Irene Hannon Wo die Schatten wohnen

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(13)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wo die Schatten wohnen“ von Irene Hannon

Kelly Warren, eine begabte Illustratorin, hat Zweifel am vermeintlichen Selbstmord ihres Vaters. Sie bittet Detective Cole Taylor, den Todesfall unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich entdeckt Cole bei seinen Nachforschungen eine Ungereimtheit nach der anderen. Unterdessen erleidet Kelly einen mysteriösen, beinahe tödlichen Allergieschock. Und das ist erst der Anfang. Irgendjemand scheint es auf sie abgesehen zu haben. Wird es Cole und seinem Team gelingen, die Puzzlestücke zusammenzusetzen, bevor es für Kelly zu spät ist?

weichgespült und 08/15

— EFST79
EFST79

spannend und gut

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Abwechslungsreiche Handlung gepaart mit inhaltsreichen Gesprächen!

— mabuerele
mabuerele

Abwechslungsreiche Handlung gepaart mit inhaltsreichen Gesprächen!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Wahnsinnig spannender Thriller

Vampir989

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller christlicher Thriller

    Wo die Schatten wohnen
    j125

    j125

    13. August 2015 um 11:26

    Hinweis: Es handelt sich um eine christliche Buchreihe, in dem der Glaube an Gott eine wichtige Rolle spielt. Inhalt: Kelly Warrens Vater hat vor fünf Monaten Selbstmord begangen, doch als sie zu ihrem Geburtstag Blumenzwiebeln geschenkt bekommt, die ihr Vater nur einen Tag vor seinem Tod bestellt hat, schürt das ihre Zweifel. Warum sollte ihr Vater ihr Blumenzwiebeln schenken, mit dem Hinweis das sie sie zusammen einpflanzen würden, wenn er geplant hatte sich das Leben zu nehmen? Detective Cole Taylor zweifelt ebenfalls schnell an dem Selbstmord und entwickelt nicht nur ein Interesse an der Lösung des Falls, sondern auch an der gläubigen Christin Kelly. Meine Meinung: Ich kenne bereits ein Buch aus dieser Serie der Autorin und wollte bereits nach dieser Lektüre unbedingt mehr lesen. Ich weiß gar nicht, warum es so lang gedauert hat, bis ich zu einem zweiten Buch der Autorin gegriffen habe. An den Büchern der Autorin schätze ich vor allem die Charaktere. Kelly und Cole scheinen mitten aus dem Leben gegriffen zu sein. Kelly leidet unter dem Verlust ihres Vaters und kann seinen Selbstmord nicht akzeptieren, da die Umstände für ihn untypisch waren. Sie arbeitet als Illustratorin, geht gern wandern, trifft ihre beste Freundin Lauren und hat eine Erdnussallergie. Cole ist ein eingefleischter Single, dessen Wohnung im Chaos versinkt, der in der Vergangenheit auf der Überholspur gelebt und nach einem einschneidenden Erlebnis sein Gottvertrauen verloren hat. Obwohl beide so herrlich normal sind, ist die Geschichte nie langweilig, oder klischeelastig. Der Fall ist für überzeugte Thrillerleser sicher nicht so interessant, weil ziemlich schnell alles oder das meiste klar ist. Auch wie sich die Beziehung zwischen Cole und Kelly entwickelt, wird sicher keinen überraschen. Letztendlich geht es darum aber auch gar nicht. Es geht vielmehr um die tolle Mischung aus Romanze und Spannung, die man aus Ladythrillern von Karen Rose oder Lisa Jackson schon kennt, garniert mit einer Portion christlichen Glaubens. Fazit: Wer gerne sanfte Krimis liest, die eine kleine Romanze enthalten und sich nicht von Religion abschrecken lässt, der ist hier genau richtig!

    Mehr
  • Kelly sucht die Wahrheit

    Wo die Schatten wohnen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. July 2014 um 07:32

    Kellys Vater hat Selbstmord begannen doch daran glaubt sie nicht. Ihr Vater war streng gläubig und stand fest im Leben es passt nicht zu ihm. Als sie dann noch ein Paket bekommt was er einen Tag vor seinem Tot aufgegeben hat ist sie davon überzeugt, er wurde getötet aber warum? Sie geht zur Polizei und gibt ihre Zweifel und Vermutungen weiter. Detektiv Cole ist von ihr angetan und tatsächlich stößt er bei der Durchsicht der Akten auf Fragen denen er nachgehen möchte ohne zu ahnen, was er finden wird...... Hannon schafft es mit Bravour einen spannenden Krimi mit einer zart beginnenden Liebesgeschichte so zu verbinden, dass man in keinem Moment glaubt eine der beiden Punkte kommt zu kurz. Sie schreibt lebhaft und nachvollziehbar und der Glaube den Cole zu beginn verloren Glaubt wird so einbezogen, dass er einen kleinen Faden in der Geschichte bekommt der passt. Dieses Buch ist ablosut lesenswert toll für den Urlaub und macht Spass beim Lesen da man zwischenzeitlich auch mal den Atem anhält und hofft das alles gut wird.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Absolutes Lese-Highlight: Wo die Schatten wohnen

    Wo die Schatten wohnen
    Wildpony

    Wildpony

    31. March 2014 um 17:05

    Wo die Schatten wohnen - Irene Hannon Kurzbeschreibung Amazon: Kelly Warren, eine begabte Illustratorin, hat Zweifel am vermeintlichen Selbstmord ihres Vaters. Sie bittet Detective Cole Taylor, den Todesfall unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich entdeckt Cole bei seinen Nachforschungen eine Ungereimtheit nach der anderen. Unterdessen erleidet Kelly einen mysteriösen, beinahe tödlichen Allergieschock. Und das ist erst der Anfang. Irgendjemand scheint es auf sie abgesehen zu haben. Wird es Cole und seinem Team gelingen, die Puzzlestücke zusammenzusetzen, bevor es für Kelly zu spät ist? Mein Leseeindruck: Eine super spannende Story mit christlichen Elementen, die mich sehr in den Bann gezogen hat. Die Hauptprotagonistin Kelly sowie der Ermittler Cole sind dem Leser sehr schnell sympatisch und man findet sofort in die Story mit hinein. Was dann so nach und nach aus dem Selbstmordfall von Kellys Vater wird ist nicht nur sehr spannend, sondern auch ergreifend. Und aus dem Ermittlungsbestreben von Cole werden Gefühle und mehr. Und plötzlich mischt auch die Mafia mit. Wird es noch eine Chance geben damit alles gut wird? Fazit: Ein tolles Buch aus dem Francke Verlag, das trotz dem christlichen Anteil sehr sehr spannend ist. Ich finde bei diesem Buch das christliche auch nicht wirklich überwiegend, so das es auch Leser gut lesen können, die Spannung und Krimielemente suchen. Ich konnte das Buch nach den ersten Seiten schon kaum aus der Hand legen und habe es dann auch sehr schnell komplett gelesen. Das Ende ist sehr zufriedenstellend und macht wirklich Lust auf weitere Bücher der Autorin. 5 Sterne für ein tolles Leseerlebnis.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wo die Schatten wohnen" von Irene Hannon

    Wo die Schatten wohnen
    Arwen10

    Arwen10

    Und die erste Leserunde für März aus dem Francke Verlag . Der Verlag stellt für die Leserunde 5 Exemplare von "Wo die Schatten wohnen" von Irene Hannon zur Verfügung. Ein großes Dankeschön an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Zum Inhalt: Kelly Warren, eine begabte Illustratorin, hat Zweifel am vermeintlichen Selbstmord ihres Vaters. Sie bittet Detective Cole Taylor, den Todesfall unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich entdeckt Cole bei seinen Nachforschungen eine Ungereimtheit nach der anderen. Unterdessen erleidet Kelly einen mysteriösen, beinahe tödlichen Allergieschock. Und das ist erst der Anfang. Irgendjemand scheint es auf sie abgesehen zu haben. Wird es Cole und seinem Team gelingen, die Puzzlestücke zusammenzusetzen, bevor es für Kelly zu spät ist? Zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/main.php?hk=0&uk=0&aid=2110&suche=wo+die+schatten+wohnen&start=0 Zur Autorin: Irene Hannon Irene Hannon studierte Psychologie und Journalistik. Sie kündigte ihren Job bei einem Weltunternehmen, um sich dem Schreiben zu widmen. In ihrer Freizeit spielt sie in Gemeindemusicals mit und unternimmt Reisen. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann in Missouri. Bitte bewerbt euch bis zum 7.März 24 Uhr hier im Thread und beantwortet folgende Frage: Welche Bücher der Autorin kennt ihr bereits ? Der Verlag freut sich auch, wenn ihr euch zum Cover äußert. Bitte Beachten !: Am 8.März erfolgt die Gewinnerbekanntgabe. Wer von den Gewinnern sich nach 48 Stunden nicht gemeldet hat, hat leider keinen Anspruch auf den Gewinn, da zeitnah Ersatzgewinner gezogen werden. Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde, innerhalb von ca. vier Wochen zum Austausch in allen Abschnitten sowie zum Schreiben einer Rezension. Diese wird bitte nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage von Francke…) veröffentlicht. Bitte beachtet außerdem, dass es sich um eine christliche Leserunde handelt. Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle. Ich freue mich sehr auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.

    Mehr
    • 103
  • ein sehr gelungener Thriller!

    Wo die Schatten wohnen
    hoonili

    hoonili

    31. March 2014 um 10:32

    Vincentio Rossi weiß, dass "er" in der Stadt ist und wird seine Aufgabe erledigen... ein halbes Jahr später bekommt Detective Cole Taylor den Auftrag, sich den Fall um Kerry Warrens Vater noch einmal genau anzusehen. Kerrys Vater ist vor ein paar Monaten gestorben, es sah nach Selbstmord aus, aber Kerry kann das immer noch nicht glauben. Cole macht sich von dem Fall ein Bild und versucht heraus zu finden was wirklich passiert ist. Privat ist Cole enttäuscht von den Frauen und hat auch seinen Glauben an Gott verloren. Er konzentriert sich vollkommen auf seinen Job und geht darin auf. Kerry hingegen ist die Kirche sehr wichtig und Gott hilft ihr, mit dem Tod ihres Vaters umzugehen. Nach und nach tauchen Dinge auf, die zeigen, dass es kein Selbstmord war. Aber warum musste Kerrys Vater dann sterben? Zum Inhalt möchte ich nicht viel mehr verraten, es gäbe noch viel zu erzählen. Aber Sie sollen das Buch ja selbst lesen! Cole sowie auch Kerry sind sehr authentische Charaktere für mich. Ich konnte die Geschichte daher sehr gut nachvollziehen. Es wird keineswegs langweilig, denn der Schreibstil ist flüssig und die Story geht auch richtig voran. Ich kann das Buch sehr empfehlen, wenn man gute Thriller mag. Das Cover gefällt mir auch sehr gut.

    Mehr
  • Es ist nicht immer alles, wie es scheint

    Wo die Schatten wohnen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2014 um 17:12

    Kerry hat vor 5 Monaten ihren Vater verloren. Er soll Selbstmord gemacht haben, doch Kerry kann das nicht glauben, da ihr Vater gläubig war, würde das einfach nicht zu ihm passen und dann bekommt sie ein Paket, was in ihr die Vermutung wachsen lässt, ihr Vater ist getötet worden. Mit dem Paket und der Grusskarte gibt sie auch auf dem Polizeirevier ihre Vermutung preis. Irgend jemand findet das aber gar nicht gut, und als Kerry dann in einem Cafe einen Allergieschock bekommt bei dem sie fast stirbt , wird auch Cole, der Polizist hellhörig und schaut sich die Unterlagen, aber auch Kerry etwas genauer an. ER kann nicht verleugnen, dass er sich zu ihr hingezogen fühlt. Kerry hilft in dieser schweren Zeit ihr Glaube und bei intensiven Gesprächen mit Cole, erfährt sie, warum er diesen verloren hat und bei Frauen sehr oberflächig ist. In diesen Gesprächen zeigt sie Cole eine andere Sicht und er findet wieder zum Glauben zurück. Doch auch neue Erkenntnisse im Bezug auf ihren Vater lassen immer mehr glauben, dass er ermordet wurde. Doch der Mörder will sich nicht ins Handwerk pfuschen lassen und ist Kerry auf der Spur....  Hannon hat einen wundervollen Schreibstil der hilft, die Protagonisten bildlich vor Augen zu haben. Zudem wächst der Spannungsbogen so, dass man das Buch ungern aus der Hand legen möchte, aus Angst was zu verpassen, er zieht einen einfach mit Seite um Seite. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Spannender christlicher Thriller

    Wo die Schatten wohnen
    irismaria

    irismaria

    26. March 2014 um 17:48

    „Wo die Schatten wohnen“ ist ein spannender Thriller der amerikanischen christlichen Autorin Irene Hannon. Im Mittelpunkt steht die Illustratorin Kerry Warren. Ihr Vater ist vor kurzem verstorben, doch Kelly glaubt nicht an den Selbstmord, den die Polizei festgestellt hat. Nun hat sie einen Hinweis bekommen, der gegen den Selbstmord spricht. Da der Polizist, der den Fall bearbeitete, in Urlaub ist, wird Detective Cole Taylor auf den Fall angesetzt. Unter seltsamen Umständen gerät Kelly in Lebensgefahr und Cole ahnt, dass tatsächlich etwas hinter ihrem Verdacht steht. Die beiden, die sich zu einander hingezogen fühlen, suchen gemeinsam nach Hinweisen und stoßen auf völlig Unerwartetes… Neben einer spannenden Krimihandlung erwartet den Leser eine sehr schön ausgearbeitete Entwicklung der Beziehung der Hauptcharaktere. In ihren Gesprächen kommt viel über ihr Denken über Liebe, Leben und Glauben rüber. Ich kann „Wo die Schatten wohnen“ nur empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wo die Schatten wohnen" von Irene Hannon

    Wo die Schatten wohnen
    LaDragonia

    LaDragonia

    26. March 2014 um 15:56

    Zitat: „Denn so wie das Unwetter draußen durch die Sonne und einen neuen Tag verdrängt worden war, so war auch die Tragödie in ihrem Leben einer helleren, neuen Zukunft gewichen.“ Zum Inhalt: Gut fünf Monate ist es nun schon her, das sich der Vater der berühmten Illustratorin Kelly Warren das Leben genommen hat. Doch Kelly hat von Anfang an nicht an die Theorie eines Selbstmordes geglaubt, auch wenn alle Indizien dafür sprachen. Als sie nun, plötzlich ein Päckchen von ihm bekommt, das genau einen Tag vor seinem Tod abgeschickt wurde, mit einer kurzen Nachricht, ist sie mehr den je davon überzeugt, das ihr Vater ermordet wurde. Da der ermittelnde Beamte, im Urlaub ist, landet sie mit ihrer Bitte um Wiederaufnahme der Ermittlungen bei Detective Cole Taylor. Und tatsächlich deckt er bei seinen Nachforschungen einige Ungereimtheiten auf. Als Kelly dann bei einem Treffen mit ihrer besten Freundin einen allergischen Schock bekommt, an dem sie beinahe stirbt, und Cole auch dabei einige Dinge auffallen die nicht passen, steht für ihn fest: Hier hat es eindeutig jemand auf Kelly abgesehen. Es sieht ganz so aus, als gäbe es bei der Suche nach der Todesursache ihres Vaters für Kelly etwas zu finden, das jemand unbedingt verhindern will. Kann Kelly mit Hilfe von Cole und seinem Team, Licht ins Dunkel bringen, oder ist der Mörder ihres Vaters vielleicht auch schon ganz in ihrer Nähe? Meine Meinung: „Wo die Schatten wohnen“ ist bereits der 6. Band aus der berühmten „Hereos of Quantico“ Reihe der amerikanischen Autorin Irene Hannon. Wie bereits sein Bruder Jack und seine Schwester Alison, bekommt nun auch Cole Taylor seinen eigenen Band in dieser Reihe. Auch hier kann man den Band durchaus auch allein stehend und unabhängig von den anderen Teilen lesen, da keine wirklich für den Fall relevanten Dinge aus den Vorbänden bekannt sein müssen. Allerdings finde ich persönlich es immer sehr schön, solche Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da sie durch die Nebencharaktere die man schon kennt immer einen wunderbaren Wiedererkennungswert hat. Irene Hannon hat es auch in diesem Teil wieder geschafft in einem wirklich spannenden Thriller voller Nervenkitzel geschickt die christliche Botschaft mit rüber zu bringen ohne das diese zu aufdringlich wirken würde. Einfach ein wunderbarer rundum stimmiger sehr fesselnder Thriller den ich, einmal begonnen, in einem Rutsch durchgelesen habe. Ein Buch von ihr das ich wieder einmal vorbehaltlos weiter empfehlen kann und welches von mir die vollen fünf Sterne bekommt.

    Mehr
  • Wer bedroht Kerry?

    Wo die Schatten wohnen
    mabuerele

    mabuerele

    23. March 2014 um 20:38

    Im Prolog macht Vincentio Rossi einen Haken hinter den letzten Namen auf seiner Liste. Sechs Monate sind vergangen. Detective Cole Taylor hatte am Wochenende an der Hochzeit seines Bruders Jack teilgenommen. Als auf Arbeit das Gespräch darauf kommt, wiegelt Cole ab. Da erhält er den Auftrag, sich um Kerry Warren zu kümmern. Die junge Frau hatte vor fünf Monaten ihren Vater verloren. Sie glaubt nicht, dass es Selbstmord war. Sie hatte eine Nachricht erhalten, die ihr Vater einen Tag vor ihrem Tod abgeschickt hat und die gegen einen Selbstmord sprach. Der Fall Warren lag in den Händen von Alan Carlson. Der ist aber gerade im Urlaub. Deshalb versprach Cole, sich die Akten nochmals genau anzusehen.   Mit Cole Taylor hat die Autorin einen vielschichtigen Protagonisten kreiert. Nach einem bitteren Erlebnis bleiben sein Beziehungen zu Frauen oberflächlich. Außerdem war er seitdem nie wieder in der Kirche. In seinem Beruf ist er gründlich. Kerry Warren hat einen festen Glauben. Das hilft ihr nicht nur, den Tod ihres Vaters zu verarbeiten, sondern gibt ihr auch die Kraft, hartnäckig um Aufklärung zu kämpfen. Der Roman beginnt spannend. Irgendjemand möchte, dass der Fall nicht  erneut aufgerollt wird. Cole fürchtet um Kerrys Sicherheit, zumal er sich zu der jungen Frau hingezogen fühlt. Doch er zwingt sich, Privates und Berufliches strikt zu trennen. Cole stammt aus einer großen Familie. Speziell seine Schwester Alison ist sehr neugierig und mischt sich gern in Coles Leben ein. Sehr gut kommt im Roman zum Ausdruck, dass die Geschwister trotzdem ein liebevolles Verhältnis zueinander haben.   Die Gespräche zwischen Kerry und Cole gehören zu den wichtigsten Abschnitten des Buches. Kerry zeigt Cole eine völlig neue Sicht auf seine Vergangenheit und hilft ihn, zum Glauben zurück zu finden. Gut gefallen hat mir, dass das behutsam geschieht und nie aufgesetzt wirkt. Als Kerry in ihrem Haus ein altes Foto findet, nimmt der Fall eine unerwartete Wende. Während Cole nach und nach der Wahrheit kommt, nehmen die Gefahren für Kerry zu. Gleichzeitig lässt uns die Autorin ab und an einen Blick auf das Leben von Vincentio Rossi werfen. Das Buch lässt sich zügig lesen und ließ sich nur schwer aus der Hand legen. Handlungsorte wurden angemessen beschrieben. Einige schöne Wortspiele lockern den Text auf.   Das in Dunkel gehaltene Cover mit der jungen Frau und dem Mann im Hintergrund, der wie eine Bedrohung für sie wirkt, passt zum Inhalt des Buches. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen haben die spannende und abwechslungsreiche Handlung mit ihren unerwarteten Wendungen, die inhaltsreichen Gespräche der Protagonisten und die überzeugende Charakterisierung der Täter.                                                                                            

    Mehr
  • Gut gemachter Thriller

    Wo die Schatten wohnen
    leseratte69

    leseratte69

    21. March 2014 um 06:04

    Klappentext Kelly Warren, eine begabte Illustratorin, hat Zweifel am vermeintlichen Selbstmord ihres Vaters. Sie bittet Detective Cole Taylor, den Todesfall unter die Lupe zu nehmen. Tatsächlich entdeckt Cole bei seinen Nachforschungen eine Ungereimtheit nach der anderen. Unterdessen erleidet Kelly einen mysteriösen, beinahe tödlichen Allergieschock. Und das ist erst der Anfang. Irgendjemand scheint es auf sie abgesehen zu haben. Wird es Cole und seinem Team gelingen, die Puzzlestücke zusammenzusetzen, bevor es für Kelly zu spät ist? Meine Meinung Dieses war mein erster Roman der Autorin, Irene Hannon. Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass es bereits zwei Vorgängerromane mit dem sympathischen Cole Taylor und seiner Familie gibt. Dieses hat jedoch keine Probleme verursacht. So das man dieses Buch auch lesen kann, wenn man die Vorgänger nicht gelesen hat. Die Story Kelly glaubt nicht an den Selbstmord ihres geliebten Vaters. Sie sucht weiterhin Beweise, dass es sich um Mord handelt. Dabei lernt sie den attraktiven und sympathischen Detective Cole kennen. Beide fühlen sich schnell zueinander hingezogen. Dies alles wird in einem sehr schönen, spannenden Krimi verpackt, bei dem keine Langeweile aufkommt. Der einzige Kritikpunkt ist bei mir, dass alles ein wenig zu perfekt abläuft und vieles schon einem Wunder gleicht. Der christliche Aspekt wurde sehr schön mit eingearbeitet. Aber nur soweit, dass durchaus Leser, die keine christliche Literatur mögen, auch hier ihren gefallen finden können. Der Schreibstil Irene Hannon hat einen schönen und flüssig zu lesenden Schreibstil, bei dem die Seiten nur dahin fliegen. Die Autorin weiß geschickt mit ihren Worten umzugehen. Ich habe dieses Buch wirklich sehr gerne gelesen. Die Protagonisten Die Charaktere in dem Buch, besonders Kelly und Cole sind mir schnell ans Herz gewachsen. Dadurch das man viele Dinge aus der Vergangenheit erfährt, haben die Figuren Tiefe und waren sehr realistisch. Auch die Nebenfiguren wurden geschickt mit eingebunden und hatten das gewisse etwas. Mein Fazit Ein wirklich gut gemachter Thriller. Der ohne großes Blutvergießen auskommt. Ich kann dieses Buch jedem der gerne Krimis liest, empfehlen. Deshalb vergebe ich vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Spannung garantiert!!!

    Wo die Schatten wohnen
    booksandthemusic

    booksandthemusic

    19. March 2014 um 20:35

    Kelly Warren hat ihren Vater verloren, der angeblich Selbstmord begangen haben soll. Doch sie will das nicht wahr haben. Die Polizei hat den Fall zu den Akten gelegt und beschäftigt sich nicht mehr damit. Doch durch einen bestimmten Vorfall nimmt die Polizei den Fall wieder auf und der Detektive Cole Taylor kümmert sich darum. Dieses Buch war das erste, was ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, sie hat mich wirklich nicht enttäuscht! Ihr Schreibstil ist richtig gut. Es wird nie langweilig und immer ist Spannung da. Gerade wenn man denkt, so jetzt ist so ziemlich alles geschafft, kommt auch schon das nächste Unglück und das „Abenteuer“ geht weiter. Es ist sehr interessant mitzubekommen, wie sich die einzelnen Charaktere entwickeln. Auch die Gedankengänge der Polizisten sind realistisch und gut nachvollziehbar. Es war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, was ich von der Autorin gelesen habe. Wer ein Buch mit Spannung, christlichem Glauben (der hier nicht zu kurz kommt) und guten Werten lesen möchte, ist hier genau richtig!

    Mehr
  • Gute Unterhaltung

    Wo die Schatten wohnen
    Arwen10

    Arwen10

    04. March 2014 um 08:13

    Kelly Warren hat große Zweifel, dass sich ihr Vater selbst umgebracht hat. Als sie vorbestellte Blumenzwiebel mit einer Botschaft ihres Vaters erhält, wendet sie sich an Detective Cole Taylor und bittet ihn, den Todesfall ihres Vaters erneut zu untersuchen. Cole entdeckt bei seinen Recherchen weitere Ungereimtheiten, während Kelly einen beinahe tödlichen Allergieschock erleidet. Irgendjemand scheint es auf Kelly abgesehen zu haben. Gelingt es Cole rechtzeitig das Rätsel zu lösen und den Täter zu finden ? Dies ist mein zweiter Irene Hannon Krimi und ich muss sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Normalerweise lese ich gar keine Krimis und Thriller und eigentlich finde ich den Täter so gut wie nie. In diesem Buch wußte ich beinahe von Anfang an, wer es ist. Dabei sind mir die Figuren der Autorin sehr sympathisch aber beinahe zu perfekt. Es erinnert mich stark an die modernen Krimi-Serien, wo alle immer perfekt erscheinen. Der christliche Aspekt ist auch hier wieder sehr gering und geht nur wenig in die Tiefe. Das alles führt dazu, dass mir die Personen nicht nahe genug kommen. Die Autorin hat jedoch einen ausgezeichneten Schreibstil, so dass man das Buch nur so verschlingt. Es ist ausgezeichnete Unterhaltung mit etwas Spannung. Dazu kommt, dass man liebgewonnene Charaktere aus den beiden Vorgängerbänden wiedertrifft und sich in Coles Familie gleich wieder sehr wohl fühlt. Auch Neueinsteiger können das Buch ohne Vorwissen der 2 Vorgänger gut lesen. Es ist ein Buch, dass man auch Lesern empfehlen kann, die christliche Bücher normalerweise ablehnen, da der christliche Aspekt untergeordnet ist.

    Mehr