Irina Denezkina Komm

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Komm“ von Irina Denezkina

Erotischer Tatendrang treibt die Freunde von Party zu Party, von Mund zu Mund. Erste sexuelle Erfahrungen, Musik, Alkohol, schnell wechselnde Liebesbeziehungen - nur eins zählt: alles oder nichts. Geschichten, die unter die Haut gehen - zärtlich, ungestüm, direkt.

Stöbern in Romane

Heimkehren

Sehr lesenswert. „Heimkehren“ schildert mit verknappter Epik die Deportationen versklavter Afrikaner nach Amerika.

jamal_tuschick

Das Ministerium des äußersten Glücks

Roxy beschreibt ein grausames aber sehr farbenprächtiges Bild von Indien

Linatost

Dann schlaf auch du

Ein sehr ergreifendes Buch, das einen nicht mehr loslässt....

EOS

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Komm" von Irina Denezkina

    Komm
    Ira

    Ira

    22. August 2010 um 14:36

    Aus reiner Neugier hab' das Buch gelesen. Irina Denezkina - eine junge russische Schriftstellerin, Jahrgang 1981 - schreibt ihr Debüt-Buch "Komm", der sofort zum Nationalen Bestseller-Preis nominiert und in Fremdsprachen übersetzt wird! Würde ich sagen, dass Frau Denezkina ohne literarische Begabung sei, würde ich offenbar nicht Recht haben, aber der Wert des Buches ist übertrieben. "Komm" ist eine Serie der Erzählungen, deren Helden Jugendliche aus oberen Schulklassen bis zu Studierenden sind. Lockeres junges Leben mit Patys, Clubs, Rausch, womöglich Sex und dabei mit unerwiderter Liebe, Minderwertigskeitskomplexe, Neid, mit unerschütterlichem Wissen, dass die ganze Welt ungerecht ist....Das Buch lässt sich leicht und sehr schnell lesen, viele kurze Dialoge, ist empfehlenswert in zwei Fällen, wenn man an seine Jugend zurückdenken möchte, oder wenn man noch drin ist und an seine Altersgenossen von der Seite blicken möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Komm" von Irina Denezkina

    Komm
    greteb

    greteb

    03. August 2010 um 16:13

    Es ist das junge Russland von einer Party zu anderen auf der Suche nach Liebe und Leben und Sinn.
    Mir war es im ganzen etwas zu hart und brutal, vielleicht bin ich nicht mehr jung genug dafür :-)

  • Rezension zu "Komm" von Irina Denezkina

    Komm
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. July 2008 um 18:05

    Russland von einer anderen Seite.