Iris Antonia Kogler

 4,9 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorin von 221 Tage, Meerestiere und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Iris Antonia Kogler

Iris Antonia Kogler lebt in Düsseldorf. Nach einer Ausbildung zur Theaterdramaturgin arbeitete sie einige Jahre im Kulturbereich und ist heute neben ihrer Schriftstellerei auch als Lehrkraft für kreatives Schreiben, Theater und Roman tätig. 2018 veröffentlichte Sie die Kurzgeschichtensammlung "Von Menschen", es folgten die Romane "221 Tage" und "Meerestiere".

Alle Bücher von Iris Antonia Kogler

Cover des Buches 221 Tage (ISBN: 9783746782171)

221 Tage

 (13)
Erschienen am 19.11.2018
Cover des Buches 221 Tage (ISBN: 9783748101192)

221 Tage

 (2)
Erschienen am 29.03.2019
Cover des Buches Meerestiere (ISBN: 9783748579564)

Meerestiere

 (2)
Erschienen am 08.08.2019
Cover des Buches Von Menschen (ISBN: 9783746721989)

Von Menschen

 (1)
Erschienen am 05.05.2018
Cover des Buches Von Menschen (ISBN: 9783752885934)

Von Menschen

 (0)
Erschienen am 13.08.2018
Cover des Buches Meerestiere (ISBN: 9783749482092)

Meerestiere

 (0)
Erschienen am 28.08.2019

Neue Rezensionen zu Iris Antonia Kogler

Cover des Buches 221 Tage (ISBN: 9783746782171)Irisblatts avatar

Rezension zu "221 Tage" von Iris Antonia Kogler

Alles hängt irgendwie zusammen
Irisblattvor 5 Monaten

Iris Antonia Kogler unterteilt ihren Roman "221 Tage" in drei Teile, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Die Geschichten von den Lebensumständen, Schwierigkeiten, Sorgen und Glücksmomenten unterschiedlicher Menschen verlaufen zeitgleich jeweils von September bis April. 

1. Teil: Eine junge Frau sucht ihren leiblichen Vater. Ihre Mutter, eine egozentrische Künstlerin, sieht keine Notwendigkeit ihre Tochter bei dieser Suche zu unterstützen. Das Mutter-Tochter Verhältnis ist angespannt. Auch in der Ehe der jungen Frau gibt es Konflikte. 

2. Teil: Eine junge thailändische Frau kommt mit ihrer kleinen Tochter nach Deutschland, um dort ein neues Leben zu beginnen. 

3. Teil: Ein erfolgreicher Arzt verliert aufgrund eines traumatischen Erlebnisses seinen Halt im Leben. Ein trockener Alkoholiker kämpft darum, Zeit mit seiner kleinen Tochter verbringen zu dürfen und träumt davon, ein Kinderbuch zu veröffentlichen. 


Zwischen den Menschen der drei Geschichten kommt es immer mal wieder zu flüchtigen Begegnungen. Am Ende laufen alle Erzählstränge auf ein Ereignis an einen Ort zu und es kommt an einer Straßenkreuzung zum Treffen der Hauptfiguren. 

Die Autorin hat ein Gespür für präzise Alltagsbeobachtungen, ihre Erzählweise ist flüssig, die Dialoge glaubwürdig, das Buch leicht zu lesen. Es sind viele Kleinigkeiten, die im Gedächtnis bleiben: ein Lächeln, eine Geste, ein Wort, Inlineskater, die in der Stadt ihre Kunststücke üben, Mark, der mit dem Lineal von seinem Schreibtisch aus den Himmel zwischen zwei Hochhäusern ausmisst, fallende Kirschblüten, ein einsetzender Regen und vieles mehr. Ich könnte mir dieses Buch sehr gut als Film vorstellen. 

Das Ende hat mich sehr berührt und ich wüsste gerne, wie das Leben für die Beteiligten weitergeht. Für mich ein Buch, das leicht mal zwischendurch gelesen werden kann und nachwirkt.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Von Menschen (ISBN: 9783746721989)Christian1977s avatar

Rezension zu "Von Menschen" von Iris Antonia Kogler

Berührende kleine Perlen
Christian1977vor einem Jahr

"Von Menschen" nennt Iris Antonia Kogler ihre Kurzgeschichtensammlung. In dieser befinden sich zehn verschiedene Stücke, die - wie es der Name vermuten lässt - alle gemeinsam haben, dass sie eben "von Menschen" handeln. Menschen der Zukunft, die sich nach ihrem Tod haben einfrieren lassen. Menschen der Vergangenheit, die ihre Kriegserlebnisse nicht vergessen können. Und Menschen der Gegenwart, die den Tod ihrer geliebten Tochter verarbeiten müssen. Wer Koglers Roman "Meerestiere" schon gelesen hat, wird in dieser Hinsicht die Grundzüge der Geschichte "Neununddreißig" wiedererkennen. 


Die anderen neun Geschichten waren für mich neu. Wie schon in ihren beiden Romanen ist es der Autorin auch hier gelungen, mich nahezu durchgehend zu berühren. Nicht alle gleichermaßen, aber gelangweilt habe ich mich bei keiner von ihnen.


Die Höhepunkte waren für mich die Geschichten "Regen" und  "Lebensläufe", die zusammen mit "Kastanien" und "Lichtflecken" das Herzstück oder die Hauptachse dieses kleinen Buches bilden. Surreale Ereignisse, die sich mit diesem melancholischen Grundton paaren, den Iris Antonia Kogler in all ihren Werken so wunderbar trifft.


So habe ich auch dieses Buch mit Gewinn gelesen und freue mich auf die weiteren Werke dieser außergewöhnlichen Autorin.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches 221 Tage (ISBN: 9783746782171)M

Rezension zu "221 Tage" von Iris Antonia Kogler

Eine besondere Geschichte
Merickvor einem Jahr

Das Buch spiegelt die Schicksale verschiedener Charaktere wieder, die sich im Lauf der 221 Tage irgendwie begegnen und sich am Ende gemeinsam auf einer Kreuzung treffen, die für alle ein Wendepunkt im Leben darstellt.

Dieses Buch ist besonders, wie eins von Andreas Bildern, ein kleines Kunstwerk. Mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen sind die Lebensabschnitte dargestellt und miteinander verwoben. Es hat mich sehr berührt und zum Nachdenken angeregt. Bitte mehr davon.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mit dieser Leserunde möchte ich Euch "221 Tage" vostellen. Der Roman begleitet an 221 Tagen das Leben mehrerer Menschen. Was keiner von ihnen weiß: Ihre Handlungen und Entscheidungen beeinflussen das Leben der anderen, ohne dass sie sich untereinander kennen. Doch dann kreuzen sich ihre Lebenswege in einem Moment, in dem sich alle zur selben Zeit am selben Ort befinden.

Zu verlosen: 5 TBs 10 Ebooks


Willkommen zu einer Leserunde meines Romans "221 Tage".

Zu verlosen gibt es 5 Taschenbücher und 10 Ebooks in den Formaten epub, mobi und als PDF.

Ich bin Iris Antonia Kogler und schriftstellerisch in keinem Genre beheimatet. Das, was ich schreibe, kann man am besten mit „Gegenwartsliteratur“ bezeichnen. Die Menschen, über die ich schreibe, leben im Hier und Jetzt, in der Realität und all dem, was zu ihr gehört. 

Mit dieser Leserunde möchte ich Euch „221 Tage“ vorstellen. Der Roman begleitet an 221 Tagen, von September bis April des folgenden Jahres, das Leben mehrerer Menschen. Was keiner von ihnen weiß: Ihre Handlungen und Entscheidungen beeinflussen das Leben der anderen, ohne dass sie sich untereinander kennen. Doch dann  kreuzen sich ihre Lebenswege in einem Moment, in dem sich alle zur selben Zeit am selben Ort befinden.


271 BeiträgeVerlosung beendet
Casaplancas avatar
Letzter Beitrag von  Casaplancavor einem Jahr

Vielen Dank für den Link, werde ich mir durchlesen.

Zusätzliche Informationen

Iris Antonia Kogler wurde am 24. Januar 1977 in Deutschland geboren.

Iris Antonia Kogler im Netz:

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks