Iris Radisch Die Schule der Frauen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schule der Frauen“ von Iris Radisch

In ihrem vielbeachteten Beitrag zur Debatte über die Zukunft der Familie und die Rolle der Frau spricht Iris Radisch schonungslos zahlreiche harte Wahrheiten aus. Sie zeigt aber auch neue Perspektiven und Auswege aus dem Dilemma moderner Frauen, sich zwischen Beruf und Familie, zwischen Kindern und Karriere entscheiden zu müssen.<br /><br />

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Schule der Frauen

    Die Schule der Frauen
    Angel10

    Angel10

    24. October 2013 um 15:41

    Habe das dünne Büchlein recht zügig durchgelesen. Iris Radisch schreibt authentisch, sie ist Mutter von 3 Kindern und Journalistin. Sie schreibt über die Doppelverdiener mit Kindern und ausländischem Kinder- und Putzmädchen genauso wie über die Risiken der Alleinverdienerehe für die Frau, nämlich ohne Job, dafür mit Kindern, sitzengelassen zu werden. "Im Streit zwischen Karriere- und Vollzeitmüttern gibt es keine Sieger" (Zitat S. 155) Die Alternative, beide arbeiten zu familienfreundlichen Arbeitszeiten und haben genügend Zeit für den Nachwuchs. Einziges Probelm: wo gibt es diese Stellen? Das Buch ist 2007 zum erstenmal erschienen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schule der Frauen" von Iris Radisch

    Die Schule der Frauen
    Vane

    Vane

    31. January 2008 um 16:03

    Dieses Buch hat mich anfangs etwas gelangweilt, dann wieder etwas geärgert, dann hatte ich einige Aha- Erlebnisse, dann konnte ich der Autorin zustimmen, dann dachte ich: bei mir ist alles ganz anders, dann war ich nach ihrer Analyse zur Familiensituation einfach nur auf ihre Vorschläge gespannt. Ansonsten schreibt sie wie sie spricht: immer vorwärts. Wer Familie hat oder eine gründen möchte: Lesen!

    Mehr