Irene Pepperberg Alex und ich

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alex und ich“ von Irene Pepperberg

Irene Pepperberg ist Verhaltensbiologin und Forscherin an der renommierten Harvard-Universität. Als sie ihre Studien vor 30 Jahren begann, glaubte man nicht, dass Vögel in irgendeiner Form intelligent wären, von Sprachtalent ganz zu schweigen. Doch dann kam Alex und strafte alles, was bis dahin galt, Lügen. Irene Pepperberg brachte ihm bei zu zählen, komplexe Konzepte wie größer und kleiner sowie mehr und weniger zu verstehen. Und darüber hinaus bewies sie, dass Alex fähig war zu Emotionen und Gedanken. Er vermisste sie, wenn sie nicht im Labor war, er war eifersüchtig, er wollte ihr immer zeigen, dass er der Boss war. 2007 starb Alex überraschend – seine letzten Worte zu Irene am Abend, bevor er starb, waren: „You be good. I love you.“ Die Geschichte der Beziehung zwischen Irene und Alex ist ein Meilenstein der wissenschaftlichen Berichterstattung und eine unvergessliche Geschichte einer ganz besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Ein tolles Buch. Wissenschaftlich fundiert und mit unendlich viel Gefühl für diese wunderschönen und hochintelligenten Tiere geschrieben!

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Romane

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

Die Kapitel meines Herzens

Spezieller Hauptcharakter, zu dem ich leider keinen Zugang fand...

Eternity

Ellas Geheimnis

Ein Buch, das einen kaum loslässt.

nati51

Mensch, Rüdiger!

Tragisch, komisch und eine dicke Leseempfehlung

kruemelmonster798

Sonntags fehlst du am meisten

Intensive und spannende Familiengeschichte.

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sound der Bücher im August

    Into the Water - Traue keinem.
    m_exclamationpoint

    m_exclamationpoint

    Der Sound der Bücher startet in den Sommer Mitten in der schönsten Zeit des Jahres stehen uns noch richtig heiße Tage bevor... Doch keine Sorge, der Sound der Bücher hält für euch die perfekte Abkühlung bereit!Höchste Zeit also für eine wohltuende Erfrischung in Form von eiskalter Gänsehaut oder kühlem Spürsinn. Tauche mit dem Sound der Bücher ein in die Familienabgründe des Psychothrillers „Into the Water“!  Und decke gemeinsam mit dem Graupapageien „Gray“Mordfälle auf! Mehr zu den HörbüchernDer neue Spannungsroman von Paula Hawkins nach dem internationalen Nr.-1-Bestseller Girl on the Train. „Julia, ich bin’s. Du musst mich anrufen. Bitte, Julia. Es ist wichtig …” In den letzten Tagen vor ihrem Tod rief Nel Abbott ihre Schwester an. Julia nahm nicht ab, ignorierte den Hilferuf. Jetzt ist Nel tot. Sie sei gesprungen, heißt es. Julia kehrt nach Beckford zurück, um sich um ihre Nichte zu kümmern. Doch sie hat Angst. Angst vor diesem Ort, an den sie niemals zurückkehren wollte. Vor lang begrabenen Erinnerungen, vor dem alten Haus am Fluss, vor der Gewissheit, dass Nel niemals gesprungen wäre. Und am meisten fürchtet Julia das Wasser und den Ort, den sie Drowning Pool nennen …Ein Psychothriller voller Abgründe – gelesen von Britta Steffenhagen, Simon Jäger und Marie Bierstedt.Jetzt ins Hörbuch reinhören!Dieses Hörbuch hat einen Vogel! Dr. Augustus Huff, Dozent in Cambridge, hat plötzlich einen Vogel – und ein Problem: Einer seiner Studenten ist beim Fassadenklettern in den Tod gestürzt. War es nur ein tragischer Unfall? Oder Mord? Augustus vermutet Letzteres und geht auf Spurensuche – unterstützt von Gray, dem Graupapageien des Verstorbenen. Der sprachbegabte Vogel erweist sich als vorlautes Federvieh, und zuerst stolpert Augustus bei seinen Ermittlungsversuchen von einem Fettnäpfchen in das nächste. Doch schon bald ist es Gray, der im Labyrinth der altehrwürdigen Universität die richtigen Fragen stellt. Augustus begreift: nur gemeinsam können sie es schaffen, diese harte Nuss von einem Fall zu knacken. Gelesen von Bjarne Mädel. (Laufzeit: 10h 40)Jetzt ins Hörbuch reinhören!Gemeinsam mit Random House Audio und der Hörverlag verlosen wir jeweils 25 Exemplare von jedem der beiden Hörbücher, also insgesamt 50 Hörbücher, unter allen, die sich bis einschließlich 20.08.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen:  Wie und gemeinsam mit welchem Hörbuch verbringt ihr euren Sommer am liebsten?Bitte teile uns in deiner Antwort mit, welches Hörbuch du gerne gewinnen willst. Ich drücke dir die Daumen! Aufgepasst! Hörbücher sind genau dein Ding? Dann schau doch mal auf der Sound der Bücher Aktionsseite vorbei und finde viele weitere tolle Hörbücher!   Außerdem erhälst du für die Bewerbung bei dieser Hörbuchverlosung 10 Hörminuten. Verfasst ihr außerdem eine Rezension bis zum 31.08. erhaltet ihr noch einmal 25 Hörminuten (statt der üblichen 20 Hörminuten für eine Rezension).Mehr zu den Hörminuten findest du hier.* Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen! 

    Mehr
    • 369
  • Ein Muss für jeden Vogelfreund, ganz besonders aber für die Halter dieser traumhaften Tiere!

    Alex und ich
    DarkReader

    DarkReader

    25. June 2016 um 02:05

    Vor gut 25 Jahren schafften wir uns einen Graupapagei an und seit dem bin ich immer wieder auf der Suche nach geeigneten Büchern, denn bei der Haltung und Pflege dieser wunderschönen, intelligenten Tiere lernt man nie aus. Also stieß ich bei meiner Suche irgendwann auch auf das Buch von Mrs.Pepperberg und bekam es von meiner Tochter geschenkt. Ich hatte natürlich als interessierte Papageienhalterin von ihr und Alex gelesen und auch auf Youtube etliche Videos von den Beiden gesehen. Bei den ersten habe ich nur sprachlos den Kopf geschüttelt, denn so ein Tier hatte ich noch nie gesehen. Also, her mit dem Buch und losgelesen. Was soll ich sagen: ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen! Neben vielen geschilderten Experimenten, Lernstunden usw. mit Alex und auch anderen Graupapageien kam immer wieder viel Emotionales durch, denn man kann diese Tiere nicht nur als Forschungsobjekt sehen, sie klauen einem das Herz und man kommt nicht mehr von ihnen los. So erging es wohl auch Mrs.Pepperberg, denn ihr liebevoller Umgang mit Alex und seinen Artgenossen beweist das in diesem Buch sehr eindrucksvoll. Leider ist dieses Genie viel zu früh mit 30 Jahren verstorben, Graupapageien erreichen ein Alter von 50-70 Jahren. Mir jedenfalls sind nicht nur einmal die Tränen gekommen bei der Lektüre dieses Buches, da ich das traurige Ende ja bereits kannte. Hinterlassen hat dieser wunderbare Vogel viel, besonders für seine Artgenossen, denn ich hoffe, dass viele Papageienhalter ihre Tiere nun nicht mehr nur als lustigen Zeitvertreib sehen sondern als ein denkendes Individuum mit ganz viel Gefühl! Und als solches sollten diese Tiere - und nicht nur sie, das gilt für alle Tiere, für die ein Mensch die Verantwortung für ihr Wohlergehen übernimmt!! - gehalten, geschätzt und respektiert werden. Denn sie haben Gefühle - und für mich auch eine Seele, sie sind verletzlich und das sollte niemand, der ein Tier hält, vergessen! Ich bedanke mich bei Mrs.Pepperberg, sie hat viel dazu beigetragen, dass ich Rocky, meine Graupapageiendame und Lora, unsere Venezuela-Amazone, (bitte Papageien niemals allein halten, es sind Schwarmtiere und sehr gesellig, sie verkümmern ohne mindestens einen Artgenossen!!!) mit ganz anderen Augen sehe. Mit ganz viel Respekt und noch mehr Liebe.

    Mehr
  • Wie ein Graupapagei den Mythos von der Einzigartigkeit des Menschen ins Wanken brachte

    Alex und ich
    R_Manthey

    R_Manthey

    26. June 2015 um 11:03

    Bei den heute noch lebenden Urvölkern können wir beobachten, dass sie sich nicht über Tiere erheben, sondern Respekt vor ihnen haben oder sie sogar verehren. Dieses Einssein mit dem Universum haben wir scheinbar verlernt. Bereits in der Antike dachten sich Menschen eine klare Hierarchie unter den Lebewesen aus, an deren Spitze sie sich selbst setzten, nur dicht hinter den Göttern. Bis vor einigen Jahrzehnten wurde dieser eitle menschliche Unsinn nie ernsthaft in Frage gestellt. Tiere galten als triebgesteuerte Wesen, die unfähig zum Denken, Kommunizieren und erst recht zum zielgerichteten Handeln, etwa zum Benutzen oder gar Anfertigen von Werkzeugen, sind. Inzwischen glaubt die moderne Verhaltensforschung zwar immer noch an die gottesgleiche Einzelstellung des Menschen im Bereich der Lebewesen. Allerdings bröckelt dieser unbewiesen in den gedanklichen Raum gestellte menschliche Narzissmus so langsam. Einen großen Anteil daran hat ein Graupapagei mit einem wallnuss-großen Gehirn, der nachweisbar zu Dingen fähig war, die nach bis vor kurzem geltender wissenschaftlicher Sichtweise als unmöglich angesehen wurden. Davon berichtet dieses faszinierende Buch. Neben Affen können bekanntlich auch andere Tiere wie Katzen, Hunde oder Pferde unsere Körpersprache gut lesen. Sie interpretieren sie als Kommunikation mit ihnen. Leider sind wir oft einfach zu blöd oder zu arrogant, um diese Art der Kommunikation zu erlernen. Papageien hingegen besitzen die Fähigkeit, die menschliche Sprache nachzuahmen. Endlich redet mal einer mit uns so, dass wir es auch verstehen. Reden sie wirklich oder machen sie uns nur nach? Ja, sie reden wirklich. Und wer es nicht glauben will, der kann sich im vorliegenden Buch durch den Graupapagei Alex und die Verhaltensforscherin Irene M. Pepperberg eines Besseren belehren lassen. Frau Pepperberg hat dreißig Jahre mit Alex zugebracht, ihn an mehreren Instituten und Universitäten trainiert und über die Fortschritte ihres Schützlings wissenschaftliche Artikel geschrieben. Alex war darüber hinaus ein amerikanischer Medienstar. Seine Fähigkeiten sind also sehr gut dokumentiert. Neben der Bedeutung der Zahlen von Eins bis Sechs war dieser Vogel mit seinem Minigehirn in der Lage, das Konzept der Null zu verstehen. Das ist eine außerordentliche Leistung, denn die Null tauchte in der Mathematik erst relativ spät auf. Bewiesen ist darüber hinaus, dass Alex im Bereich seiner Zahlenkenntnisse addieren und subtrahieren konnte. Er besaß die Fähigkeit, Kategorien wie Farben, Formen und Materialien zu erfassen. Wenn er keine Lust mehr auf sein wissenschaftlich angelegtes Training hatte, sagte er, dass er genug habe oder er gab absichtlich alle möglichen falschen Antworten und sparte einzig die richtige aus. Er wurde mehr als deutlich, wenn er Nüsse oder Spielzeug wollte. Als er Jahre später nicht mehr das einzige Versuchstier war, korrigierte er andere Artgenossen oder ermahnte sie in menschlicher Sprache, doch deutlicher zu sprechen. Dieses unglaubliche Verhalten brachte letztlich alle theoretischen Vorstellungen von der Arbeitsweise tierischer Gehirne durcheinander. Wenn man Tieren überhaupt etwas zugetraut hatte, dann eher Primaten, aber kaum Vögeln. Mit Sicherheit brauchen Papageien in der Wildnis keine mathematischen Kenntnisse. Erwiesen ist aber nun, dass sie unter Anleitung zu einer Art des Denkens fähig sind, die man bei ihrem Gehirn niemals vermutet hatte. Leider verstarb Alex 2007 gänzlich unerwartet. Er selbst wird wohl von seinem nahen Ende gewusst haben, denn er verabschiedete sich gewissermaßen am Abend vor seinem Tod von seiner Lehrerin. Frau Pepperberg bemühte sich während ihrer Forschungsarbeit stets um wissenschaftlichen Abstand zu Alex. Erst nach seinem Tod bemerkte sie die enorme Nähe zu ihm. Mit ihrer Trauer beginnt dieses sehr emotional geschriebene Buch, und mit dem Vermächtnis dieses Tieres endet es. Alex hat zusammen mit Frau Pepperberg wissenschaftlich nachvollziehbar eine unsinnige und narzisstische menschliche Vorstellungswelt komplett zerstört. Dies kann ihm keiner mehr nehmen. Fazit. Was sensible und im Umgang mit Tieren erfahrene Menschen schon immer gewusst oder geahnt haben, wird in diesem Buch am Beispiel eines Graupapageis geschildert: Zwar ist der Mensch das höchstentwickelte Lebewesen. Aber unsere tierischen Mitbewohner sind in ihren Fähigkeiten lange nicht so weit von uns entfernt, wie wir uns das in unserer Eitelkeit seit der Antike eingebildet haben. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Büchlein eine breite Leserschaft bekommt, denn es ist bestens geeignet unser Bild von der Tierwelt grundlegend zu verändern und uns zurück zu einem viel respektvolleren Umgang mit ihr zu bringen.

    Mehr
    • 2
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die weniger als 250 Seiten haben

    Daniliesing

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 10 austauschen!

    • 66
  • "Offensichtlich wissen Tiere mehr, als wir denken, und denken mehr, als wir wissen"

    Alex und ich
    monerl

    monerl

    Dieses Buch ist auf verschiedenen Ebenen wunderschön!  Zum einen zeigt es deutlich, welch große Intelligenz es unter den Tieren gibt und zu was sie fähig sind.  Seit dieser Forschungsarbeit über Jahrzehnte, ist der Begriff "Vogelhirn" nun eindeutig positiv zu verwenden. Dass ein Graupapagei sprechen lernen kann, das wusste ich bereits. Aber, dass er die Intelligenz eines fünfjährigen Kindes besitzt und sich selbständig durch die menschliche Sprache bewusst äußern kann, finde ich umwerfend! Andererseits finde ich sensationell, welche Bindung durch Freundschaft und Liebe ein Tier mit einem Menschen eingehen kann, weil es das möchte. Einmal mehr wird dem Menschen vor Augen geführt, dass Tiere, vorallem eben auch Vögel, Emotionen haben. Sie sind traurig, empfinden Freude, können schelmisch und lustig sein und trauern sogar einem Menschen hinterher.  Die Gattung Mensch ist eben eitel und möchte nicht vom erhabenen Sockel gestoßen werden! Ich bin sehr froh, dass es der Wissenschaftlerin und Autorin gelungen ist, diese Sensation mit diesem grandiosen Graupapagei hervorzubringen und die Wissenschaft aufzurütteln.  Das Buch ist verständlich und leicht geschrieben und ließt sich in einem Fluss. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Wörter/Begriffe/Sätze, die Alex auf Englisch gesprochen hat, nicht ins Deutsche übersetzt worden wären. Dies wäre authentischer gewesen. Für Leser, die des Englischen nicht mächtig sind, hätte eine Fußnote auf Deutsch ausgereicht. Aber das ist mein persönliches Empfinden. Irene M. Pepperberg ist es gelungen, ein Buch über ihre Erfahrung, ihr Leben, die Arbeit und Schwierigkeiten ihrer Forschung mit Alex zu schreiben, ohne dass sie sich und ihr privates Leben zu sehr in den Vordergrund drängt. Als Leser bekommt man einen Einblick in die Kindheit der Wissenschaftlerin und wie ihre Zuneigung zu Vögeln begann, wie ihr Weg sie letztendlich mit Alex zusammengeführt hat. Obwohl Akademikerin, promoviert in Chemie, Quereinstieg in die Biologie, Forscherin und Entdeckerin dieser Sensation, war ihr Leben, vorallem in finanzieller Hinsicht sehr schwer. Als arbeitende Frau nicht richtig anerkannt und ständig auf der Suche nach Geldern für ihre Forschung, sich mit Kurzzeitverträgen über Wasser haltend, ist ihr gelungen nachzuweisen, dass wir Menschen in vielerlei Hinsicht nicht einzigartig sind.

    Mehr
    • 3
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Leserunde zu "Unheiliger Engel" von Andrea Mertz

    Unheiliger Engel
    Arwen10

    Arwen10

    Heute möchte ich euch zusammen mit dem Sieben Verlag zur Leserunde Unheiliger Engel von Andrea Mertz  einladen. Die Leserunde findet in Begleitung der Autorin statt. Leserundenstart ca 1.August. Verlost werden insgesammt 2 gedruckte Ausgaben und 3 E-Books im Format pdf, epub oder mobipocket. Während der Fragestunde am 20. Juli werden  je ein gedrucktes Buch und ein E-Book verlost. Die restlichen Bücher werden am 21. Juli verlost. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Sieben Verlag, der uns die Freieexemplare für diese Leserunde zur Verfügung stellt ! Hier nun das Cover, das seltsamerweise bisher bei Lovelybooks noch nicht übertragen wurde: Und darum geht es: Arrogant, geheimnisvoll, skrupellos und gefährlich. Sergej Nikolaj Kasamarov kultiviert seinen sagenhaften Ruf als schwerreicher Geschäftsmann und notorischer Playboy. Auf seine besonderen Fähigkeiten und Kräfte hat er lange verzichtet und im Laufe der Jahrhunderte gelernt, mit seiner Unsterblichkeit umzugehen, zu tarnen, und keine unnützen Gefühle zu investieren. Als seine alte Feindin und rassige Hexe Anna, sowie die attraktive Polizeikommissarin Elaine Jäger in sein geordnetes Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse. Er wird des bestialischen Mordes beschuldigt und verhaftet. Sergej muss nicht nur seine tiefen Gefühle und Sehnsüchte für Elaine in den Griff bekommen und seine Unschuld beweisen, sondern auch den Kampf gegen Anna und ihre dämonischen Gesellen aufnehmen. Doch die größte Gefahr für die Menschheit ist er selbst. Zur Leseprobe: http://www.sieben-verlag.de/buecher/Unheiliger_Engel/ Bewerbt euch bitte mit Angabe, ob ihr ein gedrucktes Buch oder E-Book wünscht  bis zum 21. Juli 12 Uhr und beantwortet mir die Frage:  Kennt ihr das andere Buch der Autorin " Der schwarze Lord"  ? Eigentlich nur ein Roman, der aber vom Verlag in drei Teilen herausgegeben wurde. (Hier das Cover von Teil 1) Vorraussetzung ist wie immer ein zeitnahes Lesen in der Leserunde mit Beteiligung in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension, die möglichst auch auf diversen Plattformen wie amazon, buch.de uä. veröffentlicht wird. Und nun wünsche ich euch viel Spass in dieser Leserunde !

    Mehr
    • 484
  • Rezension zu "Alex und ich" von Irene Pepperberg

    Alex und ich
    DarkReader

    DarkReader

    01. May 2011 um 01:19

    Ich habe mir dieses Buch zu Weihnachten gewünscht, weil wir selbst seit 20 Jahren eine Graupapageien- Dame unsere Freundin nennen. Meine Tochter schenkte es mir zu Weihnachten und ich habe noch in der Nacht des Heiligen Abends angefangen zu lesen. Es passiert mir nicht oft, dass ich bei einem Buch so bewegt bin, dass ich Taschentücher beim Lesen brauche. Dieses Buch war so eines. Mrs.Pepperberg, ihres Zeichens Verhaltensforscherin an der renommierten Harvard Universität beschreibt darin ihre Forschungen mit dem "schlauesten Vogel der Welt", dem Graupapagei Alex. Was zunächst als Studie der Verhaltensforschung begann, entwickelte sich zu einer tiefen Freundschaft zwischen diesem einzigartigen Vogel und ihr. Leider endete diese sehr abrupt mit dem plötzlichen und absolut unerwarteten Tod des Papageis. Mrs.Pepperberg beschreibt die Forschungen und Ergebnisse, die sie bei der Arbeit mit Alex erzielte mit so viel Gefühl, Humor und auch Trauer, dass ich nicht anders konnte, als das Buch binnen 2 Tagen- und Nächten- zu verschlingen. Seit dem habe ich es schon weitere 2 Mal gelesen und es büßt seine Faszination auf mich nicht ein. Ein Buch nicht nur für die Halter und Liebhaber dieser faszinierenden Gattung der Spezies Papagei. Aber- für Zartbesaitete- Taschentücher bereit legen.

    Mehr