Kind aller Länder

4,1 Sterne bei33 Bewertungen

Cover des Buches Kind aller Länder (ISBN: 9783462048971)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (27):
Das_literarische_Parketts avatar
Das_literarische_Parkett
vor 5 Monaten

Irmgard Keuns Erzählung bleibt ambivalent, dafür gelingt es ihr aber, die Mischung aus Heimatlosigkeit und Fernweh körperlich zu erspüren.

Kritisch (2):
stuff-books-picturess avatar
stuff-books-pictures
vor 2 Monaten

Müsste ich es nicht für mein Studium lesen, hätte ich es nicht gelesen.

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kind aller Länder"

Erstmals 1938 erschienen: die abenteuerliche Geschichte vom Leben der zehnjährigen Kully im Exil – von ihr selbst erzählt
Irmgard Keun war schon eine Bestsellerautorin, als ihre Bücher in Deutschland verboten wurden. Sie ging ins Exil nach Ostende, traf dort Joseph Roth, begann eine leidenschaftliche Affäre mit ihm – und diesen Roman. Keun lässt die zehnjährige Kully von ihrem aufregenden Leben in der Emigration erzählen. Ihr leichtfertiger, spiel- und verschwendungssüchtiger Vater steckt als Schriftsteller ständig in Geldnöten, die liebevolle Mutter ist oft mit der Tochter allein und amüsiert sich anderweitig. Da seine Bücher in Deutschland verboten sind, lebt der Vater von Zeitungsartikeln und immer neuen Vorschüssen seiner Auslandsverlage – und ist ständig auf der Jagd nach Bargeld. Seine Beschaffungstouren führen ihn quer durch Europa, von Brüssel über Lemberg nach Prag, Paris, Nizza und sogar nach New York. Mutter und Tochter lässt er meist in Hotels zurück, wo Rechnungen zu begleichen und ständig Ausreden gefordert sind.
In einem ungekünstelten Erzählton, kindlich naiv und doch erstaunlich abgeklärt und von umwerfender Komik, nimmt Kully uns mit in ihr rast- und heimatloses, aber abenteuerliches Leben. Sie erkennt die Schwächen ihrer Eltern genau und betrachtet sie doch voller Liebe. Und sie gibt tiefe Einblicke in die Situation der Emigranten in Europa.
Gleichzeitig ist dieser Roman, erschienen in Amsterdam 1938, ein anrührendes Porträt des Paars, das Joseph Roth und Irmgard Keun einmal waren, und von dem Volker Weidermann in seinem Buch 'Ostende. 1936, Sommer der Freundschaft' so lebendig erzählt hat.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462048971
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:18.02.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 19.02.2016 bei Der Audio Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Buchdetails

    Aktuelle Ausgabe
    ISBN:9783462048971
    Sprache:Deutsch
    Ausgabe:Fester Einband
    Umfang:224 Seiten
    Verlag:Kiepenheuer & Witsch
    Erscheinungsdatum:18.02.2016
    Das aktuelle Hörbuch ist am 19.02.2016 bei Der Audio Verlag erschienen.

    Community-Statistik

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks