Irina Kostic , Tanja Husmann Annas Fohlen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Annas Fohlen“ von Irina Kostic

Zum ersten Mal auf Reiterfreizeit! Das ist für Anna ganz schön aufregend. Zum Glück findet sie in Emma schnell eine Freundin. Sich um die Pferde zu kümmern, lässt die Herzen der Mädchen höher schlagen! Doch schon bald gibt es Schwierigkeiten. Und während Anna mitten im Abenteuer ihrer ersten Reiterfreizeit steckt, geschieht im Stall etwas Wunderbares ... Die Erstlesereihe "Lies mit mir!" bietet eine Mischung aus Vorlesetext und Textabschnitten in großer Schrift für Erstleser. Dadurch steigt die Motivation der Kinder selbst zu lesen, denn sie wollen wissen, wie es weitergeht und es kann, im Gegensatz zu normalen Erstlesebüchern, eine komplexere Geschichte erzählt werden. Ein Spaß für Kinder und Erwachsene. In der Reihe "Lies mit mir" sind außerdem erschienen: Pizza mit Paulus Mose, Manna und das Meer Schnell wie die Feuerwehr Ein Torwart zu viel

Süße Reiterferien Geschichte mit knuffigen Illustrationen, über Vorurteile, Freundschaft und Zusammenhalt. Gemeinsam lesen oder 2. Klasse

— Smilla507
Smilla507

Stöbern in Kinderbücher

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gelungenes Buch mit wunderschönen Illustrationen zum Selbstlesen, lesen lernen oder Vorlesen

    Annas Fohlen
    Spleno

    Spleno

    19. July 2017 um 19:48

    Anna darf ein Wochenende auf den Reiterhof. Zum Glück findet sie gleich zu Emma Kontakt und die zwei Mädchen verstehen sich prima. Doch leider sind nicht alle Kinder auf den Reiterhof so freundlich wie Emma. Dann gibt es noch eine tolle Überraschung; ein Fohlen ist unterwegs.Allein das richtig schöne Cover lädt Kinder zum Verweilen und Träumen ein.Auch wenn man das Buch aufschlägt kommen wunderschöne Illustrationen auf jeder Seite hinzu - wirklich ein Augenschmaus.Das Buch mit seinen 75 Seiten ist ein sehr tolles Lesebuch für Leseanfänger, zum Vorlesen oder von den Kids zum eingenständigen Lesen. Die Schriftgröße ist angemessen und einzelne Zeilen auf jeder Seite sind größer und hervorgehoben - für den ersten Leseerfolg, wenn man es gemeinsam mit den Kids liest.Die Geschichte selbst ist wirklich sehr schön. Ich glaube jedes Kind kann sich mit Anna identifizieren - wer möchte denn nicht ein Wochenende auf den Reiterhof.Der Schreibstil ist sehr angenehm, wortreich, flüssig und überfordert Kinder in dem Lesealter nicht. Auch die christlichen Werte die das Buch vermittelt sind wirklich gut dosiert und gelungen - na klar kennen wir das im Alltag.Auch die Lesehilfe am Anfang des Buches ist eine gute Übung zum lesen lernen.Rundherum uns hat "Annas Fohlen" sehr gut gefallen und hoffen das dass Buch in vielen Kinderzimmern gelesen wird.Eindeutige *****von*****Sternen

    Mehr
  • eine schöne Pferdegeschichte

    Annas Fohlen
    MarTina3

    MarTina3

    18. July 2017 um 09:02

    Anna darf das erste Mal Reiterferien machen. Erst hat sie ein bisschen Angst, da sie ganz allein ist. Doch dann lernt sie Emma kennen. Die beiden Mädchen werden Freundinnen. Sie freuen sich auf ihre Zeit mit den Pferden. Dabei wartet auch eine Überraschung auf die Ferienkinder: Das Pferd Lu bekommt bald ein Fohlen. Doch es gibt auch Probleme, denn Anna und Emma verstehen sich nicht mit allen Mädchen und es kommt zum Streit. Ob die Reiterferien so wirklich noch Spaß machen?Meine Meinung:Dieses Buch richtet sich vor allem an Erstleser und ihre Eltern. In dieser Geschichte sind nämlich immer wieder kurze und einfache Sätze enthalten, die die Leseanfänger vorlesen können. Diese sind durch Absätze und eine größere Schrift gut hervorgehoben. Der Rest wird von den Eltern vorgelesen. Sobald die Kleinen flüssiger lesen können, können sie das Buch natürlich auch allein lesen. Hier gefällt mir, dass schwierigere Wörter gleich anfangs - auch mit Lautschrift - genannt werden. Dadurch fällt das Lesen dann vielleicht auch gleich ein bisschen leichter, da man diese Worte bereits kennt. Die Geschichte ist in 11 kurze Kapitel eingeteilt. Dabei geht es natürlich um die Pferde, erste Reitstunden und Freundschaften, aber auch um Streit und Versöhnung. Auch der Glaube ist durch Tischgebete und einzelne Erläuterungen des Betreuers Tim eingeflochten.Ich habe die Geschichte unserer Tochter (5,5 Jahre) vorgelesen. Sie ist eine kleine Pferdenärrin und daher begeistert von dieser Geschichte. Auch die wunderbaren, farbenfrohen Illustrationen, die den Text begleiten und auch ein bisschen auflockern, fanden wir klasse. Da man die Gefühle der Mädels an ihren Gesichtern ablesen kann, kann man die Geschichte auf den Bildern auch ein bisschen mitverfolgen. Das gefällt uns sehr.Fazit:Ein schöne Pferdegeschichte, die sich auch für erste, gemeinsame Leseerlebnisse eignet. Empfehlenswert für alle kleinen Pferdefans.

    Mehr
  • Leserunde zu "Annas Fohlen" von Irina Kostic

    Annas Fohlen
    Arwen10

    Arwen10

    Und hier noch ein Buch für Leseanfänger. Für alle, die gerade in die Schule kommen zum Vorlesen und bald Selberlesen und für alle, die gerade das Lesen gelernt haben. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Annas Fohlen von Irina Kostic/Tanja Husmann (Illustration) Zum Inhalt: Zum ersten Mal auf Reiterfreizeit! Das ist für Anna ganz schön aufregend. Zum Glück findet sie in Emma schnell eine Freundin. Sich um die Pferde zu kümmern, lässt die Herzen der Mädchen höher schlagen! Doch schon bald gibt es Schwierigkeiten. Und während Anna mitten im Abenteuer ihrer ersten Reiterfreizeit steckt, geschieht im Stall etwas Wunderbares ... Die Erstlesereihe "Lies mit mir!" bietet eine Mischung aus Vorlesetext und Textabschnitten in großer Schrift für Erstleser. Dadurch steigt die Motivation der Kinder selbst zu lesen, denn sie wollen wissen, wie es weitergeht und es kann, im Gegensatz zu normalen Erstlesebüchern, eine komplexere Geschichte erzählt werden. Ein Spaß für Kinder und Erwachsene. Infos zur Autorin : Jahrgang 1979, wohnt mit ihrem Ehemann und mittlerweile vier gemeinsamen Kindern in der nordfriesischen Gemeinde Bordelum, nachdem sie über 30 Jahre im Ruhrgebiet gelebt hat. Sie schreibt für Kids rund um den christlichen Glauben. Infos zur Illustratorin : Tanja Husmann, Jahrgang 1972, hat früher Kinderzimmerwände und Lieblingsbücher bemalt und später den Beruf der Schriftsetzerin gelernt. Nachdem sie viele Jahre die Kinderwebseiten des SWR mitgestaltet hat, illustriert sie seit 2013 hauptberuflich Kinderbücher. Sie lebt und arbeitet zusammen mit ihrem Mann in Freiburg. Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 10. Juli 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: mit wem möchtet ihr das Buch zusammen lesen oder vorlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!

    Mehr
    • 46
  • Reiterferiengeschichten zum gemeinsamen Lesen, Vorlesen oder für Zweitleser

    Annas Fohlen
    Smilla507

    Smilla507

    10. July 2017 um 09:30

    Anna macht ihre erste Reiterfreizeit - ein ganzes Wochenende lang. Leider kennt sie noch niemanden dort, aber schon bald freundet sie sich mit Emma an. Doch da ist noch Tina, die Anna das Lieblingspferd vor der Nase wegschnappt, als sie sich ein Reitpferd aussuchen dürfen. Es ist Merri-Lu, die trächtig ist. Das Fohlen kann jeden Moment zur Welt kommen... Ich finde die »Lies mit mir!« Reihe für Erstleser toll! Sie eignen sich einerseits zum Vorlesen für Kinder ab 4/5 Jahren, zum gemeinsamen Lesen mit einem Leseanfänger und zum alleinigen Lesen ab ca. 2. Klasse. In den Vorlesetext mit etwas kleinerer Fibelschrift sind sehr groß gedruckte, kurze Sätze eingestreut - der klein gedruckte Text für den Vorleser und die groß gedruckten Sätze für das Erstlesekind (es sollte schon alle Buchstaben kennen). »Klein« bedeutet in diesem Falle immer noch erst- und zweitlesefreundliche Schrift. Für die »Zweitleser« werden am Anfang des Buches ein paar etwas schwierigere Begriffe zweifarbig mit Silbentrennung aufgelistet - eine super Idee, finde ich!Aufgelockert werden die 11 Kapitel von super niedlichen, knuffigen und kunterbunten Illustrationen. Tanja Husmann gehört zu meinen Lieblingsillustratorinnen! Wir haben das Buch vorgelesen, da unsere 6jährige Tochter erst in ein paar Wochen eingeschult wird - und irgendwie muss man die Zeit bis dahin ja überbrücken. Die Geschichte gefiel ihr ausnehmend gut. Es gab Szenen zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken. Die Autorin flicht u.a. die Themen Vorurteile und Vergebung mit ein, außerdem handelt es sich um eine christliche Reiterfreizeit, bei der auch Tischgebete gesprochen werden usw. Nebenbei kann man noch etwas über Pferde und Reiten lernen (meine Tochter reitet noch nicht, würde aber gerne). Übrigens hörte auch die vierjährige Schwester zu, obwohl Pferde bisher nicht »ihr Ding« ist. Ein süßes Erst- und Zweitlesebuch, bei dem die Herzen kleiner Pferdefans höher schlagen!

    Mehr