Irina Korschunow

(281)

Lovelybooks Bewertung

  • 372 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 31 Rezensionen
(102)
(95)
(64)
(17)
(3)

Bekannteste Bücher

Glück hat seinen Preis

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Findefuchs

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Sache mit Christoph

Bei diesen Partnern bestellen:

Er hieß Jan

Bei diesen Partnern bestellen:

Das große Buch vom Wuschelbär

Bei diesen Partnern bestellen:

Langsamer Abschied: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Leselöwen Schulgeschichten

Bei diesen Partnern bestellen:

Langsamer Abschied

Bei diesen Partnern bestellen:

Er hiess Jan.

Bei diesen Partnern bestellen:

Keine Angst vor Mäusen, Teddy!

Bei diesen Partnern bestellen:

Ebbe und Flut

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleiner Pelz will größer werden

Bei diesen Partnern bestellen:

The Foundling Fox

Bei diesen Partnern bestellen:

Das große Wawuschel-Buch

Bei diesen Partnern bestellen:

Das große Buch vom Kleinen Pelz

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Spiegelbild

Bei diesen Partnern bestellen:

Fallschirmseide

Bei diesen Partnern bestellen:

Es muss auch kleine Riesen geben

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spuren legen...

    Er hieß Jan
    wordworld

    wordworld

    01. May 2017 um 12:28 Rezension zu "Er hieß Jan" von Irina Korschunow

    Allgemeines: Titel: Er hieß JanAutor: Irina KorschunowGenre: DramaISBN-10: 3423782846ISBN-13: 978-3423782845Preis: 5,99€ (Kindle-Edition)7,95€ (Taschenbuch)12,99€ (Gebundene Ausgabe)! Erhielt 1987 den Roswitha-Preis! Inhalt: Zwei Bäuerinnen und ein französischer Kriegsgefangener verstecken die siebzehnjährige Regine. In der Rückblende erfahren wir, was geschehen ist: Regine hat den polnischen Zwangsarbeiter Jan kennen gelernt. Anfänglich wollte sie mit dem »polnischen Untermenschen« nichts zu tun haben. Nach und nach aber ...

    Mehr
  • Bedingungslose Mutterliebe

    Der Findefuchs
    sommerlese

    sommerlese

    20. February 2017 um 17:15 Rezension zu "Der Findefuchs" von Irina Korschunow

    "Irina Korschunows" bebildertes Kinderbuch "Der Findefuchs" erschien 1986 im "DTV". Meine Ausgabe stammt aus 2002 und ist bereits die 25. Auflage. Ein Kinderbuchklassiker, der sich wohl noch lange seinen Platz behaupten wird. Ein kleiner Fuchs hat durch einen Jäger seine Mutter verloren, er liegt einsam in einem Gebüsch, als eine vorbeistreifende Füchsin ihn entdeckt. Sie hat selbst drei Fuchskinder, die noch gesäugt werden und ihr Mutterinstinkt lässt sie auch noch diesen Fuchs annehmen. Diese Geschichte ist liebevoll ...

    Mehr
    • 2
  • Eine Geschichte die zu Herzen geht - Lesealter ab 6 Jahren+

    Der Findefuchs
    Kerstin_KeJasBlog

    Kerstin_KeJasBlog

    02. July 2016 um 10:23 Rezension zu "Der Findefuchs" von Irina Korschunow

    Eine wunderschöne Geschichte die zeitlos ist und bleibt.Ein Kinderbuch das auch Erwachsenen berührt und mit seiner unkomplizierten Sprache für Leseanfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Aber erst einmal kurz zur Story : Ein kleiner Fuchs, einsam und verlassen in einem Gebüsch. Seine Mutter ist fort, hat ihn bestimmt nicht bewusst alleine gelassen, aber solch Dinge geschehen.Eine Füchsin entdeckt ihn und spendet erst einmal Trost. Wie kann sie ihm helfen? Alleine lassen will sie ihn nicht aber sie hat doch schon ...

    Mehr
  • Wer war Christoph wirklich?

    Die Sache mit Christoph
    Strigoia

    Strigoia

    25. March 2016 um 14:41 Rezension zu "Die Sache mit Christoph" von Irina Korschunow

    "Tod müsste man sein", hatte Christoph am Sonntagabend gesagt, bevor es passiert war. "Schluss mit dem ganzen Zoff, nicht mehr aufstehen, nicht mehr zur Schule, nicht mehr antworten auf blöde Fragen, nichts mehr zu tun haben mit dieser dreckigen Welt…"- Seite 12Wer war Christoph?Ein arroganter Scheißkerl? Ein Spinner mit schlechten Noten? Oder ein sensibler, intelligenter 17-jähriger Junge?Als Christoph bei einem Fahrrad Unfall ums Leben kommt, weiß sein Freund Martin erst nicht wir damit umgehen soll. Christopher war oft so ...

    Mehr
  • Irina Korschunow - der Grund, warum ich heute Autorin bin.

    Die Sache mit Christoph
    JasminRomanaWelsch

    JasminRomanaWelsch

    05. February 2016 um 15:00 Rezension zu "Die Sache mit Christoph" von Irina Korschunow

    Für mich der Jugendbuch Klassiker schlechthin. Mir fiel dieses Buch mit dreizehn in die Hände und ich habe es geliebt. Dass die Geschichte in den 70ern Jahren spielt, schadet dem Leseerlebnis kein Stück. Es ist sogar beeindruckend, wie generationsübergreifend hier mit Problemthemen Jugendlicher gearbeitet wird. Dosierte Schwermütigkeit, die einem mit viel mehr zurücklässt als der kurzen Befriedigung über ein etwaiges Happy-End. Jedem, der Tiefgang in einem Roman sucht und nicht davor zurückschreckt eine Weile die Melancholie in ...

    Mehr
  • Wawuschels sind toll

    Das große Wawuschel-Buch
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    29. December 2015 um 22:39 Rezension zu "Das große Wawuschel-Buch" von Irina Korschunow

    Meine Meinung zum Kinderbuch:  Das große Wawuschel - Buch Erwartung und Aufmerksamkeit: Warum das Buch zu mir fand, und wie ich auf das Buch aufmerksam wurde, diese Antwort beantworte ich euch auf meinem Blog  Inhalt in meinen Worten: Die Wawuschel, Wesen, dessen Haare grün sind und die im dunkeln leuchte. Die absolut auf Marmelade stehen, erleben gewisse Abenteuer. Dabei geht es mit Humor, Spannung und Gefühl voran.  Wie finde ich das gelesen? Einfach toll. Ein Kindheitserlebniss konnte ich mir dadurch wieder zurück holen.  ...

    Mehr
  • Ein zauberhaft gruselig, spannender Kinderklassiker

    Die Wawuschels mit den grünen Haaren
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    26. April 2015 um 12:51 Rezension zu "Die Wawuschels mit den grünen Haaren" von Irina Korschunow

    Ein Kinderbuchklassiker aus meiner Jugend. Ich kannte ihn dennoch nicht und habe mich umso mehr gefreut, als ich die komplette Hörbuchbox zu Weihnachten beim Hörverlag gewann. Der Vorleser sagte mir nix, bis dann der bewegte Mann wiederholt wurde ;) Auf der Box steht, ab 4 Jahre. Na ja, die Große mit damals 7,5 fand es sehr gruselig und wollte zuerst nicht ohne mich hören. Eigentlich hören meine Kinder lieber Kinder Hörspiele, aber nachdem ich eben nur im Spiel, als wir alles Grüne benennen sollten, die Wawuschels erwähnte, lief ...

    Mehr
  • Rezension zu "Glück hat seinen Preis" von Irina Korschunow

    Glück hat seinen Preis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Glück hat seinen Preis" von Irina Korschunow

    Der um die letzten Jahrzehnte des 19. und die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts angesiedelte Frauen- und Familienroman besticht in der Tat (vgl. den rückseitigen Klappentext der dtv- Ausgabe) durch seine Wahrheitsliebe. Stimmt es etwa nicht, dass - bei der Partnerwahl nicht nur die Redensart „gleich und gleich gesellt sich gern“, sondern vermutlich ebenso oft der Satz „Gegensätze ziehen sich an" eine Rolle spielen können - bei der Suche nach einem Ehepartner in der damaligen Zeit nicht selten entscheidend war, und wahrscheinlich ...

    Mehr
    • 2
  • Luftkind

    Das Luftkind
    Andreayyy

    Andreayyy

    05. May 2014 um 21:30 Rezension zu "Das Luftkind" von Irina Korschunow

    Freda von Rützow, geboren zu Beginn des vorigen Jahrhunderts, möchte studieren, was ihr von ihrem Vater verboten wird. Sie  ist siebzehn, als sie sich von einem fremden Maler verführen lässt und schwanger wird. Der Vater tut alles, um die Schande zu vertuschen und das Kind wird nach der Geburt weggegeben, was Freda nicht verwinden kann. Sie überwirft sich mit ihrem Vater, bekommt ihr Erbe, studiert und lebt ganz zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Sie lebt allein und mit ihrem "Luftkind". Dann beginnt die Nazizeit. ...

    Mehr
  • Ein tolles Kinderbuch, das nicht aus der Mode kommt.

    Die Wawuschels
    abendstern78

    abendstern78

    30. March 2014 um 17:34 Rezension zu "Die Wawuschels" von Irina Korschunow

    Ich habe die Wawuschels immer gerne gelesen und freue mich schon darauf, wenn ich die lustigen Geschichten meiner Tocher vorlesen kann. Das Lieblingsessen von den Wawuschels ist Marmelade - es ist aber blöd, wenn der Herd kaputt ist. Das Buch darf in keiner gut sortierten Kinderbibliothek fehlen und kann auch noch in weiteren 100 Jahren Kinder verzaubern und in die grüne Welt der Wawuschels entführen!

  • weitere