Irene Scharenberg

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(2)
(4)
(1)
(1)

Lebenslauf von Irene Scharenberg

Irene Scharenberg ist in Duisburg aufgewachsen und hat hier Chemie und Theologie für das Lehramt studiert. Vor einigen Jahren hat sie die Leidenschaft fürs Schreiben entdeckt. Seit 2004 sind zahlreiche ihrer Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften erschienen und in Wettbewerben ausgezeichnet worden. 2009 gehörte die Autorin zu den Gewinnern des Buchjournal-Schreibwettbewerbs, zu dem mehr als 750 Geschichten eingereicht wurden. Irene Scharenberg ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Auch wenn sie heute am Rande des Ruhrgebiets in Moers lebt, so ist sie doch nach wie vor ihrer alten Heimat Duisburg und dem gesamten Pott sehr verbunden. Doch der Tod wartet nicht ist ihr sechster Kriminalroman mit dem Ermittlerteam Pielkötter-Barnowski.

Bekannteste Bücher

Doch der Tod wartet nicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Versteckte Gifte

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Fall zu viel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sünderinnen: Duisburg Krimi

Bei diesen Partnern bestellen:

Gefährliches Doppel: Duisburg Krimi

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Kreis der Sünder

Bei diesen Partnern bestellen:

Gefährliches Doppel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sünderinnen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Irene Scharenberg
  • Ohne Krimi geht die Mimi.....

    Die Sünderinnen

    Jen_loves_reading_books

    01. May 2016 um 14:11 Rezension zu "Die Sünderinnen" von Irene Scharenberg

    `Die Sünderinnen`vonIrene ScharenbergVom Buchrücken:'Wo kommt die Pommes?', ruft Elli, die Besitzerin einer kultigen Duisburger Imbissstube, den Wartenden vor ihrer Theke zu. Auf die Antwort muss sie nicht lange warten: 'Ich!'Mit dem Ruhrpott-Slang hat sich der Neu-Duisburger Pielkötter längst angefreundet. Nicht gewöhnen kann er sich an den Anblick von Blut. Das ist für einen Kriminalhauptkommissar nicht unbedingt von Vorteil. In seinem aktuellen Fall verfolgt er einen Mörder, der seine Opfer mit einem Dolch tötet. Es sind ...

    Mehr
  • Lokalkolorit und Erstlingswerk kann das gut gehen ?

    Die Sünderinnen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. November 2014 um 16:42 Rezension zu "Die Sünderinnen" von Irene Scharenberg

    Die Autorin Irene Scharenberg war mir bis dato absolut kein Begriff , durch ihre Bücher bin ich in der hiesigen Postfiliale aufmerksam geworden. So begann ich mit dem ersten ihrer bisher vier erschienen Bücher an und freute mich auf ein paar unterhaltsame Stunden in Duisburg. Da trifft es sich gut dass ich selber in Duisburg wohne und dadurch viele der erwähnten Schauplätze kenne und einordnen kann. Obwohl ich anmerken muss, dass die Schauplätze nur hier und da erwähnt werden und für die Geschichte nicht von großer Bedeutung sind ...

    Mehr
  • Der vierte Fall für die Ermittler aus Duisburg

    Ein Fall zu viel

    odenwaldcollies

    29. April 2014 um 11:56 Rezension zu "Ein Fall zu viel" von Irene Scharenberg

    Ein Toter, der von der Besucherplattform des Hochofen V gestürzt ist, gibt den Kommissaren Pielkötter und Barnowski Rätsel auf, da nicht eindeutig bewiesen werden kann, ob es sich um einen Unfall, Selbstmord oder Mord handelt. Von oben angeordnete Sparmaßnahmen erleichtern die Ermittlungen nicht gerade, da eine Morduntersuchung deutlich mehr Kosten verursachen würde als ein Unfall. Dann passieren weitere unklare Todesfälle, die Pielkötter und Barnowski vor ungelöste Fragen stellen, ein möglicher Zusammenhang zwischen den Toten ...

    Mehr
  • Ein Duisburg-Krimi

    Die Sünderinnen

    odenwaldcollies

    20. August 2013 um 10:38 Rezension zu "Die Sünderinnen" von Irene Scharenberg

    Kollege Barnowski suchen den Mörder einer Frau, der sein Opfer mit einem Dolch erstochen hat. Während die Kommissare mit ihren Ermittlungen nicht weiter kommen, geschieht ein weiterer Mord, der auf den gleichen Täter hinweist. Es stellt sich heraus, daß die Frauen sich vor einiger Zeit von ihren Männern getrennt und den gleichen Psychologen aufgesucht haben. Ist hier die Verbindung zwischen den Mordfällen zu finden? "Die Sünderinnen" ist der erste Band der bisher dreiteiligen Reihe um den Neu-Duisburger Kommissar Willibald ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Kreis der Sünder" von Irene Scharenberg

    Im Kreis der Sünder

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. February 2013 um 15:48 Rezension zu "Im Kreis der Sünder" von Irene Scharenberg

    Mich hatte die Meldung gereizt, dass dieser Krimi das Buch "Shades of Grey" im Ruhrgebiet von Platz 1 der Lesercharts verdrängte und ich muss nun sagen: Dies zu recht! Kommissar Pielkötter ist ein echtes Unikum und es macht Spaß, von ihm zu lesen. Der Fall ist spannend und die Autorin hat jede Menge humorvoller Dialoge und Szenen eingebaut ohne ins Alberne oder Überzogene abzurutschen. Ich kann das Buch jedem Krimileser, ob aus dem Ruhrgebiet oder nicht, nur empfehlen und werde mir schnellstens Band 1 und 2 kaufen. Mit Herrn ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sünderinnen" von Irene Scharenberg

    Die Sünderinnen

    Xirxe

    Rezension zu "Die Sünderinnen" von Irene Scharenberg

    Gleich vorweg: Das Buch ist einfach schlecht - schlechter Stil und schlechter Inhalt. Sofort zu Beginn kommt eine zweiseitige Werbung für Duisburg, die ebenso aus einer Imagekampage des Tourismusbüros hätte stammen können. Bei einem kurzen Abstecher nach Trier erfährt man hingegen so gut wie nichts von dieser Stadt (vielleicht auch besser so ;-)). Die Handlung selbst ist schnell zusammengefasst: Frauen, die sich gerade von ihren Ehemännern getrennt haben, werden umgebracht. Man ist als LeserIn bei den Taten dabei ohne jedoch zu ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Gefährliches Doppel" von Irene Scharenberg

    Gefährliches Doppel

    julianegoettinger

    06. December 2011 um 18:52 Rezension zu "Gefährliches Doppel" von Irene Scharenberg

    Ein gut recherchierter Regionalkrimi mit liebevollen Details (kurze Einführung in die Ruhrgebietssprache). Die Schauplätze werden gut in die Geschichte eingeflochten und erinnern keineswegs in einen "Reiseführer". Dieser Krimi ist spannend, auch ohne große Effekthascherei.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks