Ira Ebner

 4.4 Sterne bei 51 Bewertungen
Autor von Schwalben, Cold Britannia und weiteren Büchern.
Ira Ebner

Lebenslauf von Ira Ebner

Ira Ebner, geboren 1977, veröffentlichte 2012 ihren Debütroman „Himmel, Erde, Schnee“. Wenn sie sich nicht gerade auf ihrem Blog gesellschaftlichen Themen und der Literatur widmet, schreibt sie an ihren Romanen. Iras Werke handeln von politischen Intrigen, Zäsuren in der Weltgeschichte und von Menschen, die sich den Herausforderungen ihrer jeweiligen Zeit stellen – eine Leidenschaft, die sie bereits seit ihrer Jugend nicht mehr losgelassen hat. Ira lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.

Alle Bücher von Ira Ebner

Sortieren:
Buchformat:
Ira EbnerSchwalben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schwalben
Schwalben
 (20)
Erschienen am 01.06.2014
Ira EbnerCold Britannia
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cold Britannia
Cold Britannia
 (12)
Erschienen am 01.01.2016
Ira EbnerDas deutsche Spiel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das deutsche Spiel
Das deutsche Spiel
 (10)
Erschienen am 01.07.2017
Ira EbnerHimmel, Erde, Schnee (1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Himmel, Erde, Schnee (1)
Himmel, Erde, Schnee (1)
 (5)
Erschienen am 13.03.2012
Ira EbnerHimmel, Erde, Schnee (2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Himmel, Erde, Schnee (2)
Himmel, Erde, Schnee (2)
 (4)
Erschienen am 01.12.2012
Ira EbnerDie Sternenstürmerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sternenstürmerin
Die Sternenstürmerin
 (0)
Erschienen am 05.02.2010
Ira EbnerDie Sternenstürmerin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sternenstürmerin
Die Sternenstürmerin
 (0)
Erschienen am 20.07.2011
Ira EbnerCold Britannia - Großdruck
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cold Britannia - Großdruck
Cold Britannia - Großdruck
 (0)
Erschienen am 01.01.2016

Neue Rezensionen zu Ira Ebner

Neu
susanneschatzs avatar

Rezension zu "Schwalben" von Ira Ebner

Wären wir Schalben, flögen wir nach Hause?
susanneschatzvor 3 Monaten

Die tragisch schöne Liebesgeschichte rund um die Deutschbaltin Fee und den Esten Kalju spielt in Estland in der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Eindrucksvoll werden die Gefühle und Ereignisse, die auf Fee einströmen erzählt. Sie ist geprägt von Trennung, Flucht und Verrat und führt Fee quer durch Europa. Die Einzelheiten der Liebe zwischen Fee und Kalju werden als Erinnerungen der verwitweten Fee erzählt. So erfährt Fees Enkelin Meret von der Vergangenheit ihrer Großmutter und den dunklen Flecken in ihrer Familiengeschichte. Gemeinsam begeben sie sich auf die Reise in das heutige Estland.

Mir hat dieser historische Roman sehr gut gefallen. Die geschichtlichen Hintergründe sind gut regergiert und man kann sich in die Gefühle und Gedanken der einzelnen Charaktere gut hineinversetzten. Man verspürt regelrecht die bittersüße Sehnsucht von Fee und trauert mit ihr um eine verlorene Liebe. Es hat mich sehr berührt und man hofft, obwohl man es besser weiß, auf ein Happy End für Kalju und Fee. Fast so wie bei den Titanikfilmen, wo man immer hofft, das Schiff möge wieder Erwarten doch nicht untergehen. 

Die Erzählform finde ich gut gewählt, auch wenn man neugierig auf Merets Geschichte zurück bleibt. Die Beschreibung von Estland wecken in mir den Wunsch dieses Land zu bereisen und all die beeindruckenden Orte zu besuchen.

Eine wunderschöne historische Liebesgeschichte ist hier Ira Ebner gelungen, die ich Freunden dieses Genres nur ans Herz legen kann. 

Kommentieren0
0
Teilen
Engi-Elis avatar

Rezension zu "Das deutsche Spiel" von Ira Ebner

Spannend
Engi-Elivor einem Jahr

Es wird schön gezeigt die verschiden Schatenseiten der Politik . Absprache des Bakers die Kanzlerin gefahlt mir mit ihrer Meinung niemand anders soll und somit mischt er sich mit . Die Kanzlerin telefoniert mit ihrer Freundin aus der Zeitung um will Hilfe das sie gewinnt . Die Presse schreibt nur über sie positiv . Und der Arne er versucht die Gerechtigkeit durchzusetzen er will das gute Aber die Medien Manipuliren die Menschen dass sie ihn nicht wählen .. Es werden verschiedene Andeutungen gemacht zu geschmissen ... Arnes Frau wird als eine starke unabheinge Frau gezeigt ... Für eine Person die Politik und Geschichte ist das bucht das richtige .

Kommentieren0
15
Teilen
Vivi300s avatar

Rezension zu "Das deutsche Spiel" von Ira Ebner

Ein guter Polit-Thriller
Vivi300vor einem Jahr

Wahlkampf – Intrigen – Medien – Abgründe 

Als Arne Steenborg Kanzlerkandidat wird, erklärt er Großbanken, Steuerflüchtlingen und Spekulanten den Krieg. Mit dem Versprechen, für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, zieht er in den Wahlkampf. Mächtige Gegner stellen sich ihm in den Weg, allen voran Albert Morsbach, Vorstandsvorsitzender der größten deutschen Bank. Bald beginnt eine schmutzige Medienkampagne gegen Steenborg und seine Frau Gesa. Der Kandidat gerät in ein Netz aus Intrigen und Manipulationen. 

Aus recht aktuellem Anlass gehört der impulsive Politiker Arne Steenborg zur SPD, seine große Gegenspielerin ist die Kanzlerin Andrea Menzel aus der CDU. 
Diese Situation kommt einem recht bekannt vor. 

Das Thema ist sehr authentisch und informativ aufbereitet und das eine oder andere lässt sich doch in unser reales Leben übertragen. Die Macht der Medien, Wahlkampfkleinkriege, Intrigen. 
Die Autorin greift hierbei offensichtlich auf ihr eigenes Insiderwissen zurück und verarbeitet den Stoff wirklich gut in einer fiktiven Geschichte. 
Steinberg ist ein wirklich eindrucksvoller Kanzlerkandidat, er kämpft für die soziale Gerechtigkeit. Bei ihm klingt das auch nicht nur nach einer Phrase. 

Ich empfehle das Buch allen Lesern, die Politik mögen. Thriller-Elemente sind bedeutend weniger drin, als ich anfangs annahm. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ira_ebners avatar

Es war einmal in Deutschland ...

Ich werde dir keine Geschichte erzählen, die so läuft: „Mutige Journalisten entlarven korrupten Politiker“. Ich werde auch keine Wutbürger-Geschichte erzählen. In „Das deutsche Spiel“ erwartet dich kein Mainstream, kein Kitsch, sondern ein realistischer Blick hinter die Kulissen des politischen Berlins. Realistisch, aber keinesfalls soll der Roman reale Personen widerspiegeln.

„Das deutsche Spiel“ mag polarisieren und Kontroversen auslösen, denn dieser Roman hat eine Positionierung. Politik ist nämlich auch Leidenschaft, kann durchaus emotional und knallhart sein. Aktueller jedenfalls kann derzeit kein Roman sein – der Wahlkampf nimmt Fahrt auf und das Duell ums Kanzleramt ist Thema des „deutschen Spiels“. Mit dem Versprechen, für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, Großbanken, Spekulanten und Steuerflüchtlinge in die Verantwortung zu nehmen, tritt Arne Steenborg gegen die unangefochtene Andrea Menzel an ...

Doch der Banker Albert Morsbach hat noch eine Rechnung mit dem Kanzlerkandidaten offen und will ihn mit einer Medienkampagne und durch Sabotage seines Wahlkampfteams zu Fall bringen. Mehr als ein Duell um die Macht – es wird mit harten Mitteln gekämpft und nur eine Seite kann gewinnen.

„Das deutsche Spiel“ ist mehr als ein Politthriller, du kannst der Kanzlerin in ihrem Büro über dem Tiergarten so nahekommen wie nie zu vor und den Kandidaten auf seiner Deutschlandreise begleiten. Für schwache Nerven ist dieser Roman allerdings nichts. Wenn du aber stark genug bist, heiße ich dich herzlich willkommen bei der Leserunde und freue mich, dich kennenzulernen!

Mehr zu „Das deutsche Spiel“, Making-ofs, Schauplätze und Leseproben findest du auf www.iraebner.blogspot.com

Zu gewinnen gibt es 5 Printbücher und 5 E-Books.

Klappentext:

Wahlkampf – Intrigen – Medien –Abgründe

Als Arne Steenborg Kanzlerkandidat wird, erklärt er Großbanken, Steuerflüchtlingen und Spekulanten den Krieg. Mit dem Versprechen, für soziale Gerechtigkeit zu sorgen, zieht er in den Wahlkampf. Seine direkte, manchmal impulsive Art beschert ihm auch in den eigenen Reihen nicht nur Freunde. Mächtige Gegner stellen sich ihm in den Weg, allen voran Albert Morsbach, Vorstandsvorsitzender der größten deutschen Bank.

Bald beginnt eine schmutzige Medienkampagne gegen Steenborg und seine Frau Gesa. Der Kandidat gerät in ein Netz aus Intrigen und Manipulationen. Morsbach scheut vor nichts zurück, um ihn zu Fall zu bringen. Welche Rolle spielt die betörende Judith, die als Praktikantin in der Wahlkampfzentrale eingestellt wird? Wer hält am Ende noch zu Steenborg? Wem kann er trauen? Hat er eine Chance im Kampf gegen das Establishment?

Ira Ebner ist selbst politisch aktiv und mit dem Geschehen hinter den Kulissen vertraut. Über die Jahre sammelte sie Erfahrungen und erhielt viele Einblicke, die in den Roman eingeflossen sind.

Wie bereits in ihren früheren Werken gelingt es der Autorin, mit starken Figuren Stimmungen zu erzeugen und Entwicklungen zu inszenieren, die den Leser im Bann halten. Was sich auftut, ist ein Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche und der Politik.

Zur Leserunde
ira_ebners avatar
Liebe Lovelybooker,

seid ihr bereit für die nächste Lese-Challange? Diesmal geht es um meinen neuen Roman „Cold Britannia“, der euch ins England der 1980er Jahre führen wird.

Der Bergarbeiterstreik von 1984/85 bildet den historischen Rahmen, Schauplatz ist ein Zechendorf im Norden, Akteure sind u.a. der charismatische Arbeiterführer James Thornton, die Gewerkschafterin Hester Simmons und die manipulative Journalistin Phyllis Bundle.

Der Streik entzweit ein Land und verändert es für immer. Freundschaften, Familien und Beziehungen werden auf eine harte Probe gestellt, oder zerbrechen. Aber einigen bietet das Chaos auch einen Neuanfang, und fordert ihren Mut heraus.

Nicht nur Liebhaberinnen und Liebhaber der Insel dürften bei „Cold Britannia“ auf ihre Kosten kommen, sondern auch Fans historischen und zeitgeschichtlichen Stoffs. Wer mit Menschen mitfiebern will, die nichts mehr zu verlieren haben, außer dem, um das sie kämpfen; wer von ihren Geschichten mit allen damit verbundenen Emotionen mitgerissen werden will, ist hier richtig.

Weil der erste Eindruck nun einmal ist, was er ist, findet ihr hier die Leseprobe: http://iraebner.blogspot.de/2015/11/der-tag-x-leseprobe-cold-britannia-1.html

sowie das Making Of mit Impressionen aus England: http://iraebner.blogspot.de/2015/01/making-of-cold-britannia-1.html

Unter allen Teilnehmern, die sich verbindlich anmelden, verlose ich 9 Ebooks und 1 persönlich signiertes Taschenbuch von „Cold Britannia“.

Zur Leserunde
ira_ebners avatar

Liebe LovelyBooker,

reicht die Liebe aus, um die Wirren des 2. Weltkriegs und die Schrecken des Stalinismus zu überstehen? Das Wissen, füreinander bestimmt zu sein, überbrückt die sozialen und kulturellen Unterscheide zweier Menschen und nicht einmal ein ganzer Kontinent, von Frankreich bis Finnland, scheint sich dazwischen schieben zu können. Aber wenn es eine Sache – nämlich die Liebe zu einem Land und zur Freiheit – wert ist, dafür das Leben zu riskieren, wie weit können Fee und Kalju gehen?

Nicht nur Liebhaberinnen und Liebhaber großen geschichtlichen Stoffs dürften bei „Schwalben“ auf ihre Kosten kommen. Wenn noch eine Prise Abenteuer, Spannung und Liebe dabei sein soll, ist das das richtige Buch. Ich suche Leserinnen und Leser, die „Schwalben“ rezensieren. Dafür gibt es 5 Exemplare zu gewinnen und die Möglichkeit, mich zu Einzelheiten und zu allem zu fragen, was mit der Entstehung und der Geschichte des Buchs herum zu tun hat.

Leseproben gibt es auf http://www.aavaa.de/leseproben/Schwalben%20-%20Leseprobe%20-%20Ira%20Ebner.pdf

und auf meinem Blog http://iraebner.blogspot.de/2014/07/mittsommernachtstraum.html.

Inhalt:

Kurz vor Ausbruch des 2. Weltkriegs: Die Deutschbaltin Fee Quint und der estnische Fischer Kalju Kask wollen trotz aller Standesunterschiede heiraten, doch im Herbst 1939 wird das Land von sowjetischen Truppen besetzt. Damit werden die Zukunftspläne jäh zerrissen und Fee muss mit ihrer Familie ihre Heimat verlassen. Bald wird sie als Lazarettschwester nach Frankreich geschickt, während Kalju mit einem versprengten Rest seiner Truppe nach Finnland flieht. Ein Wiedersehen der beiden scheint unmöglich, und doch setzt Fee alles daran, ihn zu finden. Während des Russlandfeldzugs kommt Fee nach Estland zurück und sie trifft Kalju wieder, der auf Seiten der Deutschen kämpft. Als aber mit der Niederlage der Wehrmacht ihre Heimat endgültig verloren ist, beschließen sie, Widerstand gegen die sowjetischen Besatzer zu leisten, und lassen sich damit auf ein lebensgefährliches Unterfangen ein...

Meret, Fees Enkelin, kommt in der Jetzt-Zeit für ihre Firma nach Estland und nimmt das Versprechen mit, Kaljus Schicksal herauszufinden. Sie schließt nicht nur selbst Freundschaft mit einem Esten, sondern entdeckt auch, dass ihre Wurzeln in diesem Land noch tiefer liegen als sie erwartet hatte.

 

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks