Irene Scharenberg

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(12)
(9)
(6)
(1)
(1)

Lebenslauf von Irene Scharenberg

Irene Scharenberg ist in Duisburg aufgewachsen und hat hier Chemie und Theologie für das Lehramt studiert. Vor einigen Jahren hat sie die Leidenschaft fürs Schreiben entdeckt. Seit 2004 sind zahlreiche ihrer Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften erschienen und in Wettbewerben ausgezeichnet worden. 2009 gehörte die Autorin zu den Gewinnern des Buchjournal-Schreibwettbewerbs, zu dem mehr als 750 Geschichten eingereicht wurden. Irene Scharenberg ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Auch wenn sie heute am Rande des Ruhrgebiets in Moers lebt, so ist sie doch nach wie vor ihrer alten Heimat Duisburg und dem gesamten Pott sehr verbunden. Doch der Tod wartet nicht ist ihr sechster Kriminalroman mit dem Ermittlerteam Pielkötter-Barnowski.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Irene Scharenberg
  • 14 spannende Kurzkrimis von der Insel Norderney - perfekte Urlaubslektüre für den Strandkorb

    Im Schatten des Leuchtturms

    ech

    15. August 2018 um 15:43 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    In 14 spannenden Kurzkrimis zeigt uns die Autorin Irene Scharenberg hier die dunklen Seiten der ansonsten doch eigentlich so schönen Insel Norderney. Mit viel Einfallsreichtum, einem flotten Schreibstil und reichlich krimineller Energie präsentiert uns die Autorin ihre gut aufgebauten Geschichten, die sich neben zahlreichen überraschenden Wendungen zudem noch durch gelungene und bisweilen auch böse Schlußpointen auszeichnen. In zwei der Geschichten darf dann auch der aus ihren Kriminalromanen bekannte Kommissar Pielkötter mit ...

    Mehr
  • 14 Mörder auf Norderney

    Im Schatten des Leuchtturms

    Neling

    15. August 2018 um 13:40 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    14 unterhaltsame Krimikurzgeschichten der Insel Noederney. Allen gemeinsam ist ein überraschendes Ende. Empfehlenswert für zwischendurch!  Inhalt:  14 Krimikurzgeschichten , die allesamt aus der Feder von Irene Scharenberg sind und auf der Insel Norderney spielen. Auf Norderney ist mächtig viel los. Da sucht man nicht nur Erholung, sondern wie dieses Buch zeigt, gibt es da auch Ganoven , die ihr Unwesen treiben. Man sollte vorsichtig sein, in der Wahl seiner Reisegefährten und seiner Unterkunft.  Zur Autorin:  Irene Scharenberg ...

    Mehr
  • Spannend kurz-Kurzkrimi

    Im Schatten des Leuchtturms

    Katzenmicha

    14. August 2018 um 16:16 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    Wenn … ein gefährlicher Ganove am Leuchtturm lauert, ein Urlauber seine Frau allein mit ins Watt nimmt, eine Pensionswirtin unbedingt mit einem Gast alleinbleiben will, eine alte Dame den Zugereisten zum Tee einlädt … … dann geschieht das in den kriminellen Geschichten von Irene Scharenberg niemals ohne Hintergedanken. Wer sie gelesen hat, wird sich jeden Schritt, den er auf Norderney geht, genau überlegen. Und das nicht nur in der Nacht! Fazit zum Buch: In dem Buch gibt es viele kurze Krimis-14 an der Zahl die alle auf Norderney ...

    Mehr
  • Kriminelle Storys im Inselidyll

    Im Schatten des Leuchtturms

    Zwillingsmama2015

    13. August 2018 um 22:12 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    "Im Schatten des Leuchtturms" enthält 14 sehr verschiedene, abwechslungsreiche und unterhaltsame Kriminalgeschichten. Irene Scharenbergs Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen, auf den Punkt gebracht und manchmal auch mit einer ordentlichen Portion schwarzem Humor gewürzt.  Hier finden wir fast alles vor, was das Krimiherz begehrt: ehemaliger Kleinkrimineller, gehörnter Ehepartner, Verlogenheit, Giftmord und noch vieles mehr! Zudem gibt es auch zwei Kurzgeschichten mit ihrem Kriminalhauptkommissar Pielkötter. Alle ...

    Mehr
  • Lieben und sterben auf Norderney

    Im Schatten des Leuchtturms

    rewareni

    12. August 2018 um 17:46 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    ,, Im Schatten des Leuchtturms´´ von Irene Scharenberg, wird geliebt, gehasst und vor allem gemordet. In 14 kriminellen Kurzgeschichten passieren auf Norderney viele Verbrechen aus Eifersucht, Geldgier oder jahrelanger Demütigung. Die Autorin lässt dabei immer wieder den rauen Charme der Insel und seiner Bewohner durchblicken. So kann eine Wattwanderung zu einer tödlichen Falle werden oder ein Testament der Auslöser für einen Mord sein. Dass man seine ungeliebte und vor allem reiche Gemahlin nicht unterschätzen sollte, wird der ...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    Im Schatten des Leuchtturms

    Prolibris_Verlag

    zu Buchtitel "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    Liebe Krimifreundinnen und -freunde, für unsere neuen kriminellen Kurzgeschichten auf Norderney von Irene Scharenberg "Im Schatten des Leuchtturms" suchen wir Leser/innen, die sich trauen in der heißen Jahreszeit eiskalten Verbrechern zu stellen.   Das Buch Wenn … ein gefährlicher Ganove am Leuchtturm lauert, ein Urlauber seine Frau allein mit ins Watt nimmt, eine Pensionswirtin unbedingt mit einem Gast alleinbleiben will, eine alte Dame den Zugereisten zum Tee einlädt …  ... dann geschieht das in den kriminellen Geschichten ...

    Mehr
    • 90
  • Im Schatten des Leuchtturms

    Im Schatten des Leuchtturms

    Gartenfee007

    06. August 2018 um 11:28 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    Darum geht es (Klappentext): Wenn … ein gefährlicher Ganove am Leuchtturm lauert, ein Urlauber seine Frau allein mit ins Watt nimmt, eine Pensionswirtin unbedingt mit einem Gast alleinbleiben will, eine alte Dame den Zugereisten zum Tee einlädt …... dann geschieht das in den kriminellen Geschichten von Irene Scharenberg niemals ohne Hintergedanken. Wer sie gelesen hat, wird sich jeden Schritt, den er auf Norderney geht, genau überlegen. Und das nicht nur in der Nacht!  Meine Meinung: Der Schreibstil ist klar und ...

    Mehr
  • Viele interessante Krimi-Kurzgeschichten

    Im Schatten des Leuchtturms

    Odenwaldwurm

    02. August 2018 um 08:22 Rezension zu "Im Schatten des Leuchtturms" von Irene Scharenberg

    Wenn … ein gefährlicher Ganove am Leuchtturm lauert, ein Urlauber seine Frau allein mit ins Watt nimmt, eine Pensionswirtin unbedingt mit einem Gast alleinbleiben will, eine alte Dame den Zugereisten zum Tee einlädt …... dann geschieht das in den kriminellen Geschichten von Irene Scharenberg niemals ohne Hintergedanken. Wer sie gelesen hat, wird sich jeden Schritt, den er auf Norderney geht, genau überlegen. Und das nicht nur in der Nacht!(Klappcovertext vom Buch)Ich bin sehr gut in das Buch gekommen. Es handelt sich um viele ...

    Mehr
  • Gift und Galle

    Versteckte Gifte: Ein Kriminalroman aus dem Ruhrgebiet

    Asmodi

    06. December 2017 um 03:03 Rezension zu "Versteckte Gifte: Ein Kriminalroman aus dem Ruhrgebiet" von Irene Scharenberg

    Es gibt nicht ganz so viele Regio-Krimis, die ohne lokalpatriotische Bezüge funktionieren. Die früher in Duisburg beheimatete, heute in Moers am Niederrhein lebende Autorin Irene Scharenberg aber hat es geschafft, mit ihren Romanen um den bärbeißigen Kommissar Pielkötter und seinem etwas schnöseligen Kollegen Barnowski die engen regionalen Grenzen hinter sich zu lassen. Das liegt zum einen daran, dass ihre Werke im Ruhrgebiet spielen, das sich ja bei allen Klischees über Bergbau, Schalke 04 und Currywurst nicht in ein Schema ...

    Mehr
  • Ohne Krimi geht die Mimi.....

    Die Sünderinnen

    Jen_loves_reading_books

    01. May 2016 um 14:11 Rezension zu "Die Sünderinnen" von Irene Scharenberg

    `Die Sünderinnen`vonIrene ScharenbergVom Buchrücken:'Wo kommt die Pommes?', ruft Elli, die Besitzerin einer kultigen Duisburger Imbissstube, den Wartenden vor ihrer Theke zu. Auf die Antwort muss sie nicht lange warten: 'Ich!'Mit dem Ruhrpott-Slang hat sich der Neu-Duisburger Pielkötter längst angefreundet. Nicht gewöhnen kann er sich an den Anblick von Blut. Das ist für einen Kriminalhauptkommissar nicht unbedingt von Vorteil. In seinem aktuellen Fall verfolgt er einen Mörder, der seine Opfer mit einem Dolch tötet. Es sind ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.