Irmgard Keun Nach Mitternacht

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(8)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nach Mitternacht“ von Irmgard Keun

Die 19-jährige Susanne beschreibt die letzten zwei Tage vor ihrer Flucht aus Nazi-Deutschland und blickt zurück: Zusammen mit ihrem Freund Franz wollte sie einen Zigarettenladen aufmachen. Einen Tag vor der Eröffnung jedoch wird Franz verhaftet, ein Konkurrent hat ihn denunziert. Als Franz aus der Schutzhaft entlassen wird, rächt er sich bitter an dem Denunzianten und SA-Mann.

Stöbern in Klassiker

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Stolz und Vorurteil

Ein viel gelesener Kult-Klassiker, der zu Recht von seinen Lesern bewundert wird!

FrauTinaMueller

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

Der Schimmelreiter

Wenn man diese Novelle liest, hört man das Tosen des Meeres und reitet mit Hauke Haien über den Deich....

consoul

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun

    Nach Mitternacht
    Petruscha

    Petruscha

    13. January 2013 um 11:49

    Ein 6-Sterne-Buch Tolle Zeitgeschichte und witzig, trotz all dem Grauen. IK beschreibt Schicksale in der Nazi-Zeit ohne Tränendrüsendrückerei und Selbstmitleid. Dadurch haben mich die Entwicklungen viel tiefer berührt. Die Charaktere sind voll Leben, Witz und wurden nicht aufs Opferdasein reduziert. IK floh erst sehr spät aus Deutschland und hat daher vielleicht mehr aus eigener Erfahrung berichten können als Exilautoren.

    Mehr