Die Goldhändlerin

von Iny Lorentz 
3,7 Sterne bei23 Bewertungen
Die Goldhändlerin
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Goldhändlerin"

Deutschland im Jahre 1485. für die junge Jüdin Lea endet ein Jahr der Katastrophen, denn ihr Vater und ihr jüngerer Bruder Samuel kamen bei einem Pogrom ums Leben. Um das erbe ihres Vaters und damit ihr Überleben und das ihrer Geschwister zu sichern, muss Lea sich fortan als samuel ausgeben. In ihrer Doppelrolle drohen ihr viele gefahren, nicht nur von christlicher Seite, sondern auch von ihren Glaubensbrüdern, die "Samuel" unbedingt verheiraten wollen. Und dann verliebt sie sich ausgerechnet in den mysteriösen Roland, der sie zu einer mehr als abenteuerlichen Mission verleitet...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783938046869
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:AME hören
Erscheinungsdatum:01.08.2008
Das aktuelle Buch ist am 01.01.2010 bei Augsburg: Weltbild-Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Gelindes avatar
    Gelindevor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Goldhändlerin" von Iny Lorentz

    Ein ganz tolles Buch, das mir durch seine lebhafte und glaubwürdige Darstellung (bestimmt bedingt durch die wunderbare Schreibweise, die sich toll lesen lässt und alles so wirklich vor meinem inneren Auge geschehen lässt) in eine frühere Zeit entführt hat.
    Deutschland 1485, die junge Jüdin Lea entkommt knapp einer Katastrophe, der viele Juden und auch ihr Vater zum Opfer fallen.
    Um ihre Familie und sich selber zu schützen nimmt Lea unwahrscheinliche Gefahren auf sich. U.a. verkleidet sie sich als Mann.
    Dabei begegnet sie dem rätselhaften Roland, und schon bald wird klar, dass das Schicksal ihre beiden Wege nicht zufällig gekreuzt hat.
    Die Hauptschauplätze sind in Süddeutschland, aber auch Sevilla und Granada in Spanien sind wichtige Orte.
    Vieles über das Leben in der damalige Zeit wird anschaulich beschreiben. Und zwar sehr interessant verpackt, so dass es nicht wie ein Bericht wirkt sondern spannend und fesselnd.
    Ein absolut toller historischer Roman den ich mit der vollen Punktzahl auszeichne.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    TMs avatar
    TMvor 6 Jahren
    Rezension zu "Die Goldhändlerin" von Iny Lorentz

    zumindest als Hörbuch gähnend langweilig und irgendwie verwirrend :/

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Thrills avatar
    Thrillvor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Goldhändlerin" von Iny Lorentz

    Lea wächst als Jüdin in ein einem wohlhabenden Haus auf. Ihr Vater ist betuchter Geschäftsmann und der Hofjude des Markgrafen. Bei einem Hinterhalt kommt fast ihre ganze Familie ums Leben und sie muss nun als Mann verkleidet die Geschicke der Familie lenken und sich um ihre Geschwister kümmern. Sie steigt in den Goldhandel ihres Vaters ein und lernt auf ihren weiten Reisen den Geschäftsmann Fischkopf kennen, dieser bemerkt alsbald das Lea - alias Samuel - eigentlich eine Frau ist und verrät ihr dies aber nicht. Sie muss nun oft all ihren Mut und all ihr Geschick aufwenden um ihre Deckung zu wahren.
    Die Geschwister haben sich jedoch hinter ihrem Rücken gegen sie verbrüdert und Lea muss herbe Schicksalsschläge einstecken. Zum Schluss wendet sich jedoch alles zum Guten und Lea kann als Frau mit ihrer großen Liebe glücklich werden.
    So weit so gut. Für mich ein Buch welches sehr nach Iny Lorentz Schema F geschrieben ist. Armes Mädchen, sehr intelligent, verkleidet sich als Mann, alle sind gegen sie, sogar die Geschwister denen sie das Leben gerettet hat fallen ihr in den Rücken. Der Mittelteil ist sehr zäh und am Schluss wird alles ganz schnell, ganz gut.
    Das eigentliche Thema des Buches - der Goldhandel - wird nur am Rande behandelt.
    Da ich das Buch als Hörbuch angehört habe, war es o.k. wenn ich es gelesen hätte, hätte ich sicher einige Seiten übersprungen da mir die vielen Markgrafen, Edelmänner, Adeligen, Markgrafen zu anstrengend gewesen wären. So hab ich mich einfach davon "berieseln" lassen.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    C
    Cat83vor 5 Monaten
    Schnaggs avatar
    Schnaggvor 5 Monaten
    tina-schks avatar
    tina-schkvor 3 Jahren
    I
    Ivy_Leafvor 3 Jahren
    jenni2306s avatar
    jenni2306vor 4 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Tweetls avatar
    Tweetlvor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks