Inken Weiand Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer“ von Inken Weiand

Kurz vor den Sommerferien hat Majas Vater eine schlechte Nachricht: Der geplante Familienurlaub ans Meer fĂ€llt ins Wasser! Maja ĂŒberlegt, was sie stattdessen machen könnte. Zu Hause bleiben? Da erzĂ€hlt ihre Oma von einem mehrtĂ€gigen Wanderritt, den sie als Kind zusammen mit anderen gemacht hat. Maja ist sofort begeistert und auch die anderen Kinder, die Maja vom Reiterhof kennt, wollen mitreiten! Zusammen mit den Eltern fangen sie an zu planen, und dann geht es los! NatĂŒrlich warten viele Herausforderungen und Abenteuer auf die Kinder und ihre Pferde, aber am Ende ist fĂŒr Maja klar: "NĂ€chstes Jahr will ich wieder auf einen Wanderritt!"

Ein Sommer mit dem Pferd, ein Traum fĂŒr Pferde-Fans 😉

— anke3006

Ein schönes Sommer-Pferdebuch!

— Buchgespenst

Stöbern in KinderbĂŒcher

Der Weihnachtosaurus

Ein absolutes Must-Have. Überzeugt in allen Bereichen und sollte in jedem Kinderzimmer vorhanden sein.

lexana

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

NachtschwÀrmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

Kaufhaus der TrÀume - Das RÀtsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlÀdt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

Inventory (1). Tresor der gefÀhrlichen Erfindungen

Gut geeignet fĂŒr Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freundschaft, Zickerei, Streit und Spaß

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    katze-kitty

    10. June 2016 um 10:27

    FĂŒr Majas Familie fĂ€llt leider der geplante Familienurlaub ins Wasser. WĂ€hrend die anderen Kinder in Freizeiten unterkommen plant Maja mit ihrem Pferd Bella und mit anderen Kindern einen Wanderritt.WĂ€hrend des Ausflugs erleben die Kinder jede Menge Spaß, aber auch Zickereien und Neid. "Maja und Bella: Ein aufregender Pferdesommer" ist eine abgeschlossene Geschichte der Maja und Bella Reihe von Inken Weiand. Das Buch ist fĂŒr Alleinleser ab 8 Jahren gut zu lesen. Die Kapitel sind recht kurz und die Sprache ĂŒberwiegend gut verstĂ€ndlich. Es gab nur wenige Passagen, die ich meiner Tochter (8 J. ) erklĂ€ren musste. Den Rest hat sie komplett alleine gelesen.WĂ€hrend ich fand, das der Ausritt vielleicht im Ganzen etwas harmonischer sein könnte, war gerade das was meiner Tochter besonders gut gefallen hat.Die Kindermeinung meiner Tochter :Mir hat das Buch super gefallen. Das war als ob man irgendwie mit dabei wĂ€re. Das mit den Zickereien und so das ist wie in echt, nicht wie z.b. bei Bibi und Tina , wo sich immer alle vertragen ! So wie in echt halt !In dem Buch werden christliche Themen angesprochen (z.B. das Maja glaubt das Gott ihr hilft) aber es ist nicht vordergrĂŒndig oder ausschweifend. Es ist relativ realitĂ€tsnah, es wird keine perfekte Welt vorgespielt und auch die Personen sind alle so unterschiedlich, wie auch im echten Leben. Kinder erfahren hier, dass man in einer Gruppe sich nicht immer mit allen gleich gut verstehen muss, sich aber zusammenraufen und zusammenarbeiten kann.Meine Tochter war von dem Buch begeistert und von daher kann ich nur ihre fĂŒnf Sterne weitergeben !

    Mehr
  • Leserunde zu "Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer" von Inken Weiand

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    Sonnenblume1988

    Ab 8. Jahre Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag SCM HĂ€nssler stellt fĂŒnf Exemplare des Buches "Maja und Bella-ein aufregender Pferdesommer" von Inken Weiand zur VerfĂŒgung. Vielen Dank an den Verlag  fĂŒr die UnterstĂŒtzung der Leserunde! Zum Inhalt: "Kurz vor den Sommerferien hat Majas Vater eine schlechte Nachricht: Der geplante Familienurlaub ans Meer fĂ€llt ins Wasser! Maja ĂŒberlegt, was sie stattdessen machen könnte. Zu Hause bleiben? Da erzĂ€hlt ihre Oma von einem mehrtĂ€gigen Wanderritt, den sie als Kind zusammen mit anderen gemacht hat. Maja ist sofort begeistert und auch die anderen Kinder, die Maja vom Reiterhof kennt, wollen mitreiten! Zusammen mit den Eltern fangen sie an zu planen, und dann geht es los! NatĂŒrlich warten viele Herausforderungen und Abenteuer auf die Kinder und ihre Pferde, aber am Ende ist fĂŒr Maja klar: "NĂ€chstes Jahr will ich wieder auf einen Wanderritt!" " Bitte bewerbt euch bis zum 11. Mai hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr (bzw. eure Kinder) schon mal geritten seid. Hier ist der Link zur Leseprobe. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berĂŒcksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern ĂŒber alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berĂŒcksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natĂŒrlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.scm-shop.de fĂŒr 12,95 € (Buchpreis)  bestellen. Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

    Mehr
    • 62
  • Ein neues Pferdeabenteuer mit Maja und Bella

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    heaven4u

    26. May 2016 um 16:07

    Maja ist ganz traurig. Ihr Vater muss nun doch in den Ferien arbeiten, so dass der Familienurlaub ins Wasser fĂ€llt. Doch Majas Oma hat eine tolle Idee: FrĂŒher hat sie mit ihren Freundinnen und deren Pferden viele Wanderausritte gemacht. Was anfangs nur ein flĂŒchtiger Wunsch ist, wird nach und nach Wirklichkeit. Nach vielen Vorbereitungen startet Maja mit ihrem Island-Pony Bella und den anderen ReitschĂŒlern zu einem mehrtĂ€gigen Wanderritt. Auf der Tour erleben sie so manches Abenteuer, doch Maja weiß sie kann sich auf Bella verlassen – und ganz besonders auf Gott. Maja und Bella – Ein aufregender Pferdesommer ist bereits der vierte Band dieser Reihe. Alle BĂ€nde sind aber in sich abgeschlossen und können einzeln gelesen werden. Besonders reitbegeisterte und interessierte MĂ€dchen ab 8 Jahren (Maja ist etwa 12 oder 13) werden mit diesem Buch ihre Freude haben. Wer selbst reitet, wird vielleicht die meisten „Fachwörter“ schon kennen, fĂŒr Neulinge gibt es hinten einen Anhang mit genauer ErklĂ€rung, das fand ich sehr gut und hilfreich. Sehr viele Kapitel spielen wĂ€hrend der Reitstunde und den Ausritten, aber auch aus Majas Familienleben wird berichtet. Der christliche Glaube spielt zwar in der Familie eine große Rolle, dennoch ist er nie aufdringlich, sondern wird immer nur in passenden Momenten eingeflochten. Die meisten anderen ReitschĂŒler sind keine Christen. Maja drĂ€ngt sich ihnen aber in keiner Weise auf, das hat mir sehr gut gefallen. Auch die kurzen Kapitel sind sehr gut gewĂ€hlt und auch die Schrift ist etwas grĂ¶ĂŸer, so ist es auch fĂŒr LeseanfĂ€nger nicht zu anstrengend. Die Geschichte an sich ist sehr abwechslungsreich. Es gibt immer wieder Überraschungen und so manches zu lachen. Auch ernste Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt, Verantwortung und LĂŒgen spielen eine Rolle. Gut gefallen hat mir, dass ĂŒber Probleme geredet wird und obwohl es auch Streit gibt, versöhnen sich die Kinder wieder. Ein rundherum gelungener Schmöker fĂŒr Pferdefans, den auch meine Tochter sehr gut fand.

    Mehr
  • In den Ferien einen Wanderitt

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    anke3006

    25. May 2016 um 09:08

    Maja und Bella erleben ihr viertes gemeinsames Abenteuer. Wir lieben diese Serien. Sie ist sehr realistisch und es macht einfach Spaß zu lesen wie die Beiden ihre kleine Abenteuer mit Vertrauen meistern. Diesmal geht es um die Sommerferien und einen gemeinsamen Wanderitt. Verschiedene Kinder mit ihren Pferden und ihren unterschiedlichen Charakteren. Auch in diesem Teil hat Inken Weiand wieder liebevoll das Leben mit und rund um Pferde beschrieben. Es geht nicht nur ums Reiten es geht um das Miteinander. Wir sind wieder begeistert. Ein tolles Sommerferien-Buch.

    Mehr
  • Ein aufregender Pferdesommer

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    AndFe1

    24. May 2016 um 11:26

    Klappentext:In diesen Ferien hat Maja etwas ganz Besonderes vor: Auf ihrem Islandpony Bella wird sie gemeinsam mit den anderen ReitschĂŒlern an einem mehrtĂ€gigen Wanderritt teilnehmen. Die Kinder stĂŒrzen sich in die Vorbereitungen, wĂ€hlen Reitstrecken aus, fragen Übernachtungsmöglichkeiten an und stellen Packlisten zusammen. Dann endlich geht es los.Auf ihrer Tour mĂŒssen die Kinder so einige Herausforderungen meistern. Zum GlĂŒck sind Maja und Bella mittlerweile ein eingespieltes Team. Und vor allem weiß sie, dass Gott immer an ihrer Seite ist.Meine Meinung:Dieses Buch ist das 4. Band der Reihe. Ich konnte es auch sehr gut ohne Kenntnisse der VorgĂ€ngerbĂ€nde lesen.Der Schreibstil ist angenehm und locker zu lesen. Toll finde ich, dass gleich am Anfang auf das Glosar hingewiesen wird. Damit haben Kinder mit weniger Pferdeerfahrung eine gute Hilfe.Mir kam so vieles bekannt vor, die gemeinsamen Erlebnisse mit den Pferden, aber auch die Zickereien, alles ist sehr gut und realistisch beschrieben. Super finde ich, dass man auch viel ĂŒber den Umgang und die Arbeit mit den Pferden erfĂ€hrt.Ein schönes Buch fĂŒr kleine Pferdefreunde!

    Mehr
  • Ein Wanderritt

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    Buchgespenst

    22. May 2016 um 17:15

    Maja ist ziemlich enttĂ€uscht. Alle Klassenkameraden fahren in aufregende Sommerferien und ihr eigener Familienurlaub wurde abgesagt. FĂŒr ihre Geschwister findet sich schnell Ersatz, aber sie scheint alleine zu bleiben. Zum GlĂŒck hat sie ihr Pferd Bella. Doch dann schlĂ€gt ihre Oma einen Wanderritt vor. Schnell findet sich ihre Reitergruppe zusammen und eine aufregende Pferdewoche beginnt. Ein tolles Kinderbuch mit Pferden, Freunden und vielen Abenteuern. Die Charaktere sind sehr realistisch gezeichnet. Der Zickenkrieg – in den Reitstunden und auch auf dem Wanderritt ist sehr realitĂ€tsnah, doch das macht das Buch auch etwas anstrengend. Ich hĂ€tte mir hier gewĂŒnscht, dass die Gruppe irgendwie zueinander findet. So bleibt noch eine Menge fĂŒr FolgebĂ€nde zu erzĂ€hlen, aber ein bisschen mehr Charakterentwicklung hab ich mir gewĂŒnscht. Der christliche Grundton ist in diesem Roman sehr dezent gehalten. Das ist kein Negativpunkt, sondern ein schlichte Tatsache. Gerade in diesem Buch, hĂ€tte er allerdings auch sehr gut in die Geschichte eingebracht werden können. Sprachlich ist das Buch perfekt fĂŒr 8jĂ€hrige gestaltet. Kurze SĂ€tze und Kapitel – das macht das Buch fĂŒr erfahrene Leser vielleicht etwas episodenhaft, aber fĂŒr die Zielgruppe sehr gut abgestimmt. Ein großer Pluspunkt ist das Glossar. Nach dem ich es jetzt schon ein paar Mal erlebt habe, dass in PferdebĂŒchern auf Fachvokabular verzichtet wurde, zugunsten der „VerstĂ€ndlichkeit“, finde ich hier endlich wieder ein Buch, das mit entsprechendem Vokabular und mit WorterklĂ€rungen arbeitet. Das finde ich toll! Außerdem ist die Geschichte wundervoll und reichlich illustriert! Fazit: Ein rundum wunderbar gestaltetes Kinderbuch, das eine spannende und schöne Pferde-Sommergeschichte erzĂ€hlt. Genau das richtige fĂŒr pferdebegeisterte MĂ€dchen ab 8! Kein ĂŒberbordender oder krampfhaft eingebrachter christlicher Grundton, sodass sich hier niemand bedrĂ€ngt oder aus dem Lesefluss gestoßen fĂŒhlt. TatsĂ€chlich gestört haben mich eigentlich nur die statischen Charaktere. Ein bisschen Entwicklung hĂ€tte den Lesespaß gefördert, denn der Zickenkrieg war – so realistisch er auch sein mag – anstrengend.

    Mehr
  • unterhaltsam und realistisch

    Maja und Bella - Ein aufregender Pferdesommer

    MarTina3

    Maja darf mit ihrem Islandpony Bella zusammen mit anderen ReitschĂŒlern einen Wanderritt machen. Da sie ohne erwachsene Begleiter unterwegs sind, sind die Kinder sehr aufgeregt. Als sie endlich unterwegs sind, lĂ€uft nicht immer alles nach Plan. Doch Maja kann sich auf ihre Bella verlassen und natĂŒrlich auf Gott. Trotzdem ist der Ritt ein kleines Abenteuer. Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um Band 4 der Reihe um Maja und Bella. Es ist aber eine in sich abgeschlossene Geschichte, die auch ohne die VorgĂ€ngerbĂ€nde verstanden wird. Maja ist ein sympathisches MĂ€dchen. Sie ist eher ruhig, sehr hilfsbereit und versucht bei Streitereien zu vermitteln. Man muss sie einfach gern haben. Auch ihr Umgang mit Bella ist schön. Man merkt, dass die beiden sich gegenseitig vertrauen. Dass Gott fĂŒr Maja wichtig ist, wurde eigentlich fast nie direkt angesprochen. Das war fĂŒr Maja einfach selbstverstĂ€ndlich, was man auch gespĂŒrt hat. Das fand ich schön. Den Wanderritt mitzuverfolgen, hat mir Spaß gemacht. Es war zwar ein anstrengendes ReitergrĂŒppchen - von ein paar Ausnahmen einmal abgesehen - trotzdem war ich gerne bei diesem kleinen Abenteuer dabei. Gut gefallen hat mir auch, dass die Geschichte sehr realistisch ist. Beispielsweise waren die Reitstunden sehr gut beschrieben. Es dreht sich auch nicht alles nur um das Reiten, sondern man sieht auch ein bisschen, was fĂŒr Arbeiten anfallen bzw. dass man sich auch um die Pferde und die AusrĂŒstung kĂŒmmern muss. Auch wird klar, dass man sich nicht mit allen Reiter/innen gleich gut versteht. Es gibt nette und unfreundliche. Es wird gelĂ€stert und es gibt Eifersucht. Andrerseits kann man mit anderen Pferdefreunden auch den grĂ¶ĂŸten Spaß haben. Daneben ist es toll, dass man auch immer wieder kleine ErklĂ€rungen findet, z. B. welche Pflanzen fĂŒr Pferde giftig sind oder wie man sich einem Pferd am besten nĂ€hert. Das wurde auch schön in die Geschichte eingeflochten. Der Schreibstil selbst ist locker und leicht und ich war sofort in der Geschichte drin. Am Ende ist auch noch eine Liste mit ErklĂ€rungen zu vorkommenden Begriffen rund ums Pferd bzw. ums Reiten zu finden. Dadurch eignet sich das Buch auch fĂŒr Kinder, die erst mit dem Reiten beginnen wollen und sich hier noch nicht (so gut) auskennen. Fazit: Eine schöne und realistische Pferdegeschichte, die auch noch viel Pferdewissen vermittelt.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks