Ira Panic Die Liebe kommt auf Samtpfoten

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(10)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe kommt auf Samtpfoten“ von Ira Panic

Katze Kaila freut sich auf gemütliche Wintertage am Kamin. Vorher muss sie aber dafür sorgen, dass ihr Pflegefrauchen Miriam wieder glücklich wird – zum Beispiel mit dem netten Architekten Sascha? Kaila hat gleich gespürt, dass er der Richtige für Miriam sein könnte. Und so setzt die kluge Katzendame alles daran, diese zwei Menschen zum Fest der Liebe zu vereinen. „Eine herzerwärmende Geschichte, die die dunkle Jahreszeit aufs Angenehmste erhellt. Für Katzenfreunde und solche, die es (vielleicht) werden wollen.“ Petra Schier, Autorin

Eine tolle Liebesgeschichte mit Niedlichkeitseffekt! Absolut empfehlenswert!

— biiienchen

Eine sehr süße Geschichte ^^

— MsStorymaker

Toller Winterschmöker für Katzenliebhaber. Leider ein wenig vorhersehbar.

— Schneewittchen_liest

Schöne Liebesgeschichte, mit einer Katze als "Liebesboten". Sehr ansprechend...

— Twin_Kati

Perfekt für den Winter.

— jessi_here

Herzerwärmende Geschichte für die kalte Winterzeit

— Sternenstaubfee

Katze Kaila muss noch viel Überzeugungsarbeit leisten, damit ihre Menschen begreifen, was Katze schon lange weiss…

— peedee

Das ideale Buch für romantisch veranlagte Tierliebhaber.

— seschat

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

Luisa und die Stunde der Kraniche

Ein faszinierender Roman mit vielen Facetten und mit einer sehr wankelmütigen Protagonistin.

Klusi

Der Sandmaler

Eine Reise wert...

LeenChavette

Die Hauptstadt

Eine Herzlungenmassage für Europa ... so empfand ich das lesen

Gwenliest

Engel sprechen Russisch

10 Jahre kommunistische Sowjetunion.- 10 Jahre kapitalistisches Russland. 10 Jahre Deutschland.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    Kleine8310

    11. December 2016 um 21:28

    "Die Liebe kommt auf Samtpfoten" ist ein Roman der Autorin Ira Panic. Durch dieses Buch bin ich auf das süße Cover aufmerksam geworden. Ich mag Geschichten in denen ein Tier eine Rolle spielt häufig sehr gerne und war total gespannt, wie mir dieses Buch gefallen würde.   In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Miriam. Miriam hat gerade eine schlimme Trennung hinter sich, da ihr Ex Freund Richard sie nicht nur mit einer anderen Frau betrogen, sondern sich auch noch an ihrem Firmenkonto bedient hat, was dazu führte, dass Miriam Insolvenz beantragen muss.    Als ihre Tante Juliane Miriam bittet für sie als Krankheitsvertretung ihren Vintage - Laden, sowie ihre Katze Kaila zu übernehmen kommt ihr die damit verbundene Ablenkung wie gerufen. Doch schon nach kurzer Zeit muss Miriam feststellen, dass Kaila alles andere als pflegeleicht ist, denn sie hat ihren eigenen Kopf, der sie immer wieder auf das Grundstück des attraktiven Nachbarn Sascha führt ...   Der Einstieg in diese Geschichte ist mir gut gelungen. Das Buch hat mehrere Erzähler, zum einen erlebt man die Geschehnisse aus der Sicht von Miriam, dann von Sascha und was ich am schönsten fand ist, dass auch das Kätzchen Kaila zu Wort kommt. Besonders ihre Perspektive hat mich ein paarmal zum schmunzeln gebracht.   Die Handlung ist eine süße Mischung aus Liebesgeschichte und Tiergeschichte und es findet sich auch weihnachtliches Flair, sodass die Geschichte sich sehr gut eignet, um sich in eine wohlige, vorweihnachtliche Stimmung zu versetzen. Die Charaktere hat die Autorin schön ausgearbeitet und besonders Kaila's Part und ihr Blick auf die Menschen ist liebevoll gezeichnet worden. Von mir gibt es 4,5 Rosen aufgerundet auf 5!   Positiv:  * schöner, flüssiger Schreibstil * tolle Charaktere * wohlige Atmosphäre und ein besonderer Blickwinkel aus Sicht von Kaila   Negativ:  * etwas zu leicht vorherzusehen   "Die Liebe kommt auf Samtpfoten" ist ein süßer, kurzweiliger Roman, der mich durch seine Charaktere und die schöne Atmosphäre gut unterhalten hat!  

    Mehr
  • Eine Katze spielt Amor zur Winterzeit

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    ejtnaj

    07. December 2016 um 14:16

    Kaila ist eine recht exzentrische Katzendame und sie freut sich eigentlich nur auf gemütliche kuschelige Wintertage. Doch ihr Pflegefrauchen Miriam bereitet ihr Kummer und so versucht sie alles damit Miriam wieder glücklich ist.Da kommt Kaila der neue Nachbar Sascha mehr las recht und so setzt Kaila alles daran die beiden Menschen zusammen zu bringen. Das es aber so eine Mammutaufgabe wird damit hätte Kaila nun wirklich nicht gerechnet.Als bekennender Weihnachtsromanfreund bin ich in diesem Jahr an diesem Roman nicht vorbeigekommen.Mir persönlich sagt der Name der Autorin Ira Panic gar nichts und ja auch mit Katzen habe ich es eigentlich nicht so, aber der Klappentext hatte mich doch sehr neugierig gemacht und da es sich auch um eine Liebesgeschichte geht war ich dann doch gespannt wie mir das Buch wohl gefallen würde.Der Einstieg ins Buch ist mir recht leicht gefallen und nachdem ich mich dann vollständig im Buch zurechtgefunden hatte bin ich dann fast schon durch die Seiten geflogen.Der Erzählstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ja ich fand es durch die Sichtwechsel welche gut sichtbar durch Absätze gekennzeichnet waren sehr angenehm für den Leser. Das meiste wird aus der Sicht von Miriam erzählt aber auch Kaila hat ihren Erzählstrang und auch die anderen Figuren des Romans kamen alle zu Wort und so wurde alles zusammen ein völlig rundes Bild für den Leser.Die Handlung an sich fand ich sehr gut durchstrukturiert und man konnte allem gut folgen.Was einem natürlich klar sein sollte, ist dass das Happy End von Anfang an feststeht und der Weg dahin das spannende ist.Die Handlungsorte fand ich alle mit viel Liebe zum Detail beschrieben, so dass man sich alles gut vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte. Was ich persönlich nicht wusste, ist dass es den Ort Beerfelden im Odenwald wirklich gibt und so konnte ich auch noch eine Wissenslücke schließen.Auch die verschiedenen Figuren des Romans konnte man sich dank den liebevollen Beschreibungen sehr gut während des Lesens vorstellen.Die Katzendame Kaila ist zwar eine kleine Diva aber mit ihrer sonst so niedlichen Art hatte man sie dann doch schnell ins Leserherz geschlossen.Das Buch ist genau richtig für die Weihnachtszeit oder aber Winterzeit und ich habe wirklich sehr schöne Lesestunden mit dem Buch verbracht und ich vergebe wirklich sehr gerne die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Super süß!

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    jessi_here

    06. December 2016 um 19:29

    Inhalt:Katze Kaila freut sich auf gemütliche Wintertage am Kamin. Vorher muss sie aber dafür sorgen, dass ihr Pflegefrauchen Miriam wieder glücklich wird – zum Beispiel mit dem netten Architekten Sascha? Kaila hat gleich gespürt, dass er der Richtige für Miriam sein könnte. Und so setzt die kluge Katzendame alles daran, diese zwei Menschen zum Fest der Liebe zu vereinen.Quelle: harpercollins.deMeinung:Zuerst möchte ich dem Verlag ganz herzlich für das Rezensionsexemplar danken. „Das kann nicht gut ausgehen, dachte Kaila und erhob sich mit einer geschmeidigen Bewegung von ihrem sonnigen Lieblingsfensterplatz.“Zu Beginn musste ich mich an den Schreibstil gewöhnen, sobald ich aber drinnen war, fand ich ihn super. Die Autorin schreibt wirklich sehr schön, sodass ich direkt in diese winterliche Geschichte hineinversetzt wurde. Der Roman wird in der allwissenden Erzählform erzählt, jedoch begleitet der Leser abwechselnd Kaila, Sascha und Miriam und bekommt von denen die Gedanken zu lesen. Alles in allem ein toller Schreibstil, der wirklich gut zur Geschichte und der Atmospähre im Buch passt.Das Cover hat mich sofort angesprungen, sobald ich es im Buchladen gesehen habe. Es sieht sehr weihnachtlich und süß aus, was beides auf den Inhalt zutrifft. Da bin ich richtig in Weihnachtsstimmung gekommen, auch wenns bei mir noch keinen Schnee gibt.Bereits im ersten Kapitel lernt der Leser die supersüße Katze Kaila kennen. Sie ist ganz vernarrt in Juliana, ihre Besitzerin, doch als diese am Eis ausrutscht und ins Krankenhaus muss, sprint ihre Nichte Miriam für sie ein. Diese betreut von da an für ein paar Monate Julianas Laden und füttert Kaila. Miriam kommt das sehr gelegen, da sie Abstand von ihrem Ex braucht. In der neuen Stadt geht sie mit Kaila spazieren und trifft dabei auf Sascha, der ebenfalls eben erst hergezogen ist. Zu Beginn verstehen sie sich nicht, doch Kaila macht es sich zur Aufgabe die beiden zusammen zu bringen…Ich fand die Idee, dass eine Katze zwei Menschen zusammen bringt, richtig toll und habe mich daher auch auf das Buch gefreut. Die Kapitel, in denen man Kaila begleitet, haben mir am besten gefallen. Kaila ist einfach so süß und auch die Gedanken der Katze sind ganz anders als die von Menschen, jedoch super zu lesen.Miriam war mit ebenfalls sofort symphatisch, aber der Beginn des Buches war etwas langwierig. Nach des ersten 100 Seiten ging es dann aber sehr flott voran, da sich die Beziehung zwischen Sascha und Miriam weiter entwickelt und somit auch Probleme auftreten. Lisa, eine Arbeitskollegin von Sascha, spielt für Miriam Model, da diese von Beruf Fotografin ist und mit Lisa eine Fotostrecke macht. Doch Lisa sorgt ebenso für einige Probleme. Zwar waren einige von diesem recht unrealistisch, aber für einen Liebesroman ganz ok, sonst gibt es ja gar keine Spannung.Oftmals spiegelt der Roman richtige Situationen wieder, in die sich jeder hineinversetzen kann, und somit kommt man einfacher in die Rollen der Figuren hinein und kann sie besser verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen.Gegen Ende ging es dann sehr rasant voran, es noch einige Dinge, wobei ich aber finde, dass hier zu viel auf einmal passiert ist. Es waren auch unrealistische Situationen dabei, aber das hat der Qualität des Romans nicht geschadet. Durch dieses unvorhergesehen Ende wurde es nochmal spannend und ich las diese Seiten sogar schneller als den Rest des Buches.Die Autorin konnte mich mit diesem Roman in weihnachtliche Stimmung versetzen und auch mein Katzenliebhaber-Herz schlug beim lesen höher.Fazit:Ein perfektes Buch für den Winter, den man unbedingt noch vor Weihnachten lesen sollte, damit man sich danach auf Weihnachten freuen kann. Ich kann es wirklich jedem empfehlen, da das Buch witzig, süß und auch ein wenig spannend (wenn auch vorhersehbar) ist. Das Buch bekommt 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Buch für kalte Tage

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    Sternenstaubfee

    20. November 2016 um 21:26

    Die 28-jährige Fotografin Miriam ist frisch getrennt von ihrem Freund Richard. Das gemeinsame Fotostudio mussten sie schließen. Miriam zieht wieder zurück zu ihren Eltern, doch auf Dauer kann das natürlich keine Lösung sein. Da kommt ihr die Bitte ihrer Tante Juliane eigentlich gerade recht: Juliane hat sich das Becken gebrochen und fällt mehrere Wochen oder gar Monate aus. Sie muss ins Krankenhaus und danach zur Reha. Doch Juliane hat ein eigenes Geschäft und eine Katze; beide müssen versorgt werden! So macht sich Miriam von Hamburg auf in den Odenwald, um dort vorübergehend in Julianes Häuschen einzuziehen. Sie ahnt noch nicht, dass Katze Kaila sowie ein sehr attraktiver Nachbar ihr Leben in neue Bahnen lenken werden. Mein Leseeindruck: Dieses Buch ist die perfekte Lektüre für kalte Tage. Mit nur gut 300 Seiten und einem sehr einfachen, angenehmen Schreibstil lässt sich die Geschichte flüssig und leicht lesen. Die Geschichte von Miriam, Sascha und der kleinen Katze Kaila ist dabei herzerwärmend und einfach nur schön. Da die Geschichte in der Vorweihnachtszeit spielt, stimmt sie auch schon ein wenig auf die gemütliche Weihnachtszeit ein. Mag sein, dass die Handlung leicht vorhersehbar ist, aber bei dieser Art von Büchern erwarte ich auch gar keine überraschenden Wendungen. Manchmal braucht man einfach nur etwas fürs Herz, und das bietet dieses Buch auf jeden Fall. Eine schöne Idee ist auch, dass die Geschichte zum Teil aus der Sicht der Katze erzählt wird. Ich denke, nicht nur für Katzenfreunde ist das etwas Besonderes. Es ist ein echtes Wohlfühlbuch, das den Alltag für eine Weile vergessen macht und ein gutes Gefühl hinterlässt. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Katze Kaila hat eine Mission

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    peedee

    03. November 2016 um 20:15

    Miriam hat gerade eine schmerzhafte Trennung hinter sich: Richard hat sie nicht nur mit einer anderen betrogen, sondern sich auch noch schamlos vom Firmenkonto bedient, so dass sie Insolvenz anmelden musste. Als Tante Juliane sie darum bittet, für sie die Krankenvertretung in ihrem Vintage-Laden sowie die Betreuung der Katze Kaila zu übernehmen, kommt ihr das wie gerufen. Doch Kaila ist nicht ganz so pflegeleicht, wie erhofft. Immer wieder führt sie der Weg aufs Nachbargrundstück, zu dem attraktiven Sascha… Erster Eindruck: Wer kann dem süssen Kätzchen auf dem Cover schon widerstehen? Kätzchen, Weihnachtsdeko, Schnee – geht immer. Diese Geschichte wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt, nämlich aus Frauen-, Männer und Katzensicht. Jawohl. Wer es also nicht mag, wenn Tiere sich in Büchern äussern, dem wird dieses Buch nicht gefallen. Aber wer den Klappentext gelesen hat, hat ja schon gemerkt, dass Katze Kaila einen sehr aktiven Part in diesem Buch hat. Kaila hat es gerne gemütlich, insbesondere wenn es draussen kalt und nass ist. Doch nun hat sie eine wichtige Mission: Sie will ihr Pflegefrauchen Miriam glücklich sehen – vielleicht mit dem netten Menschen von gegenüber? Aber die erste Begegnung mit Sascha verläuft nicht so nach Plan. Kaila muss noch viel Überzeugungsarbeit leisten, damit die Menschen begreifen, was Katze schon lange weiss… Mir hat beim Katzenpart gut gefallen, dass z.B. Handys, Kameras oder Autos nicht als solche benannt werden, sondern sehr gut umschrieben sind. Ein Handy ist z.B. eine flache leuchtende Scheibe, wo Menschen darauf herumdrücken oder manchmal auch hineinsprechen. Tante Juliane, die aufgrund eines Unfalls in die Reha muss, hat mir sehr gefallen. Sie sagt genau, wie sie etwas haben will. „Sie wusste aus Erfahrung, dass es einfacher war, einen ICE in voller Fahrt aufzuhalten, als ihre Tante zu unterbrechen, wenn die erst mal richtig losgelegt hatte.“ Miriam und auch Sascha kämpfen mit den Trümmern von vergangenen Beziehungen. Sind sie schon bereit für Neues? Der Schreibstil ist angenehm und das Buch liess sich flüssig lesen. Gegen Ende wird es auch noch dramatisch… Da es mittendrin klitzekleine Längen hatte, vergebe ich 4,5 Sterne und Leckerli für Kaila.

    Mehr
  • Eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    zauberblume

    28. October 2016 um 17:51

    "Die Liebe kommt auf Samtpfoten" von Ira Panic ist der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich bin hin und weg. Meine erste Weihnachtsliebesgeschichte in diesem Jahr und ich habe mich von der ersten Seite an in Kätzchen Kaila verliebt.Die Geschichte: Katze Kaila freut sich auf gemütliche Wintertage am Kamin. Vorher muss sie aber dafür sorgen, dass ihr Pflegefrauchen Miriam wieder glücklich wird – zum Beispiel mit dem netten Architekten Sascha? Kaila hat gleich gespürt, dass er der Richtige für Miriam sein könnte. Und so setzt die kluge Katzendame alles daran, diese zwei Menschen zum Fest der Liebe zu vereinen. So ein traumhafter Roman, der den Leser schon richtig auf die Weihnachtszeit einstimmt. Und eine zauberhafte Geschichte, die zu Herzen geht. Der Schreibstil der Autorin hat mich begeistert. Ich befand mich sofort mittendrin in der Geschichte um Kaila und ihr Pflegefrauchen. Gleich auf den ersten Seiten gab es auch einiges zum Schmunzeln. Nun zu unserer Protagonistin, die froh ist, Hamburg entfliehen zu können. Nach ihrer Trennung von ihrem Lebensgefährten, der sie bitter enttäuscht hat, ist sie froh nach Beerfelden flüchten zu können. Hier übernimmt sie den Laden ihrer Tante Juliane, die wegen längerer Zeit ausfällt. Ein traumhafter Vintage-Laden. Hier hätte ich mich auch sofort wohlgefühlt. Außerdem soll sich Miriam um die Kätzin Kaila kümmern. Die beiden sind nach kurzer Zeit ein Herz und eine Seele. Und dann ist da noch der nette Nachbar auf den Kaila ein Auge geworfen hat. Sie will doch Miriam glücklich sehen. Denn das Knistern zwischen Sascha und Miriam ist doch förmlich zu spüren. Mal schauen, ob Kaila ihre Mission gelingt.Besonders gefällt mir auch, dass Kaila aus ihrer Sicht erzählt. Ist doch ganz interessant, was Katzen so denken. Für mich ist dies ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das nicht für für alle Katzenfan ein absolutes Lesehighlight in der Vorweihnachtszeit ist. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne.Das wunderbar gestaltete Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Am liebsten würde ich Kaila gleich adoptieren.

    Mehr
  • Eine Katze als Kupplerin

    Die Liebe kommt auf Samtpfoten

    seschat

    20. October 2016 um 12:17

    INHALTDie 28-jährige Fotografin Miriam muss sich neu orientieren, nachdem sie von ihrem Ex-Freund Richard nach sieben gemeinsamen Jahren nicht nur privat, sondern auch beruflich hintergangen worden ist. Da kommt der Hilferuf ihrer exzentrischen Tante Juliane gerade sehr gelegen. Ihr Auftrag: Miriam soll Julianes Vintage-Mode-Geschäft vertretungsweise führen und zudem deren Katze Kaila betreuen... MEINUNGIra Panics 300 Seiten umfassender Roman erzählt eine herzallerliebste Geschichte, die nicht nur Tierliebhaber und Romantiker ansprechen wird. Es ist mehr oder minder ein 3-Personen-Stück, bei dem alle Protagonisten - Miriam, Kaila und Sascha - auf ganzer Linie überzeugen. Ob Mensch oder Tier, für alle konnte ich auf Anhieb Sympathie empfinden. Miriam ist eine starke, junge Frau, die mit der Übernahme der Modeboutique und der Pflege eines Tieres den Neuanfang wagt. Erstaunlich schnell findet sie sich in der Welt von Tante Juliane, in der Kleinstadt Beerfelden (Hessen), zurecht und wohl. Letzteres liegt sicherlich auch am charmanten Architekten Sascha. Dieser versucht wie Miriam die Vergangenheit hinter sich zu lassen und baut sich im Ort ein neues Haus. Der dritte Charakter im Bunde und mein persönlicher Liebling ist Katze Kaila. Das eigenwillige und kluge Tier von Miriams Tante hat seine neue Katzenmutti schnell ins Herz geschlossen und versucht unentwegt, diese aufzuheitern und mit Sascha zu verkuppeln; heitere Szenen sind also vorprogrammiert. Das Besondere und Spannende an dieser kurzweiligen Geschichte ist die Erzählperspektive. Denn nicht nur Miriam und Sascha agieren als Erzähler, sondern auch die aufmerksame Kaila. Kailas Sicht auf die Dinge und vor allem auf das menschliche Seelenleben liest sich köstlich. Im kleinen weiß-schwarzen Stubentiger steckt mehr "Mensch" und "Psychologe" als der Leser vermutet. Die besondere Stellung der Katze wird auch durch das putzige Cover und den Titel unterstrichen. Zudem spielt die Geschichte zur Winter- bzw. Weihnachtszeit, so dass man sie vor allem dann auch lesen sollte, um die von Panic geschaffene Atmosphäre 100%-ig nachempfinden zu können. Der Sprachstil ist locker und leicht verständlich gehalten, so dass man das Buch auch flüssig in einem Rutsch durchlesen kann. FAZITDie passende Unterhaltungslektüre für die kommende Winter- und Weihnachtszeit, die das Abschalten vom Alltagseinerlei leicht macht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks