Irène Némirovsky Le malentendu

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Le malentendu“ von Irène Némirovsky

Paris in den Zwanziger Jahren. Der durch Krieg und Wirtschaftskrise ruinierte großbürgerliche Yves Harteloup lernt bei einem Urlaubsaufenthalt an der baskischen Atlantikküste die verheiratete Denise kennen, die seinem ehemaligen Milieu angehört. Sehr bald gibt es für Denise nur noch ihn. Je mehr aber ihr Geliebter seiner Melancholie und Trauer nachgibt, desto eher akzeptiert Denise die Avancen und Gesellschaft anderer Männer, verliert aber gleichzeitig den, den sie wirklich liebt.

Stöbern in Romane

Karolinas Töchter

Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag - für all die, die sich nicht scheuen, über den Holocaust zu lesen. Top!

pixi17

Ich, Eleanor Oliphant

Unerwartet erschreckend. Lässt mich nachdenklich zurück

herzzwischenseiten

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich tiefgreifend, feinsinniges und flüssig spannend zu lesendes Buch, welches mich nachhaltig beeindruckt hat.

HEIDIZ

Palast der Finsternis

Spannend geschrieben, tolle Grundidee - aber mir fehlt die plausible Zusammenführung der beiden Handlungsstränge.

calimero8169

Die Jugend ist ein fremdes Land

In diesem biografischen Roman, konnte ich Teile meiner Jugend wiedererkennen. Flüssig zu lesen!

Nespavanje

Schlafende Sonne

Auf der Suche nach der Handlung völlig verloren.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen