Iris Treppner

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Die Sibylle der Salons, Astro Trading und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Iris Treppner

Die Sibylle der Salons

Die Sibylle der Salons

 (2)
Erschienen am 11.10.2010
Astro Trading

Astro Trading

 (1)
Erschienen am 09.05.2012
Lenormand Liebesorakel

Lenormand Liebesorakel

 (0)
Erschienen am 05.03.2009
Lenormand Schicksals-Timer

Lenormand Schicksals-Timer

 (0)
Erschienen am 10.10.2005

Neue Rezensionen zu Iris Treppner

Neu
Buchbahnhofs avatar

Rezension zu "Die Sibylle der Salons" von Iris Treppner

Gut verständliches Sachbuch für Anfänger mit den Lenormand-Karten
Buchbahnhofvor 3 Jahren

Ich habe die Lenormand-Karten schon länger bei mir in der Schublade liegen, aber so richtig habe ich bisher dazu keinen Zugang gefunden. Das Buch, welches ich mir irgendwann mal gekauft habe war auch eher wenig hilfreich. Dann bin ich über dieses Buch von Iris Treppner gestolpert und bin begeistert.

Die Sprache, in der Iris Treppner schreibt ist modern und sehr gut verständlich. Zunächst wird kurz in die Entstehung der Karten und ihres Namens eingeführt. Diese Abhandlung ist genau richtig lang. Man bekommt einen Eindruck, wird aber nicht von seitenweise Fakten erschlagen. Schnell geht es weiter zu einer kurzen Einführung, wie man mit diesem Buch arbeiten kann und dann geht es auch schon los.

Iris Treppner gibt einen Überblick über 4 verschiedene Möglichkeiten des Kartenlegen. Das Tagesorakel, das kleine Legsystem, das kleine Kartenbild und das große Kartenbild. Dabei empfiehlt die Autorin, zunächst mit dem Tagesorakel und dem kleinen Legesystem (mit 3 Karten) anzufangen. Dieser Empfehlung bin ich gefolgt und habe die letzten Tage jeden Morgen eine Tagesorakelkarte gezogen.

Der Erklärung zu jeder Karte ist ein passender Sinnspruch vorangestellt. Die Erklärungen zu den Karten sind untergliedert in Deutungen zur Tagestendenz, Liebe, Beruf, Gesundheit und es wird eine Bachblüte vorgeschlagen, die zur Karte passt. Dabei wird auch hier Wert auf eine modernen Sprache gelegt, die gut nachvollziehbar ist. Die Autorin schafft es, die Karten so vorzustellen, dass die eigene Fantasie angeregt wird und man sich auch selber weiter damit beschäftigen kann, was die einzelnen Karten bedeuten.

An die weiteren Legesysteme habe ich mich noch nicht herangetraut. Ich werde aber, wie von der Autorin empfohlen, demnächst mal mit dem kleinen Legesystem weitermachen und mich dann irgendwann sicher auch bis zum großen Kartenbild vorarbeiten.

Gut gefällt mir auch, dass es Beispiellegungen und die zugehörenden Deutungen gibt. Dabei geht sie auch darauf ein, was genau im Leben der Menschen passiert ist, für die das Blatt gelegt wurde und wie man die Deutung später mit der Wirklichkeit verknüpfen konnte.

Bei mir hat Iris Treppner es geschafft, mir klar zu machen, was es bedeutet, dass die Bilder bei den Lenormand-karten eine eigene Sprache sprechen, die man „nur“ deuten muss. Bislang war mir das immer verborgen geblieben.

Für Anfänger ist dieses Buch eine echte Hilfe um mit den Lenormand-Karten in Kontakt zu kommen. Von mir gibt es 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Astro Trading" von Iris Treppner

Bewegen die Sterne den Dax?
R_Mantheyvor 3 Jahren

Nachdem mir mehrere Trader glaubhaft versichert hatten, dass sie mit dem Astro-Ansatz tatsächlich Geld verdienen (und das auch beim Day-Trading), wollte ich mir diese Vorgehensweise einmal genauer ansehen. Die auf den ersten Blick recht komplizierte Vorgehensweise hat sich mir bis heute nicht wirklich erschlossen, was sicher an mir und wohl auch an meiner Skepsis bezüglich ihrer Grundannahmen liegt.

In diesem Buch wagt sich Iris Treppner aus der Deckung und gibt Prognosen für die Jahre 2012 bis 2021 ab, die man nun, da das Jahr 2012 abgelaufen ist, erstmals überprüfen kann. Frau Treppner behauptet bereits auf den ersten Seiten ihres Buches, dass man mit dieser Methode keine nachhaltigen Verluste mehr einfährt. Unabhängig davon, dass sie in diesem Buch keinerlei Handelsmethodik zur Umsetzung ihrer Prognosen angibt, sind diese Voraussagen natürlich bereits für sich genommen interessant. Denn wenn sie nicht stimmen, muss man eigentlich nicht weiter über die Methode nachdenken, die sie vorschlägt.

Frau Treppner gibt für den Dax mutig folgende Prognosen ab (in Klammern die tatsächlichen Intervalle, in denen sich der Dax 2012 vom Tief zum Hoch innerhalb des jeweiligen Monats bewegte):

Prognose für die Jahreswende: 6.800. Das tatsächliche Handelsintervall am 2.1.2012 betrug 5900 bis 6075.

01 P=6.850 (5.900-6.574)
02 P=7.000 (6.482-6.971)
03 P=7.000 (6.613-7.194)
04 P=7.100 (6.499-7.081) Korrektur richtig vorausgesagt
05 P=7.100 (6.208-6.876) vorausgesagtes Verhalten falsch
06 P=7.100 (5.915-6.427)
07 P=7.250 (6.325-6.835) Kursverhalten richtig, Intervall völlig daneben
08 P=6.800 (6.596-7.105) vorausgesagte Kurskorrektur traf nicht ein
09 P=7.000 (6.893-7.478)
10 P=7.100 (7.120-7.448) statt Kursanstieg (Prognose) Stagnation
11 P=7.300 (6.951-7.442) statt "Auftrieb" gab es eine Korrektur
12 P=7.300 (7.417-7.683) die "Stagnation" trat nicht ein, im Gegenteil.

Solche Voraussagen macht die Autorin auch für Gold und das Euro-Dollar-Verhältnis von 2012 bis 2021. Daneben gibt sie bestimmte für Day-Trader wichtige Handelstage in den jeweiligen Monaten an.

Frau Treppner erklärt ihre Vorgehensweise sowohl für fortgeschrittene "Astro-Trader" als auch für ahnungslose Laien wie mich. Da ich jedoch angesichts der für nicht ganz unerwartet schwachen Prognosequalität keine wirkliche Motivation hatte, mich damit intensiv zu befassen, kann ich darüber hier nicht viel berichten. Ganz abgesehen davon habe ich nicht begriffen, wie man diese Prognosen einsetzen sollte, wenn sie exakt wären. Trading war für mich bisher etwas anderes, als zu raten oder zu "progostizieren", wo welche Märkte wann stehen. Auch wenn ich hellsehen könnte, weiß ich nämlich selbst dann immer noch nicht, wie ich diese Gabe in ein gezieltes Trading umsetzen sollte. Dieser Teil eines erfolgreichen Handelns fehlt bei Frau Treppner völlig. Irgendwie habe ich mir "Astro-Trading" anders vorgestellt.

Das bedeutet jedoch selbstverständlich nicht, dass man mit solchen Methoden nicht doch Profit erzielen kann. Verstanden habe ich das jedoch noch immer nicht. Leider komme ich nicht um eine Bewertung dieses Buches herum. Mit drei Sternen ist es nach meiner Ansicht für mich noch tolerant bewertet.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks