Iris Schürmann-Mock , Miryam Specht Fitz, der Findehase

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fitz, der Findehase“ von Iris Schürmann-Mock

Fitz, der Findehase findet ständig irgendetwas: Bindfäden, Eierschalen, Stöckchen und Steine, eine Bonbondose, die die Tante vor vielen Jahren versteckt und nicht wieder gefunden hat, oder den Schneidezahn, den Opa sich ausgebissen hat. Seiner Familie geht er damit gehörig auf die Nerven. Eigentlich soll er nämlich in traditioneller Osterhasen-Manier lernen, Eier zu bemalen und zu verstecken. Das jedoch kann Fitz gar nicht. Im Trubel der Osternacht ist plötzlich Fitz‘ kleine Schwester verschwunden. Jetzt kann der Findehase zeigen, was er kann! Eine turbulente Ostergeschichte, in der der kleine Hase entdeckt, was in ihm steckt!

Eine wunderschöne Geschichte in Reimform, nicht nur zur Osterzeit über Stärken, Schwächen und Einsicht, dass es auch anders geht

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

eine wunderschöne Ostergeschichte in Reimen, Kinder werden sie lieben

— Engel1974
Engel1974

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht jeder Hase muss ein guter Osterhase werden. Eine schöne Ostergeschichte

    Fitz, der Findehase
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    02. March 2017 um 16:16

    Eine Ostergeschichte in ReimenDie Einleitung in Bild und Text lässt viel versprechen und animiert die Geschichte zu entdecken.  Da heißt es: "Alles, was ihr hier entdeckt, ist in diesem Buch versteckt:......"Die Geschichte in Reimform erzählt von Fitz dem Hasen, der zum Leidwesen seiner Eltern, so gar nicht nach der Art der Osterhasen geraten ist.Während sich die anderen Osterhasen auf ihre Aufgaben besinnen streift Fitz durch die Gegend und sammelt ein, was ihm so alles auf dem Weg begegnet. Alles kann er noch gebrauchen. Sein Vater ermahnt ihn sich auf die Dinge zu konzentrieren, die sich für einen Osterhasen ziemen und so steht Fitz wenig später im Ostereier Atelier um seine Ostereiermalprüfung zu bestehen. Leider hält sich Fitz nicht an die Regeln und malt eigenwillig, originell seine eigenen Motive.Da dieser Versuch aus Fitz einen richtigen Osterhasen zu machen erst einmal gescheitert ist soll der nun bei der Großmutter in die Lehre gehen, die Schokoladenhasen gießt und sie hübsch einpackt.Ob das wohl ehr was für Fitz ist bleibt zu bezweifeln. Was Fitz noch so alles anstellt und damit die Nerven der anderen gehörig strapaziert, davon erzählt diese wunderbare Geschichte.Aber damit nicht genug müssen zum Schluss der Geschichte doch alle einsehen, das Fitz ein super guter Findehase ist und das nicht nur weil er die Brille der Großmutter wiederfindet sondern auch noch seine kleine Schwester, die in der Osternacht.... .Nein mehr verrate ich hier nicht etwas Spannung soll ja bleiben.Dies ist nicht nur in der Osterzeit eine wunderbare Geschichte.Die Reime fließen beim Vorlesen leicht von den Lippen. Dabei vermitteln  sie sehr dynamisch und harmonisch die Geschichte. Die Reime vermitteln den Rhythmus des Erzählten ideal.Die Illustrationen greifen diese Dynamik auf und beleben die Geschichte mit sehr vielen zusätzlichen kleinen Details. Es ist auch für das Auge eine wahre Entdeckungsreise nicht zuletzt da wir schon zu Beginn der Geschichte zum Suchen animiert wurden.Eine Geschichte, die auch deutlich macht, dass Erwachsene mehr ihren Kindern vertrauen sollten und ihnen mehr Entfaltungsmöglichkeiten / Freiraum bieten sollten.

    Mehr
  • Fitz, der Findehase

    Fitz, der Findehase
    Engel1974

    Engel1974

    29. February 2016 um 11:37

    „Fitz, der Findehase“ ist eine schöne Ostergeschichte in Reimen von Iris Schürmann-Mock, sie richtet sich an Kinder von 3 bis 6 Jahren. Autoreninfo: Iris Schürmann-Mock wurde 1947 geboren. Ehe sie sich 1996 als Autorin selbständig machte, war sie Journalistin und Pressesprecherin, Mitbegründerin, Herausgeberin und Chefredakteurin der Zeitschrift „Eselsohr“. Inhalt: Fitz ist ein kleiner Hase, der irgendwie nicht zum Osterhasen geboren ist und kein Talent dafür zu haben scheint. Als dann seine kleine Schwester verschwindet zeigt er allen was in ihm steckt, denn Fitz ist zwar kein Osterhase, aber ein richtig toller Findehase. Und Fitz findet alles: alte Socken, leere Dosen und sogar Opas Schneidezahn. Meinung: Das Buch vermittelt kindgerecht die Botschaft das jeder in irgendetwas richtig gut ist. Die Geschichte ist berührend und lustig. Kinder leiben Reime und so werden sie auch dieses Buch mögen. Fitz ist ein kleiner liebenswürdiger Hase und meine Kinder haben ihn sofort ins Herz geschlossen. Die Illustrationen sind farbenfroh und kindgerecht, auf jeder Seite gibt es viel zu entdecken. So werden die Kinder auch dazu animiert verschiedene Gegenstände auf den Buchseiten zu finden. Meinen Kindern hat dies viel Spaß gemacht, fördert dies zudem die Konzentration und Ausdauer. In Kürze: Schreibstil: kindgerecht, gut verständlich, in Reimen Charaktere: wurden liebenvoll ausgearbeitet Inhalt: vermittelt die Botschaft das jeder in irgendetwas richtig gut ist Fazit: eine wunderschöne Ostergeschichte in Reimen, Kinder werden sie lieben

    Mehr