Iris Kammerer

(129)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(55)
(33)
(25)
(7)
(9)

Lebenslauf von Iris Kammerer

Am linken Niederrhein geboren, wuchs Iris Kammerer in Krefeld auf, absolvierte das Abitur in Köln und ging dann zum Studium nach München. Sie streunte durch zahlreiche literatur- und kulturwissenschaftliche Fächer, um 1997 schließlich ihre akademische Laufbahn als Magister in Klassischer Philologie und Philosophie mit einer Arbeit über die frühgriechische Dichterin Sappho abzuschließen. Danach führte sie gemeinsam mit ihrem Mann eine Unternehmensberatung und arbeitete als Texterin und Redakteurin. 2004 erschien ihr erster Roman, »Der Tribun«, der Auftakt zur Trilogie um den römischen Offizier Gaius Cinna, dem noch im selben Jahr der Folgeband »Die Schwerter des Tiberius« folgte. Ende 2006 kam »Der Pfaffenkönig« in die Buchhandlungen, ein Ausflug ins Hochmittelalter. 2007 beendete der Roman »Wolf und Adler« die Trilogie. Zum 2000-jährigen Jubiläum der Schlacht im Teutoburger Wald vervollständigte sie das Thema um einen Roman mit dem schlichten Titel »Varus«. 2010 beteiligte sie sich an der Anthologie »Die 13. Stunde« mit der Erzählung »Das Gastmahl des Tyrannen«. Derzeit arbeitet sie an einem Roman, der in Köln zur Zeit der ersten Baujahre des Doms spielt und das erbitterte Ringen der Stände und des Stadtherrn zum Thema hat, die sich eine legendäre Kölner Reliquie zunutze machen wollen, »Die Blutsäule«. Iris Kammerer lebt mit ihrem Mann in Marburg und hat eine erwachsene Tochter.

Bekannteste Bücher

Die Blutsäule

Bei diesen Partnern bestellen:

Varus

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Pfaffenkönig

Bei diesen Partnern bestellen:

Wolf und Adler

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schwerter des Tiberius

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tribun

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Iris Kammerer
  • Spannende Geschichte, aber ziemlich grausam

    Varus

    skyrell

    20. September 2017 um 21:28 Rezension zu "Varus" von Iris Kammerer

    Zu Beginn haben mich die römischen Namen völlig verwirrt. Allzu oft dachte ich: Quintus Sextus? Gajus Werauchimmer? Wer ist das schon wieder? Doch mit der Zeit wusste ich, von wem die Rede ist.Sehr interessant fand ich die Beschreibung des Lagerlebens. Ich konnte gute Einblicke in die Welt eines Legionärs gewinnen, aber auch in die germanische Gesellschaftsordnung der damaligen Zeit.Trotz des Titels spielt Varus eine eher untergeordnete Rolle. Auch Arminius wird für mich nicht ausreichend beschrieben. Man erfährt nichts über ...

    Mehr
  • Varus und Arminius - zwei Männer und ein verhängnisvoller Verrat ...

    Varus

    Bellis-Perennis

    Rezension zu "Varus" von Iris Kammerer

    Die Autorin entführt die Leser in das Römische Feldlager im Teutoburger Wald. Man schreibt das Jahr 9 n. Chr.. Statthalter Varus ist mit seinen Truppen und dem Tross auf dem Marsch in das Winterquartier als die Katastrophe eintritt. Arminius, ein in Rom erzogener und im Römischen Heer zu Ansehen gekommener Cherusker, missbraucht das Vertrauen des Varus und überfällt mit den geeinten Germanenstämmen die Soldaten. Das Massaker ist hinlänglich bekannt. Soweit zum historischen Hintergrund. Iris Kammerer lässt sich nicht auf die Suche ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    21. July 2015 um 00:09
  • Rezension zu "Der Pfaffenkönig" von Iris Kammerer

    Der Pfaffenkönig

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2012 um 12:26 Rezension zu "Der Pfaffenkönig" von Iris Kammerer

    Inhalt: Kann ich nichts zu sagen, denn über die ersten 50 Seiten bin ich nicht hinaus gekommen.. ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Ein Satz mit x: War wohl nix. ** ** ** ** ** ** ***

  • Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Die Blutsäule

    Jetztkochtsie

    11. May 2011 um 20:04 Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Ich schätze Iris Kammerer und ihre Romane sehr. Erfrischend anders stechen sie aus der Masse der schnulzigen historischen Romane hervor, stellen einen gewissen Anspruch an den Leser und bewegen sich auf hohem sprachlichem Niveau. Die Handlung ist ausgefeilt und die Charaktere fein und leicht gezeichnet. Jeder handelt so, wie es zu ihm paßt, fast sieht man als Leser die Lachfalten des alten Mönchs, wenn sich ein Lächeln in seine Mundwinkel gräbt oder kann den Schweiß riechen, der dem Dombau-Steinmetz in den Nacken rinnt. Hier und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Die Blutsäule

    Gospelsinger

    17. March 2011 um 00:59 Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Gerwich hat Höhenangst. Aber ausgerechnet er soll in die Fußstapfen seines Onkels Gerhard von Rile treten und Dombaumeister werden. Viel lieber würde Gerwich sich mit Mathematik beschäftigen. Wir befinden uns in Köln im Jahre 1248. Ein neuer Dom ist geplant, und diese Planung beschleunigt sich durch den verheerenden Brand, der den alten Dom vernichtet. Gerhard von Rile hat alle Hände voll zu tun. Gerwich wird Zeuge eines Mordes, dem Auftakt einer ganzen Mordserie. Es trifft junge Männer, Söhne von Handwerkern und Händlern. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Die Blutsäule

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. March 2011 um 14:52 Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    1248 tritt Gerhard von Rile in Köln seinen Dienst als Baumeister an. Er hat den Auftrag erhalten, das bis dahin größte Gotteshaus der Christenheit zu bauen: Den Kölner Dom. Mit nach Köln gebracht hat er den Sohn seines verstorbenen Bruders, seinen Neffen Gerwich. Dieser soll in die Fußstapfen seines Onkels treten und später selber Baumeister werden. Doch der junge Gerwich fühlt sich dieser Aufgabe nicht gewachsen und hat andere Pläne für sein Leben. Dies gerät jedoch in Gefahr, als Gerwich Zeuge eines Mordes wird, der nur den ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Die Blutsäule

    MichaelSterzik

    04. March 2011 um 21:37 Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Die Blutsäule – Iris Kammerer Die Domhauptstadt Köln ist immer einen Besuch wert und die über 2000 Jahre alte Stadt am Rhein hat viel zu erzählen. Natürlich beherrscht die Kunst, sowie auch die Kultur diese Metropole und natürlich ist der Kölner Dom das traditionelle Ziel vieler Touristen. Der Kölner Dom gehört zu den weltweit größten Kathedralen im gotischen Stil und seit 1996 gehört dieses imposante Bauwerk zum Weltkulturerbe der Unesco. 1248 wurde der gotische Bau vom Dombaumeister Gerhard von Rile begonnen. Sein Vorbild war ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Die Blutsäule

    beowulf

    13. February 2011 um 16:57 Rezension zu "Die Blutsäule" von Iris Kammerer

    Iris Kammerer vom alten Rom nach Marburg zu begleiten ins frühe Mittelalter, das war noch erklärbar, ist Marburg doch ihre Heimatstadt. Im Mittelalter sind wir mit diesem Buch geblieben, doch nach Köln am Rhein hat es uns verschlagen. Im Genre, so verspricht es uns der Text auf dem Rückumschlag, eines Krimis. Vorne steht noch "Historischer Roman", hinten in großen Lettern "Mord im Schatten des Doms". Doch gemach, wo Iris Kammerer draufsteht, ist auch Iris Kammerer drin. Dies ist kein ins Jahr 1248 verlegter Tatortkrimi, sondern ...

    Mehr
  • Rezension zu "Varus" von Iris Kammerer

    Varus

    jala68

    11. November 2010 um 22:25 Rezension zu "Varus" von Iris Kammerer

    Es ist ein schönes Buch, aber unheimlich schwer zu lesen. Es dauert eine ganze Weile bis man die ganzen Personen sortiert hat. Das Thema an sich ist natürlich sehr brutal und für meine Geschmack hätte es an manchen Stellen auch nicht so detailgetreu geschildert werden müssen. Ich hatte dadurch ein paar Bilder im Kopf, auf die ich gerne auch hätte verzichten können. Auch dachte ich immer das die Varusschlacht eine Schlacht an einem Tag war, aber offensichtlich hat sich die ganze "Sache" über mehrere Tage hingezogen.

  • Rezension zu "Varus" von Iris Kammerer

    Varus

    Bini1005

    13. August 2010 um 20:16 Rezension zu "Varus" von Iris Kammerer

    EIN ANDERER BLICKWINKEL Dieses Buch erzählt die Geschichte von Arminius (Hermann, dem Cherusker), Varus und der Schlacht im Teutoburger Wald aus einem eher ungewöhnlichen Blickwinkel. Im Vordergrund steht die Geschichte von dem germanischen Mädchen Thiudgif, das in die römische Sklaverei gerät und von dem römischen Schreiber Annius bei einem Würfelspiel gewonnen wird. Thiudgif wird Zeugin an einem Mord und erfährt vorzeitig von dem Plan des Arminius, die Römer zu verraten. Annius und Thiudgif versuchen, Varus zu warnen, aber ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks