Irina Zacharias , Tom Rosenberger Tomaten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tomaten“ von Irina Zacharias

Heute legen Menschen Wert darauf, dass ihr Essen nachhaltig, ökologisch angebaut wird – ob im eigenen Garten oder in der Region. Das Thema Tomaten passt da perfekt zum „Zeitgeist“. In diesem Buch wurden alle wichtigen Aspekte zusammengeführt: Warenkunde, Porträts zu den Sorten und dazu die besten Rezepte aus allen kulinarischen Hotspots der Welt. Neben gärtnerischen, biologischen und gesundheitlichen Aspekten erfährt der Leser alles über Aromafülle, Geschmack und Vitaminwerte. Die Porträts der 25 dominierenden und für die Vielfalt von Tomatengerichten wichtigen Sorten, von der sonnengelben Ananastomate über die lilabraune „Lila Sary“ bis zur Zebratomate, sind Grundlage der über 90 Rezepte.

Ein Buch das nicht nur informativ ist, sondern auch mit vielen Tipps aufwartet. Tomate ist Salat, Gemüse und einfch eine wunderbare Frucht!

— Manolita6

Stöbern in Sachbuch

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Tomate mit anderen Augen sehen!

    Tomaten

    Manolita6

    24. May 2016 um 14:42

    Bei dem Wort „Tomate“ fallen mir spontan eine ganze Menge toller Rezepte ein. Die Tomate ist für mich schon fast die Krönung des Gemüses oder Salates. Denn man kann sie sowohl als Gemüse wie auch als Salat verwenden. Frische und fruchtige Salate für den Sommer zu einer Grillparty – das ist schon was Feines. Allerdings ist die Tomate auch ein wahrer Leckerbissen als Gemüse. Z.B. überbacken mit Käse aus dem Backofen oder in „Kooperation“ mit anderen feinen Gemüsesorten kann sie jede Malzeit zu einem wahren Genusserlebnis machen. Das Buch von Irina Zacharias und Tom Rosenberger ist prall gefüllt mit kulinarischen Ideen rund um diese wunderbare Frucht. Das Cover Das Cover geht direkt und ohne umschweifen auf das Thema des Buches zu und spiegelt die Vielfalt dieser köstlichen Frucht wieder. Geschmackvoll präsentiert und ohne viel Schnickschnack zeigt das Cover den Protagonisten dieses Buches: Die Tomate in ihren vielen Variationen. Kurzbeschreibung: In diesem Buch haben die beiden Autoren ihr geballtes Wissen rund um die Tomate eingebunden. Zum einen finden sich hier köstliche Rezepte aus der Feder von Tom Rosenberger und zum anderen wertvolle Tipps und Ratschläge rund um die Tomate von Irina Zacharias. Zusammen haben sie ein Buch veröffentlicht, das für jeden Tomaten Fan das Non-plus-ultra werden könnte! Aus dem Inhalt Über 90 Rezepte und mehr als 200 appetitlichen Bildern machen neugierig auf die Tomate und laden zum Nachkochen ein. Da ja jedes Buch einen Anfang hat, so hat auch dieses „Tomaten“ Buch eines. Es beginnt mit einem persönlichen Vorwort der beiden Autoren, das kurz aber mit wesentlichen Infos rund um das Buch gehalten ist. Danach wird der Leser direkt in die Welt der Tomate „gestürzt“ und man erfährt u.a. wie die Tomate nach Europa gelangte, nachdem sie über Jahrtausende in Südamerika beheimatet war. Die „Einführung“ in die Welt der Tomate umfasst mehrere Seiten und hier wird man über die Geschmacksvielfalt, die Wuchshöhe und die unterschiedlichen Formen und Farben eingeführt. Besonders interessant fand ich persönlich die Geschichte der Tomate. Hier erfährt der Leser, welchen Weg, welche Schwierigkeiten und Widrigkeiten diese köstliche Frucht genommen hat, um letztendlich zu dem zu werden, was sie heute ist: einfach lecker! Wer sich nicht nur für die Zubereitung und die Herkunft der Tomate interessiert, sondern auch gerne – wie ich – selbst als kleiner Tomatenanbauer tätig ist, dem darf ich das Kapitel über die Pflanzenkunde ans Herz legen. Hier erfährt man, dass die Tomate nicht „nur“ eine Frucht ist, sondern auch eine große Heilwirkung hat – allerdings nur für Menschen, die keine Allergie auf Tomaten haben! Wer sich selbst für die Aufzucht und Ernte der Tomate interessiert, der findet hier wertvolle Tipps, wie man z.B. Tomaten richtig aussät, sie pikiert und umtopft und natürlich vernünftig düngt. Rund um die Rezepte Der Rezeptteil wird nicht nur durch farbenprächtige Bilder begleitet, sondern hier und da auch kurz unterbrochen, um noch mal auf die verschiedenen Tomatensorten und –arten aufmerksam zu machen. Die Rezepte sind klar, einfach und deutlich erklärt. Neben den Zutaten wird auch die Zubereitung Schritt-für-Schritt erklärt. Man erhält einen umfangreichen Einblick in die Welt des Einmachens und Konservierens von Tomaten. Angefangen vom Trocknen und Einfrieren bis hin zum Einlegen und Einkochen von Tomaten, wird hier dem Tomatenbegeisterten alles minutiös erklärt. Der Aufbau des Buches Fünf Kapitel prägen dieses Buch. Jedes einzelne Kapitel spiegelt die Liebe der Autoren zu dieser außergewöhnlichen Frucht wieder. Aber eigentlich sind es keine Kapitel im herkömmlichen Sinne. Vielmehr sind es Überschriften für Themen, die vielmehr umfassen, als man aus „normalen“ Kapiteln kennt. So gibt es z.B. das Kapitel „Porträts“. Hier werden außergewöhnlichen Tomaten einige Seiten gewidmet, die dann durch Rezepte unterbrochen werden. So z.B. die Pflaumengroße ovale oder längliche Tomate, die sich hervorragend für Suppen, Saft und Ketchup eigenen. Hier eine kleine Zusammenfassung des Inhalts: Tomatenkunde (unterschiedliche Arten und ihre Entstehungsgeschichte), Pflanzenkunde (Anbau, Heilwirkung, Samen und Kultivierung), Küchenkunde (richtige Lagerung und Grundlagen zur Verarbeitung sowie Konservierungsmöglichkeiten), Rezepte (Salate, Hauptspeisen, Suppen, Pestos, Saft), Porträts (hier werden 25 bekannten und weniger bekannten Tomatensorten einzeln vorgestellt) Persönliche Anmerkung Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Ich kannte ja schon viele Sorten Tomaten, da ich diese selbst in unserem Gemüsegarten anbaue. Jedoch wusste ich nicht, dass es so viele Sorten sind! Auch viele Tipps und Ratschläge waren für mich neu und so konnte ich die Tomate mal mit ganz anderen Augen sehen. Was mir gut gefallen hat Das sind die kleinen Unterbrechungen im Buch, die von Rezepten und Tipps sowie Wissenswertem begleitet werden und neugierig auf das nächste Rezept machen. Fazit Ich persönlich finde das Buch sehr Informativ und die Rezepte interessant und Vielfältig. Sie sind gut erklärt und wunderbar bebildert. Aus der Praxis Oft denkt man bei Tomate direkt an Soße. Aber das die Tomate noch viel mehr kann, das kann man hier aus diesem Buch ganz eindrucksvoll ersehen. So habe ich z.B. meinen Ketchup mal selbst gemacht und war vom Ergebnis total überrascht und überwältigt. Dieser Ketchup ist mit gekaufte nicht annähernd zu vergleichen. Er ist schmackhaft, gehaltvoll und intensiv.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks