Irène Némirovsky Le bal

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Le bal“ von Irène Némirovsky

Europäischer Referenzrahmen: Literarische Ganzschriften in französischer Sprache für die Sekundarstufe II. Praxisorientierung Espaces littéraires richtet sich passgenau nach den zentralen Abiturvorgaben. Die lesefreundliche Typografie und die Vokabelannotationen auf jeder Seite unterstützen den Lesefluss. Transparenz Auf jeden Sinnabschnitt folgen Aufgaben, die gezielt auf das Abitur vorbereiten. Der Anhang bietet Material, das zur Reflexion über den Lektüretext anregt. Die Handreichungen liefern kurze inhaltliche Zusammenfassungen, konkrete Vorschläge für den Unterricht mit Kopiervorlagen sowie Lösungsvorschläge zu allen Aufgaben des Schülerbandes. Klausurvorschläge mit Erwartungshorizont, Übungen zur Sprach- und Methodenkompetenz sowie ein Glossar zum Lernwortschatz vervollständigen sie. Die beigefügte CD-Extra enthält begleitendes Audiomaterial mit Auszügen aus den Lektüren zum Training des Hörverstehens sowie alle Kopiervorlagen und Klausurvorschläge im editierbaren Wordformat.

Besser als erwartet.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Le bal" von Irène Némirovsky

    Le bal
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Die Pariser Familie Kampf gehört eigentlich eher zur Unterschicht, ist aber durch einige geschickte Börsenspekulationen plötzlich zu viel Geld gekommen. Nun will man beweisen, daß man zu der Haute Volée gehört und auf Augenhöhe mit dem alten Adel und den reichen Bürgerfamilien sprechen kann. Dazu gehört ein englisches Kindermädchen für die 14-Jährige Tochter ebenso wie der Kauf eines riesigen Hauses und jeder Mange Schmuck und Antiquitäten. Der neue Hochmut führt zu viel Verdruß bei der Tochter, die in der Pubertät ist und sich vernachlässigt und ungeliebt fühlt. Sie soll ihre Gefühle und Wünsche dem neuen gesellschaftlichen Stand anpassen und den Ambitionen ihrer Mutter nicht im Weg stehen. Nun hat aber der Zuwachs an materiellen Gütern nicht automatisch die Klassenherkunft neutralisiert, was man nicht nur an der Auswahl von Schmuck und Antiquitäten bemerkt, sondern aauch an der Ausdrucksweise und dem Benehmen. Konsequenterweise bleibt bisher die dringend herbeigesehnte Anerkennung durch die alteingesessene Oberschicht bis jetzt aus. Das soll sich nun durch die Ausrichtung eines großen Balls ändern, zu dem 200 Personen geladen werden - ausgesucht nach ihrer Nützlichkeit für die gesellschaftliche Anerkennung. Allerdings hat man die Rechnung ohne die verletzten Gefühle der Tochter gemacht, die nicht dabei sein darf... Ich dachte zuerst, dies sei ein typischer "Jugendlichenroman", bin aber angenehm überrascht worden. Er enthält eine gehörige Portion Sozialkritik und ist interessant geschrieben. Insgesamt Daumen hoch - sicher kein literarisches Meisterwerk, aber ein Buch, das sich gut liest und Stoff zum Nachdenken bietet.

    Mehr
    • 3
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2011 um 14:29