Irene Hannon Gegen jede Chance

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(11)
(3)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gegen jede Chance“ von Irene Hannon

Der FBI-Agent Evan Cooper versteht sein Handwerk. Doch sein neuester Auftrag stellt selbst ihn vor eine große Herausforderung. Seine Schutzperson, die sturköpfige Diplomatentochter Monica Callahan, wird von Terroristen bedroht. Trotz bester Sicherheitsvorkehrungen gelingt es ihnen, Monica zu entführen und an einem geheimen Ort gefangen zu halten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Evan Cooper ist frustriert und verwirrt: Noch nie hat er bei einem Auftrag derart versagt. Und noch nie ist eine Frau seinem Herzen so nahe gekommen wie Monica. Wird er es schaffen, sie zu befreien, bevor das Ultimatum abläuft?

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thematisch spannender Reihenauftakt

    Gegen jede Chance

    j125

    15. October 2016 um 12:36

    Inhalt:FBI-Agent Evan Cooper bekommt den Auftrag, auf das Leben der Diplomatentochter Monica Callahan aufzupassen, denn um ihren Vater zu beeinflussen, der sich in Afghanistan aufhält, wird Monicas Leben bedroht. Sie verschwendet allerdings keinen positiven Gedanken an ihren Vater und denkt gar nicht daran, ihr geordnetes Leben wegen ihm aufzugeben. Cooper und seine Kollegen müssen viel Überzeugungsarbeit leisten, um Monica ein Mindestmaß an Schutz zu gewähren. Dabei kommen sich Cooper und Monica näher, was den Auftrag nicht unbedingt erleichtert…Meine Meinung:Das Buch habe ich von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, welche mich schon zur „Guardiance of Justice“ Reihe derselben Autorin gebracht hat. Dies ist also nicht mein erstes Buch der Autorin und dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, da Irene Hannon einen klasse Schreibstil hat. Simpel, aber fesselnd. Auch die Charaktere gefallen mir immer sehr gut, weil sie echte Sympathieträger sind. Das fällt aber auch nicht schwer, da sie einfach menschlich sind. Fehlerbehaftet und schwach, aber dann wieder kämpferisch und bereit aus Fehlern zu lernen und Getanes wieder gut zu machen. Das zentrale Thema dieses Buches ist Vergebung. Es ist nicht leicht jemandem etwas zu vergeben, insbesondere dann, wenn es dieser Person nicht Leid tut und sie das Unrecht nicht begreift. Die Aufarbeitung dieses Themas hat mir sehr gut gefallen und mich das ein oder andere Mal innehalten lassen. Ein ebenfalls wichtiges und spannendes Thema des Buches ist Kommunikation. Als Kommunikationswissenschaftlerin ist es für Monica wichtig über Dinge zu sprechen, weshalb für sie auf Taten auch Worte folgen müssen. Die Umkehrung des bekannten Ausspruchs (auf Worte Taten folgen lassen) spielt eine wichtige Rolle im Buch. Das Ende ging wie gewohnt recht schnell, aber daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Der Epilog schafft mit kleinen humoristischen Spitzen einen tollen Abschluss.Fazit:Mal wieder ein klasse Reihenauftakt der Autorin. Die Themen Vergebung und Kommunikation haben mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf den zweiten Band mit Coopers Kollegen Mark.

    Mehr
  • Spannend und mit Aussage

    Gegen jede Chance

    Sonnenwind

    29. June 2013 um 10:29

    David Callahan ist amerikanischer Diplomat in Afghanistan. Um ihn zu erpressen, wird seine Tochter Monica mit Entführung und Mord bedroht. Obwohl sie sofort unter den Schutz des FBI gestellt wird, bringen die Entführer es trotzdem fertig, sich ihrer zu bemächtigen - was dem Leiter ihrer Bewachungstruppe nicht nur an die Nieren, sondern auch ans Herz geht. Ein tolles Buch! Spannend, mitreißend, einfühlsam geschrieben und mit einer zärtlichen Liebesgeschichte verknüpft. Das vierte Buch der Autorin, "Auf dass ihr nicht gerichtet werdet", hatte ich gewonnen und mir vor lauter Begeisterung auch die ersten drei gekauft. Dies ist das erste, und es ist genauso klasse wie das, was ich schon kannte. Bei der Reihe werde ich weitermachen! Die Autorin kann ich nur sehr empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Auf dass ihr nicht gerichtet werdet" von Irene Hannon

    Auf dass ihr nicht gerichtet werdet

    MelE

    Hallöchen Ihr Lieben, ich möchte Euch heute einladen zu einer kuscheligen Leserunde. Der Francke Verlag stellt uns 5 Bücher zur Verfügung, die wir gemeinsam lesen, uns über das gelesene austauschen und rezensieren wollen. Arwen hat die Kontakte geknüpft und ich werde die Leserunde leiten, da viele die christlichen Leserunden vermisst haben. Außerdem habe cih as Buch schon Anfang des Jahres lesen dürfen. Meine Rezension zu dem Buch findest du HIER! Wir fanden wichtig, das es weitergeht und daher vielen Dank an Maria für die Mühen mit uns und auch ein ♥liches Dankeschön an den Verlag der uns die Bücher zur Verfügung stellt. Und darum geht es: Auf dass ihr nicht gerichtet werdet / Irene Hannon Jake Taylor ist Marshal bei einer Spezialeinheit der amerikanischen Bundespolizei. An seinem neuesten Auftrag hat er wenig Interesse: Personenschutz für eine Bundesrichterin. Zu allem Überfluss handelt es sich um Richterin Liz Michaels, die Frau seines besten Freundes, die er insgeheim für dessen Selbstmord verantwortlich macht. Doch der Auftrag entwickelt sich für Jake schnell von einer lästigen Routine zu einer Aufgabe, die sein ganzes Können erfordert. Liz wird von einem Mörder verfolgt, der zu allem entschlossen scheint. Aber nicht nur das Leben der Richterin, sondern auch Jakes Herz gerät in Gefahr. Und die Uhr tickt .. Leseprobe! Meine Frage an Euch: Wie wirkt das Cover auf Euch? Ich muss gestehen, das ich das Buch aufgrund des Covers im Buchhandel wenig Beachtung geschenkt hätte. Vorraussetzung für ein Freieexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs und anderem sind der Verlag und die Autorin natürlich sehr dankbar. Bitte bedenken, das es sich hier um ein Buch aus einem christlichen Verlag handelt! Bei Fragen könnt ihr mir auch eine PN schreiben! Ansonsten wünsche ich euch viel Glück und freue uns auf unsere gemeinsame Lesezeit. Natürlich sind auch diejenigen herzlich eingeladen, die sich das Buch selbst beschaffen und mit uns mitlesen wollen. Bewerbt euch bitte bis zum 20. April, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Nun bin ich gespannt auf eure Bewerbungen. Alles Liebe, Mel

    Mehr
    • 147
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Leserunde zu "Gegen jede Chance" von Irene Hannon

    Gegen jede Chance

    Arwen10

    Diesmal gibt es vom Francke Verlag eine ganz besondere Leserunde: 5 Leser/innen dürfen die Trilogie von Irene Hannon lesen. Im Januar erscheint ihr neues Buch im Francke Verlag und mit der Trilogie könnt ihr euch schon mal auf das neue Buch einstimmen. Vielen Dank an dieser Stelle an den Francke Verlag für die großzügige Unterstützung der Leserunde ! 1.Gegen jede Chance von Irene Hannon Zum Inhalt: Der FBI-Agent Evan Cooper versteht sein Handwerk. Doch sein neuester Auftrag stellt selbst ihn vor eine große Herausforderung. Seine Schutzperson, die sturköpfige Diplomatentochter Monica Callahan, wird von Terroristen bedroht. Trotz bester Sicherheitsvorkehrungen gelingt es ihnen, Monica zu entführen und an einem geheimen Ort gefangen zu halten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Evan Cooper ist frustriert und verwirrt: Noch nie hat er bei einem Auftrag derart versagt. Und noch nie ist eine Frau seinem Herzen so nahe gekommen wie Monica. Wird er es schaffen, sie zu befreien, bevor das Ultimatum abläuft? "Ich habe jemanden entdeckt, der Romantik-Thriller noch besser schreibt als ich." Dee Henderson über Irene Hannon Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/0-0-1783-12@irene-hannon-gegen-jede-chance.html 2.Puppen lügen nicht von Irene Hannon Zum Inhalt: FBI-Agent Nick Bradley ist im Verlauf seiner Karriere schon vielen Verrückten begegnet. Aber Rachel Sutton ist irgendwie anders. Sie wirkt völlig normal, als sie in seinem Büro vorstellig wird – bis sie eine schmutzige Stoffpuppe aus ihrer Tasche zieht und ihm erzählt, dass mit dieser Puppe irgendetwas nicht stimme. Wann immer sie sie berühre, bekomme sie einen Panikanfall. Nick legt den Fall zu den Akten – doch dann entdeckt er einen Zusammenhang zwischen der Stoffpuppe und einem Fall von Kindesentführung. Wie kann das sein? Wer ist Rachel wirklich? Und was soll er jetzt nur machen? Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/0-0-1895-0@irene-hannon-puppen-luegen-nicht.html 3.Im Fadenkreuz des Zweifels von Irene Hannon Zum Inhalt: FBI-Agent Mark Sanders hat seinen letzten Einsatz vermasselt. Damit Gras über die Angelegenheit wachsen kann, wird er nach St. Louis versetzt. Dort steht eines Tages überraschend seine Jugendliebe Emily vor ihm. Mark kann sein Glück kaum fassen, doch ihr freudiges Wiedersehen findet ein jähes Ende. Sie werden von einem Heckenschützen ins Visier genommen. Dabei wird die Psychologin Emily verletzt. Mark ist zutiefst erschüttert. Er weiß, er muss den Täter finden, bevor er wieder zuschlägt. Doch was ist sein Motiv – und wer von ihnen sein eigentliches Ziel? Der ganze Fall ist mehr als undurchsichtig. Klar ist Mark nur eins: Er muss Emily beschützen und hinter die Identität des Schützen kommen, bevor es zu spät ist .. Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/0-0-1855-0@irene-hannon-im-fadenkreuz-des-zweifels.html Die Gewinner erhalten alle 3 Bücher !!! Vorraussetzung für die Freiexemplare ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezensionen auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs uä. sind der Verlag und die Autorin sehr dankbar. Bewerbt euch bitte bis zum 14.November , 8 Uhr, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Der Verlag hätte auch gerne gewußt, wie euch die Cover gefallen ?

    Mehr
    • 220
  • Rezension zu "Gegen jede Chance" von Irene Hannon

    Gegen jede Chance

    justitia

    15. January 2013 um 13:45

    Dieses Buch "Gegen jede Chance" bildet den Auftakt einer Heroes-of-Quantico Reihe von Irene Hannon. Schon der Klappentext lässt jede Menge Spannung gepaart mit viel Gefühl vermuten... Zum Cover Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen, als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt. In einem wunderbaren Blau gehalten hat es gleichzeitig etwas Kaltes und Geheimnisvolles, und lässt zudem durch die Frau und das Auto auf dem Cover einen Teil der Geschichte vermuten ohne allerdings zu viel Preis zu geben. Das Cover ist für mich in jedem Fall gelungen und hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht. Zum Inhalt: Monica ist eine selbstständige und erfolgreiche Frau und hat gerade ihr erstes Buch "Lass Taten Worte folgen" herausgebracht, als ich ihr Leben auf einen Schlag ändert. Vom FBI muss sie erfahren, dass ihr Vater David Callahan, der als Diplomat in Afghanistan stationiert ist und zu dem sie seit mehreren Jahren keinen Kontakt mehr hat, von Terroristen bedroht wird. Das FBI und auch die amerikanischen Spezialeinheiten setzen daraufhin alles daran, das Leben der jungen Frau zu schützen. Doch dann wird Monica entführt und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Meine Meinung: Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil und weiß es gekonnt den Leser immer wieder in den Bann der Geschichte zu ziehen. So findet man sehr leicht in die Handlung hinein und ist von der ersten Seite an gefesselt. Man kann und will das Buch einfach nicht weglegen und möchte wissen, ob es dem FBI und den Spezialeinheiten gelingt, die Terroristen zu überführen bevor sie die Geiseln und auch Monica umbringen können. Gespickt wird diese Spannung noch durch eine seichte Liebesgeschichte zwischen Monica und einem Agent der Spezialeinheit, die in dieser schwierigen Situation ihren Weg findet. Leider wird die Spannung zeitweise von dieser Liebesgeschichte überlagert, sodass die Grundhandlung für mich manchmal etwas darunter gelitten hat. Auch habe ich es manchmal als einen Hauch zu langatmig empfunden - viele Dinge (etwa Monicas Entführung), von denen der Leser genau wusste, dass sie passieren würde, ereigneten sich leider erst gegen Ende des Buches. Dies erhielt zwar einerseits die Spannung beim Lesen, andererseits war es eher störend, dass man solange auf diese Ereignisse "warten" musste. Dadurch ist bspw. die Entführung von Monica etwas kurz und für mich zu unspektakulär geraten. Insgesamt ist "Gegen jede Chance" dennoch ein packender Krimi gewesen, der mich durchaus für sich begeistern konnte. Ich vergebe daher ganz 4 von 5 Sternen und würde das Buch jederzeit weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Gegen jede Chance" von Irene Hannon

    Gegen jede Chance

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. December 2012 um 18:25

    Inhalt: Evan Cooper ist FBI-Agent und einer der besten seines Faches. Er soll die Diplomatentochter Monica Callahan beschützen. Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen wird sie jedoch von Terroristen entführt und an einem geheimen Ort versteckt. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn nicht nur sein Stolz, das er bei einem Auftrag versagt hat, sondern auch sein Herz steht auf dem Spiel. Meinung: "Gegen jede Chance" ist der Auftakt der Heroes of Quantico-Reihe. Thriller, Romantik und Hochspannung sind die Zutaten dieser gelungenen Geschichte um Evan und Monica. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Glaube, der sehr dezent in die Geschichte gewoben ist. Man wird nicht davon überrollt. Die ganze Geschichte ist zurückhaltend, authentisch und logisch gestaltet, was einen sehr realistischen Eindruck schafft. Die Protagonisten sind sympathisch und ausdrucksstark. Fazit: Eine spannende und authentische Geschichte mit Tiefgang.

    Mehr
  • Rezension zu "Gegen jede Chance" von Irene Hannon

    Gegen jede Chance

    merlin78

    30. November 2012 um 08:22

    Die Nachricht hätte nicht schockierender sein können. David Callahan, als Diplomat in Afghanistan stationiert, erhält er die Information, dass drei Amerikaner von Terroristen entführt worden sind. Sollten die Amerikaner nicht den Forderungen der Entführer nachkommen, werden nicht nur die drei Gefangenen hingerichtet, sondern auch seine eigene Tochter getötet. Monica Callahan, die Tochter von David, ist eine junge Frau, die sich ihr Leben nach ihren Wünschen eingerichtet hat. Nach der Veröffentlichung ihres Buches "Lass den Worten Taten folgen" erntet sie viel Lob und Anerkennung, privat ist sie zufrieden und führt ein christliches Leben. Seit vielen Jahren hat sie keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater, der als Diplomat in den Brennpunkten der Welt unterwegs ist. Gleich nachdem die Nachricht von der möglichen Gefahr bekannt ist, werden die beiden HRT-Agenten Mark Sanders und Evan "Coop" Cooper, zur Überwachung von Monica entsandt. Sie sollen die Frau rund um die Uhr beschützen und eine mögliche Entführung verhindern. Nach der Ankunft ist jedoch klar, dass dieser Auftrag für Coop nicht leicht werden wird, denn der Agent verliebt sich beim ersten Anblick in die hübsche und clevere Monica. Allerdings hat er selbst so viele Probleme mit seiner Vergangenheit, dass er sich ein Leben an der Seite einer Frau nicht vorstellen kann und das, obwohl Monica ihn immer wieder aus seinem selbst errichtetem Schneckenhaus hervor holt. Auch Monica fühlt sich in der Nähe von Coop sicher und geborgen. Sie legt ihr Leben in seine Hände und vertraut ihm dabei vollkommen. Zusätzlich greift Monica immer wieder zur Bibel und holt sich damit die nötige Kraft, die sie für die gefährliche Situation benötigt. Wird Gott sie, Coop und ihren Vater beschützen können? Aus der Reihe "christlicher Bücher" ist dies ein überzeugender und spannender Krimi, der fesselt und den Leser ganz in seinen Bann zieht. Mit zwei sehr lebendigen und sympathischen Hauptprotagonisten erschafft die Autorin eine warme und herzliche Atmosphäre, die berührt und gleichzeitig voller Hoffnung steckt. Die kleinen christlichen Elemente werden glaubhaft mit eingebaut und verleihen dem Werk einen realistischen Eindruck. Auch die Handlung ist weder übertrieben noch kitschig, sie ist passend erzählt und wirkt dadurch umso logischer und nachvollziehbarer. Der gesunde Mittelweg zwischen Glaube, Liebe und Hoffnung sind die Grundpfeiler des Buches und machen deutlich, wie wichtig die Kommunikation zwischen den Menschen ist und wie viel Kraft in einem Gebet stecken kann. Der Handlungsstrang ist hervorragend ausgearbeitet und bietet ein solides Grundgerüst, das durch den steten Wechsel der Protagonisten einen wunderbaren Eindruck in die Gefühlswelt der einzelnen Betroffenen ermöglicht. Dadurch wirken die Charaktere noch ausdrucksstärker. Die kriminalistischen Elemente werden passend aufeinander aufgebaut und bilden einen sehr guten Spannungsbogen, der sich stetig steigert und ein packendes Finale beinhaltet. Gleichzeitig hofft und bangt der Leser die ganze Zeit mit Monica, Coop und David. Fazit: Mit einem überaus realen Thema wirkt das Buch zeitnah und realistisch. Eine perfekte Mischung aus Romantik, Glaube und Spannung bietet leichte Unterhaltung, die überzeugt und wunderbar unterhält. Große Empfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Gegen jede Chance" von Irene Hannon

    Gegen jede Chance

    LaDragonia

    29. November 2012 um 19:51

    Zum Inhalt: Monica Callahan hat gerade mit „Lass Taten Worte folgen“ ihr erstes Buch herausgebracht, als plötzlich das FBI an ihre Türe klopft. Durch ihren Vater David Callahan, hochrangiger Diplomat in Afghanistan, mit dem sie seit Jahren keinerlei Kontakt mehr hat, ist sie plötzlich ins Visier von Terroristen geraten. . Da Diese es mit einer Geiselnahme in Afghanistan nicht schaffen genügend Druck auf den hochgestellten Diplomaten auszuüben, damit er ihre Ziele beim amerikanischen Außenminister durchsetzt, haben sie ihm nun angedroht seine Tochter zu entführen. Daraufhin lässt David Callahan seine Beziehungen zum Weißen Haus spielen und bekommt so Personenschutz vom FBI für Monica zugesagt, der dann auch kurz darauf in Gestalt des überaus symphatischen und gut aussehenden Agenten Coop und seinem Kollegen Mark. . Obwohl zwischen Coop und Monica die Chemie absolut zu stimmen scheint, ist selbst er nicht in der Lage Monica umzustimmen, damit sie in ein sicheres Haus zieht. Da wäre die Gefahr einfach noch mal um ein vielfaches geringer, weil man sie besser schützen könnte. Erst als die Terroristen es während ihrer Abwesenheit schaffen in Monicas Haus einzudringen, willigt sie doch endlich ein. Doch leider ist Monica auch im sicheren Haus, nicht wirklich in Sicherheit, und als der Feind es schafft Monica in seine Gewalt zu bringen, setzt Marc alles daran, die Frau, die sein Herz berührt hat wie noch keine Andere zurück zu holen. . Meine Meinung: „Gegen jede Chance“ von Irene Hannon ist der erste Thriller den ich aus dem Francke-Verlag lese und er hat mir wie schon viele andere Bücher dieses Verlags doch wieder sehr gut gefallen. Der Einstieg war zwar etwas gewöhnungsbedürftig, weil es ja doch ein ganz anderes Genre ist, aber sobald man einmal in der Handlung drin ist, kann man das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem die zweite Hälfte des Romans verspricht da wirklich Nervenkitzel pur. . Die Charaktere sind wieder wunderbar beschrieben. Vor allem gefiel mir, dass die Protagonisten eben auch Fehler haben. Das macht sie unglaublich menschlich und zugleich auch sehr symphatisch. Sehr schön auch die Parallelen die hier zwischen David Callahan und Coop gezogen werden. Das tritt vor allem gegen Ende gut zu Tage, wenn Coop sich selber eingesteht, dass er so nicht werden möchte. Oder die Tatsache, dass Monica die Schuld nicht mehr nur bei sich sucht, sondern selber auch endlich den Schritt in die richtige Richtung macht. . Auch der christliche Glaube spielt in diesen Büchern wieder eine große Rolle. Wobei große vielleicht übertrieben gesagt ist. Denn das Thema Glaube wird hier so unaufdringlich und schön eingebaut, das man es zwar wahrnimmt, aber es überhaupt nicht störend wirkt, sondern absolut dazu gehört. . Fazit: Wieder einmal ein Buch aus dem Francke-Verlag das ich uneingeschränkt weiter empfehlen kann. Es hat mich wunderbar spannend unterhalten und ich konnte es kaum zur Seite legen. Egal ob für Krimifans und Fans der Literatur, die um das Thema Glauben keinen Bogen machen, dieses Buch wird einem gefallen. Für mich persönlich ist es auf jedenfall wieder eines meiner Top-Bücher und bekommt die vollen fünf Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks