ich bin mal wieder hier, damit die See mir zeigt, wie unwichtig doch meine Probleme sind und was für ein kleines Rad ich hier auf der Erde bin. Es wirkt.«

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783752830705
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:300 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:15.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Fay1279s avatar
    Fay1279vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes Buch mit tollen Protagonisten.
    Inken geht ihren Weg

    Inken hat nach einem Burnout in Jütland einen Neuanfang gewagt. So schön es auch sein mag da zu leben wo andere Urlaub machen, dass Leben ist auch dort nicht Sorgenfrei. Doch ist auf Jütland manchmal der Starrsinn der Einheimischen von Vorteil. Und das Gefühl geliebt zu werden, kann wie ein reinigender Sommerregen sein. Meine Meinung: Das Buch "Endlich Mee(h)r" ist die Fortsetzung zu "Endlich bin ich ich" von Inken Ibsen. Es kann jedoch auch ohne den ersten Band gelesen werden. Man wird von der Autorin in eine wundervolle Landschaft mitgenommen und steht an Inkens Seite. Oft möchte man Inken in den Arm nehmen und ihr sagen, wie stolz sie auf sich sein kann. Der Schreibstil ist etwas hart durch die kurzen Sätze aber er passt zu der Mentalität im Norden und zu den Protagonisten. Dadurch bekommt das ganze mehr Authentizität. Es ist sicherlich noch kein perfektes Buch, da ihm das gewisse etwas gefehlt hat. Vielleicht doch noch mehr die Landschaft und die Personen ausarbeiten? Nichts desto trotz ist es ein Buch, welches mich berührt hat. Schön wäre es, wenn man Inken vielleicht weiter begleiten könnte. Deshalb gibt es 4 von 5 ****

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mika_liests avatar
    Mika_liestvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Angenehme Lektüre und gute Unterhaltung
    Endlich Meehr

    Inken beginnt ein neues Leben an der dänischen Nordseeküste und lässt ihren Burnout hinter sich. Schnell stellt sie fest das auch hier nicht alles einfach ist. Sie lernt neue Freunde, neue Männer und eine neue Arbeitsstelle kennen und muss einige Herausforderungen meistern. Leif steht nach wie vor an ihrer Seite.

    "Endlich Meehr" ist die Fortsetzung von "Endlich bin ich ich". Es ist nicht unbedingt notwendig das erste Buch gelesen zu haben, aber es ist doch empfehlenswert und steigert das Lesevergnügen.

    Die Stimmung und die Atmosphäre der Nordseeküste werden in dem Roman gut beschrieben. Das Buch ist sehr realistisch und nachvollziehbar.
    Der Schreibstil ist einfach und lässt sich gut und flüssig lesen.

    Inken erlebt einige Höhen und Tiefen. Am Anfang sind es mehr Tiefen als Höhen, um so schöner ist es das es ein Happy End gibt.
    Es ist spannend Inkens Entwicklung zu beobachten und ihr Leben nach dem Burnout zu verfolgen.

    Fazit: Ein schönes Buch für Zwischendurch und gute Unterhaltung.

    Kommentieren0
    62
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 3 Monaten
    Kann Inken in ihrem geliebten Häuschen "Efterar" bleiben?

    INHALT

    Inken ist nach ihrem Burnout nach Dänemark gegangen, sie hat Deutschland und ihren Mann den Rücken gekehrt. Sie bewohnt hier ein kleines Häuschen, arbeitet im Supermarkt und hat von Helene den kleinen Handarbeitsladen übernommen.


    Seit einiger Zeit trifft sie sich mit Eric, doch sie weiß nicht ob er der richtige ist. Er will nicht, das sie mit Leif befreundet ist und meckert ständig nur herum. Leif ist ihr aber sehr wichtig, denn der alte Mann ist ihr ein wahrer Freund geworden und er hat ihr viel geholfen.


    MEINE MEINUNG

    Dieses Buch geht auch gleich wieder hochemotional los. Es handelt sich hier um den zweiten Band, aber durch den einfließenden Rückblick kann man es gut lesen auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat.


    Ich war sofort wieder gefangen in den tiefen Gefühlen, die die Autorin hier wieder zum Ausdruck bringt. Diesmal werden wir mit dem Tod konfrontiert und ob man vor dem sterben Angst haben muss. Das geht einen doch schon sehr ans Herz. Die Autorin schreibt hier wieder mit soviel Gefühl und mit soviel Emotionen, das man selbst beim lesen zu grübeln beginnt. Ich finde das sehr gut und lese so etwas sehr gerne, denn so ist man schon mal emotional an die Geschichte gebunden und man fühlt richtig mit.


    Diesmal wird hier viel über den Tod und die Trauer gesprochen, denn Inken verliert einen sehr lieben Menschen, Margarete. Und häufig kommt mit dem Tod auch noch ein anderes Problem. Unerwartete Erben tauchen auf und selbst das hat die Autorin hier bedacht. Auch die Angst vom sterben wird angesprochen und da fängt man als Leser schon mal an nachzudenken.


    Doch das ganze wird auch wieder aufgefangen durch die Liebe. Dieses Buch muss man unbedingt lesen, wenn man auf große Gefühle steht. Das kommt hier auf keinen Fall zu kurz. Man kann hier lachen, weinen und auch wieder entspannen.

    Das ist mir auf jeden Fall 5 Sterne wert und ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen. Das Buch ist durch den steten Wechsel an Gefühlen zu keinem Moment langweilig und leider ist es viel zu schnell fertig gelesen. Die Autorin schafft es, einen so in den Bann zu ziehen und durch die plastische Erzählung ist man fast live dabei.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    Tine2502s avatar
    Tine2502vor 3 Monaten
    ein wahnsinnig tolles Buch

    Inken ist vor kurzem ins wunderschöne Dänemark gezogen – weg von Deutschland und raus aus ihrem alten Leben und auf der Suche nach ihrem neuen Ich.

    Ihren Neuanfang will sie in jeder Hinsicht nutzen und versucht ihr Leben umzukrempeln. In Dänemark hat sie schnell neue Freunde/Bekannte gefunden, einen eigenen Laden eröffnet und sich auf neue Männer eingelassen. Zusammen mit ihren neuen Freunden scheint alles perfekt zu werden. Aber schnell merkt Inken, dass auch hier nicht alles sooooo perfekt ist. Gebündelt von einigen Schicksalsschlägen und Rückschlägen findet sie dann doch irgendwie ihr großes Glück...

    Das Buch ist einfach toll. Eine sehr leichte und schöne Sommerlektüre.

    Die Schreibweise ist sehr einfach. Keine komplizierten, verschachtelten Sätze. Dadurch lässt sich das Buch wahnsinnig angenehm und schnell lesen.

    Mir waren zeitweise die „Schicksalsschläge“ zu viel – zeitgleich aber nicht wirklich übertrieben. Inken selbst – gekennzeichnet durch ihre Depression – zweifelte an alles und jeden. Das war manchmal etwas anstrengend. Wenn man aber ehrlich zu sich selber ist, dann sieht man wahrscheinlich selbst vieles zu negativ. Umso mehr freut es mich, dass das Buch eine positive Wendung genommen hat.

    Fazit: Wenn man sich auf das Buch einlässt ist es wirklich schön.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    lesefant04s avatar
    lesefant04vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe den Schreibstil! Absolute Leseempfehlung an die, die etwas suchen, bei dem sie sich fühlen, als würden sie nach Hause kommen.
    Mee(h)r solcher fantastischen Bücher!


    Inhalt:
    Inken muss feststellen, dass ein Leben in Jütland auch nicht ganz ohne Probleme abläuft. Doch ihr Nachbar und guter Freund Leif Eriksson steht ihr bei allem bei. Außerdem entwickeln sich aus neuen Bekanntschaften durchaus verlässliche Freunde. Inken findet heraus, dass es sich auszahlt, wenn man seine Ängste überwindet und sich anderen anvertraut.

    Meinung:
    Ich habe das erste Band auch gelesen und war begeistert. Wer also dieses Buch lesen möchte, sollte (meiner Empfehlung nach) erstmal das erste Band lesen.

    Ich finde das Cover ist perfekt ausgewählt, die Wellenbrecher, die fast bis an den Horizont reichen (so wirkt das auf dem Foto) zeigen einen langen Weg, den Inken gehen muss bis sie glücklich ist (das ist jetzt nur meine Empfindung). Außerdem gefällt mir die schnörkelige Schrift, bei der zwischen dem ersten und zweiten Wort ein kleiner Leuchtturm zu sehen ist.

    Ich hatte das Buch so schnell durchgelesen, dass ich überrascht war, dass es schon das Ende war. Der Schreibstil ist flüssig und auch nicht zu schwer geschrieben. Mir gefällt die Geschichte, denn wenn man mit dem Buch anfängt fühlt es sich an als würde man zu Hause ankommen.

    Ein Buch für‘s Herz, das auf jeden Fall empfehlenswert ist.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MissSophis avatar
    MissSophivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: eine supertolle Fortsetzung von "Endlich I ich" ♥
    die ersehnte Fortsetzung von "Endlich ich"

    Nachdem mir schon "Endlich ich" von Inken Ibsen so gut gefallen hat, war ich natürlich sehr gespannt auf die Fortsetzung und ich muss sagen: Ich bin total begeistert.

    Um in den vollen Lesegenuss zu kommen, würde ich die Lektüre von "Endlich ich" empfehlen, bevor man sich an den zweiten Teil macht - es bereichert den Leser sehr und man kann die Entwicklung der Charaktere gut mitverfolgen.

    Nachdem Inken nun alle Brücken nach Deutschland abgeschlagen hat, taucht sie immer mehr in ihr neues Leben ein, welches einige Turbulenzen mit sich bringt.

    Es ist ein Buch voller Leichtigkeit und dennoch mit schweren Themen. Als Leser habe ich die Wahl, ob ich es einfach kurz wirken lassen möchte - dann ist es die ideale Lektüre, um einfach mal abzuschalten und dem Alltag zu entfliehen. Aber wenn ich diese Themen, die dort angeschnitten werden, an mich heranlasse, dann ist das ein Buch mit unglaublichen Anregungen, um z.B. über Tod und Leben nachzudenken. Die Autorin drängt sich nicht auf - sie lässt viel Spielraum für eigene Gedanken und schreibt einem diese nicht vor. Mir hat die Lektüre unglaubliche Freude gemacht und ich hoffe, dass wir nochmal was von Inken und all den lieben Menschen hören/lesen werden.

    Ein Buch, in das man abtauchen kann - daher eine unbedingte Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    alupuss avatar
    alupusvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Leider kann ich dieses Buch nicht empfehlen, da Inken mir im Laufe des Buches immer mehr auf den Keks ging.
    Endlich Mee(h)r - Inken Ibsen

    Endlich Mee(h)r – Inken Ibsen

     

    Leider kann ich dieses Buch nicht empfehlen, da Inken mir im Laufe des Buches immer mehr auf den Keks ging

     

    Beschreibung:

    Als Inken endlich nach einem Burnout allen Ballast abgeworfen hat und zu neuen Küsten aufgebrochen ist, stellt sie fest, dass auch ein Leben in Jütland nicht sorgenfrei ist. Obwohl sie sich in ihrer Haut noch nie so wohl gefühlt hat, wie hier an der dänischen Nordseeküste, muss sie doch einige Herausforderungen meistern. Aus leichten Winden wird schnell ein Sturm, aber der alte Fischer Leif Eriksson steht ihr wie ein Fels in der Brandung zur Seite, und auch neue Bekanntschaften entpuppen sich als durchaus verlässliche Freunde. Inken muss erkennen, dass es sich lohnen kann über ihren eigenen Schatten zu springen und anderen Vertrauen zu schenken.

    Meine Meinung:

    Inken wohnt in einem kleinem Häuschen Efterar in Lonstrup, Jütland direkt am Meer. Sie arbeitet vormittags in dem Supermarkt und nachmittags ist sie in ihrem Geschäft, einem kleinen Handarbeitsladen. Nach einer gewissen Zeit lernt sie Olav kennen. Ist er die wahre, große Liebe?

    Ich habe dieses Buch innerhalb einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen. Dieses Buch ist der zweite Band und da die Autorin Inken Ibsen geschrieben hatte, dass dieses Buch „Endlich Mee(h)r“ auch für sich alleine gelesen werden kann, hatte ich mich beworben. Nun ja, es fehlten mir doch einige Zusammenhänge, aber dies ist nicht der eigentliche Kritikpunkt.

    Zwar schreibt die Autorin Inken Ibsen locker und leicht, dass die Seiten nur so fliegen, nur eine Begeisterung kam bei mir nicht auf. Die Protagonisten waren sehr authentisch dargestellt, nur Inken ging mir so langsam auf den Keks und ich konnte sie überhaupt nicht verstehen. Lag es am Burnout, der vielleicht noch nicht ganz überwunden war, ich weiß es nicht. Es tauchte zum Beispiel am Anfang eines Kapitels ein Problem auf, das ganze Kapitel drehte sich um dieses Problem (ich würde sagen, eine Lappalie), Inken macht sich Sorgen ohne Ende und am Schluss es Kapitels hat sich alles wie von selbst erledigt. Auch sagt sie sich sehr oft, dass sie keinen Mann braucht, aber dann lernt sie Olav kennen. Aber Inken macht sich auch hier Sorgen, warum er schon geht, obwohl er ihr gesagt hatte, dass er sie liebt. Man braucht als Leser wirklich gute Nerven, um sich nicht von Inken und ihren Sorgen (im Großen und Ganzen um Kleinigkeiten) herunter ziehen zu lassen. Ich wundere mich selbst, dass ich dieses Buch bis zum Ende gelesen habe und nicht abgebrochen habe,  schade L

    Fazit:

    Ich kann dieses Buch leider nicht empfehlen.



    Kommentieren0
    17
    Teilen
    gusacas avatar
    gusacavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schlüssiger zweiter Teil, der einen Neuanfang am Meer beschreibt mit all seinen Höhen und Tiefen
    ein Neuanfang 2. Teil

    Inken wagt nach der Trennung von ihrem Ehemann und ihrem beruflichen Burnout einen Neuanfang an der dänischen Nordseeküste. Neue Freunde unterstützen sie dabei und doch läuft nicht immer alles so glatt wie sie es sich gewünscht hätte.

    Dieser zweite Teil schließt zeitlich nahtlos an "Endlich bin ich ich " an.
    Die Beschreibung von Inkens neuem Leben an der dänischen Nordseeküste ist wirklich gut gelungen. Der LEser spürt richtig, das Inken gut angekommen ist.
    Sehr emotionelle Lebensbereiche wie Freundschaft, Liebe, Alter, Krankheit, Tod und Trauer , aber auch finanzielle Probleme werden thematisiert und schlüssig in die GEschehnisse eingearbeitet.
    Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen.
    Die Nordseeatmosphäre wird sehr gut eingefangen.
    Das Buch hat mich gut unterhalten und das Ende läßt den LEser zufrieden zurück.
    Vieleicht hätte ich mir noch etwas mehr Tiefgang gewünscht, aber als Urlaubslektüre ist das Buch perfekt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Shaaniels avatar
    Shaanielvor 3 Monaten
    Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

    🌬️🌊Rezensionsexemplar🌊🌬️
    (unbezahlte Werbung)
    -Leserunde LovelyBooks Gewinn-

    🌊❤️🌬️Endlich Mee*h*r🌬️❤️🌊

    Autorin: Inken Ibsen
    Verlag: BoD-Books on Demand
    Preis: 9,99€, Taschenbuch
    Seiten: 295 Seiten
    ISBN: 978-3752830705
    Erscheinungsdatum: 15. Mai 2018

    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

    ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.bod.de
    Als Inken endlich nach einem Burnout allen Ballast abgeworfen hat und zu neuen Küsten aufgebrochen ist, stellt sie fest, dass auch ein Leben in Jütland nicht sorgenfrei ist. Obwohl sie sich in ihrer Haut noch nie so wohl gefühlt hat, wie hier an der dänischen Nordseeküste, muss sie doch einige Herausforderungen meistern. Aus leichten Winden wird schnell ein Sturm, aber der alte Fischer Leif Eriksson steht ihr wie ein Fels in der Brandung zur Seite, und auch neue Bekanntschaften entpuppen sich als durchaus verlässliche Freunde. Inken muss erkennen, dass es sich lohnen kann über ihren eigenen Schatten zu springen und anderen Vertrauen zu schenken.
    🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊🌊
    Weitere Informationen:
    Leserunde:
    https://www.lovelybooks.de/autor/Inken-Ibsen/Endlich-Mee-h-r-1568803485-w/leserunde/1571712230/
    🌊
    https://www.lovelybooks.de/autor/Inken-Ibsen/Endlich-Mee-h-r-1568803485-w/
    🌊
    https://www.lovelybooks.de/autor/Inken-Ibsen/
    🌊
    https://www.instagram.com/inkenibsen/
    🌊
    https://www.facebook.com/AutorinInkenIbsen/
    🌊
    https://www.bod.de/buchshop/endlich-meehr-inken-ibsen-9783752830705
    🌊
    Rezension zum 1 Teil: *Endlich bin ich Ich*
    https://www.lovelybooks.de/autor/Inken-Ibsen/Endlich-bin-ich-ich-1512060799-w/rezension/1524435187/
    ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️
    Hey ihr Süßen💕
    Ich durfte gerade Inken Ibsen's zweites Buch *Endlich Mee(h)r* beenden. Es gibt einen ersten Teil unter dem Titel *Endlich bin ich Ich*, ich persönlich würde empfehlen diesen auch zu Erst zu lesen. Es muss aber nicht zwingend, denn beide sind in sich abgeschlossen und können auch getrennt gelesen werden, aber um noch mehr in die Geschichte einzutauschen empfehle ich ganz klar diese Reihenfolge einzuhalten. Erst dann kommt man in den vollen Genuss dieser beider Romane um die Protagonisten Inken, Leif und Helene, sowie alle andern dieser wundervollen Geschichte. Ich habe das erste Buch geliebt und es verschlungen und genauso erging es mir jetzt bei *Endlich Mee(h)r*, es ist einfach nur wunderschön. Es ist voller Emotionen und eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Zu Tode betrübt, melancholisch und dennoch so voller Leben und Lebensfreude. Die Autorin Inken, wird definitiv nicht so schnell aus dem Gedächtnis verschwinden. Denn auch ich lebe, wie die Protagonistin Inken am Meer und die Autorin schaffte es so Bildgewaltig zu Erzählen, daß man auch hier das Salz förmlich auf den Lippen schmeckt. Ich höre den Wind in den Ohren, fühle die Briese im Nächten und an meinen Beinen und genieße den schönsten Sonnenuntergang überhaupt. Dieses Buch lässt Dich träumen, von einem wundervolle Leben, in den Dünen, mit Blick auf das Meer. Aber gleichzeitig, ist es voller Dramatik, Herz und Sehnsucht und das ein oder andere Mal hatte ich Tränen in den Augen. Es ist einfach ein Buch das mitten in Herz geht. Doch hat es auch ein Happy End? Findet es heraus, es lohnt sich definitiv! Vielen Dank liebe Inken Ibsen für dein Buch.
    Lieben Gruß
    Sonja/Shaaniel


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MimisLandbuechereis avatar
    MimisLandbuechereivor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    InkenIbsens avatar
    Moin zusammen, 

    ich habe mich sehr über die vielen Bewerbungen gefreut. 
    Vielen Dank dafür! 

    Die Gewinner sind gezogen und die Bücher gehen morgen auf die Reise zu euch! 

    Ich freue mich aber natürlich auch, wenn noch jemand - wie zum Beispiel Giovanni - mit einem eigenen Exemplar teilnehmen möchte. Ihr seid herzlich willkommen!

    Ich freue mich auf eine interessante und vielfältige Leserunde mit euch & wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!

    Alles Liebe, Inken

    --------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hallo zusammen,

    der Sommer hat bereits begonnen und ich möchte euch zu einer Leserunde einladen, die euch an die dänische Nordsee entführt. Es handelt sich um die Fortführung der Geschichte aus "Endlich bin ich ich", kann aber auch ganz für sich gelesen werden.

    Klappentext:

    Als Inken endlich nach einem Burnout allen Ballast abgeworfen hat und zu neuen Küsten aufgebrochen ist, stellt sie fest, dass auch ein Leben in Jütland nicht sorgenfrei ist. Obwohl sie sich in ihrer Haut noch nie so wohl gefühlt hat, wie hier an der dänischen Nordseeküste, muss sie doch einige Herausforderungen meistern. Aus leichten Winden wird schnell ein Sturm, aber der alte Fischer Leif Eriksson steht ihr wie ein Fels in der Brandung zur Seite, und auch neue Bekanntschaften entpuppen sich als durchaus verlässliche Freunde. Inken muss erkennen, dass es sich lohnen kann über ihren eigenen Schatten zu springen und anderen Vertrauen zu schenken.


    Ich verlose 10 signierte Print-Exemplare von "Endlich Mee(h)r"  und würde mich über reges Interesse und Feedback sehr freuen. 

    Es wäre toll, wenn eure Bewerbung beinhalten würde, wer euer wichtigster Vertrauter ist. Ist es jemand aus der Familie, eine langjährige Freundin oder habt ihr auch schon mal ganz plötzlich einem Seelenverwandten gegenüber gestanden, bei dem sofort alles "passte"?

    Selbstverständlich werde ich bei der Leserunde aktiv mitmachen und freue mich über Anregungen, Fragen und Kommentare.

    Liebe Grüße & ich wünsche euch sonnige Tage, Inken Ibsen


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Daten, die mir übermittelt werden, werden von mir gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks