Irina Korschunow

 4 Sterne bei 306 Bewertungen

Alle Bücher von Irina Korschunow

Sortieren:
Buchformat:
Die Wawuschels mit den grünen Haaren

Die Wawuschels mit den grünen Haaren

 (39)
Erschienen am 01.04.1975
Die Sache mit Christoph

Die Sache mit Christoph

 (41)
Erschienen am 22.01.2016
Der Findefuchs

Der Findefuchs

 (26)
Erschienen am 18.03.2016
Er hieß Jan

Er hieß Jan

 (26)
Erschienen am 01.04.2015
Langsamer Abschied

Langsamer Abschied

 (10)
Erschienen am 09.08.2010
Das Luftkind

Das Luftkind

 (11)
Erschienen am 01.08.2004
Glück hat seinen Preis

Glück hat seinen Preis

 (9)
Erschienen am 04.08.2017

Neue Rezensionen zu Irina Korschunow

Neu

Rezension zu "Er hieß Jan" von Irina Korschunow

Regine und Jan
makamavor 2 Monaten

Ein Stück Zeitgeschichte --- Ende des 2. Weltkrieges -- polnischer Zwangsarbeiter und deutsches BDM - Mädel - kann das gut gehen --- nein - sie werden erwischt ----
Regine kann fliehen und wird auf einem Bauernhof versteckt ....
was aus Jan wird, bleibt ungewiss.....
Regine, die einst überzeugte Nationalsozialistin lernt nach und nach umdenken......
Ein Stück deutscher Zeitgeschichte geschrieben für ältere Kinder und Jugendliche - gute Schullektüre um über diese Zeit ins Gespräch zu kommen.
Meins war es nicht so ......

Kommentieren0
24
Teilen

Rezension zu "Das große Wawuschel-Hörbuch" von Irina Korschunow

Wer oder was ist eigentlich ein Wawuschel?
our-red-carpet-of-booksvor 2 Monaten

Heute möchte ich Euch eine ganz besondere Familie vorstellen.
Die Familie der Wawuschel.
Ihr fragt Euch sicherlich was ein Wawuschel ist.
Wawuschel sind kleine Wesen, die im Wald in einem Berg leben und leuchtend grüne Haare haben, die ihre Höhle beleuchten. 
Die Familie besteht aus Mama, Papa, Onkel und Oma Wawuschel und den Kindern Wischel und Wuschel.
Am Liebsten essen Wawuschel Tannenzapfenmarmelade und besonders die Kinder sind sehr abenteuerlustig.
Die Wawuschel sind ein Teil meiner Kindheit, ich habe die Geschichte damals geliebt und habe mich total gefreut als ich entdeckt habe, dass der Hörverlag die Geschichte vertont hat.
Monty Arnold liest uns die Geschichte vor und hat ein wahnsinniges Talent seine Stimme der einzelnen Wawuschel anzupassen.
Als Kind ist mir die zum Teil doch anspruchsvolle Sprache natürlich nicht aufgefallen umso mehr konnte mich im Erwachsenenalter begeistern, wie doch eher wenig verwendete Wörter in die leichte Sprache der Geschichte eingebaut wurden.
Ich kann Euch die Geschichte nur empfehlen!! 😊
Wer von Euch kennt denn die Wawuschel?

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Findefuchs" von Irina Korschunow

In dieser Rezension kommen Spoiler vor!
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Monaten

Heute möchte ich allen Mamas und Papas ein Buch für Kinder, die ihr Leseverständnis verbessern wollen, empfehlen. Als Erzieherin in der Grundschule passiert es ja schon mal, dass wir die Lehrer vertreten, wenn niemand mehr zum Vertreten da ist.

Mein Besuch war heute (Mittwoch) in der zweiten Klasse. Gerade als ich den Kindern „freie“ Zeit gab, um zu malen oder sich leise zu unterhalten, fand ich dieses Buch: Der Findefuchs von Irina Korchunow. In dem Buch geht es um einen kleinen Fuchs, der seine Mutter durch des Jägers Hund verliert. An sich sehr traurig, aber die Geschichte hat auch eine Moral, die ihr sicherlich am Schluss erkennen könnt.

Das Buch ist ab der ersten Klasse und hat eine große Schrift. So können die Kinder, besonders am Anfang, die Wörter sehr gut lesen.

Wenn ihr nicht gespoilert werden wollt, dann habe ich hier für euch den Klappentext, für alle andren findet ihr unter der Kurzbeschreibung meine Zusammenfassung.

Einsam und verlassen liegt ein kleiner Fuchs im Gebüsch. Er fürchtet sich. Da entdeckt ihn eine fremde Füchsin. Was soll sie nur tun? Sie hat doch schon drei Kinder, die sie ernähren muss. Aber allein kann der kleine Findefuchs auch nicht bleiben.

Zusammenfassung des Buches (ACHTUNG SPOILER!)

Auf der Suche nach Nahrung findet eine Fuchsdame einen kleinen Fuchswelpen. Sie schaut sich um, sieht aber nirgends die Mutter, denkt aber, dass sie jeden Augenblick kommt. Also möchte sie weitergehen, doch der kleine Fuchswelpe jault immer wieder auf und die Fuchsdame bekommt ein schlechtes Gefühl, dabei hat sie selbst doch auch drei kleine Fuchswelpen in ihrem Bau.

Immer wieder hin und her, denkt sie darüber nach, ob sie den Findefuchs mitnimmt. Letztendlich nimmt sie den Fuchswelpen mit.
Dann hört sie plötzlich den Hund des Jägers. Was soll sie tun? Soll sie den Findefuchs hierlassen, wo der Hund ihn tötet oder soll sie ihn mitnehmen?

Die Fuchsmama entschiedet sich den Findefuchs mitzunehmen und läuft so schnell sie kann davon. Zum Glück ist sie schnell am See, springt ins Wasser, sodass der Hund, der ihnen folgt, die Spur nicht mehr wittern kann.

Der Hund verzieht sich und die Fuchsmama kann endlich weitergehen, aber vorher legt sie sich um den kleinen Fuchs. Dieser trinkt von ihrer Milch, was der Fuchsmama am Anfang nicht gefällt, aber schlussendlich gewährt sie es ihm doch noch.

Nachdem der kleine Fuchs sich gestärkt hat, läuft sie mit ihm weiter und trifft auf einen Dachs. Sofort stellt sich die Fuchsmama vor den kleinen Fuchs und legt sich mit dem Dachs an, der den kleinen Fuchs fressen will. Die Mutter kämpft mit dem Dachs, bis dieser aufgibt und verschwindet.

Endlich hat sie es geschafft, zu ihrem Fuchsbau und ihren drei Kindern zu kommen. Natürlich sind die drei kleinen Füchse und der Findefuchs ängstlich, denn sie kennen sich einander ja nicht. Vorsichtig beschnüffeln sich die Füchse und als sie spüren, dass sie wie die Mutter riechen, akzeptieren sie sich schlussendlich doch.

Am Ende trifft die Mutter auf ihre Nachbarin, eine andere Füchsin, die nicht sehr begeistert davon ist, dass die Füchsin ein viertes Kind aufgenommen hat. Als sie der Nachbarin ihr neues Findekind zeigen will, war es ihr nicht mehr möglich zu sagen, wer ihre eigenen Kinder sind und wer der Findefuchs ist, denn alle sehen gleich aus. Sogar ihr Geruch war der Selbe und so war es für die Fuchsmutter klar: Das waren ihre Kinder.

Könnt ihr herauslesen, worum es in dieser Geschichte geht?

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
L
ich kann die Entwicklung der Charactere nicht genau bestimmen ...ich brauche es naemlich fuer eine Buchvorstellung naechster Woche ..!! Das Buch : Ebbe und Flut von Irina Korschunow danke
Zum Thema

Community-Statistik

in 398 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks