Irina Scherbakowa

 4,3 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Die Hände meines Vaters, Der Russland-Reflex und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Irina Scherbakowa

Irina Scherbakowa, geboren 1949 in Moskau, ist Historikerin, Publizistin und Übersetzerin. Sie war als Redakteurin unter anderem bei der renommierten Literaturnaja Gaseta tätig. Sie ist eine der Mitbegründerinnen von "Memorial", die sich für die Aufklärung der sowjetischen Repressionen und den Schutz der Menschenrechte in Russland einsetzt. Die Organisation wurde 2021 im Zuge der zunehmenden Unterdrückung regierungskritischer Stimmen liquidiert und erhielt 2022 den Friedensnobelpreis.  Irina Scherbakowa war Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin und erhielt 1994 den Katholischen Journalistenpreis. Sie erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und lebt seit 2022 in Tel Aviv im Exil.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Irina Scherbakowa

Cover des Buches Russlands Gedächtnis (ISBN: 9783896840417)

Russlands Gedächtnis

 (1)
Erschienen am 01.03.2004
Cover des Buches Der Russland-Reflex (ISBN: 9783896841698)

Der Russland-Reflex

 (1)
Erschienen am 07.10.2015
Cover des Buches Die Hände meines Vaters (ISBN: 9783426301333)

Die Hände meines Vaters

 (1)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches Zu wissen, dass du noch lebst (ISBN: 9783746670553)

Zu wissen, dass du noch lebst

 (1)
Erschienen am 01.04.2006
Cover des Buches Zerrissene Erinnerung (ISBN: 9783835306011)

Zerrissene Erinnerung

 (0)
Erschienen am 01.09.2010

Neue Rezensionen zu Irina Scherbakowa

Cover des Buches Der Russland-Reflex (ISBN: 9783896841698)
Federfees avatar

Rezension zu "Der Russland-Reflex" von Irina Scherbakowa

Wir, Russland und die Ukraine - ein Gespräch zwischen zwei Kennern
Federfeevor 9 Tagen

Meine Anmerkungen, keine Rezension:

Ein kleines Hardcover-Büchlein nur, hochwertig mit Lesebändchen und relativ teuer (19,- €). Sehr viel Neues hat es mir nicht geboten, aber dafür können die beiden nichts, die hier ihre Meinung in einer fiktiven Unterhaltung kundtun:

Irina Scherbakowa, Bürgerrechtlerin (MEMORIAL), Historikerin, promovierte Germanistin und Prof. Karl Schlögel, Osteuropa-Historiker, Autor vieler Bücher und anerkannter Fachmann, was Osteuropa anbetrifft.

Eines tröstet mich sehr, denn ich hätte mich fast schon geschämt, wie wenig ich über die Ukraine wusste, welch' blinder Fleck sie in meinem Wissen war. In etlichen Büchern und Artikeln habe ich erfahren, dass es den meisten so geht und hier habe ich gestaunt, dass selbst Schlögel, eine wirkliche Autorität, sich selbst in diesem Bereich nicht nur 'Nichtwissen' attestiert, sondern auch, wie sehr er sich geirrt hat. Sehr sympathisch auch, dass beide zugeben, vor einem Scherbenhaufen zu stehen.

Doch zum Schluss gibt es versöhnliche Töne, ein gewisses Mutmachen, sich weiter zu informieren und zu engagieren.

Hinzufügen muss ich noch, dass diese Unterhaltung 2015 ! stattfand. Da gab es zwar schon die Annexion der Krim und den Krieg im Donbas, jedoch dass es so viel schlimmer kommen würde, hielt Schlögel zwar nicht für unmöglich, wusste aber noch nichts davon.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Irina Scherbakowa?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks