Iris Galey

 3.8 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Iris Galey

Iris GaleyIch weinte nicht, als Vater starb … und hasste Sex, bis ich Liebe fand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich weinte nicht, als Vater starb … und hasste Sex, bis ich Liebe fand
Iris GaleyDas gefrorene Lächeln
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das gefrorene Lächeln
Das gefrorene Lächeln
 (0)
Erschienen am 24.09.2009
Iris GaleyWillst du glücklich sein, dann sei es!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Willst du glücklich sein, dann sei es!
Willst du glücklich sein, dann sei es!
 (0)
Erschienen am 04.12.2017
Iris GaleyDie Unbefleckte Empfängnis der Frau Meyer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Unbefleckte Empfängnis der Frau Meyer
Die Unbefleckte Empfängnis der Frau Meyer
 (0)
Erschienen am 01.10.2012
Iris GaleyIch weinte nicht als Vater starb
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich weinte nicht als Vater starb
Ich weinte nicht als Vater starb
 (4)
Erschienen am 01.04.1998
Iris GaleyDie Seelenvergewaltiger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Seelenvergewaltiger
Die Seelenvergewaltiger
 (0)
Erschienen am 01.06.1996
Iris GaleyLilly weiss-schwarz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lilly weiss-schwarz
Lilly weiss-schwarz
 (0)
Erschienen am 01.02.1994
Iris GaleyI Couldn't Cry When Daddy Died
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
I Couldn't Cry When Daddy Died
I Couldn't Cry When Daddy Died
 (0)
Erschienen am 01.03.1989

Neue Rezensionen zu Iris Galey

Neu
W

Rezension zu "Ich weinte nicht, als Vater starb … und hasste Sex, bis ich Liebe fand" von Iris Galey

Eine Geschichte eines Inzests
WinfriedStanzickvor 3 Jahren


In diesem Buch erzählt die 80-Jährige Iris Galey ihre Geschichte, eine Geschichte eines  Inzests  und einer sich über ein ganzes langes und  bewegtes  Leben  hinziehenden  Heilung. Ein bewegendes  Zeugnis, das nicht nur Betroffenen  Mut machen und  Zuversicht geben kann in die Kraft der Liebe und des Lebens.

 Als Kind jahrelang vom eigenen Vater missbraucht, macht sie die Gräueltaten im Alter von 14 Jahren öffentlich, woraufhin der Vater sich umbringt. Dieses Trauma begleitet Iris Galey auch nach dem Tod des Vaters noch Jahrzehnte lang. Es überschattet ihre Beziehungen zu Männern – zwei Ehen gehen in die Brüche – und auch zu ihren Töchtern hat sie zwischenzeitlich keinen Kontakt.

Iris Galey beschreibt in ihrem Buch sehr offen eine Kindheit, in der sie kein Kind sein durfte, und wie ihr Vater ihr Leben als unschuldige Neunjährige für immer „befleckt“ hat. Es ist traurig, zu lesen, wie sehr diese traumatischen Erfahrungen die Autorin auch noch Jahrzehnte nach den Ereignissen begleiten. Umso schöner ist die im Buch beschriebene Entwicklung von Iris Galey, die alles versucht, um nicht an ihrem Schicksal zu zerbrechen und schließlich noch in hohem Alter ihr persönliches Happy End findet.

Nach den gescheiterten Ehen sowie Streit und Anfeindungen innerhalb der eigenen Familie lernt Iris Galey mit fast 70 die Liebe ihres Lebens kennen – ihren dritten Ehemann, der es durch seine einfühlsame, zärtliche und niemals drängende Art schafft, dass sie sich nicht geborgen und geliebt bei ihm fühlt, sondern auch endlich Sex genießen kann.

Iris Galey macht mit ihrem Buch und ihrer eigenen Geschichte Mut, dass es nie zu spät für Glück ist und lässt den Leser mit einer unglaublichen Bewunderung für eine sehr starke und tapfere Frau zurück.




Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks