Irina Korschunow Ebbe und Flut

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ebbe und Flut“ von Irina Korschunow

Ein Hotel auf der Düne, das ist Jakob Nümanns Traum. Eine Reihe von Zufällen macht aus dem Traum Wirklichkeit. Im Frühjahr 1923 strömen die ersten zahlungskräftigen Gäste vom Festland auf die Nordseeinsel ins noble "Bellevue". Der Aufstieg beginnt. Aber das Glück ist nicht von langer Dauer, düstere Zeiten ziehen herauf, bringen Krieg und Verfolgung.§Irina Korschunow erzählt mit der ihr eigenen Vorstellungskraft und Fabulierlust von Menschen unseres schicksalhaften Jahrhunderts, in dem Träume wahr werden und auch schnell wieder zerrinnen.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ebbe und Flut" von Irina Korschunow

    Ebbe und Flut
    Guccini

    Guccini

    05. August 2012 um 20:00

    Historischer Roman auf einer nordfrisichen Insel und Berlin sowie Hamburg. Eine recht kurzweilige Geschichte.

  • Frage zu "Ebbe und Flut" von Irina Korschunow

    Ebbe und Flut
    Karin Alfy

    Karin Alfy

    ich kann die Entwicklung der Charactere nicht genau bestimmen ...ich brauche es naemlich fuer eine Buchvorstellung naechster Woche ..!!
    Das Buch : Ebbe und Flut von Irina Korschunow
    danke

    • 3
  • Rezension zu "Ebbe und Flut" von Irina Korschunow

    Ebbe und Flut
    hexhex

    hexhex

    29. September 2010 um 18:05

    Anfang des 20. Jahrhunderts: Jakob Nümann aus Berlin träumt von einem Hotel auf einer Nordseeinsel. Eine Erbschaft macht aus dem Traum Wirklichkeit. Im Jahre 1923 strömen die ersten Gäste in das Nobelhotel auf der Düne. Jakobs Leben verläuft turbulent, es wird erzählt von Frau und Kindern und dem eigenwilligen Leben auf der Insel bis in die 60er Jahre. Das Buch ist ein Muss für jeden Syltliebhaber. Der Name der Insel wird zwar in dem Buch nicht genannt, aber man erkennt die Insel in jeder Beschreibung wieder. Seit jeher liebe ich den besonderen Erzählstil der Autorin, der mich immer wieder gefangen nimmt. Bei der Kombination Lieblingsinsel und Lieblingsautorin konnte das Buch für mich nur zu einem Lieblingsbuch werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Ebbe und Flut" von Irina Korschunow

    Ebbe und Flut
    Sabini

    Sabini

    22. May 2009 um 17:46

    Ein ruhiges Buch, dennoch turbulent. Kein politisches Buch, dennoch nicht unpolitisch. Kein sentimentales Buch, dennoch facettenreich. Erzählt wird die Geschichte Jakob Nümanns. Zu Beginn erfährt man das Ende. Beginn der eigentlichen Erzählung ist die Situation, die das Leben von Jakobs Vater verändert hat und damit die Grundlage für die Berufswahl und die Träume Jakobs bildet. Jakob träumt davon, Hotelier zu sein und kann sich diesen Traum erfüllen. Jakob trifft erst im zweiten Anlauf seine große Liebe, läßt sie aber alleine nach Amerika fliehen. Mittelpunkt seines Lebens ist sein Hotel. Jakob möchte, dass auch sein Sohn in seine Fußstapfen tritt, was dieser ebensowenig wollte wie Jakob damals.

    Mehr
  • Rezension zu "Ebbe und Flut" von Irina Korschunow

    Ebbe und Flut
    Rosalie

    Rosalie

    13. October 2008 um 15:51

    Das Buch ging so, ich hatte es zwar doch schnell durchgelesen, aber so richtig die Handlung des Buches hab ich nie verstanden ...