Iris Lieser

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Neue Bücher

Die Trauer ist eine launische Diva

Neu erschienen am 26.10.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Alle Bücher von Iris Lieser

Bis auf den letzten Schritt

Bis auf den letzten Schritt

 (1)
Erschienen am 25.04.2015
Die Trauer ist eine launische Diva

Die Trauer ist eine launische Diva

 (0)
Erschienen am 26.10.2018

Neue Rezensionen zu Iris Lieser

Neu
fasersprosses avatar

Rezension zu "Bis auf den letzten Schritt" von Iris Lieser

Wie wir lebten, als wir wussten, uns bleibt nur noch ein Jahr.
fasersprossevor 2 Jahren

Als ich das Buch zur Hand nahm, ging ich davon aus, ich werde erfahren, dass der Job gekündigt wurde, welche außergewöhnlichen Reisen unternommen wurden,  welche Träume sich erfüllt wurden. Es ging jedoch wesentlich tiefer. Iris Lieser beschreibt den Alltag, das Leben, das trotz der todbringenden Krankheit ihres Mannes weitergeht.

Wir erfahren von ihrer ersten Vorahnung in der Kirche an Heilig Abend, an dem sie eine unerklärliche Panikattacke bekommt und von den fast unmerklichen Verhaltensänderungen ihres Mannes im Vorfeld der Diagnose. Sie ist so dankbar über das Glück, das ihr im Leben zufliegt, dass sie es nicht in Betracht zieht, dass sich etwas ändern könnte. Ihr Mann will sich nicht mit seinem sich  verschlechternden Zustand und seinen Schmerzen befassen aus Angst vor dem, was sein könnte.

Als der Befund feststeht, ändert sich ihr Leben schlagartig. Iris Lieser schildert ein Jahr voll mit Ängsten, Hoffnungen und Unsicherheiten. Ihre Zerrissenheit erfahren wir in den Dialogen mit ihrem Gewissen, das als innere Stimme mit ihr spricht. So schwerwiegend die Situation ist, können wir auch teilhaben an der Liebe, die der Familie Kraft gibt und an der Unterstützung durch die Familie und Freunde, die eine Erleichterung und für alle ein Segen ist.

Iris Lieser wurde von Ihrem Chef ermuntert, ein Buch über ihre Geschichte zu schreiben. Wie geht man an so ein Projekt heran, wenn man selbst betroffen ist? Ich bin froh, dass sich mir diese Frage nicht stellt. Ich wüsste auch nicht, ob ich fähig wäre, all das in einen lesbaren Text zu bringen. Wurde es eine Erzählung, ein Roman, ein Bericht? Ich bin mir noch unschlüssig, ob mein Mitgefühl aufgrund der Tatsache der schlimmen Lebensumstände da ist oder noch durch die Erzählweise vertieft wurde. Zurück bleibe ich auch mit einer Unsicherheit, wann ich einem Betroffenen oder Angehörigen dieses Buch empfehlen kann. Während des Stadiums der Erkrankung oder an die Hinterbliebenen? Auf jeden Fall macht das Buch nachdenklich und dankbar.

Kommentieren0
34
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks