Inken Weiand

 4.2 Sterne bei 55 Bewertungen

Alle Bücher von Inken Weiand

Sortieren:
Buchformat:
Konzerte, Küsse, Katastrophen

Konzerte, Küsse, Katastrophen

 (13)
Erschienen am 18.09.2012
Maja und Bella - Ponys in Gefahr

Maja und Bella - Ponys in Gefahr

 (6)
Erschienen am 04.09.2014
Maja und Bella - Pferdeträume werden wahr

Maja und Bella - Pferdeträume werden wahr

 (5)
Erschienen am 09.02.2016
Maja und Bella - Das ganz große Ponybuch

Maja und Bella - Das ganz große Ponybuch

 (6)
Erschienen am 03.01.2018
Liebesgrün

Liebesgrün

 (4)
Erschienen am 21.01.2013
Kein Bock auf Prinzessin

Kein Bock auf Prinzessin

 (4)
Erschienen am 23.09.2015
Der Advent, in dem Frau Pastor ausfiel

Der Advent, in dem Frau Pastor ausfiel

 (2)
Erschienen am 23.09.2011

Neue Rezensionen zu Inken Weiand

Neu

Rezension zu "Maja und Bella - Das ganz große Ponybuch" von Inken Weiand

Hat mir nicht gefallen
Lina-Mausvor 10 Monaten

Kindermeinung:


Ich habe das Buch zusammen mit meiner Mama gelesen,aber leider hat mir das überhaupt nicht gefallen.
Die Geschichten waren viel zu langweilig und sie haben mich nicht interessiert,so das meine Mama das Buch alleine zu Ende gelesen hat.

Ich hatte kein Spaß daran.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Maja und Bella - Das ganz große Ponybuch" von Inken Weiand

Verantwortung, Glaube und Handeln
Buchgespenstvor einem Jahr

Die zehnjährige Maja liebt Pferde über alles. Die Reitstunde ist der Höhepunkt der Woche. Wenn sie doch nur ein eigenes Pferd haben könnte, so wie die verwöhnte Laura-Sophie, doch mit 4 Geschwistern kann sie froh sein, dass sie überhaupt einmal die Woche reiten kann. Trotzdem betet Maja inbrünstig für ihren Herzenswunsch und Gott erhört sie. Mit Bella, der kleinen Isländerstute, findet sie das Pferd ihrer Träume. Doch ein eigenes Pferd bedeutet viel Verantwortung vor allem da nebenher weder die Schule noch der Bibelkreis vernachlässigt werden darf. Auch ihre Mutter ist auf die Hilfe ihrer großen Tochter angewiesen. Trotzdem findet Maja immer genug Zeit, um mit ihren Freundinnen auszureiten, einen Flohmarkt zu veranstalten oder verschwundene Ponys zu suchen. Da kann auch die zickige Laura-Sophie ihr nicht den Spaß verderben.

Eine unterhaltsamer Sammelband mit den ersten beiden Büchern, der derzeit vier Bände umfassenden Reihe „Maja und Bella“. Aufregende Abenteuer, immer im Rahmen der Glaubwürdigkeit, wechseln mit unterhaltsamen Alltagsszenen. Der Glaube ist schön eingearbeitet. Besonders gefiel mir, dass er nie zu stumpfen Plattitüden abflachte, sondern zu Taten anregt. Gebete als Unterstützung, doch bewältigt werden die Herausforderungen nicht durch banale Wunder, sondern umtriebiger Tätigkeit. Dabei wird der Glaube auch kontrovers diskutiert („Warum lässt Gott zu…?“) und in den Alltag eingebunden ohne die Handlung dogmatisch zu dominieren.

Zwei Punkte kosteten das Buch den 5. Sterne. Zum einen wird Maja von ihrer Mutter sehr fragwürdig ausgenutzt Als Babysitter für die drei jüngeren Geschwister, als Haushaltshilfe und einzige Ansprechpartnerin für Unterstützung im Alltag. Der ältere Bruder nimmt eine nie hinterfragte Sonderposition ein, der nie um Hilfe gebeten wird. Eine Großfamilie kann nur funktionieren, indem alle mit anpacken, aber es wirkt doch unausgeglichen und nicht mehr zeitgemäß, wie alle familiären Hilfstätigkeiten selbstverständlich auf der zehnjährigen Maja lasten.

Der zweite Kritikpunkt betrifft die Figur der Laura-Sophie. Sie nimmt die Rolle der verwöhnten, eifersüchtigen Zicke ein, die mit ihrem tollen Pferd angibt und immer die erste Geige spielen muss. Soweit so gut, doch sie geht über diese Charakteristika weit hinaus. Von leichtsinniger Gefährdung anderer über Tierquälerei bis hin zu Mobbing von Behinderten ist Laura-Sophie nicht nur unsympathisch, sondern indiskutabel. Geahndet wird nichts. Niemand schreitet ein, die Erwachsenen lassen sie gewähren oder bekommen nichts mit. Halbherzige Lehren, doch keinerlei Konsequenzen oder Entwicklung rechtfertigen diese Figur. Sehr schade, denn das macht die Lektüre streckenweise unsympathisch und unverständlich. Außerdem hinterlässt es in meinen Augen eine falsche Botschaft.

Fazit: ein lesenswertes Pferdebuch für Kinder.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Maja und Bella - Das ganz große Ponybuch" von Inken Weiand

Pferdegeschichten für Pferdemädchen
srieglervor einem Jahr

In dem Doppelband "Maja und Bella - Das große Ponybuch" sind die beiden Geschichten "Pferdeträume werden wahr" und "Ponys in Gefahr".

Das Buch ist für Pferdenarren ab 8 Jahre. Durch die kurzen Kapitel eignet es sich sehr gut zum Vorlesen, aber auch als Erstlesebuch.

Die beiden Geschichten rundum Maja und ihre Freudinnen sind toll erzählt, mit der nötigen Spannung und zusätzlich wird auch der Glaube an Gott in den beiden Geschichten verarbeitet.

Ich habe die beiden Geschichten mit 2 Pferdenärrinnen gelesen, die sich sehr gut in Maja hineinversetzen konnten und gerne auch wie Maja und ihre Freunde am liebsten zukünftig alleine ausreiten gehen möchten.

Schöne Pferdegeschichten schon für die kleinen Pferdefreunde.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Frisch im SCM Verlag erschienen ist dieser Doppelband mit den ersten zwei Bänden der Serie "Maja und Bella" für Kinder ab ca 8 Jahren . Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Maja und Bella Das ganz große Ponybuch Inken Weiand





Zum Inhalt:

Tausende Mädchen haben schon mit Maja mitgefiebert, ihre Sehnsucht nach einem eigenen Pferd mitgelitten und mit ihr gebangt, ob die verwahrlosten Ponys gerettet werden können. Wer Maja und Bella noch nicht kennt, findet hier die ersten beiden Bände der beliebten Serie als Sammelband: "Pferdeträume werden wahr" und "Ponys in Gefahr".
Mit einfarbigen Illustrationen und kindgerechten Erklärungen zum Nachschlagen von Fachbegriffen.



Link zur Leseprobe:

https://www.scm-shop.de/media/import/mediafiles/PDF/228807000_Leseprobe.pdf



Infos zur Autorin:



Inken Weiand, Jahrgang 1968, hat Mathematik studiert. Heute arbeitet sie als Familienfrau und Autorin. Mit ihrem Mann und ihren 3 Kindern lebt sie in Bad Münstereifel. In ihrer Gemeinde ist sie in der Kinderarbeit und Gottesdienstgestaltung engagiert.



Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 22. Januar 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!



Zur Leserunde

Ab 8. Jahre

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag SCM Hänssler stellt fünf Exemplare des Buches "Maja und Bella-ein aufregender Pferdesommer" von Inken Weiand zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Kurz vor den Sommerferien hat Majas Vater eine schlechte Nachricht: Der geplante Familienurlaub ans Meer fällt ins Wasser! Maja überlegt, was sie stattdessen machen könnte. Zu Hause bleiben? Da erzählt ihre Oma von einem mehrtägigen Wanderritt, den sie als Kind zusammen mit anderen gemacht hat. Maja ist sofort begeistert und auch die anderen Kinder, die Maja vom Reiterhof kennt, wollen mitreiten! Zusammen mit den Eltern fangen sie an zu planen, und dann geht es los! Natürlich warten viele Herausforderungen und Abenteuer auf die Kinder und ihre Pferde, aber am Ende ist für Maja klar: "Nächstes Jahr will ich wieder auf einen Wanderritt!" "

Bitte bewerbt euch bis zum 11. Mai hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr (bzw. eure Kinder) schon mal geritten seid.

Hier ist der Link zur Leseprobe.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.scm-shop.de für 12,95 € (Buchpreis)  bestellen. Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.
Letzter Beitrag von  anke3006vor 3 Jahren
😉
Zur Leserunde

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Brendow-Verlag stellt zwei Exemplare des Buches "Kein Bock auf Prinzessin" von Inken Weiand zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Katharina ist keine Prinzessin. Sie mag keinen Glitzerkram und hat auch keine blonden Kringellöckchen. Dafür aber ihren eigenen Kopf, den hat sie schon immer gehabt. Irgendwie scheint ihr das, was sie kann und tut, wichtiger als das, was andere über sie denken oder wie sie aussieht. Kat ist immer da, wo etwas passiert. Als sie einen ausgesetzten Hund findet, lernt sie Gudrun vom Gnadenhof kennen und kümmert sich dort um ein mutterloses Lämmchen. Als der Gnadenhof abgerissen werden soll, läuft sie zur Hochform auf: Gemeinsam mit ihren Schulfreundinnen, ihrer Gemeinde und ihrer Familie setzt sie sich dafür ein, diesen besonderen Ort zu retten. Dabei lernt sie die Geschichte von Jesus als gutem Hirten ganz neu kennen."

Bitte bewerbt euch bis zum 1. November hier im Thread und beantwortet, ob eure Kinder/ihr selber Prinzessinnen mögt.

Bitte beachtet, dass ihr die Portokosten von 1,60 € für dieses Buch selber tragen müsst und bewerbt euch bitte nur, wenn ihr dazu bereit seit.

Hier könnt ihr eine Leseprobe herunterladen.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.brendow-verlag.de für 9,95 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks