Iris Wewer , Iris Wewer Die drei wilden Räuber Piff, Paff, Puff

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die drei wilden Räuber Piff, Paff, Puff“ von Iris Wewer

Eine witzige Geschichte von drei Räubern, die sich nie und niemals unterkriegen lassen! Piff, Paff und Puff sind Räuber. Wilde Räuber! Und weil sie wilde Räuber sind, haben sie auch einen rabenschwarzen Räuberplan. Doch das mit dem Klauen ist gar nicht so leicht. Denn Anschleichen und Furcht einflößen wollen gelernt sein. Wie gut, dass wenigstens das Wegrennen schon klappt!Doch sie lassen sich nicht entmutigen und üben beim Räuberspiel: sie knobbeln aus, wer die zwei Räuber sind und der dritte wird nach allen Regeln der Räuberkunst ausgeraubt ...

Eine amüsante, kurzweilige Räubergeschichte um drei liebenswerte kleine Möchtegernräuber.

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine lustige, kurzweilige Räubergeschichte dür Klein und Groß

    Die drei wilden Räuber Piff, Paff, Puff
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    30. March 2017 um 16:04

    Eine lustige Räubergeschichte!Piff, Paff und Puff sind drei sehr ambitionierte aber doch recht tollpatschige Möchtegern Räuber.Piff - die Schweinedame, Paff- der Bär und Puff- der Fuchs wissen genau was Räuber so alles können  müssen und wie sie sich  verhalten . Leider, leider ist es in der Umsetzung dann doch etwas schwieriger als gedacht nur gut wenn wenigstens das Weglaufen klappt.Einmal treibt sie der Hunger auf Pfannkuchen an also müssen Eier her. Um nicht erkannt zu werden setzten sie sich ihre Räubermützen auf und schleichen sich an das Haus von Oma Käthe an.Puff soll die Eier holen während die anderen auf der Lauer liegen.Leider ist Oma Käthe nicht so leicht zu beeindrucken, selbst die Korkenpistole imponiert ihr nicht und dann zieht sie Puff auch noch die Mütze vom Kopf. Nur gut das Oma Käthe erst ihre Brille holen muss um zu sehen wen sie vor sich hat. Das ist die Gelegenheit für die Drei sich aus dem Staub zu machen.Auch beim nächsten Projekt ergeht es ihnen nicht viel anders. Dieses Mal soll Piff etwas organisieren. Leider, leider misslingt auch dieser Versuch und die Drei suchen erneut das Weite.Weglaufen kann richtig Spaß machen besonders dann wenn man trickreicher und schneller als der Verfolger ist.Damit der Tag nicht ganz so erfolglos in Sachen Räuberei wird beschließen die Drei das Räuberspiel zu spielen.Vorteil des Spiels man kann den Erfolg lenken.Wie die Drei das genau anstellen und ob es vielleicht doch noch Pfannkuchen zum essen gibt, davon erzählt diese sehr amüsante, kurzweilige Geschichte die mit wunderbaren, witzigen, farbigen Bildern von der Autorin selbst illustriert wurden.Die Bilder spiegeln die Dynamik der Geschichte sowie die Situationen mit all ihrer Tragik und Komik ideal wieder, machen Lust die Geschichte zu verfolgen und bringen einen immer und immer wieder zum schmunzeln.Unsere Lesekinder sind unglaublich in der Geschichte mit gegangen. Sie hielt nicht viel auf ihren Plätzen machten Puff mit seiner Korkenpistole nach rissen die Hände an Stelle von Oma Käthe hoch und waren körperlich schon fast auf der Flucht.Nach der Lesung wurde das ganze noch nachgespielt. Das lag einfach nahe nachdem die Kinder schon in der Geschichte mitgegangen sind.Solche wilden, lustigen Geschichten gibt es leider viel zu wenig.Ein tollpatschiger Lesespaß für die ganze Familie!

    Mehr
  • Gehört unbedingt ins Kinderbuchregal!

    Die drei wilden Räuber Piff, Paff, Puff
    Damaris

    Damaris

    26. July 2016 um 17:58

    Bilderbücher, die viel Humor haben, manchmal augenzwinkernd daherkommen oder sich nicht ganz so ernst nehmen, gefallen Kindern besonders gut. Hier gibt es viel zu lachen und Kinder spüren es unterbewusst, wenn es Autoren bei Geschichten gelingt, sich in ihre Interessen hineinzufühlen. "Die drei wilden Räuber Piff, Paff und Puff" ist ein gutes Beispiel für ein Bilderbuch voller Humor, in dem sich Kinder wiederfinden können - nicht unmittelbar in der gleichen Situation, aber im Denken und beim Spielen.In vielen Kindern steckt ein kleiner Räuber, bzw. der Wunsch danach, ein Räuber zu sein. So geht es auch den drei "Helden" des Bilderbuchs, denn Schweinchen Piff, Bär Pfaff und Fuchs Puff sind natürlich keine echten Räuber. Vielmehr spielen sie ein Spiel, stellen sich voller Überzeugung vor wie es wäre, ein Räuber zu sein. Und Räuber, die Hunger haben, stehlen sich die Zutaten für Pfannkuchen einfach zusammen. Wie schnell beim Klauen jedoch etwas schiefgeht, dass müssen die drei am eigenen Leib erfahren. Das wird sehr humorvoll und augenzwinkernd vermittelt. Bis Piff, Pfaff und Puff am Abend keine Räuber mehr sein wollen, gemeinsam den Tag nochmals nachspielen und sich die besten Pfannkuchen selbst backen.Die Zeichnungen im Buch sind allerliebst und eine Augenweide. Sie zeigen die Welt, wie sie Kindern (und vielen Erwachsenen!) gefällt. Dabei wirken sie einfach, naiv-niedlich und voller humorvoller Details. Die Gefühle der kleinen und großen Darsteller können Kinder sofort nachvollziehen, und das Bilderbuch wirkt mit seiner Gestaltung wie eine große Spielwiese. Herrlich!Fazit ...Ich habe mich schon bei der ersten Betrachtung in das Bilderbuch verliebt, die Kinder nach dem ersten Vorlesen. "Die drei wilden Räuber Piff, Paff und Puff" hat eine humorvolle Geschichte, die kindliches Denken und Spiel exakt aufgreift. Besonders gut gefällt der Abschluss, der "Sinn" des Buches. Die farbenfrohen Illustrationen sind liebenswürdig-einfach, mit wunderschönen Details und Besonderheiten. Gehört unbedingt ins Kinderbuchregal!

    Mehr