Inken Weiand Liebesgrün

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesgrün“ von Inken Weiand

Kilian ist Sonjas Traummann. Aber warum nur ist er so zurückhaltend? Auch bei dem gemeinsamen Gartenrundgang kommen sie sich nur langsam näher. Jede Pflanze hat eine Geschichte, behauptet Sonja und erzählt von einem außergewöhnlichen Sommermenü für die Schwiegermutter, von den Zucchini, die sich als Amor betätigen, vom Alltag einer Igelfamilie, einer Hecke, die unerlaubt gestutzt wird, und einer vergesslichen Gärtnerin. Sogar mit einer Leiche im Möhrenfeld und einem verdächtigen Komposthaufen versucht Sonja Kilian aus der Reserve zu locken. Mit dem Märchen vom Rosengarten glaubt sie sich schließlich am Ziel ihrer Träume. ob sie sich da nicht getäuscht hat?

Stöbern in Romane

Töte mich

großártig wieder eine echte nothomb

mirin

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zart und einfühlsam

    Liebesgrün
    Wohlgemuth

    Wohlgemuth

    14. December 2013 um 18:51

    Die Autorin nimmt den Leser mit auf eine anschauliche Führung durch Sonjas Garten. Sonja hat Kilian, ihren Traummann zu sich eingeladen. Er gibt sich zurückhaltend. Sie gehen in den Garten und dort zeigt Sonja ihrem Begleiter den Rasen, Baumbestand, ihre Rosen und andere zahlreiche Blumen und Gemüsesorten. Auch den Komposthaufen lässt sie nicht aus. Zu jeder Gattung erzählt Sonja eine passende Geschichte. Danach gibt es kurze Dialoge zwischen Sonja und Kilian, oder Sonjas Gedanken über ihren Traummann und der Leser erlebt ein zaghaftes Annähern. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm zu lesen. Ich hatte das Gefühl, ich würde Sonja gegenübersitzen und sie erzählt mir den Krimi, die Liebesgeschichte, das Märchen. Das Cover und das Layout sind zart. Somit weist das Cover, das Layout und die Geschichten ein harmonisches Zusammenspiel auf. Dies hat für mich einen extra Stern verdient. Ein Geschenkbuch nicht nur für Gartenfreunde oder Liebende, sondern auch für Leser, die Gefallen an Schönem haben. Denn hier erweckt die Autorin den Garten schriftlich zum Leben, der dann bildlich bunt und geschmackvoll dem Leser erscheint. Und man fiebert mit, ob der sich zurückhaltende Kilian aus der Reserve gelockt wird und wenn durch welche der zauberhaften Geschichten.

    Mehr
  • Rezension zu "liebesgrün" von Inken Weiand

    Liebesgrün
    Armena

    Armena

    27. February 2013 um 12:09

    Rezension von Armena Kühne, 23.02.2000 Liebesgrün von Inken Weiand. Wer einen Garten besitzt, wer Liebe zu Pflanzen und Boden empfindet, dem kann ich dieses Buch ans Herz legen. Gleich am Anfang lernen wir Sonja und den schüchternen Kilian kennen. Zwei Protagonisten, die uns bis ans Ende des Buches begleiten. Sonja ist Gärtnerin mit Leib und Seele, jedoch auf eine ganz besondere Art. Sie führt Kilian durch ihren Garten und erzählt ihm Geschichten über ihre Pflanzen. Sonja liebt ihn und will Kilian mit ihren Geschichten erobern. Ob das gelingt, erfährt der Leser erst am Ende des Buches. Spannung ist also garantiert. Da wird aus einem Garten mit symmetrischen Mustern ein herrlicher Naturgarten und natürlich ist da eine kleine Liebesgeschichte eingebaut. Da gibt es eine Geschichte über eine Leiche im Möhrenbeet, sehr humorvoll erzählt. Eine energische Schwiegermutter wird für ein Unkrautmenü begeistert. Eine Igelfamilie macht sich als Schneckenvertilger nützlich. Da beschert der Wunsch, einen Wellnessgarten anzulegen eine Ehekrise herauf, ein englischer Rasen entpuppt sich als langweilig und eine Rosenpflanz überrascht mit ihrem Lebenswillen den Gärtner. Geschichten, die wundervoll erzählt werden. Man fühlt, schmeckt und riecht das Leben in dem Garten. Ein Buch zum entspannen, ein Buch für den Garten und ein Buch, das Input für das Anlegen eines Gartens liefert. Alle Beiträge sind auf eine ganz besonders humorvolle Art und Weise geschrieben.

    Mehr
  • Rezension zu "liebesgrün" von Inken Weiand

    Liebesgrün
    Elke_Schleich

    Elke_Schleich

    21. February 2013 um 09:52

    Titel und Cover halten das, was sie versprechen. Ich habe mich mitten im Winter beim Lesen ins Grüne geträumt, habe farbenfrohe Gärten gesehen, den Duft der Frühlingsblumen gerochen und die Bienen summen gehört. Die kurzen, mit leichter Hand geschriebenen Geschichten sind unterhaltsam und vielfältig. Inken Weiand erzählt feinfühlig und in einem sehr angenehmen, fließenden Stil. Von Annika z. B., die nach der Trennung von Thorsten den Garten neu gestalten will und keine Ahnung hat, wie das geht. Wie gut, dass es die Hotline des Garten- und Pflanzenversand gibt und den netten Herrn Manderscheidt. Oder von dem heißen Sommer, in dem Nina versehentlich ihren Nachbarn, den sie noch nicht lange kennt, mit dem Wasserschlauch durchnässt. Als Wiedergutmachung wässert sie seine Pflanzen, um die er sich eher wenig kümmert und lieber in der Hängematte liegt. Aber es sind nicht nur Kennenlern- und Liebesgeschichten, da gibt es auch „Die Leiche im Möhrenbeet“ oder es wird dem Hauptfeind der Gärtner, den Schnecken zu Leibe gerückt. Mein Favorit: „Der Garten der Kindheit“, eine berührende Geschichte, in der es ums Altern geht und seine Folgen, die wir alle fürchten. Die verbindende Rahmenhandlung für die 19 Stories liefern Sonja und Kilian, denn Sonja erzählt sie ihrem Traummann Kilian bei einem Rundgang durch ihren Garte. Ob er dadurch den kleinen Anstupser zum „Sich-näher-kommen“ erhält, auf das sie so sehr wartet? Ein bezauberndes Büchlein!

    Mehr