Irina Straka Wovon singen wundersame Vögel vom anderen Ende der Welt?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wovon singen wundersame Vögel vom anderen Ende der Welt?“ von Irina Straka

Die Zwillingsschwestern Mariia und Sofiia leben glücklich in einer zauberhaften kleinen Stadt mit alten Eichen, stillen Kirchen, Blumenwiesen und einem charmanten Kaffeehaus. Eines Tages besuchen sie mit ihrer Mutter eine Tierhandlung und verlieben sich in ein bezauberndes Vogelpärchen. Mariia und Sofiia dürfen die beiden Vögel – zwei schöne Amadine – mit nach Hause nehmen und fortan beginnt für sie jeder Tag mit wunderschönem Vogelgesang. Und nicht nur das – die Zwillinge bemerken auch erstaunt, dass sie die Vogelsprache verstehen können. Doch als zwei streunende Katzen beschließen, sie zu ihrem Frühstück zu machen, schweben die neuen Mitbewohner plötzlich in Gefahr ...

Eine rosa-rote Welt, in der leider nichts spannendes passiert.

— Chris_86

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

Auf die Piste, fertig, los!

Ein wundervolles Kinderbuch mit einer wichtigen Botschaft, welches mir, mit jeder neuen Seite, ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat.

NickyMohini

Ich bin der Fidel!

Eine wichtige Botschaft, die den Grundstein sozialen Verhaltens legt. Jedes Lebewesen verdient Respekt!

kris_tina

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderbuch ohne Spannung

    Wovon singen wundersame Vögel vom anderen Ende der Welt?

    Chris_86

    12. September 2016 um 11:48

    Aufmachung des Buches Das Softcover ist solide verarbeitet und wird von zwei Amadinen geschmückt, die im Verlauf des Buches zu den Lieblingshaustieren der Zwillingsschwestern Mariia und Sofiia werden.   Inhalt Im Buch geht es um das alltägliche Leben der Zwillingsschwestern Mariia und Sofiia. Der Leser erfährt viel über die Mädchen und wie sie ihre Freizeit verbringen. Eines Tages geht die Mutter mit ihnen in eine Tierhandlung und sie dürfen sich ein Haustier aussuchen. Gemeinsam entscheiden sie sich für zwei Amadine, die sich einen Käfig teilen und ein Liebespaar sind. Zwei obdachlose Katzen dringen in den Wintergarten ein, in dem die Vögel zuhause sind, können aber von ihnen vertrieben werden.   Umsetzung Die Illustration des Buches is durchweg gelungen. Es gibt reichlich Bilder, mit vielen Details, die sehr schön anzuschauen sind. Die Geschichte beginnt eher diffus, es gibt keinen klaren, roten Faden, der einen durch die Geschichte führt. Es handelt sich vielmehr um einzelne Szenen aus dem Leben der Mädchen und später von den Vögeln, die aneinandergereiht werden. Interessante Geschichten handeln von einem Konflikt oder einer Aufgabe, die gelöst werden soll. Diese vermisst man hier leider. Man erhält mehr den Eindruck eine Abhandlung über das Alltagsleben in einer Stadt zu lesen. Dies ändert sich mit der Bedrohung durch die Katzen für die Vögel, welche aber erst 20 Seiten vor Buchende einsetzt. Die Welt scheint ein einziges Paradies zu sein. Alles wird als schön beschrieben. Die Menschen haben sich lieb, sind nett, hilfsbereit, freundlich. Zwischen den Schwestern gibt es keinerlei Konflikte, sie bezeichnen sich nicht nur als Schwestern, sondern auch als beste Freundinnen. Eltern-Kind-Konflikte gibt es gar keine. Das ist eine schöne Utopie, macht den Rahmen der Geschichte aber unglaubwürdig und leider auch fade. Streunende Katzen, die natürlichen Feinde eines jeden Vogels, werden hier als böse bezeichnet. Dabei offenbart sich in ihren Unterhaltungen, dass sie sich selbst nur ein warmes Zuhause, Fürsorge und Nahrung wünschen. Hier wird ein schiefes Bild gezeichnet.   Fazit Die Geschichte ist nett gemacht, aber fesseln kann sie nicht. Ein roter Faden fehlt. Die „perfekte“ Welt wirkt langweilig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks