Irene Stratenwerth

 3,6 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor*in von Im wilden Osten dieser Stadt, Entführung am Fischmarkt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Irene Stratenwerth

Irene Stratenwerth lebt und arbeitet als Journalistin und Buch-Autorin in Hamburg. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Neue Synagoge – Centrum Judaicum Berlin kuratierte sie mehrere historische Ausstellungen und Begleitbände. „Der Gelbe Schein. Mädchenhandel 1860 bis 1930“ wurde 2012 in Berlin und Bremerhaven gezeigt und erforschte erstmals die Geschichte unzähliger junger Frauen, die aus Europa in die „Neue Welt“ auswanderten. Jüngste Publikationen: „Meine abgeschminkten Jahre“ (mit Stefanie Giesselbach), Piper Verlag 2017; „Marie Jalowicz: Untergetaucht. Eine junge Frau überlebt in Berlin, 1940-1945“. Fischer Verlag 2014.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Irene Stratenwerth

Cover des Buches Meine abgeschminkten Jahre (ISBN: 9783492060585)

Meine abgeschminkten Jahre

 (13)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Im wilden Osten dieser Stadt (ISBN: 9783499256943)

Im wilden Osten dieser Stadt

 (12)
Erschienen am 01.02.2012
Cover des Buches Entführung am Fischmarkt (ISBN: 9783831903467)

Entführung am Fischmarkt

 (2)
Erschienen am 01.08.2009
Cover des Buches Ich gegen Amerika (ISBN: 9783499626548)

Ich gegen Amerika

 (2)
Erschienen am 03.05.2010
Cover des Buches Hurdy Gurdy Girl (ISBN: 9783962580629)

Hurdy Gurdy Girl

 (0)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches In alle Lüften hallt es wie Geschrei (ISBN: 9783962580711)

In alle Lüften hallt es wie Geschrei

 (0)
Erschienen am 07.04.2021

Neue Rezensionen zu Irene Stratenwerth

Cover des Buches Meine abgeschminkten Jahre (ISBN: 9783492060585)
beetletins avatar

Rezension zu "Meine abgeschminkten Jahre" von Stefanie Giesselbach

Außergewöhnlich gut geschrieben
beetletinvor 4 Jahren

Ich war erschüttert über dieses Buch und bestürzt über die Zustände in den Gefängnissen in den USA. Aber es ist wirklich toll geschrieben. Ein außergewöhnliches Buch.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Meine abgeschminkten Jahre (ISBN: 9783492060585)
Babschas avatar

Rezension zu "Meine abgeschminkten Jahre" von Stefanie Giesselbach

Amerikanische Erlebnisse
Babschavor 5 Jahren

Stefanie Giesselbach geht mit Ende Zwanzig nach Chicago, um dort für ihren Hamburger Arbeitgeber Importgeschäfte mit asiatischen Staaten abzuwickeln. Dass diese nicht immer ganz gradlinig hinsichtlich Versteuerung usw. ablaufen, merkt sie zwar auch, letztlich macht sie aber notgedrungen in dieser Grauzone mit. Bis die US-Behörden sie dann 2006 urplötzlich am Flughafen abfangen, zusammen mit ihrem direkten Chef wegen "Conspiracy", also Mittäterschaft anklagen und vor Gericht stellen. Eine insgesamt über fünf Jahre dauernde Odyssee durch die amerikanische Justiz incl. hautnaher knallharter Erfahrungen in einem Frauengefängnis beginnt. Danach wird sie endlich nach Deutschland abgeschoben, verbunden mit lebenslangem Einreiseverbot in die USA. Wie die Autorin im Nachwort erzählt, hat sie es dank der Unterstützung vieler Menschen geschafft, dieses Trauma letztlich zu bewältigen und wieder festen Boden unter die Füße zu kriegen.

Ein gut geschriebener, packender und interessanter Bericht über ein Leben im temporären Ausnahmezustand, der dem Leser tiefe Einblicke in das sehr spezielle, erbarmungslose und teils willkürliche amerikanische Rechtssystem wie auch die unglaublichen Zustände in US-amerikanischen Strafanstalten bietet. Vor allem die gelungene Balance zwischen nüchterner Berichterstattung und emotionaler Betroffenheit überzeugt hier. Lesenswert.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Meine abgeschminkten Jahre (ISBN: 9783492060585)
voegleins avatar

Rezension zu "Meine abgeschminkten Jahre" von Stefanie Giesselbach

Im amerikanischen Frauenknast
voegleinvor 6 Jahren

Unglaublich, was Stefanie Giesselbach da in USA passiert ist. Mit Spannung habe ich das Buch verschlungen und war teilweise total hin und hergerissen zwischen Entsetzen darüber, was mit ihr geschehen ist, aber teilweise auch Kopfschüttelnd ob der Dussligkeit ihres Tun. Ja kann man wirklich so dumm sein und.......hmmmm, hätte mir so etwas auch passieren können? Aber alles wenn und aber nützt ja eh nichts, da Stefanie ja nun ihre Haftstrafe hinter sich hat. Aber man sieht auch die USA bzw. die dortige Rechtsprechung aus einer anderen Perspektive. Auf jeden Fall empfehle ich das Buch gerne weiter, Spannung ist garantiert und auch das Leben im Knast wird recht anschaulich beschrieben, ganz davon abgesehen, mit welchen Frauen sie dabei in Kontakt kam.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks