Irma Joubert

 4.5 Sterne bei 93 Bewertungen
Autor von Das Mädchen aus dem Zug, Gewundene Pfade und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Irma Joubert

Irma Joubert ist Historikerin und lebt in Südafrika. Sie war 35 Jahre lang Lehre- rin. Nach ihrer Pensionierung fing sie mit dem Schreiben an. Über ihre Heimat hinaus haben sich ihre Romane auch in den Niederlanden, den USA und in Deutschland zu Bestsellern entwickelt und sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Irma Joubert

Cover des Buches Das Mädchen aus dem Zug (ISBN: 9783963620867)

Das Mädchen aus dem Zug

 (20)
Erschienen am 01.05.2019
Cover des Buches Das Kind aus dem versteckten Dorf (ISBN: 9783963620010)

Das Kind aus dem versteckten Dorf

 (13)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Gewundene Pfade (ISBN: 9783963620720)

Gewundene Pfade

 (14)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches Sehnsuchtsland (ISBN: 9783868275919)

Sehnsuchtsland

 (11)
Erschienen am 01.05.2016
Cover des Buches Und über uns die Sterne (ISBN: 9783868275155)

Und über uns die Sterne

 (12)
Erschienen am 01.09.2015
Cover des Buches Hinter dem Orangenhain (ISBN: 9783868276602)

Hinter dem Orangenhain

 (11)
Erschienen am 01.06.2017
Cover des Buches Warten auf den Wind (ISBN: 9783963621482)

Warten auf den Wind

 (12)
Erschienen am 27.08.2020

Neue Rezensionen zu Irma Joubert

Neu

Rezension zu "Warten auf den Wind" von Irma Joubert

Warten auf den Wind
Nik75vor 23 Tagen

Ich möchte euch den Roman „Warten auf den Wind“ von Irma Joubert vorstellen.

 

Originalklappentext:

 

Südafrika, 1976: Das Leben von Katrien Neethling ist behütet und vorhersehbar – bis eine schreckliche Tragödie die Familie erschüttert. In dieser schwierigen Situation findet Katrien in ihrer Familie nicht den Halt, den sie braucht. Als aufmüpfiger Teenager eckt sie überall an und fühlt sich schließlich als Außenseiter. Als sie hört, dass in den Townships die Polizei auf schwarze Schulkinder schießt, wird ihr Urvertrauen in die Welt endgültig erschüttert. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war ... Polen, 1980: Der Student Wladek Kowalski will seinem Land zur Unabhängigkeit verhelfen. Er schließt sich der wachsenden Gewerkschaftsbewegung um Lech Walesa an und geht schließlich in den Untergrund. Aber er fliegt auf und muss fliehen. Sein Weg führt ihn nach Südafrika, zu seinem Onkel Jakob und dessen Frau Grietje. Dort begegnet er der Aktivistin Katrien Neethling …

 

Meine Meinung:

 

Dieser Roman war am Anfang etwas schwierig zu lesen. Katriens Geschichte konnte mich nicht wirklich fesseln und auch mit der Protagonistin konnte ich nicht wirklich warm werden. Erst als Wladek Kowalski aufgetaucht ist, konnte mich der Roman fesseln. Beide kämpfen sie gegen politische Ungerechtigkeiten. Bei Wladek scheinen alle Gedanken und Taten Hand und Fuß zu haben. Bei Katrien kommt es mir vor, als wisse sie nicht richtig was sie eigentlich will und sie hat auch nicht wirklich einen Plan wie sie für ihre Ziele und für die Bevölkerung in Südafrika kämpfen soll. Sie eckt auf alle Fälle immer wieder an und auch von Verhaftungen wird sie nicht verschont. Ich fand es beim Lesen interessant von den politischen Ereignissen in Polen und in Südafrika in den 80er Jahren zu lesen.

Leider konnte mich der Roman aber nicht wirklich fesseln, daher vergebe ich 3 Sterne für diesen Roman.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Warten auf den Wind" von Irma Joubert

Rebellion und Liebe zwischen Freiheit und Gerechtigkeit
Lesesternvor 2 Monaten

"Warten auf den Wind" von Irma Joubert ist im September 2020 im Francke Verlag erschienen und ist der dritte und damit der letzte Teil der " Neethling Trilogie".


Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die beiden Hauptprotagonisten Kathrien und Wladek mit ihren Familien, die nicht nur von unterschiedlichen Kontinenten und Lebensweisen, sondern auch von Geschichte, Politik und Gesellschaftsformen geprägt sind.


Die 70er Jahre in Polen sowie in Südafrika bilden den historischen Hintergrund des Romans.


Während Katrien in der vornehmen Familie Neethling gut behütet ihre Kindheit erlebt, wächst Wladek in einem vom Kommunismus beherrschten Land auf, dessen Auswirkungen Not und Elend nach sich ziehen.


Kathriens heile Welt bricht zusammen, als ein Unglücksfall im Alter von 12 Jahren, ihr das Fundament der Unbeschwertheit nimmt.


Ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr wie es war und es wird ein langer Weg der Rebellion, bis Kathrien erkennt, was im Leben wirklich zählt.


Bei Wladek verschärfen sich die politischen Ereignisse und Unruhen im Land und er engagiert sich als Student in einer Regime kritischen Vereinigung, die sich für Solidarität und Gerechtigkeit engagiert. Sein Leben gerät in Gefahr, als er Opfer eines heimtückischen Verrats wird.


Er muss fliehen und sein Weg führt ihn nach Südafrika.


Dort werden beide Erzählstränge zusammen geführt und die Geschichte nimmt ihren Lauf.


Fazit:


Irma Joubert's Schreibstil ist fesselnd, berührend und sehr angenehm zu lesen.


Das Thema Apartheid in Südafrika auf der einen Seite und Kommunismus in Polen auf der anderen bilden den politischen Hintergrund der beiden Handlungsstränge


Zugleich durchzieht der christliche Glaube sehr feinfühlig, unaufdringlich und doch wie ein roter Faden den Roman.


Für mich war es die erste Buch- Begegnung mit Irma Joubert und ich bin auch ohne die Vorgängerbände, dank des anfänglichen Stammbaum- Registers gut in die Geschichte gekommen.


Ein bewegender und faszinierender Roman mit vielen facettenreichen Charakteren, der Geschichte lebendig werden lässt

Kommentare: 6
6
Teilen

Rezension zu "Warten auf den Wind" von Irma Joubert

Das Finale
pallasvor 3 Monaten

Der Roman "Warten auf den Wind" von Irma Joubert ist der letzte Teil der
Neethling Trilogie, der seine Story in die Thematik der
Rassendiskriminierung und politischen Strömungen Südafrikas während der
zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts verankert.
Die Handlung beginnt in Südafrika um das Jahr 1976. Katrien Neethling
ist das Nesthäkchen in der Familie mit vier Geschwistern. Ihre Mutter
schenkt jedem Kind die gleiche Nestwärme und sorgt sich täglich um ihre
Lieben. Ein tödlicher Unfall wirft das Leben der Familie völlig aus der
Bahn. Ganz besonders leidet Katrien, die jüngste Tochter. Sie ist erst
zwölf Jahre alt und sehnt sich nach dem Verständnis und ganz besonders
der Geborgenheit, die sie mit der Mutter verlor. Als Teenager eckt sie
überall an. Schon bald beginnt sie in ihrem jugendlichen Engagement zu
rebellieren und kämpft etwas später, um Gerechtigkeit für die schwarze
Bevölkerung zu erreichen.

Wladek Kowalski ist ein hervorragender Student und will seinem geliebten
Polen im Jahr 1980 zur Unabhängigkeit verhelfen. Als die Solidarnosc
auflebt, schließt er sich dieser eher per Zufall an und arbeitet
schließlich im Untergrund für sie. Als ihm ein Studiennkollege verrät,
dass er im Fokus von Untersuchungen steht, die von der Regierung
beauftragt wurde, muss er sofort zu seinem Onkel Jakób und seiner Frau
Grietje nach Südafrika fliehen, um der Verfolgung zu entkommen. Katrien
und Wladek lernen sich dort kennen.
Mit dem Buch "Warten auf den Wind" verarbeitet Irma Joubert das Thema
der Apartheid, Rassenhass und die damit verbundene unglaubliche
Unterdrückung der ursprünglichen schwarzen Bevölkerung Südafrikas. Die
Schilderungen, wie sich die Weißen über die Schwarzen erheben, diesen
mit willkürlicher Gewalt und Hass begegnen, ist fast schon zu viel für
mein Gemüt. Katrien war eine der wenigen Weißen, die gegen die
Unterdrückung kämpfte. Sie schloß sich der "Black Sash" Bewegung an, die
für die Freiheit der Schwarzen kämpften.

Katrien empfand sich schon seit ihrer Jugend als unverstanden. Sie fühlt
sich als Außenseiterin in ihrer eigenen Familie. Ihr Motto lautet:
"Gegen jedes Unrecht, gegen alles was Menschen in ihrer Freiheit und
Menschenwürde einschränkt."
Dadurch bringt sie sich oft in Gefahr und nur durch die Hilfe der
Familie engeht sie der Haft. Mit Wladek freundet sie sich allmählich an,
denn in ihm erkennt sie einen Gesinnungsgenossen mit dem sie die
aktuellen Gegebenheiten besprechen kann.
Wladek, als er noch in Polen aktiv war, hoffte etwas durch seine Arbeit
im Untergrund zu bewirken. Er ist sehr intelligent und kann sich daher
blitzschnell neuen Situationen anpassen. Als er in das ferne Südafrika
fliehen musste merkte er, wie sehr ihm seine polnische Heimat fehlt.
Beide, sowohl Katrien und Wladek, wollten in der ungerechten Welt etwas
verändern. Jeder auf seine Weise.

Irma Joubert schuf für ihre Botschaft wunderbare Charaktere, welche die
Strory durch ihre überzeugenden Ecken und Kanten erstklassig
transportierten. Die sehr schöne, bildhafte Sprache führt ihre Leser auf
eindrucksvolle Weise in die Länder, in der die Protagonisten ihren Kampf
gegen die Ungerechtigkeit führten. Ob es nun Polen oder Afrika ist, der
Leser wird in eine unvergessliche, für das Land typische, Atmosphäre
hineinversetzt und das Geschehen auf ganz besondere Weise mitempfinden.
Leider habe ich den christlichen Aspekt in dem Roman sehr vermisst. Die
Geschichte berichtet aus meiner Sicht etwas zu viel von den politischen
Begebenheiten, wohingegen Aspekte des christlichen Glaubens arg dabei
unter gingen. Dies unterscheidet meiner Meinung nach diesen Teil von den
Vorgängern der Trilogie.
Als sehr gut recherchiertes Buch beleuchtet die Story den mühsamen
sozialen Aufbruch in den Ländern Polen und Afrika in der zweiten Hälfte
des 20. Jahrhunderts.
Einen herzlichen Dank an Francke Verlag für dieses interessante
Leseexemplar.

Kommentare: 3
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Warten auf den Wind

Spannender Lesestoff vor dem Hintergrund der Apartheid in Südafrika und dem Kommunistischen Regime im Polen der späten 1970er.

Wir verlosen 10 Hardcover

Liebe Leser,

Gerade erschienen, das neue Buch von Irma Joubert "Warten auf den Wind". Beginn der Leserunde mit Erhalt des Buches. Wir sind gespannt auf eure Leseeindrücke und freuen uns auf eure Rezensionen.


https://www.francke-buch.de/buecher/belletristik/2707/0/irma-joubert-warten-auf-den-wind/#leseprobe


Und darum geht es:

Südafrika, 1976:
Das Leben von Katrien Neethling ist behütet und vorhersehbar – bis eine schreckliche Tragödie die Familie erschüttert. In dieser schwierigen Situation findet Katrien in ihrer Familie nicht den Halt, den sie braucht. Als aufmüpfiger Teenager eckt sie überall an und fühlt sich schließlich als Außenseiter. Als sie hört, dass in den Townships die Polizei auf schwarze Schulkinder schießt, wird ihr Urvertrauen in die Welt endgültig erschüttert. Plötzlich ist nichts mehr, wie es war ...

Polen, 1980:
Der Student Wladek Kowalski will seinem Land zur Unabhängigkeit verhelfen. Er schließt sich der wachsenden Gewerkschaftsbewegung um Lech Walesa an und geht schließlich in den Untergrund. Aber er fliegt auf und muss fliehen. Sein Weg führt ihn nach Südafrika, zu seinem Onkel Jakob und dessen Frau Grietje. Dort begegnet er der Aktivistin Katrien Neethling ...


Infos zur Autorin:

Irma Joubert lebt in Südafrika. Sie studierte Geschichte an der Universität von Pretoria und war fünfunddreißig Jahre lang Lehrerin an einem Gymnasium. Nach ihrer Pensionierung begann sie mit dem Schreiben. Die Historikerin liebt es, gründlich zu recherchieren und ihre Romane mit detailreichen Fakten zu untermauern. In ihrer Heimat und den Niederlanden haben sich ihre historischen Romane zu Bestsellern entwickelt und sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.

228 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Gewundene Pfade

"Irma Jobert ist ein Meisterwerk gelungen- ein dramatisches Panorama der hellen und der dunklen Zeiten des letzten Jahrhunderts aus einer ungewöhnlichen Perspektive."

Leserstimme

Heute stellen wir euch das neue Buch von Irma Joubert vor. Wer die Autorin kennt, weiß schon, was ihn erwartet. Ein beeindruckender Erzählstil mit wertvollem Inhalt.

Zehn Leser können mit einer Printausgabe an dieser Leserunde teilnehmen. Die Leserunde startet nach dem Erhalt der Bücher und dauert ca 4-6 Wochen. Wir freuen uns auf eure Rezensionen. Bitte teilt diese, wenn möglich, auch auf anderen Plattformen, gerne auch auf unserer Homepage:

https://www.francke-buch.de/buecher/belletristik/2627/14/irma-joubert-gewundene-pfade/


Zum Inhalt:

Südafrika in den 1920er- bis 1970er-Jahren
Es ist eine heile Welt, in der Lettie Louw aufwächst – und doch fehlt ihr ein Stück zum Glück. Zu sehr fühlt sie sich als das hässliche Entlein zwischen all ihren hübschen Freundinnen. Umso eifriger kniet sie sich ins Studium der Medizin; sie will als würdige Nachfolgerin die Arztpraxis ihres Vaters übernehmen. Zu ihren ersten Patienten gehört ein außergewöhnlicher Mann. Er kommt aus Italien. Was er dort in den 30er- und 40er-Jahren erlebt hat, sprengt Letties Vorstellungskraft. Doch je mehr sie über die faszinierende Lebensgeschichte ihres herausfordernden »Falls« erfährt, desto mehr Gemeinsamkeiten entdeckt sie ... und desto entschlossener ist sie, ihm zu helfen.


Infos zur Autorin

Irma Joubert lebt in Südafrika. Sie studierte Geschichte an der Universität von Pretoria und war fünfunddreißig Jahre lang Lehrerin an einem Gymnasium. Nach ihrer Pensionierung begann sie mit dem Schreiben. Die Historikerin liebt es, gründlich zu recherchieren und ihre Romane mit detailreichen Fakten zu untermauern. In ihrer Heimat und den Niederlanden haben sich ihre historischen Romane zu Bestsellern entwickelt und sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.





176 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  dorlivor einem Jahr

Hier auch meine Rezi. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Irma-Joubert/Gewundene-Pfade-2037559404-w/rezension/2323981214/

https://www.buecher.de/shop/suedafrika/gewundene-pfade/joubert-irma/products_products/detail/prod_id/56526173/#product_rating

https://www.weltbild.de/artikel/buch/gewundene-pfade_26268656-1#comments

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID143537667.html?retn=thdehien:q1#reviewsHeader

https://www.hugendubel.de/de/buch/irma_joubert-gewundene_pfade-36787107-produkt-details.html?searchId=1762152691#productPageReviewHeading

https://www.jokers.de/artikel/buch/gewundene-pfade_26268656-1#comments

https://www.mayersche.de/index.php?cl=details&listtype=search&searchparam=Gewundene%20Pfade&anid=2c8609ff047329007d6163368c586cc7&fnc=logout&redirected=1#reviews

https://www.heyn.at/list?back=296ed388f569e240f1eb47496f4aa82b&xid=34582163

https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ID143537667.html#reviewsHeader

https://www.pustet.de/shop/article/40538062/irma_joubert_gewundene_pfade.html

https://www.heymann-buecher.de/shop/article/40538062/irma_joubert_gewundene_pfade.html

https://www.jpc.de/jpcng/books/detail/-/art/irma-joubert-gewundene-pfade/hnum/9227360

https://www.scm-shop.de/catalog/product/view/id/7498288#Bewertungen

https://www.francke-buch.de/main.php?hk=0&uk=0&aid=2627&suche=Gewundene+Pfade&start=0#kundenstimmen

https://www.amazon.de/review/R2BPCBN12F455Q/ref=cm_cr_srp_d_rdp_perm?ie=UTF8

https://www.bol.de/shop/home/artikeldetails/ID143537667.html#reviewsHeader

(noch nicht alle freigeschaltet)



Cover des Buches Das Kind aus dem versteckten Dorf
Von der Autorin Irma Joubert ist ein neues Buch im francke Verlag erschienen. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung



Irma Joubert Das Kind aus dem versteckten Dorf




Das Kind aus dem versteckten Dorf



Zum Inhalt:


Niederlande, 1943: Mentje de Vries ist 9 Jahre alt, als ihr Vater verhaftet wird, weil er Juden versteckt hat. Erst harrt sie allein auf dem väterlichen Bauernhof aus, doch als die Soldaten wiederkommen, weiß sie: Sie braucht Hilfe. Aber wem kann sie trauen?
Der Einzige, der ihr einfällt, ist der Anwalt, der die jüdische Familie bei ihnen versteckt hat. Er bringt Mentje im »Versteckten Dorf« unter, einer geheimen Ansammlung von Häusern im Wald, in der Juden unterstützt von Widerständlern den Krieg zu überleben hoffen. Mentje taucht ein in eine völlig fremde Welt, immer hoffend, dass ihr Vater wiederkommt. Als sie einem alliierten Soldaten das Leben rettet, ahnt sie nicht, dass dies für sie der Anfang eines wunderbaren Weges ist ...



Hier geht es zur Leseprobe und zum Buchvideo:


https://www.francke-buch.de/buecher/belletristik/2551/0/irma-joubert-das-kind-aus-dem-versteckten-dorf/#leseprobe




Infos zur Autorin:


Irma Joubert lebt in Südafrika. Sie studierte Geschichte an der Universität von Pretoria und war fünfunddreißig Jahre lang Lehrerin an einem Gymnasium. Nach ihrer Pensionierung begann sie mit dem  Irma JoubertSchreiben. Die Historikerin liebt es, gründlich zu recherchieren und ihre Romane mit detailreichen Fakten zu untermauern. In ihrer Heimat und den Niederlanden haben sich ihre historischen Romane zu Bestsellern entwickelt und sind mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden.










Falls ihr eines der 4 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 23. September 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.






88 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 30 Wunschzettel

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks