Irene Hannon Puppen lügen nicht

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(10)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Puppen lügen nicht“ von Irene Hannon

FBI-Agent Nick Bradley ist im Verlauf seiner Karriere schon vielen Verrückten begegnet. Aber Rachel Sutton ist irgendwie anders. Sie wirkt völlig normal, als sie in seinem Büro vorstellig wird – bis sie eine schmutzige Stoffpuppe aus ihrer Tasche zieht und ihm erzählt, dass mit dieser Puppe irgendetwas nicht stimme. Wann immer sie sie berühre, bekomme sie einen Panikanfall. Nick legt den Fall zu den Akten – doch dann entdeckt er einen Zusammenhang zwischen der Stoffpuppe und einem Fall von Kindesentführung. Wie kann das sein? Wer ist Rachel wirklich? Und was soll er jetzt nur machen?

Stöbern in Krimi & Thriller

Kalte Seele, dunkles Herz

Spannend, mit einigen Überraschungen!

blauerose1

Zorn - Lodernder Hass

Stephan Ludwig schafft es, auch mit seinem neusten Fall rund um die Kult-Ermittler Zorn/Schröder zu begeistern!

Marvey

Woman in Cabin 10

Das Buch war zwar in der Mitte ein wenig langatmig, wurde dann zum Ende hin aber richtig spannend! Ein tolles Buch und super Schreibstil!

Anni_book

Das verborgene Spiel

Langatmig

Erdhaftig

Deine Seele so schwarz

Vielschichtig behandelt die Geschichte mehrere ineinander verschachtelte Fälle.

Erdhaftig

Ein MORDs-Team - Band 19: Der Preis der Macht

Wiedermal mitreisend von der ersten bis zur letzten Seite, sagenhaft spannend und nervenaufreibend

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend wie die ersten beiden Teile!

    Puppen lügen nicht

    Sonnenwind

    Nach "Gegen jede Chance" und "Im Fadenkreuz des Zweifels" ist "Puppen lügen nicht" der Abschlußband der spannenden Trilogie von Irene Hannon. Am Anfang wirkt das Geschehen etwas zweifelhaft, als außersinnliche Wahrnehmung ins Gespräch kommt. Da könnte man meinen, die Sache sei nicht ganz koscher. Zum Glück löst sich dieses Mißverständnis aber relativ schnell auf und die Handlung steigert sich in spannungsgeladene Höhen wie seine beiden Vorgänger. FBI-Agent Nick Bradley wird in seinem Büro von einer etwas zweifelhaften Frau aufgesucht. Sie behauptet, eine Puppe, die sie im Schnee gefunden hat, verursache bei ihr Panikanfälle. Ansonsten scheint die Frau aber völlig normal zu sein. Doch dann beginnt Nick, Zusammenhänge mit einem Entführungsfall zu erkennen - und die Untersuchung wird gefährlich, für alle Beteiligten. Wie bereits die beiden Vorgänger hat mich dieses Buch von Anfang an in seinen Bann geschlagen. Die Autorin versteht es, ihre Figuren natürlich, facettenreich und lebensecht zu gestalten, und man fiebert von Anfang an mit ihnen, bangt um sie und freut sich mit ihnen. Ein Buch für verpaßte Termine und verkürzte Nächte!

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Auf dass ihr nicht gerichtet werdet" von Irene Hannon

    Auf dass ihr nicht gerichtet werdet

    MelE

    Hallöchen Ihr Lieben, ich möchte Euch heute einladen zu einer kuscheligen Leserunde. Der Francke Verlag stellt uns 5 Bücher zur Verfügung, die wir gemeinsam lesen, uns über das gelesene austauschen und rezensieren wollen. Arwen hat die Kontakte geknüpft und ich werde die Leserunde leiten, da viele die christlichen Leserunden vermisst haben. Außerdem habe cih as Buch schon Anfang des Jahres lesen dürfen. Meine Rezension zu dem Buch findest du HIER! Wir fanden wichtig, das es weitergeht und daher vielen Dank an Maria für die Mühen mit uns und auch ein ♥liches Dankeschön an den Verlag der uns die Bücher zur Verfügung stellt. Und darum geht es: Auf dass ihr nicht gerichtet werdet / Irene Hannon Jake Taylor ist Marshal bei einer Spezialeinheit der amerikanischen Bundespolizei. An seinem neuesten Auftrag hat er wenig Interesse: Personenschutz für eine Bundesrichterin. Zu allem Überfluss handelt es sich um Richterin Liz Michaels, die Frau seines besten Freundes, die er insgeheim für dessen Selbstmord verantwortlich macht. Doch der Auftrag entwickelt sich für Jake schnell von einer lästigen Routine zu einer Aufgabe, die sein ganzes Können erfordert. Liz wird von einem Mörder verfolgt, der zu allem entschlossen scheint. Aber nicht nur das Leben der Richterin, sondern auch Jakes Herz gerät in Gefahr. Und die Uhr tickt .. Leseprobe! Meine Frage an Euch: Wie wirkt das Cover auf Euch? Ich muss gestehen, das ich das Buch aufgrund des Covers im Buchhandel wenig Beachtung geschenkt hätte. Vorraussetzung für ein Freieexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs und anderem sind der Verlag und die Autorin natürlich sehr dankbar. Bitte bedenken, das es sich hier um ein Buch aus einem christlichen Verlag handelt! Bei Fragen könnt ihr mir auch eine PN schreiben! Ansonsten wünsche ich euch viel Glück und freue uns auf unsere gemeinsame Lesezeit. Natürlich sind auch diejenigen herzlich eingeladen, die sich das Buch selbst beschaffen und mit uns mitlesen wollen. Bewerbt euch bitte bis zum 20. April, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Nun bin ich gespannt auf eure Bewerbungen. Alles Liebe, Mel

    Mehr
    • 147
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Rezension zu "Puppen lügen nicht" von Irene Hannon

    Puppen lügen nicht

    justitia

    12. February 2013 um 15:26

    Für mich war der dritte Teil der "Heroes of Quantico-Reihe" von Irene Hannon der mit Abstand beste und spannenste. Die Geschichte und auch die Figuren waren sehr emotional und spannungsgeladen - von der ersten bis zur letzten Seite hatte ich Gänsehaut. Zum Cover: Auch dieses Cover fügt sich perfekt in die Reihe ein. Es ist farblich zwar eher zurückhaltend gestaltet, passt aber dennoch perfekt zum Inhalt des Buches. Auch hier unauffällig aber dennoch gelungen. Zum Inhalt: Als die Lehrerin Rebecca zusammen mit ihrer kleinen Tochter in die Kirche geht, um dort Orgelspielen zu üben, ahnt sie nicht, welches Schicksal sie hier ereilen wird. In einem kleinen Moment der Unachtsamkeit schleicht sich die verstörte Debra an die junge Mutter heran, schließt diese ein und stiehlt das Baby. Einige Wochen später findet Rebecca eine Stoffpuppe und immer wenn sie diese Puppe berührt löst diese bei ihr Panikattacken aus. Sie geht zu FBI-Agent Nick Bradley um ihm davon zu erzählen. Zuerst weist dieser den Fall zurück und erklärt Rebecca für verrückt. Doch mit der Zeit entdeckt er immer mehr Zusammenhänge zwischen der Puppe und der Kindesentführung. Meine Meinung: Ein wirklich mitreißende Geschichte, die sehr authentisch und emotional geschrieben ist. Die Schilderung der Entführung und die Vorstellung, dass die Mutter dies auch noch machtlos mit ansehen muss, sind der Autorin sehr gut gelungen. Der Schreibstil weist hier eine hohe Emotionalität auf, die sich unmittelbar auf den Leser überträgt. Die Spannung steigt so immer mehr und die Geschichte scheint so real, dass man sich ihr kaum noch entziehen kann. Dieses Buch hat meine kühnsten Erwartungen bei weitem übertroffen - eine ganz eindeutige Leseempfehlung und tolle fünf Sterne. Überzeugend und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

    Mehr
  • Rezension zu "Puppen lügen nicht" von Irene Hannon

    Puppen lügen nicht

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. January 2013 um 15:37

    Inhalt: Ein Kind wird entführt. Die Lehrerin Rachel findet eine Stoffpuppe und von dieser gehen negative Schwingungen aus, die Panikattacken auslösen. Sie geht zu FBI-Agent Nick Bradley um ihm davon zu erzählen. Zuerst hält er sie für für ganz normal, aber als sie ihm dann erzählt, dass von einer Puppe negative Schwingungen ausgehen, hält er sie für verrückt. Doch plötzlich entdeckt er Zusammenhänge zwischen der Puppe und der Kindesentführung. Meinung: Der dritte Teil der "Heroes of Quantico"-Reihe und ich finde der mit Abstand spannendste. Die Geschichte ist grausam, emotional und zugleich auch, durch die Romanze von Nick und Rachel, romantisch. Hier wird deutlich verstärkt auf Spannung gesetzt und es hat sich ein unglaublich spannender Thriller daraus entwickelt. Der Glaube, der in den Vorgängerbänden schon eher dezent auftrat, ist hier nur noch als leichter Hauch zu spüren. Alle drei Bände sind emotional, spannend und actionreich, dennoch ist "Puppen lügen nicht" mein absoluter Favorit. Fazit: Super spannend und absolut zu empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Puppen lügen nicht" von Irene Hannon

    Puppen lügen nicht

    merlin78

    21. December 2012 um 15:22

    Als Rebecca zusammen mit ihrer kleinen Tochter in die Kirche geht, um dort Orgelspielen zu üben, ahnt sie nicht, welches Schicksal auf sie warten wird. In einem kleinen Moment der Unachtsamkeit schleicht sich die verstörte Debra an die junge Mutter heran, schließt diese ein und stiehlt das Baby. Ein paar Wochen später findet Rachel eine kleine Stoffpuppe unter Bergen von Schnee und erhält von dieser Puppe negative Schwingungen. Gegen ihre eigenen Bedenken geht sie zum FBI und erzählt dort dem Agenten Nick von der unheimlichen Begegnung. Allerdings steht Nick dem Ganzen sehr skeptisch gegenüber, fühlt sich jedoch zu der Frau hingezogen. Die beiden beginnen sich zu treffen und entwickeln eine romantische Beziehung zueinander. Er erzählt ihr auch von seinem Glauben und der Kraft, die er daraus bezieht. Im Laufe seiner Ermittlungen stößt Nick plötzlich auf ein Foto von dem entführten Baby, das vor Wochen aus der Kirche verschleppt worden ist. Auf dem Bild ist die gleiche Stoffpuppe zu sehen, wie die, die Rachel gefunden hat. Ist das Zufall? Kann es sein, dass sie dem Kind näher gekommen sind? Und weshalb spürt Rachel diese Schwingungen? Kann es sein, dass es zwischen der jungen Mutter Rebecca und ihr eine Verbindung gibt? Wie auch in den ersten Romanen der Autorin Irene Hannon, ist auch dieser wieder sehr spannend, realistisch und sehr mitfühlend beschrieben. Die christlichen Elemente sich sensibel mit eingebaut und lassen des Ausgang der Geschichte in einem ganz besonderen Licht erscheinen. Die Hauptprotagonisten Nick und Rachel bieten durch ihre kleine Romanze und großen Gefühle genau die richtige Mischung, um den Leser zu unterhalten ohne dabei kitschig oder spießig zu wirken. Die Handlung ist in diesem Werk grausam. Eine junge Mutter muss mit der Entführung ihrer kleinen Tochter zurechtkommen. Die Art und Weise, wie die Autorin das Martyrium schildert, ist so lebendig, dass der Leser schnell einen guten Bezug zu der Geschichte und den Charakteren aufbauen kann. Auch in diesem Buch lässt das Cover bereits einen guten Eindruck von Inhalt vermuten und enttäuscht nicht. Fazit: Spannend, lebendig und mitreißend. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann und bis zum Schluss fesselt und überzeugt!

    Mehr
  • Rezension zu "Puppen lügen nicht" von Irene Hannon

    Puppen lügen nicht

    Buchraettin

    Der Alptraum jeder Eltern-Die Entführung des eigenen Kindes. In einer Kirche wird das Baby der Organistin entführt. Wenig später findet Rachel Sutton, eine junge Frau, eine Puppe auf einer Raststätte. Als sie diese berührt bekommt sie eine Art Vision. Sie hört Babygeschrei und bekommt Angstgefühle. Wie hängt das zusammen? Besteht zwischen den Dingen eine Beziehung? Warum hat Rachel solche Visionen? Ein spannender dritter Teil der Krimireihe, wobei dieser mit Abstand der spannendste war. Wieder steht ein FBI Agent im Mittelpunkt, wieder geht es um vertrauen, Glauben, Liebe. Das Buch bietet eine gute Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi. Diesen Band fand ich richtig fesselnd und unglaublich spannend zu lesen, Der Glaubensaspekt trat hier etwas in den Hintergrund und ich fand, das die Spannung hier klar hervor trat. Fesselnder Krimi mit eingewobener Liebesgeschichte –spannend zu lesen.

    Mehr
    • 2

    Leselady

    20. December 2012 um 20:23
  • Rezension zu "Puppen lügen nicht" von Irene Hannon

    Puppen lügen nicht

    LaDragonia

    20. December 2012 um 13:18

    “… Ich habe ihn einmal gefragt, warum er bei den wirklich harten Fällen nicht einfach aufgab, und seine Antwort werde ich nie vergessen. Er sagte: ,Wenn Gott uns nie aufgibt, wenn er immer bereit ist, uns noch eine Chance zu geben, wie kann ich dann etwas anderes tun?´“ Zum Inhalt: Eigentlich wollte FBI-Agent Nick Bradley gerade Feierabend machen, als ihm noch ein Fall aufs Auge gedrückt wird. Als er die Lehrerin Rachel Sutton dann trifft, vermutet er zuerst wieder nur eine weitere Verrückte, doch als er sie näher kennen lernt und ihre Geschichte hört, scheint sie doch eigentlich ganz normal zu sein. . Aber wie kann es dann sein, das sie jedes Mal wenn sie eine schmutzige Stoffpuppe, die sie auf einem Parkplatz gefunden hat, berührt, einen Panikanfall bekommt? Erst einmal legt Nick den Fall zu den Akten, aber dann entdeckt er eines Tages bei der Durchsicht der Akten, einiger Falle aus anderen Bezirken, genau diese Stoffpuppe auf einem Bild. Dieses Bild gehört zum Fall einer Kindesentführung in Chicago. Doch was hat Rachel, die wohnhaft hier in St. Louis ist, mit einem Fall in Chicago zu tun? . Meine Meinung: „Puppen lügen nicht“ ist der dritte Teil einer Reihe um das FBI von Irene Hannon. Vom Aufbau her ist er ähnlich gehalten wie die beiden ersten Teile. Auch hier haben wir den Hauptprotagonisten Nick Bradley bereits in den beiden anderen Teilen ein wenig kennen gelernt. Was aber nicht heißt, dass man diese, des besseren Verständnisses wegen, vorher gelesen haben muss. Alle Teile der Reihe sind absolut eigenständige, in sich abgeschlossene Teile. . Ich persönlich muss allerdings sagen, dass mir dieser Teil wirklich am besten gefallen hat. Obwohl die beiden anderen, beides auch 5 Sterne Wertungen, sehr spannend und auch emotional waren, überbietet dieser dritte Teil sie noch einmal. Die Autorin schafft es wunderbar die Spannung über Seiten hin hochzutreiben, und das noch über die Spitze hinaus. Auch vom emotionalen Standpunkt her, hat dieses Buch mich als Mutter sehr berührt, weil man während des Lesens doch unwillkürlich denkt, wie würde es einem ergehen, wenn es das eigene Kind wäre. Auch das Thema Glauben ist hier wieder so wundervoll eingearbeitet, das es weder störend, noch aufdringlich wirkt. . Fazit: „Puppen lügen nicht“ kann ich jedem der einen guten, spannenden und auch emotionalen Krimi liebt nur wärmstens empfehlen. Es lohnt sich, und selbst wenn man nicht alle Teile lesen möchte, so lässt er sich auch wunderbar einzeln lesen. Von mir gibt es für dieses Buch wieder einmal die vollen 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks