Irina Korschunow , Reinhard Michl Der Findefuchs

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Findefuchs“ von Irina Korschunow

Jetzt im Hardcover Wer kennt sie nicht, die Geschichte vom kleinen Fuchs, der einsam und verlassen im Gebüsch liegt und sich fürchtet? Seine Mutter ist tot. Da entdeckt ihn eine fremde Füchsin, die aber schon drei Kinder zu versorgen hat. Was soll sie nur tun? Allein kann das Füchslein doch nicht bleiben. Am Ende wird aus dem Findefuchs das vierte Kind der Füchsin – und sie hat all ihre Kinder gleich lieb.

Eine anrührende Geschichte, die man wunderbar aus der Tierwelt auf die Menschen übertragen kann.

— sommerlese

Eine liebenswerte Geschichte zum vorlesen oder selberlesen über Verlust und Zusammenhalt

— Kerstin_KeJasBlog

Mein erstes Buch! Hiermit hat alles angefangen in der 1.ten Klasse :) Ich liebe dieses Buch einfach :)

— hollandangie

Stöbern in Kinderbücher

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannend, smart, unterhaltsam

Melli910

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Erneut eine Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Nacht über Frost Hollow Hall

Bei der Altersempfehlung gerne zwei Jahre drauf, ansonsten ein gutes, teilweise recht gruseliges Debüt mit kleinen Längen und Kanten.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bedingungslose Mutterliebe

    Der Findefuchs

    sommerlese

    20. February 2017 um 17:15

    "Irina Korschunows" bebildertes Kinderbuch "Der Findefuchs" erschien 1986 im "DTV". Meine Ausgabe stammt aus 2002 und ist bereits die 25. Auflage. Ein Kinderbuchklassiker, der sich wohl noch lange seinen Platz behaupten wird. Ein kleiner Fuchs hat durch einen Jäger seine Mutter verloren, er liegt einsam in einem Gebüsch, als eine vorbeistreifende Füchsin ihn entdeckt. Sie hat selbst drei Fuchskinder, die noch gesäugt werden und ihr Mutterinstinkt lässt sie auch noch diesen Fuchs annehmen. Diese Geschichte ist liebevoll illustriert und für Erstleser extra in großer Druckschrift verfasst. Der Text ist recht einfach gehalten, Kinder werden hier keine Verständnisschwierigkeiten haben und die Situationen klar erfassen. Beim Lesen wird man schnell von der Handlung eingenommen und erkennt die Gefühle der Fuchsmutter für den kleinen Fuchs sofort. Trotz ihrer eigenen drei Kinder säugt sie den elternlosen Kleinen, nimmt ihn mit sich und begibt sich dadurch auch in Abenteuer und Gefahr. Denn unterwegs begegnet sie einem bissigen Jagdhund, einem gefrässigen Dachs und einer kinderlosen Füchsin. Für Kinder ist diese Geschichte wunderbar von der Tierwelt auf ihre eigene Welt übertragbar. Sie sehen die bedingungslose Liebe einer Mutter für ihre Kinder, egal ob leiblich oder nicht. Eine gute Möglichkeit, dass Kinder sich mit dem Begriff Familie mal auseinandersetzen und erkennen, dass nicht nur echte Blutsverwandtschaft dazu gehören muss. Hier geht es um die Liebe einer Mutter, um emotionale Nähe, tiefes Vertrauen, bedingungsloses Sorgen und wie jemand einem ans Herz wachsen kann. Eventuell auch für adoptierte Kinder ein vorsichtiges Herantasten an die eigene Situation. Dieses Kinderbuch ist ein Klassiker und wird es wohl auch noch lange bleiben. Diese Geschichte ist so anrührend und gleichzeitig so deutlich geschrieben, dass Kinder schon ab 4 Jahren dazu Zugang finden.  

    Mehr
    • 2
  • Eine Geschichte die zu Herzen geht - Lesealter ab 6 Jahren+

    Der Findefuchs

    Kerstin_KeJasBlog

    02. July 2016 um 10:23

    Eine wunderschöne Geschichte die zeitlos ist und bleibt.Ein Kinderbuch das auch Erwachsenen berührt und mit seiner unkomplizierten Sprache für Leseanfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet ist. Aber erst einmal kurz zur Story : Ein kleiner Fuchs, einsam und verlassen in einem Gebüsch. Seine Mutter ist fort, hat ihn bestimmt nicht bewusst alleine gelassen, aber solch Dinge geschehen.Eine Füchsin entdeckt ihn und spendet erst einmal Trost. Wie kann sie ihm helfen? Alleine lassen will sie ihn nicht aber sie hat doch schon 3 Kinder.Diese Geschichte über Verlust und Angst hat meine Tochter erst traurig gemacht und viele Fragen dazu wollten beantwortet werden.Als es sich aber zum Guten wendete und die Füchsin selbstlos auch den Findefuchs als ihr Kind annimmt hat sich die Stimmung schnell gedreht. Erleichterung, ja fast schon Freude das dieser kleine Kerl nun doch eine neue Familie bekommt und nicht alleine bleiben muss.Die Zeichnungen fanden wir sehr gelungen, kindlich aber nicht übertrieben naiv oder gar comic-haft luden zum verweilen und betrachten ein.Mit seinen 48 Seiten ist die Geschichte schnell gelesen und bleibt doch hängen.Die Aussage das man anderen immer helfen kann auch wenn die Situation für einen selbst schwierig wird ist sehr gelungen.Die Autorin Irina Korschunow hat einen liebevollen Ton angeschlagen. Die Ängste sind gut nachvollziehbar und besonders die Stelle als dem kleinen Findefuchs bewusst wurde das diese Füchsin zwar nicht seine Mutter ist aber doch irgendwie so riecht und aussieht hat uns besonders gut gefallen.Ich empfehle 'Der Findefuchs' das erste Mal gemeinsam zu lesen um Ängsten vorzubeugen und dieses Thema des Verlustes und Neuanfang zu besprechen und verständlich zu machen.Das empfohlene Lesealter von 6-9 Jahren ist vollkommen in Ordnung und auch Ältere werden ihre Freude mit dieser Geschichte haben.Auf der Lernplattform Antolin ist 'der Findefuchs' vertreten und so können Kinder dort die Fragen zum Buch beantworten und Eltern und Leherer dessen Lesekompetenz prüfen und gegebenenfalls weiterhin fördern.Gerne vergeben wir 5 von 5 Sternen, auch weil diese Geschichte die Empathiefähigkeit fördert und prägt.c)K.B. mit S. 07/ 2016

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks