Iris Radisch

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 83 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 6 Leser
  • 11 Rezensionen
(13)
(9)
(11)
(0)
(5)

Bekannteste Bücher

Die letzten Dinge

Bei diesen Partnern bestellen:

Camus

Bei diesen Partnern bestellen:

Wir haben es satt!

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schule der Frauen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Besten 2006

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Jahrhundertbuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Besten

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Jahrhundertbuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Besten 2005

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Besten 2003, Klagenfurter Texte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Besten 2004, Klagenfurter Texte

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lebensgeschichte eines für mich wichtigen Literaten

    Camus

    UteSeiberth

    27. July 2017 um 16:13 Rezension zu "Camus" von Iris Radisch

    Mit großem Interesse habe ich diese Biografie von Iris Radisch gelesen,bei der man deutlich merkt,dass sie Camus und seineBücher sehr gut kennt.Es ist eine schöne Würdigung zum 100.Geburtstag von Camus und zeigt sein Leben,das in einer armen Gegend in Algerien beginnt bei einer Mutter,die nicht sprechen kannum in Paris Sartres Gegenspieler zu werden.Camus ist mir noch sympathischer geworden durch seine philosophischen und moralischen Ansichten,die ich so genau nicht gekannt hatte.Schade,dass er so früh verstorben ist !Wer ...

    Mehr
  • Wenn Schriftsteller abrechnen

    Die letzten Dinge

    dominona

    08. June 2016 um 22:46 Rezension zu "Die letzten Dinge" von Iris Radisch

    Iris Radisch hat über viele Jahre hinweg mit Autoren gesprochen, die zum Zeitpunkt des Interviews schon recht alt waren und einige leben heute bereits nicht mehr. unterschiedlicher könnten die Interviews nicht sein, dafür sind die Persönlichkeiten auch zu verschieden, aber einige Darstellungen haben mich aufgrund der krassen Lebensmüdigkeit sehr schockiert. Teils war es erheiternd, aber oft ernüchternd. Trotzdem war dieses Buch für mich vom philosophischen Standpunkt, dank der punktgenauen Fragen der Autorin sehr aufschlussreich.

  • Interessantes Sachbuch

    Camus

    Henninghr

    07. May 2016 um 13:06 Rezension zu "Camus" von Iris Radisch

    Große Literatur kommt aus den persönlichen Erlebnissen des Autoren. Iris Radisch beschäftigt sich in dieser Biographie mit dem LEben und Werk des französischen Philosophen und Schrftsteller Camus. Mit einem umfassenden und kompetenten Blick beleuchtet sie dabei den Entstehunhgshintergrund von Camus Werken und gibt einen guten Hintergrundblick über die biographie und das wechselhafte Leben von Albert Camus. Man merkt dem Buch die gute Textkenntnis von Iris Radisch an, der es immer wieder gelingt auch überraschende Seiten ...

    Mehr
  • Der "kleine Hemingway des Montparnasse"

    Camus

    HeikeG

    02. August 2015 um 14:36 Rezension zu "Camus" von Iris Radisch

    "Für seine bedeutungsvolle Verfasserschaft, die mit scharfsichtigem Ernst menschliche Gewissensprobleme in unserer Zeit beleuchtet", wurde 1957 dem damals 43-Jährigen der Literaturnobelpreis verliehen. Am 7. November 2013 wäre Albert Camus 100 Jahre alt geworden. Doch er schaffte nicht einmal die Hälfte. Nur zwei Jahre nach der höchsten literarischen Ehrung war er tot. Umgekommen auf der Landstraße nahe Villeblevin bei einem tragischen Verkehrsunfall. Iris Radisch hat 57 Jahre nach der schwedischen eine deutsche "Laudatio" ...

    Mehr
  • Kurzes Leben

    Camus

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Camus" von Iris Radisch

    Eine gut zu lesende Geschichte des kurzen Lebens von Albert Camus. Die wörtliche Wiedergabe von schriftlichen Auszügen aus Werken Camus´ und aus Schriften oder Aussagen seiner Zeitgenossen nimmt zwar einen breiten Raum in dem Buch ein. Das muss aber nicht als störend angesehen werden. Iris Radisch gelingt es nämlich, ihre eigenen Aussagen und ihre eigene Sprache immer wieder rechtzeitig zur Geltung zu bringen. Auf hohem literarischem Niveau, welche Anmerkung ich mir als Laie erlaube. Sie versteht es, Camus dem Leser in einer ...

    Mehr
    • 3
  • Die Schule der Frauen

    Die Schule der Frauen

    Angel10

    24. October 2013 um 15:41 Rezension zu "Die Schule der Frauen" von Iris Radisch

    Habe das dünne Büchlein recht zügig durchgelesen. Iris Radisch schreibt authentisch, sie ist Mutter von 3 Kindern und Journalistin. Sie schreibt über die Doppelverdiener mit Kindern und ausländischem Kinder- und Putzmädchen genauso wie über die Risiken der Alleinverdienerehe für die Frau, nämlich ohne Job, dafür mit Kindern, sitzengelassen zu werden. "Im Streit zwischen Karriere- und Vollzeitmüttern gibt es keine Sieger" (Zitat S. 155) Die Alternative, beide arbeiten zu familienfreundlichen Arbeitszeiten und haben genügend Zeit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wir haben es satt!" von Iris Radisch

    Wir haben es satt!

    HappyEnd

    08. April 2012 um 23:20 Rezension zu "Wir haben es satt!" von Iris Radisch

    Tiere, Essen & Trinken, Ernährung, Vegetarismus, Beiträge, Literatur

  • Rezension zu "Wir haben es satt!" von Iris Radisch

    Wir haben es satt!

    silvia_bauer-marschallinger

    11. February 2012 um 09:26 Rezension zu "Wir haben es satt!" von Iris Radisch

    Iris Radisch (Herausgeberin) Eberhard Rathgeb (Herausgeber) Wir haben es satt! Warum Tiere keine Lebensmittel sind Vom blutigen Luxus des „Fleischkonsums“: Plädoyers für den Vegetarismus zwischen Empörung und Mitgefühl Die Plastiksau in der Styroportasse auf dem Cover erzeugte Neugier auf den Inhalt dieses Buchs. Diese wurde in meinem Fall sehr enttäuscht, weil meiner Meinung nach mit besonders viel Bemühen die extremsten Texte im Zusammenhang mit Vegetarismus zusammengesucht wurden. Die meisten Abschnitte waren eine Qual zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Wir haben es satt!" von Iris Radisch

    Wir haben es satt!

    Revontulet

    31. December 2011 um 12:33 Rezension zu "Wir haben es satt!" von Iris Radisch

    Tiere sind nicht zum Essen da. Um diesen Satz zu bestätigen, haben die Autoren verschiedenen Texte aus der Literatur und Philosophie zusammengestellt, in denen es um das Nicht-Essen von Tieren geht. Das Buch ist ganz interessant, weil man sieht, welche Menschen sich Gedanken über dieses Thema gemacht haben und dass der Vegetarismus eigentlich keine neu-modische Erfindung ist.

  • Rezension zu "Die Schule der Frauen" von Iris Radisch

    Die Schule der Frauen

    Vane

    31. January 2008 um 16:03 Rezension zu "Die Schule der Frauen" von Iris Radisch

    Dieses Buch hat mich anfangs etwas gelangweilt, dann wieder etwas geärgert, dann hatte ich einige Aha- Erlebnisse, dann konnte ich der Autorin zustimmen, dann dachte ich: bei mir ist alles ganz anders, dann war ich nach ihrer Analyse zur Familiensituation einfach nur auf ihre Vorschläge gespannt. Ansonsten schreibt sie wie sie spricht: immer vorwärts. Wer Familie hat oder eine gründen möchte: Lesen!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks