Iris Strohschein Wiener Schweigen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wiener Schweigen“ von Iris Strohschein

Im Wiener Kuchelauer Hafen geht eine Mure vom Leopoldsberg ab. Bei den Bergungsarbeiten wird ein historisches Massengrab entdeckt – und die Leiche eines Mannes, der erst vor wenigen Tagen ermordet worden ist. In seinem Rucksack befindet sich das Foto einer Ikone, in seinem Pensionszimmer findet die Polizei ein wertvolles Brustkreuz. Kunsthistorikerin Rosa, die zu den Ermittlungen hinzugezogen wird, entdeckt eine neunzig Jahre alte Nachricht, die sie bald zu einem schrecklichen Geheimnis führt.
Wiener Schmäh, Humor, Spannung und ein schauriges Geheimniss: ein Krimi der etwas anderen Art.

Ein gelungener Krimi um kollektive Schuld und Vertuschung, die ein ganzes Dorf in den Angrund reißt. Empfehlenswert!

— Bellis-Perennis

Stöbern in Krimi & Thriller

Tausend Teufel

Mit Heller durchs eiskalte Dresden auf Spurensuche - spannend und authentisch. Toller zweiter Band!

Fornika

Hologrammatica

Hervorragendes Buch

book-slasher

Sturm

Stürmische unterhaltung von anfang bis ende

buecherGott

Zorn - Lodernder Hass

Wieder ein toller Teil dieser Reihe ... mit den gewohnt humorvollen Dialogen, aber auch vieeeel Blut!

angi_stumpf

Das Jesus-Experiment

Sehr spannend und fesselnd

Katja_Brune

Die Rache der Polly McClusky

Sehr spannend, aber leider auch sehr brutal!

RobinBook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein altes Massengrab, eine aktuelle Leiche und das Schweigen eines ganzen Dorfes ...

    Wiener Schweigen

    Bellis-Perennis

    Mit „Wiener Schweigen“ ist der Autorin wieder ein äußerst spannender und vielschichtiger Krimi gelungen. In der Nähe Wiens, beim Kuchelauer Hafen, geht am Fuße des Leopoldsbergs eine Mure ab und legt ein Massengrab frei. Die Knochenfunde von fast dreißig Menschen entpuppen sich als rund neunzig Jahre alt,   bis auf die eine, noch frische Leiche. Dann ruft der Fund eines Ikonenbildes im Rucksack des Toten sowie ein sakrales Kunstwerk in der Unterkunft des Ermordeten neben der Polizei die Kunsthistorikerin Rosa auf den Plan. Sowohl Kriminalpolizei als auch Rosa stoßen bei ihren Nachforschungen auf eine Mauer des Schweigens. Ein ganzer Ort gibt keine oder falsche Auskünfte. Der Brand eines alten Hauses, beim dem dessen Bewohnerin ums Leben kommt, die Explosion im Pfarrhaus und der gewaltsame Tod des Pfarrers lassen auf ein finsteres kollektives Geheimnis der Dorfbewohner schließen. Werden Rosa und ihr Schulfreund, der Polizist Liebhart, das Geheimnis lüften können? Ich habe das Buch in einem durchgelesen. Vor lauter Spannung konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ein toll konstruierter Kriminalfall aus Schuld und Angst vor der Entdeckung. Wieder ein tolles Cover aus dem Emons-Verlag. Es zeigt die Kirche auf dem Leopoldsberg.

    Mehr
    • 2

    KruemelGizmo

    29. November 2015 um 20:16
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks