Iny Lorentz Feuertochter

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(3)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Feuertochter“ von Iny Lorentz

Irland Ende des 16. Jahrhunderts: Ciara, die Schwester eines rebellischen Clanoberhaupts, kehrt nach Jahren der Verbannung mit ihrer Familie in ihre Heimat in Ulster zurück. Doch dies bedeutet beileibe nicht Ruhe und Frieden, denn ihr
Bruder und seine Männer wollen erneut für die Freiheit Irlands in den Kampf ziehen. Ohne Unterstützung scheint dies ein aussichtsloses Unternehmen zu sein, und so rufen sie dafür den deutschen Söldnerführer Simon von Kirchberg zu Hilfe.
Dieser war die erste große Liebe in Ciaras jungem Leben, aber ist er noch der Mann, dem sie einst ihr Herz geschenkt hat?

Seichte Unterhaltung.

— Schlehenfee

Hört sich flüssig. Aber ohne große Höhepunkte.

— black_horse

Stöbern in Historische Romane

Troubadour

Toller historischer Roman mit Humor

Vampir989

Nur kein Herzog

Recht unterhaltsam....

Bjjordison

Möge die Stunde kommen

Der bis jetzt schlechteste Band der Reihe, schade. Null Spannung, viele Wiederholungen.

Marlon300

Das Fundament der Ewigkeit

Ein Stück Mittelaltergeschichte als Roman - packend, spannend und brutal. Das Buch lebt mitunter von den harten Schicksalsschlägen.

stzemp

Die Rivalin der Königin

"Die Rivalin der Königin" ist ein spannender und fesselnder historischer Roman voller Verrat und Intrigen am englischen Königshof.

MarensBuecherwelt

Das Gold des Lombarden

wahnsinnig interessanter historischer Roman

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu dem Hörbuch "Feuertochter" von Iny Lorenz

    Feuertochter

    tanjalu

    05. March 2014 um 18:40

    Irland, Ende des 16. Jahrhunderts. Ciara Ui`Corra kehrt nach Jahren der Verbannung von der Küste Tir Chonaill mit ihrem Clan zurück in ihre Heimat Ulster. Sie kehren zurück, um die Engländer nun endgültig aus ihrem Gebiet zu vertreiben und ihre Heimat Irland wieder zurück zu erobern. Angeführt wird der Stamm der Ui`Corra von Ciaras Bruder Oisin, der mehr als bereit ist, mit seinen Männern für die Freiheit Irlands zu kämpfen. Alleine auf sich gestellt haben sie aber keine wirklich Chance gegen das mächtige Heer Englands und so verbünden sie sich mit dem Stamm der O`Neill und fordern Hilfe vom Kontinent an. Von dort kommt Unterstützung durch ein deutsches Söldnerheer, angeführt durch Simon von Kirchberg, begleitet von dessen jüngerem Vetter Ferdinand von Kirchberg. In Simon trifft Ciara auf ihre heimliche Jugendliebe und wartet gespannt auf dessen Ankunft. Schon bald aber muss sie feststellen, dass sie sich in Simon getäuscht hat, denn er erweist sich als machtgierig und hinterhältig. Viel mehr Gefallen findet Ciara dagegen an dessen jüngeren Cousin Ferdinand, der sich nicht nur in den Kämpfen als ehrbar, tapfer und treu erweist. Wird es den Iren gelingen sich gegen England zu behaupten – findet die junge Ciara ihren Weg in diesen unruhigen Zeiten – wird der Clan der Ui`Corra weiterbestehen……??? Iny Lorenz greift in diesem Roman das historische Thema der Freiheitskämpfe Irlands gegen England auf, und nimmt den Hörer mit auf eine Reise ins Irland des 16. Jahrhunderts, mitten in die Kämpfe zwischen den katholischen Iren und den protestantischen Engländern. Im Vordergrund der Erzählung steht die Geschichte der jungen Clantochter Ciara Ui`Corra. In ihr trifft der Hörer auf eine tapfere, mutige und starke junge Frau. Alle Charaktere werden gut und sehr lebensnah beschrieben, so dass sie förmlich aufleben. Die Handlung finde ich allerdings recht vorhersehbar und absehbar, so dass sich im ganzen Verlauf kein wirklicher Spannungsbogen aufbaut. Vielmehr plätschert die Erzählung recht gleichmäßig vor sich hin. Obwohl ein Roman aus dem Genre "Historischer Roman" waren es mir persönlich zu wenig historische Hintergründe. Diese stehen, wie ich finde, in dem Hörbuch klar hinter der Geschichte um Ciara zurück. Von einem historischen Roman hätte ich mir einfach ein wenig mehr gewünscht. Mit der Sprecherin hatte ich leider etwas probleme und benötigte Zeit um mit ihr warm zu werden! Nach der 1. CD habe ich kurzzeitig überlegt nicht weiterzuhören, da ich mit ihrer Art, die männlichen Protagonisten zu sprechen, überhaupt nicht zurecht kam! Ehrlich: es hat mich stellenweise wahnsinnig genervt! Aber ich blieb dabei und ab der 3. CD hatte ich mich dann etwas daran gewöhnt. Wahrscheinlich auch deshalb, weil es ab hier mehr Dialoge der weiblichen Charaktere gab, was ihr deutlich mehr entgegenkommt. Die Gestaltung des Covers möchte ich noch kurz erwähnen, da mir dieses wirklich außerordentlich gut gefällt! Fazit: ********************************************* Recht absehbare Handlung - geringer Spannungsbogen – wenig historische Details – eine Sprecherin die mir nicht zugesagt hat

    Mehr
  • Freiheitskampf der Iren

    Feuertochter

    Sabine17

    28. February 2014 um 22:22

    Irland, Ende des 16. Jahrhunderts: Ciara, die Schwester eines irischen Clanoberhaupts, kehrt nach Jahren der Verbannung mit ihrer Familie in ihre Heimat zurück. Ihr Bruder will mit seinen Mannen wieder in den Kampf um die Freiheit Irlands ziehen. Doch ohne Verbündete können die Iren den Kampf gegen die Engländer nicht gewinnen. Der Deutsche Simon von Kirchberg wird mit seinen Söldnern als Unterstützung nach Irland geholt. Ciara hatte einst an Simon ihr Herz  verloren, doch schon bald stellt sie fest, dass er nicht so mutig und edel ist, wie sie ihn als Kind gesehen hat. Vielmehr weist sein Vetter Ferdinand diese Tugenden auf und hat schon bald ihr Herz und die Anerkennung der Iren gewonnen. Nach kleinen Erfolgen drohen die Iren aufgrund von Verrat und Fehleinschätzungen unter der Übermacht der Engländer vollends vernichtet zu werden.  Ciara, Ferdinand und ihre Gefolgsleute müssen um ihr Überleben bangen. Dieses Hörbuch habe ich gewonnen. Bisher hatte ich noch nie etwas von Iny Lorentz gelesen und war auch keine Freundin von Hörbüchern. Dies hat sich auch jetzt nicht geändert. Anne Moll als Vorleserin konnte mich nicht überzeugen. Mein Mann hat ein paar Minuten mitgehört und meinte, die Stimme mache ihn aggressiv. Mich hat es genervt, wenn sie versucht hat, die derben Krieger mit ihrer Stimme nachzuahmen. Die Geschichte konnte mich auch nicht so richtig mitreißen. Vielleicht hätte sie mir besser gefallen, wenn ich sie als Buch gelesen hätte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks