Io Sakisaka Blue Spring Ride 01

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(26)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blue Spring Ride 01“ von Io Sakisaka

Mit dem Wechsel an die Highschool möchte Yoshioka ihre Art ändern und sich ab sofort so unweiblich wie möglich geben. Denn mit ihrer Mädchenhaftigkeit hat sie es sich auf der Mittelschule mit ihren Mitschülerinnen verscherzt. Außerdem hat sie es nie geschafft, ihrem Schwarm Kou ihre Liebe zu gestehen. Als dieser in der Highschool wieder vor ihr steht, kann sie es zunächst nicht glauben, denn Kou trägt nun einen anderen Namen! Leider klappt es mit dem Neustart nicht so wie geplant, und zu allem Überfluss gesteht Kou Yoshioka, im Gegensatz zu heute damals auch in sie verliebt gewesen zu sein. Kann eine Liebe eigentlich wiederbelebt werden, auch wenn sie niemals begonnen hat?

Als erster Manga wunderbar geeignet. Achtung Suchtpotenzial.

— Mein_Buecher_Paradies

Wirklich schöner Manga <3

— swayaway

Eine der besten Romance Reihen überhaupt!

— InkedCupcake

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine der besten Romance Reihen überhaupt!

    Blue Spring Ride 01

    InkedCupcake

    20. May 2016 um 19:17

    Io Sakisaka schafft es, ein typisches Manga Thema (Junge & Mädchen sind in einander verliebt, Junge zieht weg, beide begegnen sich nach einiger Zeit wieder) durch ihren einzigartigen Zeichenstil & ihre reflektierte Story einzigartig werden zu lassen. Eine besondere Romance Reihe von einer besonderen Mangaka!

  • Die High School und die Gefühle der ersten großen Liebe...

    Blue Spring Ride 01

    Liasanya

    11. November 2015 um 18:07

    Achtung Spoiler gefahr!!!Auf "Blue Spring Ride" aka. "Ao Haru Ride" bin ich zum ersten mal aufmerksam geworden, als ich den Anime gesehen habe. Dabei habe ich mich sofort in die Story, den Zeichenstil und in die Charaktere verliebt. Kurz darauf habe ich im Internet den Manga dazu gelesen, aber ihn jetzt selbst in den Händen zu halten, ist nochmal ein ganz anderes Gefühl, als ihn nur digital gelesen zu haben. Vom ersten Augenblick wurde ich von diesem Werk verzaubert und bin ein absoluter Fan von allem geworden (so verrückt wie ich bin, habe ich mir Band 1 bis 12 auf einmal gekauft). Ein ganz großes Puls bekommt der Manga sowie der Anime von mir wegen dem senationellen Zeichenstil (ich vergöttere ihn). Von allen Protagonisten habe ich Yoshika Futaba am meisten zu lieben gelernt, nicht nur weil sie die Hauptprotagonistin ist. Da Futaba in der Mittelstufe von den anderen Mädchen beneidet gehasst und gemieden wurde, hat sie im ersten Jahr der High School beschlossen sich so unniedlich und unmädchenhaft  wie möglich zu benehmen, um nicht von den andern Mädchen gemieden zu werden. Yoshika hasst Jungs, in der Mittelstufe hat sie das verhalten der Boys taktlos und grob gefunden. Dennoch hat sie sich verliebt in Tanaka Kou, er scheint anders zu sein als der Rest der Jungs. Kou ist klein und ist sehr nett (Futaba hat beschrieben das er außerdem eine hohe Stimme hätte, fast sowie ein Mädchen). Yoshika und Tanaka wollten sich treffen, aber am Ende tauchte er nicht auf und zog in den Sommerferien plötzlich weg. Dies erfährt/hat Futaba aber erst später (erfahren). 3 Jahre später in der High School trifft sie Kou wieder, Yoshika erfährt von ihm das er 3 Jahre zu vor auch in sie verliebt war. Wie wird sich alles entwickeln und wie geht die Beziehung zwischen ihr und ihrer ersten großen Liebe Kou weiter!? Tja... meine lieben wie es weiter geht bleibt mein Geheimnis außer ihr liest den Manga selber. Hoffentlich habe ich durch meine Bewertung euer Interesse geweckt.- Bewertung -Genre: 5 Punkte Story: 5 PunkteZeichenstil: 5 PunkteCharakter: 4 Punkte

    Mehr
  • Rezension zu "Blue Spring Ride 01" von Io Sakisaka

    Blue Spring Ride 01

    Infinity_Books

    05. January 2013 um 23:47

    .:Empfehlung:. Beeindruckende Zeichnungen, wunderschön gestaltete Charaktere und eine Story die einen nachdenken lässt, inne halten ob Diese einem selbst bekannt vorkommt und um zu lernen. Ausdrucksstark in Wort und Bild lässt sich dieser Manga doch nicht anders beschreiben, Futaba ist eine junge Schülerin die nicht nur die Sonnenseiten sondern auch die Schattenseiten die dazu gehören kennen lernt. Jedem sollte die Geschichte auf die eine oder andere Weise bekannt vorkommen, dass ist es, was einen nachdenken lässt und diesen Manga so besonders macht. Ein wunderschönes Werk aus der Feder Io Sakisakas, eines das ich jedem empfehle der einen Manga mit Tiefgang und Gefühl erleben möchte. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Futaba ist ein junges Mädchen das zu Anfang auf die Mittelschule geht, sie ist süß und hübsch doch kann sie mit Jungs so gar nichts anfangen. Das liegt, so scheint es daran, dass sie einfach schon reifer ist, die Jungs sind alle noch etwas kindisch und laut. Doch es gibt einen den sie doch mag, dies ist Kou, er ist klein und scheint sehr nett zu sein und es entwickelt sich ein zartes Band zwischen Ihnen. Doch bevor beide raus finden was hätte sein können verschwindet Kou plötzlich, es heißt er sei weg gezogen und Futaba bleibt allein zurück. Futaba geht nun 3 Jahre später auf die Highschool und ist sehr unmädchenhaft damit sie gemocht wird, denn auf ihrer alten Schule ist sie mit ihrem wahren "ich" auf Ablehnung der Mädchen gestoßen die nicht schon so reif und erwachsen waren wie sie. Daher hat sie auf der neuen Schule Chie und Asumi an ihrer Seite, diese beiden sind jedoch sehr oberflächlich und lästern nicht nur über ihre schüchterne niedliche Mitschülerin Yuri Makita sondern auch über die selbstbewusste Shuko Murao, die lieber alleine bleiben weil sie sich nicht anpassen möchten. Genau dort trifft sie Kou wieder, der nun nicht mehr Kou Tanaka sondern Kou Mabuchi heißt. Seine Eltern ließen sich scheiden und so wie Futaba hat auch er sich verändert, er ist größer geworden und seine einstmals hohe Stimme ist nun tief und männlich. Doch er ist ihr gegenüber reserviert und hält sie auf Abstand, er hat ihre Worte "Ich hasse Jungs" aus der Mittelschule nicht vergessen, dennoch hilft er ihr wenn sie diese Hilfe auch benötigt und verwirrt mit diesem Verhalten die liebe Futaba sehr. Denn seine Worte "wir können nicht zurück, wir sind nicht mehr die Menschen von damals" hat sie sehr verletzt, denn beide haben sich gestanden das sie einander mochten. Futaba ist stark und trotz der neu gesteckten Ziele kommt ihr altes "ich" durch Kou´s Erscheinen wieder zu Tage und so sagt sie ihren so genannten Freundinnen Chie und Asumi was sie von ihrem Verhalten hält. Diese nehmen natürlich an das sie damit auf die kleine Yuri anspricht, doch als diese sich auch einmischt und die beiden Damen damit komplett verärgert weiß Futaba das sie auch sich selbst in dem Moment verteidigt hat. Sie tut was richtig ist, nicht was die Gesellschaft verlangt oder erwartet. Dies teilt sie auch Kou mit, doch er sieht diese Veränderung auch selbst und dem Leser öffnen sich auch Vergangene Türen in denen wir sehen das Kou wirklich mehr für Futaba empfunden hat und dies noch immer tut. Doch seine Familiensituation hat ihn verändert, wie genau werden wir in den kommenden Bänden sicher noch erfahren. Futaba ist bis zum Ende des Jahres nun allein, doch zu ihrer großen Überraschung stellt sie fest, dass sie im neuen Jahr mit Yuri Makita zusammen in einer Klasse sein wird. Auch die Charakterstarke Shuko Murao alias einsamer Wolf ist mit dabei. Doch womit sie wohl am wenigsten gerechnet hätte ist Kou selbst, denn dieser geht nun auch mit in ihre Klasse. Es verspricht also ein turbulentes Jahr zu werden, ich kann es kaum erwarten den nächsten Manga dieser Reihe zu lesen. Ich bin sehr beeindruckt, Io Sakisaka hat nicht nur einen eindrucksvollen und einzigartigen Zeichenstil sondern auch ein Händchen dafür wichtige Aspekte des Lebens an zu sprechen. Uns darauf aufmerksam zu machen was im Leben wichtig ist, womit wir alle zu kämpfen haben oder mal hatten und das wir dieses nicht mehr vergessen können. Vielen Dank!

    Mehr
  • Rezension zu "Blue Spring Ride 01" von Io Sakisaka

    Blue Spring Ride 01

    Lydia255

    26. November 2012 um 18:32

    Auf dem Cover des ersten Bandes ist Futaba zu sehen, sie wirkt aufgeweckt, fröhlich, freundlich und sympathisch, was eigentlich eine Beschreibung ihres Charakters ist, der auch im Manga deutlich wird. Mir gefällt das Cover wirklich gut, Io Sakisakas Zeichenstil kommt gut zur Geltung und der Titel "Blue Spring Ride" und die Farben wirken "frisch" und "lebendig". Dadurch, dass Futaba einen Schal trägt und ihre Wangen gerötet sind, denkt man an den Übergang zwischen Winter und Frühling und außerdem trägt sie ihre Schuluniform, sodass man sich gleich denken kann, dass die Geschichte hauptsächlich in der Schule stattfindet. Super! Futaba Yoshioka hat schon von klein auf für sich festgelegt: Jungs sind doof! In der Mittelschule kann Futaba sie einfach nicht ausstehen, weil sie wild, laut und ungehobelt sind, aber einer von ihnen ist anders. Kou Tanaka ist klein, hat eine hohe Stimme und ist nett. Bei einem Räuber und Gendarm Spiel zusammen mit der Klasse, lernen sie einander kennen und Futaba verliebt sich zum ersten Mal in einen Jungen. Doch dann verschwindet Tanaka plötzlich und kommt nicht mehr wieder, er sagt keinem Bescheid, warum und wohin er wegzieht und die Schule wechselt. Diese Liebe hatte also von Anfang an keine Chance und doch hat Futaba Tanaka nie vergessen... Mittlerweile ist Futaba neu auf ihrer Highschool und hat nur noch eins im Kopf: sich so unmädchenhaft zu benehmen wie nur möglich. Auf der Mittelschule hatte sie keine Freundinnen, weil man sie zu "niedlich" fand und die Jungs sie zu sehr mochten. Die Ironie des Schicksals, wenn man bedenkt, dass Futaba Jungs hasst. Nun kommen die anderen Mädchen gar nicht erst auf die Idee, dass Futaba interessant für die Jungs sein könnte, denn Futaba verhält sich jetzt genauso wie sie. Natürlich kann dies nicht das Ende der Geschichte sein. Es ist eine riesige Überraschung, als Futaba herausfindet, dass Kou Tanaka auf ihrer Schule und sogar in ihrer Stufe ist! Nur heißt er nicht mehr Tanaka, sondern Mabuchi mit Nachnamen und auch sonst hat er sich vollkommen verändert... Als er ihr dann auch noch erzählt, dass er damals in der Mittelschule auch in sie verliebt war, ist Futaba sprachlos... Kann eine Liebe, die nie angefangen hat, wieder aufblühen? Und ist Futabas unmädchenhaftes Schauspiel der richtige Weg, um echte Freundinnen zu bekommen? Dies ist mein erster Manga von Io Sakisaka und ich finde ihren Zeichenstil wirklich schön! Er ist wirklich sauber, strukturiert, manchmal witzig und manchmal tiefgründig, alles was ein Mädchen-Manga so braucht. Die Proportionen der Figuren sind richtig und die Figuren sind auch untereinander klar unterscheidbar. Ich finde es vor allem sehr gut, dass die Augen der männlichen Figuren sich von der großen Masse abheben, denn durch die Falte am unteren Lied, bekommen die Augen einen etwas "verschlafenen" Ausdruck. Manchmal waren die Augen bei den Mädchen für meinen Geschmack ein kleines bisschen zu groß und zu rund, aber das war nur die Ausnahme. Die Haare haben mir auch sehr gut gefallen, genau wie die etwas "helleren" Zeichnungen der Rückblenden in die Vergangenheit, die mal hier und dort auftauchen. Insgesamt bin ich wirklich sehr von diesem Manga beeindruckt! Ich mag diese Mädchen-Mangas mit den klischeehaften Liebesgeschichten, aber hier wird das nochmal neu aufgegriffen und das finde ich richtg toll. Es gibt eine andere Ausgangssituation und es ist nicht gleich "Liebe-auf-dem-ersten-Blick" oder dieses "Ich bin in dich verliebt, bitte schenke mir mehr Aufmerksamkeit!"-Ding. Im Gegenteil, ich könnte mir vorstellen, dass wenn ich an Futabas Stelle gewesen wäre und Tanaka (Mabuchi) wiedergesehen hätte, es für mich ein ziemlich unangenehmes oder seltsames Gefühl gewesen wäre. Futaba geht aber meine Meinung nach, sehr gut damit um, auch wenn sie sich noch gar nicht im Klaren darüber ist, wie sie denn nun zu diesem "neuen" Mabuchi steht. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie es mit den beiden weitergeht, vor allem Mabuchi hat mein Interesse geweckt, da er nicht der zu sein scheint, den er außenrum zeigt. Ich empfehle diesen Manga ganz klar weiter! Fazit: 5 von 5 Sternen! ^_^

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks