Irene Scharenberg Ein Fall zu viel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Fall zu viel“ von Irene Scharenberg

'Wenn die Bullen anne Tür stehen, gibbet immer Ärger, egal oppe wat gelappt has oder nich.'

Die beiden Duisburger Bullen Pielkötter und Barnowski stehen unter großem Druck. Da passiert es schon mal, dass sie jemanden aufscheuchen, der lieber nicht in ihr Fadenkreuz geraten wäre. Aber soll es wirklich Zufall sein, dass die DNA des Kleinganoven Olli am Hochofen V gefunden wurde, dort wo ihr neuer Toter lag? Ist das Opfer von der Besucherplattform gestürzt, gesprungen oder gestoßen worden?
Das ist nur einer von drei ungeklärten Todesfällen, in denen der eigenbrötlerische Kommissar Pielkötter ermitteln muss. Ein zufälliges zeitliches Zusammentreffen oder hatten die Opfer etwas gemeinsam? Zusammen mit seinem eher ungestümen Mitarbeiter Barnowski findet er heraus, was den verwitweten Rentner, die verlassene Ehefrau und den Wissenschaftler der Uni Duisburg miteinander verbunden hat. Dann gibt es eine weitere Tote - diesmal ist es eindeutig Mord, Pielkötter und Barnowski können den Täter schnell überführen. Doch bei seiner Festnahme begeben sie sich in eine lebensgefährliche Situation.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

Ein Thriller, der es echt in sich hat! Er ist nichts für schwache Nerven und baut eine atemberaubende Spannung und Grauen auf...

Leseratte2007

Stimme der Toten

Ein toller Krimi, besser als Band 1 der Reihe

faanie

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Ein Kriminalroman der Stellung bezieht und nachdenklich macht, ohne dass die Spannung zu kurz kommt.

Bibliomarie

Die gute Tochter

Perfekt konzipiert, spannend, psychologisch tiefgehend.

tardy

Das stumme Mädchen

toller Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. sehr empfehlenswert

romanasylvia

Das bisschen Mord

Krimi zum Wohlfühlen und entspannen. Die perfekte Bettlektüre

Ladybella911

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der vierte Fall für die Ermittler aus Duisburg

    Ein Fall zu viel

    odenwaldcollies

    29. April 2014 um 11:56

    Ein Toter, der von der Besucherplattform des Hochofen V gestürzt ist, gibt den Kommissaren Pielkötter und Barnowski Rätsel auf, da nicht eindeutig bewiesen werden kann, ob es sich um einen Unfall, Selbstmord oder Mord handelt. Von oben angeordnete Sparmaßnahmen erleichtern die Ermittlungen nicht gerade, da eine Morduntersuchung deutlich mehr Kosten verursachen würde als ein Unfall. Dann passieren weitere unklare Todesfälle, die Pielkötter und Barnowski vor ungelöste Fragen stellen, ein möglicher Zusammenhang zwischen den Toten kann zuerst nicht festgestellt werden. Aber nicht nur der Druck durch seine Arbeit macht Pielkötter zu schaffen, auch private Probleme belasten ihn zunehmend. Die Krimihandlung hat mir in diesem vierten Band besser gefallen als in den vorigen Büchern, da ich mir diesmal sehr lange keinen Reim darauf machen konnte, wie und ob die einzelnen Todesfälle zusammenhängen und wer hinter den Taten stecken könnte. Leider hat mich das Ende der Ermittlungen etwas enttäuscht, das war mir zu oberflächlich, da hätte man, meiner Meinung nach, mehr rausholen können. Außerdem würde ich mir bei den Ermittlern mehr Entwicklung wünschen, immerhin hat Barnowskis Rolle etwas mehr Gewichtung bekommen. Aber er ist mir immer noch etwas zu klischeehaft dargestellt mit seinem guten Aussehen und seiner Wirkung auf Frauen. Er überrascht mich zu wenig. Pielkötter erscheint in diesem Buch etwas müde, da der berufliche und private Druck ihm immer mehr zu schaffen macht; das ist sehr glaubhaft dargestellt. Nach vier Büchern hatte ich das Gefühl, daß sich die Eheprobleme zwischen ihm und seiner Frau Marianne etwas totgelaufen hätten, aber zum Ende des Buches kommt hier doch noch eine neue Entwicklung rein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks