Irina Grabow Vakouja - Ränkespiele

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vakouja - Ränkespiele“ von Irina Grabow

Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe. Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?

Eine spannende Fantasygeschichte. Wer sie lesen will, darf sich von Härte und Gräuel nicht abschrecken lassen.

— MichaKa
MichaKa

Die Story ist wirklich gut, aber mir haben die Charaktere nicht sehr gut gefallen. Waren mir zu wenig ausgeprägt.

— EmmaBunny
EmmaBunny

Das Spiel um Macht. Fantasy mit eigenem Weltenbau, Krieg, Magie, Intrigen und Erotik. Der Stoff ist lesenswert, bei Thalia erstanden.

— Valael
Valael

Mitreißend, spannend, lesenswert

— TinaliesteinBuch
TinaliesteinBuch

Mein Fazit: Fesselnd und erinnert mich an eine, nein an DIE berühmteste Fantasy Trilogie der Gegenwart. Ich hoffe auf baldige Fortsetzung!

— MonikaSabarini
MonikaSabarini

Spannendes erstes Buch einer Fantasiegeschichte in drei Teilen

— thtomo
thtomo

Absolut spannender Roman

— MarioM
MarioM

Stöbern in Fantasy

Riders - Schatten und Licht

Erfrischende Idee gepaart mit unterhaltsamen Charakteren

merle88

Die Dämonenakademie - Die Inquisition

Rasantes Fantasyabenteuer, eine absolute Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich kann dieses geniale Leseerlebnis nur jedem empfehlen.

MartinaSuhr

Das Vermächtnis der Engelssteine

Spannung knüpft direkt an die Ausgangssituation von Band 1 an und sinkt nur selten ab - ich war erleichtert über jede kleine Atempause!

Julia-Lalena-Stoecken

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Vakouja - Ränkespiele" von Irina Grabow

    Vakouja - Ränkespiele
    Irina1612

    Irina1612

    Hallo liebe Fans von High-Fantasy, ich lade euch herzlich zur Teilnahme an der Leserunde zu meinem neu erschienen Debütroman „Vakouja-Ränkespiele“ ein. Klappentext: Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe. Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge? Neugierde geweckt? Dann könnt ihr bei Amazon, Thalia oder auf meiner Homepage www.vakouja.de einen Blick in das Buch werfen. Von meinem Verlag werden 15 Printausgaben und 5 E-Books (e-pub oder mobi) von „Vakouja-Ränkespiele“ zur Verfügung gestellt, worauf Ihr euch bis zum 01. September bewerben könnt. Für jene Bewerber, die kein Buch gewonnen haben, aber gleichwohl an der Leserunde teilnehmen wollen, werden nach der Leserunde 3 Geschenkgutscheine von Amazon verlost. Wenn ihr teilnehmen wollt, beantwortet mir folgende Frage: Welches ist Euer Lieblings-High-Fantasybuch und warum? Infos zur Auslosung, dem Start und Verlauf der Leserunde Die Leserunde beginnt am 11. September. Alle Bewerber erhalten am 04. September eine Nachricht, ob sie gewonnen haben. Wenn ihr unter den Gewinnern seid, benötige ich bis zum 05. September eure Wohnanschrift bzw. E-Mailadresse per PN, damit die Bücher und E-Books rechtzeitig bei euch ankommen. Checkt bitte zeitnah eure Postfächer. Ich werde an der Leserunde teilnehmen und eure Fragen beantworten. Wir werden für das Buch 5 Wochen benötigen. Ich freue mich auf eure Bewerbung und bin auf euer Feedback gespannt. Liebe Grüße Irina

    Mehr
    • 25
    • 01. September 2017 um 23:59
  • Ein interessanter Roman - nichts für sanfte Gemüter

    Vakouja - Ränkespiele
    MichaKa

    MichaKa

    18. August 2017 um 21:55

    Die Geschichte „Vakouja-Ränkespiele“ findet auf der fiktiven Welt Vidar statt. Die Charaktere sind in diesem Band vorrangig menschlicher Natur, doch auch magische Wesen werden eingearbeitet. Es gibt eine komplexe Handlung, über die eine wachsende Bedrohung liegt, die der König des Baruwenreiches versucht, unter seine Kontrolle zu bekommen. Mehrere Figuren übernehmen die Erzählperspektiven, bereits mit Beginn des Prologs, so dass man tiefgehende Analysen der Charaktere nicht erwarten kann, wobei ich sie mir vielleicht bei dem Protagonisten noch etwas mehr gewünscht hätte. Aber es geht vorrangig um diese eigenständige, magische, dem Mittelalter nachempfundene Welt, die mich als Leser fasziniert. Kreaturen werden eingesetzt, um den Machtkampf, die Intrigen des Baruwenkönigs zu unterstreichen, so war zumindest mein Eindruck. Der Roman ist nichts für zartbesaitete Leser, oft brutal und gewalttätig, aber auch mit liebevollen Facetten ausgestattet, Sex spielt ebenso eine Rolle. Die Geschichte wird aus Sicht der Charaktere erzählt. Es gibt keine festgelegten Stereotypen und gängige Klischees, so dass auch am Ende das Schicksal des Protagonisten, der nun wirklich von Beginn an hart herangenommen wird, eine Menge durchmachen muss, seine Zukunft spannend in den zweiten Band hinübergetragen wird. Meine Meinung zu diesem Buch: Es war für mich ein Experiment, es zu lesen. Die Autorin präsentiert eine Geschichte von Machtgier und Egoismus, zeigt sie in voller Brutalität, nichts für sanfte Gemüter. Die Charaktere sind interessant, mit etwas Distanz erzählt, da geht vielleicht noch mehr. Aber natürlich muss man sich fragen, ob man das kranke Hirn des Eisenlandkönigs genauer durchleuchten will? Wer eine spannende Fantasygeschichte lesen will, sich von Härte und Gräuel nicht abschrecken lässt, wird gut bedient. Für den Roman gebe ich 4,5 Sterne, runde auf 5, weil es der erste der Autorin ist.

    Mehr
  • Der Kampf um Macht

    Vakouja - Ränkespiele
    Valael

    Valael

    18. August 2017 um 00:51

    Das E-Book habe ich bei Thalia gekauft, klappte alles unproblematisch. Das Buch ist gut. Es hat einen besonderen Schreibstil und man wird in eine mittelalterliche Fantasywelt mit Kriegszügen und Überfällen von mystischen Wesen hineingezogen. Die Hauptcharaktere fügen sich in die Handlung ein, entweder brutal, kalt und machtbesessen oder empathisch, hilfsbereit, loyal. Empfehlenswerter Stoff für Leute, die epische Fantasy mögen. 

    Mehr
  • komm_wir_gehen_schaukeln

    Vakouja - Ränkespiele
    komm_wir_gehen_schaukeln

    komm_wir_gehen_schaukeln

    16. August 2017 um 08:13

    Es ist ein guter Auftakt für die bevorstehende Trilogie. Die Grundidee in der Geschichte ist eigentlich ziemlich spannend. Nur leider konnte ich mich nicht so richtig mit Lian auseinander setzen. Er tat mir ehr leid, immer wieder geriet er in Intrigen oder hat sich selbst in Gefahr gebracht. Das ich manches mal nur den Kopf schütteln musste und mir so dachte: WARUM?Zuerst läuft der Erzählstrang nur über Lian doch im Verlauf des Buches kommen immer neue Protagonisten dazu, die auch aus ihrer Sicht erzählen. Das ist zwar manchmal sehr hilfreich um manche Dinge besser zu verstehen aber es hinterlässt auch wiederum viele neue Lücken. Ich hoffe dass sich alles in den weiteren Bänden zusammenfügt. Denn an einigen Stellen waren die Situationen sehr abgehackt und es begann ein neuer Abschnitt. Ich bin auf jedenfall gespannt wie sich die Geschichte weiter entwickelt.

    Mehr
  • Gute Story. aber die Charaktere konnten mich nicht überzeugen...

    Vakouja - Ränkespiele
    EmmaBunny

    EmmaBunny

    14. August 2017 um 15:47

    Inhalt:Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums – ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe.Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang – wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?Meine Meinung:An sich finde ich die Idee wirklich super und der Schreibstil ist auch recht angenehm zu lesen. Die verschiedenen Wesen und Menschenrassen sind interessant dargestellt. Die Sprache ist der Zeit entsprechend. Für High-Fantasy Fans auf jeden Fall einen Blick wert.Was mir nicht so gefallen hat, waren die einzelnen Charaktere und deren Handlungen, zumindest gelegentlich. Zum einen finde ich sie zu Oberflächlich umrissen, für keinen konnte ich mich begeistern. Zum anderen waren ihre Entscheidungen und Taten für mich nicht zwingend nachvollziehbar. Zumindest gelegentlich... ;P Mit keinem habe ich mitgefiebert. Allein die Story hat mich zum Lesen gebracht, denn die ist wirklich spannend gewesen. Und das Ende hat dafür gesorgt, das ich sicherlich auch die nachfolgenden Bücher lesen werde. :)Wegen den mittelmäßigen Charakteren, aber der wirklich guten Geschichte vergebe ich 3,5 ⭐. Alles in allem würde ich das Buch schon empfehlen, denn jeder sollte ich sich da seine eigene Meinung bilden.

    Mehr
  • Bin begeistert!

    Vakouja - Ränkespiele
    sandrinabara

    sandrinabara

    07. August 2017 um 02:04

    Magie, gesponnene Intrigen, fantastische Kreaturen und eine geheime Liebschaft - dies alles beeinhalt dieser Roman, den ich allen Liebhabern von epischen Fantasieromanen nur wärmstens empfehlen kann. Durch ihren flüssigen, angenehmen Schreibstil schaffte es die Autorin mich gleich in die Geschichte zu ziehen. Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen - ich hoffe, der lässt nicht allzu lang auf sich warten.

    Mehr
  • Ein besonderes Fantasybuch

    Vakouja - Ränkespiele
    TinaliesteinBuch

    TinaliesteinBuch

    06. August 2017 um 14:43

    Das E-Book habe ich mir bei Thalia geholt. Ein neues Werk zur epischen Fantasy. Die Hauptfiguren sind vielschichtige Charaktere. Es geht um Intrigen, Verrat, Liebe, Hass, Ehre. Der junge Fischer und später Schmiedegeselle Lian wird ungewollt in das Spiel um absolute Macht hineingezogen. Wer das Buch liest, lernt Zaron und seinen Bruder Rakos auf der Seite des Bösen - Neida, die Herrin des Lichts, und Rivald, den Rebellenführer, auf der guten Seite kennen. Zaron geht es nur um ein großes Ziel. Er will seinen Thron sichern und die Welt Vidar beherrschen. Er ist kein einfaches Buch, sondern eine Saga, außergewöhnlich und anders

    Mehr
  • Vakouja... Teil 1

    Vakouja - Ränkespiele
    MonikaSabarini

    MonikaSabarini

    06. August 2017 um 10:49

    Mein Fazit: Fesselnd und erinnert mich an eine, nein an DIE berühmteste Fantasy Trilogie der Gegenwart. Ich hoffe auf baldige Fortsetzung!

  • Vielen Dank...

    Vakouja - Ränkespiele
    Kissen

    Kissen

    04. August 2017 um 15:54

    Sobald ich angefangen habe, dieses Buch zu lesen, konnte und wollte ich nicht mehr aufhören.Der Roman hat mich positiv überrascht. Es geht um mehr als Intrigen und Konflikte. Man wird in eine andere Welt eingeführt.Der Schreibstil der Autorin Irina Grabow gefällt mir sehr. Er ist einfallsreich, humorvoll und überraschend.Ich freue mich auf mehr...Vielen Dank für eine sehr schöne und fantasiereiche Zeit.

    Mehr
  • Sehr spannender Roman mit Ausblick auf Fortsetzung

    Vakouja - Ränkespiele
    thtomo

    thtomo

    04. August 2017 um 14:23

    Der Roman beginnt mit einem Prolog, der eine Hinrichtung beschreibt und den Antagonisten Zaron einführt. Das Buch selbst beginnt im ersten Kapitel mit einer neuen Geschichte, die mit der Zeit die Verbindung zum Prolog erklärt. Wenn man das Buch liest, versteht man die äußerst wichtige Rolle dieses Prologs mit seinen Andeutungen für die Intrigen und Machenschaften von Zaron und welche Rolle der später eingeführte Protagonist Lian spielt.Die handelnden Personen sind charakterlich spannend beschrieben und man ist sich beim Lesen nie sicher, was später mit ihnen passieren wird.Das Buch ist sehr gut geschrieben und hat mich von Anfang an gefesselt. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne, da ich es uneingeschränkt empfehlen kann.

    Mehr
  • Vakouja-Ränkespiele – ein gelungener Auftakt

    Vakouja - Ränkespiele
    MarioM

    MarioM

    04. August 2017 um 10:22

    Lian, ein Fischer, wird auf die Burg Skrabos gebracht. Er muss als Pfand dort leben, bis sein Vater seine Schulden beim König bezahlt hat. Doch dieses Ereignis ist einer Intrige geschuldet. Ich bin zufällig auf das Buch bei Amazon gestoßen, hatte mir auch die angegebene Internetseite zum Buch angesehen, als ich etwas aus dem Bereich High Fantasy suchte. In dem Roman geht es um die Niederschlagung einer Rebellion, mystische Kreaturen, die Überfälle starten, einen König, der in seiner steinernen Kammer  experimentiert, um neue, magische Wesen zu erschaffen, die ihm die Macht über die Welt  Vidar sichern sollen. Die Autorin zeigt ein gutes Gefühl für Handlungsstränge und authentische, tiefgründige Charaktere. Ihr Schreibstil ist spannend, bildreich und humorvoll, zeigt das Mittelalter, das gut in die Handlung passt. Mir gefällt dieses Epos sehr gut, dass ich es weiterempfehle.

    Mehr