Irmgard Keun Das kunstseidene Mädchen

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das kunstseidene Mädchen“ von Irmgard Keun

Doris ist jung, hübsch und gelangweilt: Ihr Job in einer Schreibstube hält sie gefangen. Also stürzt sie sich in das dekadente Berliner Nachtleben der 20er Jahre, verliebt sich, wird verlassen, strandet, wird aufgelesen, verliebt sich wieder, haut ab, schlägt sich durch, findet endlich Halt und verliert am Ende alles, außer ihrem Lebensmut. Irmgard Keun erzählt die Geschichte einer verzweifelten Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben in einer Zeit, als sich der Untergang von Freiheit und Menschlichkeit in Deutschland bereits abzeichnete.§§Fritzi Haberlandt liest Irmgard Keuns Roman mit einer zärtlichen Anteilnahme, die dem "kunstseidenen Mädchen" das verleiht, was es in der Geschichte nicht bekommen wird: Glanz und Würde.

Ein wunderschönes Buch über ein Mädchen namens Doris, die ein Glanz werden will.

— Moni 3007
Moni 3007

Wundervoll altmodisch! :-)

— Nil
Nil

Stöbern in Romane

Birthday Girl

Nette Kurzgeschichte für Fans

Milagro

Was man von hier aus sehen kann

Ein Meisterwerk! Humor und Tragik zugleich. Ich bin absolut begeistert!

Pagina86

Ich, Eleanor Oliphant

Wow, eine Geschichte für alle Emotionen: lachen, weinen, traurig sein und wütend sein. Mich hat das Buch sehr berührt, absolut lesenswert.

monikaburmeister

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großartig geschrieben und wundervoll vorgelesen!

    Das kunstseidene Mädchen
    AnnaChi

    AnnaChi

    Das Leben einer jungen Frau im Berlin der 20er Jahre. Irmgard Keun lässt das Mädchen Doris, das aus kleinen Verhältnissen stammt und in der Stadt "ein Glanz" werden möchte, in ihrem Tagebuch lebendig werden. Sie wählt dazu eine eigene, sehr ausdrucksvolle Sprache, die das Tagebuch wie einen inneren Monolog wirken lässt. Gleichzeitig bietet das Buch ein Panorama der Zeit gegen Ende der Weimarer Republik, geprägt von wirtschaftlichem Elend und dem keimenden nationalsozialistischen Gedankengut. Fritzi Haberland verleiht der Doris eine junge, emotionale und natürliche Stimme. Eines der besten Hörbücher, die ich dieses Jahr gehört habe und eine unbedingte Empfehlung, mich mit den Werken von Irmgard Keun, die zu Unrecht vergessen worden ist, auseinanderzusetzen!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Das kunstseidene Mädchen" von Irmgard Keun

    Das kunstseidene Mädchen
    Moni 3007

    Moni 3007

    17. August 2010 um 23:28

    Doris will weg aus der Provinz, die große Welt erobern. - Ein Glanz werden -. In Berlin stürzt sie sich in das Leben der Tanzhallen, Bars und Literatencafes und bleibt doch allein. Für mich ein großartig und lebensnahe geschriebene Buch von der Irmgard Keun. Ich werde demnächst eine Rezi. darüber schreiben. Es gehört zu meinen Lieblingsbüchern.. Fritzi Haberlandt hat das Buch eindrucksvoll und sehr mitreißend vorgelesen. Sie hat sich sehr gut in die Rolle von der Doris hinein versetzt und es dementsprechend wunderbar ausgedrückt bzw. gelesen. Man spürt richtig den Glanz!. Ich höre mir das Hörbuch zwischendurch immer wieder an und bin immer wieder aufs Neue begeistert. Besser geht es nicht! Eines meiner Lieblingshörbücher.

    Mehr
  • Rezension zu "Das kunstseidene Mädchen" von Irmgard Keun

    Das kunstseidene Mädchen
    Aimee

    Aimee

    29. July 2008 um 20:10

    Toll gelesen von Fritzi Haberlandt - man kann sich richtig gut hinein fühlen in die damalige Zeit, das Leben in der Großstadt und die Gefühle der jungen Doris, ihrer Abenteuer, Gedanken, Sorgen, Nöte und Träume.

  • Rezension zu "Das kunstseidene Mädchen" von Irmgard Keun

    Das kunstseidene Mädchen
    Nil

    Nil

    14. February 2008 um 21:40

    Toll gelesen von Fritzi Haberlandt und echt ein super Buch. Irmgard Keun schreibt sehr nah am Leben.
    Sehr zu empfehlen!

  • Rezension zu "Das kunstseidene Mädchen" von Irmgard Keun

    Das kunstseidene Mädchen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. December 2007 um 10:51

    Ein toller Roman über das Leben in Berlin in den 20er Jahren. Fritzi Haberlandt liest das Buch sehr eindrucksvoll und versetzt sich hervorragend in die Rolle des Mädchens.