Vakouja - Ränkespiele

von Irina Grabow 
4,8 Sterne bei82 Bewertungen
Vakouja - Ränkespiele
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

K

Eine Reise durch eine faszinierende Fantasywelt voller mystischer Kreaturen und machtgieren Herrschern.

A

Ein sehr gelungener Auftakt für diese Trilogie.

Alle 82 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vakouja - Ränkespiele"

Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe.

Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783946376323
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:452 Seiten
Verlag:Lysandra Books Verlag
Erscheinungsdatum:31.08.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne66
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    Kindravor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Reise durch eine faszinierende Fantasywelt voller mystischer Kreaturen und machtgieren Herrschern.
    Eine Reise durch eine faszinierende Fantasywelt voller mystischer Kreaturen und machtgieren Herrsche

    „Vakouja – Ränkespiele“ von Irina Grabow ist der erste Teil einer Fantasy-Trilogie, erschienen im August 2017.

    Der Fischerssohn Lian landet als „Steuerpfand“ auf Zarons Burg und soll dort dem Schmied Jano zur Hand gehen. Schwere, dunkle Zeiten stehen ihm bevor, doch mit der Zeit gewöhnt er sich an sein neues Leben und schafft es sogar Zarons Vertrauen zu gewinnen. Als er sich dann allerdings in das falsche Mädchen verliebt, nimmt das Schicksal seinen Lauf.

    Nachdem ich dieses Buch nicht mehr geschafft habe, während der Lesewinterchallenge zu lesen, war klar, dass ich es auf jeden Fall nun in der Summertimechallenge lese.

    Die Fantasywelt rund um Vidar wird sehr gut beschrieben und man kann sich die Landschaft, die Charaktere und die sonderbaren Kreaturen bildlich vorstellen. Trotz der neuen unbekannten Welt gelingt der Einstieg in den Roman problemlos und man lernt die Besonderheiten und die Geschichte Vidars langsam und „behutsam“ im Laufe von Lians Reise kennen.

    Der Schreibstil ist flüssig, leicht und ansprechend. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen personalen Erzählperspektiven erzählt und ermöglicht somit bei einer größeren Anzahl an Charakteren den tieferen Einblick in deren Gefühlswelt.

    Das Ende ist leider in mehrfacher Sicht unbefriedigend, wobei ich hier nur den Cliffhanger erwähnen will – das andere würde zu sehr spoileren.

    Fazit:

    Eine Reise durch eine faszinierende Fantasywelt voller mystischer Kreaturen und machtgieren Herrschern.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    A
    Angelique_Wahl_Verzayvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr gelungener Auftakt für diese Trilogie.
    Geheimnisvoll und magische einfach klasse

    Cover und Klapptext

    Ich finde das Cover sehr geheimnisvoll und magisches. Man entdeckt immer wieder etwas Neues in Ihm. Es erweckt die Neugier in einem,  auf die Geschichte. Der Klapptext macht einen auch sehr Neugierig und man möchte direkt los lesen.

    Meine Meinung zum Buch

    Der Erste Band zu der Fantasy-Trilogie Vakouja ist Ränkespiele.
    Irina Grabow´s Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu verstehen.


    Alles dreht sich  um die mittelalterliche Welt Vidar, in dieser lebten Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen friedlich miteinander. Doch durch Machtansprüche von einzelnen würde dieser  Friede zerstört. Durch die Vakouja steht Vidar kurz vor der Endgültigen Zerstörung.  
    Doch was hat Lian damit zu tun wird er helfen die Welt zu retten? Was sind die Vakoujas?

    Lian lebt ein einfaches Leben als Fischer und möchte eine höhergestellte junge Frau heiraten. Doch dann trifft Lian zufällig auf  Zaron den König des Baruwenreiches, doch das wird ein Verhängnis für Ihn. Zaron ist ein grausamer Ränkeschmied der Lian dazu zwingt in seine Gefolgschaft einzutreten.

    Zaron schickt Lian in die Lehre zum Schmied, doch Lian muss auch für seinen Herrn Aufträge erfüllen.
    Am  Anfang erledigt Lian diese Aufgaben ohne Fragen zu stellen, doch mit der Zeit hinterfragt er vieles. Lian muss viele durchmachen in Zarons Diensten.

    Als Lian für Zaron Experimente Kräuter schneiden soll machte er die  Bekanntschaft der Mystikums diese ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts ausmachten.


    Als es dann noch zu Unruhen im Baruwenreich kommt, sieht Lian die Dinge mit anderen Augen. Sein Weg die wahre  Geschichte Vidars herauszufinden,  führt ihn nicht nur hinein in Zarons Fehde mit Neida der Herrin des Lichts sondern auch zu einer verbotenen Liebe.

    Fazit

    Ich finde es ist ein sehr gelungener Auftakt für diese Trilogie. Der erste Band hat mich sofort gepackt und war von Kapitel zu Kapitel spannender, sodass man unbedingt wissen wollte wie es mit Lian weitergeht. Auch das Ende von Band 1 macht nur noch Neugieriger auf Band 2, da man unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. Vielen Dank Irina Grabow für diese super Geschichte und weiter so.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Carlosias avatar
    Carlosiavor 5 Monaten
    Guter Start

    Cover
    Bei diesem Cover bin ich wirklich sehr zwiegespalten, es ist zwar schön und hat auch alles was mir wichtig ist, jedoch ist es nicht ganz meins.

    Thematik
    In dem Buch geht es um einen Fischer der Lian heißt. Er muss nachdem sein Vater die Steuern nicht zahlen kann mit auf die Burg des Königs und dort passiert mehr als Lian lieb ist.

    Charaktere
    Lian ist ein Junge aus einfachen Verhältnissen und der gerne Körperlich Arbeite und das wird ihm auf der Burg vielleicht zum Verhängnis oder ist es doch von Nutzen?

    Handlungsort
    Vidar ist eine mittelalterliche Welt in der die Könige zu sagen haben. Zudem ist in dieser Welt Magie sehr bekannt und gefürchtet. Zudem treiben merkwürdig Wesen ihr Unheil.

    Umsetzung
    Mir gefällt die Umsetzung ganz gut. Es gibt einiges neues in dem Buch und andere bekannte Wesen. Es ist eine wirklich sehr gute Mischung, doch an einigen Stellen fand ich etwas sehr langatmig, jedoch hätte auch nicht viel fehlen dürfen damit die Geschichte Sinn ergibt. Der Schreibstil ist an die Zeit angepasst und hat mir gut gefallen. Es hat mir Spaß gemacht den Protagonisten zu folgen.

    Fazit
    Insgesamt ist die Geschichte gut gelungen und ich werde sie weiter lesen, jedoch nicht sofort.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kallisto92s avatar
    Kallisto92vor 5 Monaten
    Ein toller Auftakt

    Das Buch "Vakouja- Ränkespiele" , von der Autorin Irina Grabow ist der Auftakt einer Trilogie.

    Das Cover wirkt auf den ersten Blick sehr schlicht und edel, doch merkt man bei genaueren hinsehen viele kleine Details und Symbole. So lädt das Cover schon zum entdecken ein. Weiter geht es mit der Umschlagsgestaltung , hier erfährt man mehr über die Stammbäume und sieht die Landkarte von Vidar. Auch diese wirkt sehr filigran und hochwertig.

    Um was geht es überhaupt in diesem Buch? Der Titel selbst verrät ja nicht so viel.

    Was ist Vakouja ? Das erfährt der Leser ,wenn er in die Geschichte eintaucht. Es geht auf in die mittelalterliche Welt von Vidar. Hier herrschen nicht nur andere Zeiten , sondern es gibt auch Zauber und mystische Wesen.  In diesen Buch lernen wir den jungen Fischer Lian näher kennen , dieser gerät in König Zaron sein Blickfeld. Zaron hat einen Plan ausgeheckt, für den er Lian braucht und bekommt ihn somit auf seine Burg. Dort lernt er viele neue Leute kennen und befreundet sich mit einigen Burgbewohnern an. Leider läuft nicht alles friedlich und Lian muss schwere Zeiten durch machen. Mit der Zeit lernt er auch die Herrin des Lichts Neida kennen. Ebenso spielen die Mystikums und die Rebellen eine Rolle in dem Buch.  Wird Lian Zaron blind unterstützen oder merkt er welches Spiel der König treibt? Eine weitere Frage bleibt ebenso offen, kann er seine verbotenen Gefühle verdrängen oder gewinnt die Kraft der Liebe?

    Das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben. Der Schreibstil ist sehr anschaulich und die Gefühle der einzelnen Charaktere konnte ich beim Lesen fühlen.  Das Buch war ab der ersten Seite flüssig zu lesen. Es gab lustige Stellen, traurige Passagen, aber auch Kapitel voller Freude und Hoffnung. Somit waren alle Gefühle zu finden und die Story bliebt spannend. Oft fieberte ich mit Lian mit und habe ihn die Daumen für bessere Tage gedrückt.

    Der Auftakt gefiel mit sehr . Das Buch ist weniger romantisch angehaucht, sondern voller Action, Krieg, Aufgaben und Freundschaft. Dennoch konnte es mich vollends überzeugen, sodass ich mich auf Teil zwei sehr freue.

    Endlich seit langem wieder ein Fantasie- Roman, dem ich die Story voll und ganz abgenommen habe.

    Mein Fazit: Endlich konnte ich wieder in fremde Welten eintauchen und etwas andere Wesen und Rituale kennenlernen. Lest dieses Buch sonst verpasst ihr was :)

    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Kallisto92s avatar
    Kallisto92vor 5 Monaten
    Ein toller Auftakt

    Das Buch "Vakouja- Ränkespiele" , von der Autorin Irina Grabow ist der Auftakt einer Trilogie.

    Das Cover wirkt auf den ersten Blick sehr schlicht und edel, doch merkt man bei genaueren hinsehen viele kleine Details und Symbole. So lädt das Cover schon zum entdecken ein. Weiter geht es mit der Umschlagsgestaltung , hier erfährt man mehr über die Stammbäume und sieht die Landkarte von Vidar. Auch diese wirkt sehr filigran und hochwertig.

    Um was geht es überhaupt in diesem Buch? Der Titel selbst verrät ja nicht so viel.

    Was ist Vakouja ? Das erfährt der Leser ,wenn er in die Geschichte eintaucht. Es geht auf in die mittelalterliche Welt von Vidar. Hier herrschen nicht nur andere Zeiten , sondern es gibt auch Zauber und mystische Wesen.  In diesen Buch lernen wir den jungen Fischer Lian näher kennen , dieser gerät in König Zaron sein Blickfeld. Zaron hat einen Plan ausgeheckt, für den er Lian braucht und bekommt ihn somit auf seine Burg. Dort lernt er viele neue Leute kennen und befreundet sich mit einigen Burgbewohnern an. Leider läuft nicht alles friedlich und Lian muss schwere Zeiten durch machen. Mit der Zeit lernt er auch die Herrin des Lichts Neida kennen. Ebenso spielen die Mystikums und die Rebellen eine Rolle in dem Buch.  Wird Lian Zaron blind unterstützen oder merkt er welches Spiel der König treibt? Eine weitere Frage bleibt ebenso offen, kann er seine verbotenen Gefühle verdrängen oder gewinnt die Kraft der Liebe?

    Das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben. Der Schreibstil ist sehr anschaulich und die Gefühle der einzelnen Charaktere konnte ich beim Lesen fühlen.  Das Buch war ab der ersten Seite flüssig zu lesen. Es gab lustige Stellen, traurige Passagen, aber auch Kapitel voller Freude und Hoffnung. Somit waren alle Gefühle zu finden und die Story bliebt spannend. Oft fieberte ich mit Lian mit und habe ihn die Daumen für bessere Tage gedrückt.

    Der Auftakt gefiel mit sehr . Das Buch ist weniger romantisch angehaucht, sondern voller Action, Krieg, Aufgaben und Freundschaft. Dennoch konnte es mich vollends überzeugen, sodass ich mich auf Teil zwei sehr freue.

    Endlich seit langem wieder ein Fantasie- Roman, dem ich die Story voll und ganz abgenommen habe.

    Mein Fazit: Endlich konnte ich wieder in fremde Welten eintauchen und etwas andere Wesen und Rituale kennenlernen. Lest dieses Buch sonst verpasst ihr was :)

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: toller Auftakt einer Fantasietriologie
    toller Auftakt einer Fantasietriologie

    Klapptext:



    Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe.

    Dies ist der erste Teil und zugleich Debütroman einer Fantasietriologie von Irina Grabow.Und ich finde er ist ihr hervorragend gelungen.
    Die Autorin hat mich in eine magische,mittelalterliche und mystische Welt entführt.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
    Ich habe Lian den Fischer kennen gelernt.Ich habe ihn begleitet und dabei viele spannende und atemberaubende Momente erlebt.
    Die Protoganisten wurden klar und deutlich beschrieben.Ich konnte sie mir gut vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Lian und seine Freunde fand ich sehr sympatisch und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Zaron dagegen war einfach nur ein Widerling.Aber auch solche Personen gehören einfach zu einem guten Fantasieroman dazu.
    Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Teilweise sehr brutal und gewaltsam ging es zu.Und manchmal bekam ich sogar etwas Angst.Die Autorin hat es sehr gut verstanden eine geheimnisvolle,mysteriöse und unheimliche Atmosphäre zu schaffen.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich konnte mir richtig vorstellen wie sich Lian gefühlt haben muss.So habe ich mitgekämpft,mitgebangt und mitgelitten.Gedanken und Emotionen sind wahnsinnig gut zum Ausdruck gekommen.Es gab viele Machtkämpfe,Geheimnisse und Intrigen.Auch bin ich unheimlichen Wesen begegnet.Unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse sorgten für Abwechslung und so blieb es immer hoch dramatisch.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch hat die Autorin etwas Romantik und Liebe in die Geschichte eingebaut.Dies lockert die Handlung etwas auf das hat mir sehr gut gefallen.Durch die guten Recherchen von Irina Grabow habe ich einige Informationen über die Sitten und Gebräuche des Mittelalters erhalten.
    Das Ende war für mich  überraschend aber ich fand es sehr gelungen.Nun freue ich mich aber schon auf die Fortsetzung.
    Erwähneswert ist auch noch eine Karte von dem Reich Vitar auf der Innenseite am Anfang des Buches sowie einen Stammbaum der unterschiedlichen Königsreiche am Ende .
    Das Cover finde ich einfach traumhaft und wunderschön.Schon der Anblick macht Lust zum Lesen .es passt perfekt zu dieser Geschichte und rundet das brilliante Werk ab.
    Mich hat dieser Teil einfach nur begeistert und fasziniert.Ich hatte viele spannende und atemberaubende Lesemomente mit dieser Lektüre und vergebe glatte  Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Rine_Goldammers avatar
    Rine_Goldammervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: ein sehr spannendes Buch, sollte man unbedingt lesen
    tolle Fantasy

    Vakouja Ränkespiele ist der erste von drei Bänden und spielt in einer Zeit ähnlich dem Mittelalter, in welcher man noch zu Fuß oder auf dem Pferd von A nach B kam.

    In der Geschichte geht es um Lian, den Sohn eines Fischers. Er soll die Tochter des Dorfältesten heiraten und die Hochzeit steht schon kurz bevor. Da begegnet er durch Zufall dem König Zaron, denkt sich aber nichts dabei.

    Als die Abgaben an den König fällig werden, können Lian und sein Vater sie nicht leisten und Lian wird mit auf die Burg von Zaron genommen.

    Dort beginnen dann schwere Zeiten für Lian. Aber auch gute Zeiten. Denn er geht in die Lehre des Schmiedes Jano und lernt so eine tolle Kunst kennen. Er verlebt viele tolle Stunden in Kreise seiner neuen Freunde, Jano, Wanna, Kjell, aber auch schreckliche Stunden durch den König Zaron und dessen Bruder Rakos.

    Und er verliebt sich in ein Fräulein, welches er eigentlich nie lieben dürfte. Aber was kann man schon gegen die Gefühle machen?


    Es ist ein tolles Buch mit flüssigem Schreibstil. Auch super finde ich die neuen Worte, die sich Irina für einzelne Dinge überlegt hat. Das lockert auf und man muss doch ab und an ein kleines Päuschen einlegen um nachzuschauen, was dieses oder jenes Wort bedeutet.

    In kleinen Päuschen wie diesen gehen mir dann doch so einige Dinge über das bisher gelesene durch den Kopf und meist sehe ich dann sogar klarer, was die Geschichte angeht.


    Ich bin sehr froh, es gelesen zu haben und kann es Jedem empfehlen, der das Genre Fantasy liebt.

    Von mir gibt es ganze fünf von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    AnnaMagaretas avatar
    AnnaMagaretavor 6 Monaten
    Spannender Auftakt einer düsteren Fantasy-Trilogie

    „Vakouja – Ränkespiele“ ist der spannende, fantasievolle und düstere Debütroman der Autorin Irina Grabow.

    Lian ist Fischer und lebt ein einfaches Leben. Wegen einer Steuerschuld wird er von Zaron – dem Königdes Reiches – auf dessen Burg gebracht. Zaron ist ein grausamer Mensch und als Lian durch Zarons Bruder Rako in eine missliche Situation gerät, muss er einiges über sich ergehen lassen. Es folgen Schlachten und Intrigen, die einst so friedliche mittelalterliche Welt der Menschen, Grelven und Drachen ist aus den Fugen geraten. Wie wird es gelingen diese wieder ins Gleichgewicht zu bringen ?

    Der Schreibstil von Irina Grabow ist flüssig, bildhaft und lässt sich angenehm lesen. Bereits nach den ersten Seiten haben sich vor meinen inneren Augen Bilder gemalt, die mich tief mit in diese fantastische Welt genommen haben.

    Die Charaktere werden liebevoll und facettenreich beschrieben. Während mir Lian von Anfang an sympathisch war, fand ich Zaron einfach nur grausam und abstoßend. Aber nicht alle Figuren ließen sich so einfach zuordnen und bei einigen habe ich lange gerätselt, was es mit ihnen auf sich hat.

    Die Bräuche und Sitten sind teilweise recht sonderbar und spiegeln die Atmosphäre der mittelalterlichen Welt gut wider.

    Das Cover ist zudem ein toller Eyecatcher – ein wenig düster und magisch -  mir gefallen die Farben und die Mystik, die es ausstrahlt. Im Innencover findet man eine Karte, in der alle Ortsnamen gut zu erkennen sind, dadurch kann man sich alles noch einmal besser vorstellen. Ebenso hilfreich und gelungen fand ich den Stamm der Königshäuser.

    Ich bin mit diesem ersten Band der Trilogie in eine vollkommen neue Welt abgetaucht und möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Fantasievoll, spannend aber auch brutal und grausam ist dieses Buch ein gelungenes Debüt, das ich jedem Fantasieliebhaber empfehlen kann.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Odenwaldwurms avatar
    Odenwaldwurmvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ränkespiele ist der Auftakt zu einer tollen spannenden Fantasy-Trilogie
    Neue Fantasy Reihe

    Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe. 
    Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge? (Klappcovertext vom Buch)

    Ich bin gut in die Fantasy-Geschichte gekommen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut und bildlich dargestellt. Lian ist mit gleich von Anfang an sympathisch. Zoran, dem König des Baruwenreiches, finde ich gemein und böse. Aber es gibt noch weitere sympathische und unsympathische Personen, aber es währ zu viel hier alle aufzuführen. Die Fantasy-Welt von Vidar ist einfach nur toll von der Autorin geschrieben und sie hat die Story mit tollen Ideen mit vielen Überraschungen geschrieben. Lian wird ist in diesem 1. Band die wichtigste Person. Was wird ihn erwarten und was wird sein Schicksal sein? Die Autorin kann mich in den Bann der Geschichte ziehen, so dass ich das Buch nur kaum aus den Händen legen kann. Besonders der Schluss war für mich total überraschend und die Autorin hat das Ende so geschrieben, das ich unbedingt die Fortsetzung lesen will.

    Ich kann das Buch nur jedem Fantasy-Fan empfehlen. Vidar ist eine tolle Welt und die Autorin hat das Buch mit sehr vielen guten fantastischen Ideen geschrieben.

    Kommentieren0
    101
    Teilen
    Yassmin_Ems avatar
    Yassmin_Emvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Der Auftakt einer grandiosen, heftigen und vor allem spannenden High-Fantasy-Reihe, die Liebe, Hass, Verrat und Treue verbindet!
    Ein Highlight!

    Inhalt

    Der junge Lian weiß nicht, wie ihm geschieht als er kurz vor seiner Eheschließung (hier als Häat bezeichnet) von Zaron, dem König des Landes, auf seine Burg gebracht wird und dort in eine Lehre geht. Als er anfängt sich einzuleben und sich mit seiner Situation abzufinden, macht der grausamer Herrscher Baruwenreiches seinem Ruf alle Ehre, sodass Lian - nicht zuletzt auch durch das Einwirken Rakos' (Zarons Bruder) - in eine missliche Lage gerät und nun Schlimmes über sich ergehen lassen muss, wobei er nur durch seine Freunde auf der Burg wieder zu sich findet. Als wäre das nicht schon schlimm genug, plant Zaron währenddessen Großes und stürzt das gesamte Reich in riesiges Unglück. Wird Lian versuchen ihm entgegenzuwirken? Oder wird er Zaron vielleicht sogar beistehen?...



    Meine Meinung

    Ich bin sehr positiv überrascht, denn - um ehrlich zu sein - hätte ich nicht erwartet, dass dieses Buch mich so vereinnahmen würde. Dieser erste Band hat es geschafft, mich so häufig aus der Bahn zu werfen, mich aufzuwirbeln, mich mitleiden und mitlieben zu lassen und mich so gänzlich überzeugen zu können! Den Charakteren konnte man sehr gut auf den Zahn fühlen, was vor allem für mehr Verständnis in Bezug auf Entscheidungen und Handlungsmuster gesorgt hat. Dazu kommt, dass auch die Identifizierung bis zu einem gewissen Grad möglich war und ich, für meinen Teil, mit vielen der Protagonisten (unabhängig davon, ob nun "Bösewicht" oder "Held") schnell warm werden konnte. Dies zeugt auch davon, dass die Charaktere gut ausgearbeitet worden sind und so einen gewissen Tiefgang aufweisen konnten, der authentisch war. Durch einen detaillierten und flüssigen Schreibstil, hatte ich als Rezipient während des Lesens ein klares Bild der Szenerie vor Augen. Der "Weltenbau" ist demgemäß geglückt und die Karte im Buch als zusätzliche Stütze von Nutzen!

    An dieser Stelle muss jedoch auch ganz klar erwähnt werden, dass es sich hierbei nicht um einen Jugend-Fantasy-Roman handelt, da diese Reihe, wie auch von der Autorin selbst beteuert wird, nichts für schwache nerven ist. Das Buch behandelt einige prekäre Thematiken und beinhaltet eine große Menge an Brutalität, Skrupellosigkeit und Gewalt. Dies darf aber auch nicht wundern, da die Erzählung in Anlehnung an mittelalterliche Begebenheiten bzw. Verhältnisse geschrieben ist und ebendiesen entspricht.


    All in all, it can be said that...


    Wer mit gewaltbelasteten Inhalten zurecht kommt, ein Faible für(High-)Fantasy aufweist und Lust auf eine Welt mit vielen Facetten hat, der ist hier genau richtig! Große EMPFEHLUNG!


    PS. Für mich ein Highlight! Daher freue ich mich schon riesig auf den zweiten Teil! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Irina1612s avatar

                            Vakouja – Ränkespiele

    Der Auftakt zu einer klassischen High-Fantasy-Trilogie

    Es dauert nicht mehr all zu lange, dann kommt der 2. Band „Vakouja – Grenzläufer“ auf den Markt. Daher gibt es zur Einstimmung eine letzte Leserunde!

    Der Baruwenkönig Zaron kämpft um die Vorherrschaft auf Vidar, spinnt ein Netz aus Lügen und Intrigen. Doch wer kann ihn stoppen?

    "Ränkespiele“ ist der erste Band zur Trilogie "Vakouja". Es folgen der zweite Band “Grenzläufer“ und der dritte Band "Das Vermächtnis von Vidar“.


    Mehr zum Inhalt

    Der junge Fischer Lian steht vor dem Häat mit der Tochter des Dorfältesten. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis, der ihn auf seine Burg zwingt. Dort wird Lian dem Schmied Jano zugeteilt und geht bei ihm in die Lehre.

    Wider Erwarten gefällt es ihm auf der Burg - wäre da nicht Rakos, König vom Eisenland und älterer Bruder Zarons, der nichts unversucht lässt, dass Lian ihm zu Willen ist. Dabei scheut der soziopathische Eisenländer nicht, Grenzen zu überschreiten.

    Zaron selbst ist ein skrupelloser Herrscher, entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der undurchsichtige Pläne verfolgt, als Alchemist schaurige Versuche durchführt und auch Lian in seine Gefolgschaft zwingt.

    Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können.

    Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einem geheimnisvollen Mädchen.



    Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört.

    Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?



    Hinweis: Es ist ein High-Fantasy-Roman - eher für Erwachsene geeignet, weil er einige brutale Szenen enthält.

    Mehr zur Autorin


    In Berlin 1968 geboren, lebt sie nun seit vielen Jahren mit Mann, Kind und einem Appenzeller auf einer kleinen Insel in der Nähe von Potsdam. Sie studierte in Berlin für den Grundschulbereich Deutsch und Kunst. Später erweiterte sie ihre Kenntnisse an der Universität Potsdam u. a. in Germanistik, Religionswissenschaften, Geographie und Philosophie. Neben dem Schreiben ist ihr Hobby das Malen. So hatte sie auch mit dem Grafiker von TAKEZO gemeinsam die Karte von Vidar erschaffen.

    Inspirationen für die Geografie von Vidar, wie z. B. die nebligen Sümpfe von Flad, erhielt sie von der Insel, auf der sie lebt.

    Wenn ihr mehr über den Roman und die Autorin erfahren wollt, dann besucht ihre Homepage www.vakouja.de.

    High-Fantasy-Freunde nun aufgepasst! 
Gemeinsam mit dem Lysandra Books Verlag verlosen wir 15 Print-Exemplare von "Vakouja-Ränkespiele". 

    Was ihr dafür tun müsst?

    Spaß zum Lesen mitbringen und euch Zeit nehmen, eine Rezension bei Amazon und Lovelybooks mindestens schreiben.
    Zur Leserunde
    Irina1612s avatar

    Hallo liebe Fans von High-Fantasy,

    ich lade euch herzlich zur Teilnahme an der Leserunde zu meinem neu erschienen Debütroman „Vakouja-Ränkespiele“ ein.

    Klappentext:

    Der junge Fischer Lian liebt sein einfaches Leben. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis: Dieser entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der ihn in seine Gefolgschaft zwingt und undurchsichtige Pläne verfolgt. Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können. Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einer verbotenen Liebe.

    Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört. Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?

    Neugierde geweckt? Dann könnt ihr bei Amazon, Thalia oder auf meiner Homepage www.vakouja.de einen Blick in das Buch werfen.

    Von meinem Verlag werden 15 Printausgaben und 5 E-Books (e-pub oder mobi) von „Vakouja-Ränkespiele“ zur Verfügung gestellt, worauf Ihr euch bis zum 01. September bewerben könnt.

    Für jene Bewerber, die kein Buch gewonnen haben, aber gleichwohl an der Leserunde teilnehmen wollen, werden nach der Leserunde 3 Geschenkgutscheine von Amazon verlost.

    Wenn ihr teilnehmen wollt, beantwortet mir folgende Frage:

    Welches ist Euer Lieblings-High-Fantasybuch und warum?

    Infos zur Auslosung, dem Start und Verlauf der Leserunde

    Die Leserunde beginnt am 11. September. Alle Bewerber erhalten am 04. September eine Nachricht, ob sie gewonnen haben. Wenn ihr unter den Gewinnern seid, benötige ich bis zum 05. September eure Wohnanschrift bzw. E-Mailadresse per PN, damit die Bücher und E-Books rechtzeitig bei euch ankommen. Checkt bitte zeitnah eure Postfächer.

    Ich werde an der Leserunde teilnehmen und eure Fragen beantworten. Wir werden für das Buch 5 Wochen benötigen.

    Ich freue mich auf eure Bewerbung und bin auf euer Feedback gespannt.

    Liebe Grüße

    Irina

    Danielabes avatar
    Letzter Beitrag von  Danielabevor 6 Monaten
    Ohje...ich wieder😀😀😀
    Zur Leserunde
    Irina1612s avatar

    Der Auftakt zu einer klassischen High-Fantasy-Trilogie

    Der Baruwenkönig Zaron kämpft um die Vorherrschaft auf Vidar, spinnt ein Netz aus Lügen und Intrigen. Doch wer kann ihn stoppen?

    "Ränkespiele“ ist der erste Band zur Trilogie "Vakouja". Es folgen der zweite Band “Grenzläufer“ und der dritte Band "Das Vermächtnis von Vidar“.


    Mehr zum Inhalt

    Der junge Fischer Lian steht vor dem Häat mit der Tochter des Dorfältesten. Doch dann wird ihm eine zufällige Begegnung mit Zaron, dem König des Baruwenreiches, zum Verhängnis, der ihn auf seine Burg zwingt. Dort wird Lian dem Schmied Jano zugeteilt und geht bei ihm in die Lehre.

    Wider Erwarten gefällt es ihm auf der Burg - wäre da nicht Rakos, König vom Eisenland und älterer Bruder Zarons, der nichts unversucht lässt, dass Lian ihm zu Willen ist. Dabei scheut der soziopathische Eisenländer nicht, Grenzen zu überschreiten.

    Zaron selbst ist ein skrupelloser Herrscher, entpuppt sich als grausamer Ränkeschmied, der undurchsichtige Pläne verfolgt, als Alchemist schaurige Versuche durchführt und auch Lian in seine Gefolgschaft zwingt.

    Als Lian im Flad-Reich magische Kräuter für Zarons geheime Experimente schneiden soll, macht er Bekanntschaft mit den Mystikums - ungebändigten Kreaturen, denen herkömmliche Waffen nichts anhaben können.

    Bald kommt es zu Unruhen im Baruwenreich und Lian beginnt, die Ränke des Königs mit anderen Augen zu sehen. Sein Weg zur wahren Geschichte Vidars führt ihn mitten hinein in Zarons Fehde mit Neida, der Herrin des Lichts. Und zu einem geheimnisvollen Mädchen.



    Ränkespiele ist der Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie rund um die mittelalterliche Welt Vidar, in der einst Menschen, Grelven, Mystikums und Drachen einträchtig miteinander lebten. Doch der Friede wurde vor langer Zeit durch den Herrschaftsanspruch Einzelner zerstört.

    Mit dem Auftauchen der Vakouja steht Vidar kurz vor dem Untergang - wenn nicht jemand die Balance wiederherstellt. Welche Rolle spielt Lian in diesem fragilen Machtgefüge?



    Auf den gängigen Portalen (Amazon, Thalia ...) kann man eine Leseprobe finden. Zudem habe ich eine kurze Lesung mit einen Ausschnitt aus einem anderen Kapitel auf meiner Homepage bzw. Youtube hochgeladen.

    https://www.youtube.com/watch?v=QO93KnvVMI8


    Hinweis: Es ist ein High-Fantasy-Roman - eher für Erwachsene geeignet, weil er einige brutale Szenen enthält.

    Mehr zur Autorin


    In Berlin 1968 geboren, lebt sie nun seit vielen Jahren mit Mann, Kind und einem Appenzeller auf einer kleinen Insel in der Nähe von Potsdam. Sie studierte in Berlin für den Grundschulbereich Deutsch und Kunst. Später erweiterte sie ihre Kenntnisse an der Universität Potsdam u. a. in Germanistik, Religionswissenschaften, Geographie und Philosophie. Neben dem Schreiben ist ihr Hobby das Malen. So hatte sie auch mit dem Grafiker von TAKEZO gemeinsam die Karte von Vidar erschaffen.

    Inspirationen für die Geografie von Vidar, wie z. B. die nebligen Sümpfe von Flad, erhielt sie von der Insel, auf der sie lebt.

    Wenn ihr mehr über den Roman und die Autorin erfahren wollt, dann besucht ihre Homepage www.vakouja.de.

    High-Fantasy-Freunde nun aufgepasst! 
Gemeinsam mit dem Lysandra Books Verlag verlosen wir 30 Print-Exemplare von "Vakouja-Ränkespiele". 
    Und es gibt ein Präsent dazu, schaut mal in die Plauderecke.

    Was ihr dafür tun müsst?

    Bewerbt euch bis einschließlich 30.11.2017 und beantwortet folgende Frage: 



    Welches Wesen würdet ihr in einer High-Fantasy-Welt sein?

    Bitte beachtet bei eurer Bewerbung, dass ihr eine Rezension verfasst und diese in die gängigen Portale wie Amazon, Lovelybooks usw. veröffentlicht.

    Viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks