Iris Radisch

 3,7 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Camus, Die Schule der Frauen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Iris Radisch

Iris Radisch, geboren 1959, ist Literaturredakteurin der Wochenzeitung "Die Zeit". Sie war Mitglied des "Literarischen Quartetts", ist seit 2003 Juryvorsitzende des Ingeborg-Bachmann-Preises in Klagenfurt und moderiert seit Herbst 2006 für das Schweizer Fernsehen und 3sat die Büchersendung "Literaturclub". Die "Schule der Frauen" ist ihr erstes Buch.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Iris Radisch

Cover des Buches Camus (ISBN: 9783499628016)

Camus

 (21)
Erschienen am 24.10.2014
Cover des Buches Die Schule der Frauen (ISBN: 9783442155064)

Die Schule der Frauen

 (7)
Erschienen am 11.08.2008
Cover des Buches Wir haben es satt! (ISBN: 9783701715763)

Wir haben es satt!

 (6)
Erschienen am 20.09.2011
Cover des Buches Die letzten Dinge (ISBN: 9783499631115)

Die letzten Dinge

 (4)
Erschienen am 21.10.2016
Cover des Buches Die Besten (ISBN: 9783492247900)

Die Besten

 (3)
Erschienen am 01.03.2008
Cover des Buches Mein Jahrhundertbuch (ISBN: 9783518455548)

Mein Jahrhundertbuch

 (1)
Erschienen am 05.11.2003
Cover des Buches Die Besten 2007 – Klagenfurter Texte (ISBN: 9783492051194)

Die Besten 2007 – Klagenfurter Texte

 (1)
Erschienen am 01.10.2007

Neue Rezensionen zu Iris Radisch

Cover des Buches Die letzten Dinge (ISBN: 9783499631115)Federfees avatar

Rezension zu "Die letzten Dinge" von Iris Radisch

Kaum Erkenntnisse für andere ältere Menschen
Federfeevor 3 Jahren

Ich hatte es so verstanden, wie mir die Einleitung vorgegaukelt hat, dass sich alte Menschen - hier nur Schriftsteller - zum Alter äußern und dass man aus diesem Buch etwas mitnehmen könnte, weise Gedanken, Anregungen, Überlegungen.


So habe ich es aber nicht empfunden. Friederike Mayröcker sagt: "Wo ich nichts exzerpieren kann, lese ich auch nichts." (126) Demnach hätte ich dieses Buch überhaupt nicht lesen müssen. Um bei der Wahrheit zu bleiben: ab ungefähr der Mitte habe ich die Interviews nur noch überflogen, mache der Befragten als sehr unsympathisch und unglücklich empfunden wie z.B. den Polterer Reich-Ranicki, und habe mich gewundert, dass sie aus ihrer Alterssicht so wenig zu diesem Thema zu sagen haben und dass es bei einigen um Gott und Religion geht. Vielleicht lag es aber auch an den Interviewfragen?


Wer sich für die Äußerungen alternder Schriftsteller interessiert (Grass, Walser, Butor, u.a.), dem mag das Buch etwas bieten. Mir hat es nicht gefallen. Ich dachte: Thema verfehlt.

Kommentieren0
9
Teilen
Cover des Buches Camus (ISBN: 9783499628016)UteSeiberths avatar

Rezension zu "Camus" von Iris Radisch

Lebensgeschichte eines für mich wichtigen Literaten
UteSeiberthvor 4 Jahren

Mit großem Interesse habe ich diese Biografie von Iris Radisch gelesen,bei der man deutlich merkt,dass sie Camus und seine
Bücher sehr gut kennt.Es ist eine schöne Würdigung zum 100.
Geburtstag von Camus und zeigt sein Leben,das in einer armen Gegend in Algerien beginnt bei einer Mutter,die nicht sprechen kann
um in Paris Sartres Gegenspieler zu werden.Camus ist mir noch sympathischer geworden durch seine philosophischen und moralischen Ansichten,die ich so genau nicht gekannt hatte.
Schade,dass er so früh verstorben ist !Wer weiß,was er noch
alles geschrieben hätte!

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Die letzten Dinge (ISBN: 9783498058036)dominonas avatar

Rezension zu "Die letzten Dinge" von Iris Radisch

Wenn Schriftsteller abrechnen
dominonavor 5 Jahren

Iris Radisch hat über viele Jahre hinweg mit Autoren gesprochen, die zum Zeitpunkt des Interviews schon recht alt waren und einige leben heute bereits nicht mehr. unterschiedlicher könnten die Interviews nicht sein, dafür sind die Persönlichkeiten auch zu verschieden, aber einige Darstellungen haben mich aufgrund der krassen Lebensmüdigkeit sehr schockiert. Teils war es erheiternd, aber oft ernüchternd. Trotzdem war dieses Buch für mich vom philosophischen Standpunkt, dank der punktgenauen Fragen der Autorin sehr aufschlussreich.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks