Irmgard Hülsemann Das 13. Jahr – ohne Dich

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das 13. Jahr – ohne Dich“ von Irmgard Hülsemann

Die Erfahrung, dass nach dem plötzlichen Tod des geliebten Partners durch Leben und Zeitgefühl ein radikaler Riss geht, eine Spaltung, die nie wieder wirklich heilt, trifft kaum einen Menschen vorbereitet. Mit dem Vorher und Nachher, mit der für immer entstandenen Leerstelle umzugehen, bleibt für viele auch nach Jahren eine Aufgabe, die oft unlösbar scheint.
Wenn Schmerz und Trauer sich wie etwas alltägliches eingenistet haben und Bewegungen stattfinden, die äußerlich betrachtet wie wirkliches Leben aussehen, können innere Prozesse ablaufen, die in einer eigenen, ganz anderen Sprache von einer schwer zu fassenden Realität erzählen.
Die noch so sehr Anteil nehmende Umwelt erwartet irgendwann ein Ende, zumindest ein Abklingen der Trauer und eine Rückkehr ins Leben. Wie mühsam und schwierig diese sein kann – auch davon erzählt das vorliegende Buch.
Die Autorin fragt sich, warum sie erst 13 Jahren später den Bademantel des geliebten Mannes loslassen und verschenken konnte, obwohl ihr vorher Dinge nie besonders wichtig waren. Der Verlust dieses Trostteils wird zur Anregung, über den Zeitraum von einem Jahr einen kritischen Blick auf das zu werfen, was jetzt ihr eigenes Leben sein soll. Sie beschreibt den Lebensalltag, Begegnungen, Eindrücke und Reiseerfahrungen. Dabei wird erfahrbar – vor allem in den Träumen, in denen der Tote immer noch lebt, während sie selbst mitunter tot ist –, dass die Toten nicht einfach verschwinden. Sie sind auf vielfältige Weise präsent, ihre energievollen Lebensspuren mitunter sogar im Körper spürbar. Die tiefe Verbundenheit mit ihnen kann kostbare Kraftquelle sein, gleichzeitig aber auch ein Knäuel von Rätselfragen, auf die es niemals klare Antworten geben wird. Letztlich geht es um die Aufgabe, nach dem Verlust das Leben ohne den anderen bejahen zu lernen.

Stöbern in Biografie

Die amerikanische Prinzessin

Ein wunderbares Buch. Hervoragend recherchiert und flott geschrieben.

Lilofee

Wir sagen uns Dunkles

Ganz nett

StMoonlight

Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren ...

Ein Reisebericht über eine wagemutige Engländerin, die alleine mit dem Motorrad durch den Iran fährt, und allerlei Abenteuer erlebt.

Buchstabenliebhaberin

Max

Das Leben von Max Ernst als Roman erzählt. Aber auch ein Buch über die starken Frauen in seinem Leben. Große Empfehlung!

TanyBee

Im Himmel wurde ich heil

Ein sehr bewegendes Nahtod- Erlebnis und von Himmelskugeln in denen man besonders intensiv Gottes Nähe und den Himmel auf Erden erleben kann

knusperfuchs

Harte Tage, gute Jahre

Eine Biographie einer Sennerin in Romanform. Ein Rückblick in alte Zeiten - bewegend, beeindruckend und mit so viel Weisheit.

Ambermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks