Sunny Valentine: Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen

von Irmgard Kramer und Nina Dulleck
4,5 Sterne bei19 Bewertungen
Sunny Valentine: Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

KidsandCatss avatar

Unglaublich lustig von der ersten Seite bis zur letzten. Diese Geschichte kann ich nur wärmstens empfehlen.

alice169s avatar

Sehr witzig und ulkig! Wir wollen mehr von Sunny und ihrer Familie lesen!

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sunny Valentine: Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen"

Sunny hat von ihrem Taschengeld ein Haus gekauft – für ganze 85 Cent. Natürlich handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Haus. Es geht um Seine Herrlichkeit mitsamt Park, Teich und Blumengarten. Wenn das Haus gute Laune hat, sind die Vorhänge rosa und aus dem Wasserhahn kommt Bananenmilch. Doch heute ist Seine Herrlichkeit verstimmt und alles liegt unter einer dicken Staubschicht. Das Haus will eine Fahne. Nicht irgendeine Fahne, sondern die Unterhose eines Prinzen. Aber wo soll Sunny die bloß herbekommen?
--- Ein herrlicher Lesespaß für Jungs und Mädchen ab 9 Jahren mit lustigen Illustrationen von Nina Dulleck. ---
Band 1: Sunny Valentine. Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen
Band 2: Sunny Valentine. Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551316585
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:24.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    anke3006s avatar
    anke3006vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fantasievoll und witzig
    Sunny Valentine, seine Herrlichkeit und das königliche Abenteuer

    Sunny hat von ihrem Taschengeld ein Haus gekauft – für ganze 85 Cent. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein gewöhnliches Haus, nein, es geht um Seine Herrlichkeit mitsamt Park, Teich und Blumengarten. Wenn das Haus gute Laune hat, sind die Vorhänge rosa, die Blumen blühen und aus dem Wasserhahn kommt Vanillemilch. Aber heute ist Seine Herrlichkeit verstimmt und alles liegt unter einer dichten Staubschicht. Das Haus hat wieder mal einen verrückten Wunsch: Es will eine Fahne. Aber nicht irgendeine Fahne, sondern die Unterhose eines jungen Prinzen. Aber wo soll Sunny die bloß herbekommen? Ein witziges Abenteuer voll Spannung und Fantasie beginnt. Irmgard Kramer hat einen tollen und mitreißenden Erzählstil. Das Kopfkino ist sofort angesprungen und man konnte Sunny bei ihrem Abenteuer begleiten. Jetzt geht es gleich weiter mit dem zweiten Teil "Von Schaumbädern und tanzenden Rollschuhen".

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    R_Mantheys avatar
    R_Mantheyvor 3 Jahren
    Wenn die Klotür vom Backinghäm Päläs in den eigenen Keller führt

    Tja, dann kann man Prinz Philip beim Pinkeln zusehen oder sich auf den Weg zur Kwien machen. Allerdings muss man dazu auch im Haus von Sunny Valentine wohnen, das sie für weniger als einen Euro gekauft hat. Natürlich ist das kein normales Haus. Es spricht zu einem, hat Launen und stellt Forderungen. Zum Beispiel möchte es gerne, dass die Unterhose von Prinz William auf seinem Dach gehisst wird.

    Zugegeben, man muss schon ziemlich viel Phantasie besitzen, um der verwegenen Handlung dieses Kinderbuches über seine Herrlichkeit, das magische Haus von Sunny Valentine, folgen zu können. Und man sollte sich etwas im englischen Königshaus auskennen, was bei der Zielgruppe dieses Buches nicht ganz selbstverständlich zu sein scheint. Unter diesen Voraussetzungen hat dieses lustige und mit absichtlichen Rechtschreibfehlern garnierte Buch bestimmt eine gute Chance bei seinen kleinen Lesern gut anzukommen.

    Sunny jedenfalls muss sich durch den Keller in den Palast der Queen, äh Kwien, begeben, um das launische Haus wieder gütig zu stimmen. Dabei wird sie natürlich von der Sicherheit erwischt, die sofort Eindringlingsalarm auslöst, denn gerade läuft dort die Hochzeitsfeier zwischen William und Kate, auf der Sunny natürlich nichts zu suchen hat. Ob Sunny dennoch William die Unterhose klauen kann, sei hier nicht verraten. Dazu muss man dann doch in dieses recht ungewöhnliche Buch schauen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Pixibuch3s avatar
    Pixibuch3vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Witzig schräges Buch, ich habe sehr gelacht!
    Häuser sind auch nur Menschen...

    Sunny Valentine, ein wie es scheint immer gut gelauntes Mädchen, lebt mit seinem Vater, seinem kleinen Bruder und dem alten Konrad in einem ganz besonderen Haus. Nicht nur die Art und Weise, wie sie zu diesem Haus gekommen sind, ist außergewöhnlich, sondern auch das Haus selber, denn es hat ein eigenes Bewusstsein. Und sehr genaue Vorstellungen davon, wie die Familie in ihm leben soll. Und so mischt es sich gerne mal ein. Eines Tages beschließt es, dass ein so spezielles Haus auch eine besondere Fahne bräuchte und dass dafür nichts anderes in Frage kommen kann, als die Unterhose eines Königssohns. Und bis es seinen Willen bekommt, verhält es sich, wie ein schmollendes Kleinkind. So bleibt Sunny nichts anderes übrig, als sich um die Lösung des Problems zu kümmern um in dem tollen Haus wohnen bleiben zu können.

    Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ausgesucht habe ich es schon wegen dem ansprechenden Cover. Bunt und lebensfroh und leicht verrückt macht es Lust darauf, herauszufinden was Tropenvögel mit königlichen Unterhosen zu tun haben könnten. Und der Inhalt hält, was der Titel verspricht: witzige Ideen ohne Ende, einen flotten Schreibstil und eine lustige Geschichte, die man nicht so schnell wieder aus der Hand legt.

    Geeignet ist das Buch für Leser ab 9 Jahren, aber auch mir als Erwachsenem hat es richtig Spaß gemacht. Eine absolute Leseempfehlung für Freunde von schrägen Einfällen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    AngelikaHesses avatar
    AngelikaHessevor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Tolles Buch, tolle Verfolgungsjagd! Lustig geschrieben
    Sunny Valentine - wilde Verfolgungsjagd

    Bewertung von Annika (11 Jahre):
    Ich habe Sunny Valentine auf der Frankfurter Buchmesse das erste Mal gesehen. Das Cover hat mich sofort angesprochen, weil es so lustig und schön gemalt ist. Ich habe das Buch gelesen und bin nicht mehr davon losgekommen. Total begeistert war ich von der wilden Verfolgungsjagd im Buckingham Palace. Auch Sunnys Rechtschreibung war super lustig! Ich war überrascht, dass es nun schon den zweiten Teil von Sunny Valentine gibt, was ich natürlich auch sofort lesen werde!!! Ich hoffe, es gibt noch ein drittes Buch, vielleicht eines, in dem Sunny nach Paris oder Rom vom Haus geschickt wird. Das fände ich super!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    vielleser18s avatar
    vielleser18vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Lustige Geschichte rund um ein skurilles Haus
    Lustige Geschichte

    Sunny ist die Besitzerin eines Hauses, ein Haus, das zu leben scheint, das sein Aussehen nach Stimmung verändern kann und durch Rauchzeichen mit den Bewohnern kommunzieren kann. Als Sunnys Vater aus einem Märchenbuch vorliest, beschließt das Haus, es möchte auf einem seiner Türmchen auch eine Fahne hängen haben, aber eine ganz besondere Fahne, eine königliche. Und damit seine Bewohner endlich den Auftrag erfüllen, macht es seinen Bewohnern das Leben erst einmal so richtig schwer....so daß Sunny sich mit Hilfe des Hauses auf den WEg macht um das gewünschte zu organisieren.

    Auf ihrem Weg taucht sie nicht nur auf der Hochzeitsfeier von Prinz William im Buckingham Palace auf, nein, sogar das ganze Buch ist wie ein superlanger Brief an Prinz William, in dem sie ihm das ganze Vorgefallene erklärt.
    Viele ungewöhnliche Dinge passieren in diesem Buch, zum schmunzeln und zum lachen komisch.
    Ich habe dieses Buch meinem sechsjährigem Sohn vorgelesen, der gespannt zugehört hat und dem diese aussergewöhnliche Geschichte sehr gefallen hat - auch wenn ich die Geschichte eher als Mädchenbuch einstufen würde.

    Einziger Kritikpunkt: unterwegs muss sich Sunny verstecken und sie versteckt sich in einer Waschmaschinentrommel - das gehört für mich nicht in ein Kinderbuch ( jedenfalls nicht ohne erhobenen Zeigefinger).

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Nirtak_Ehcstuks avatar
    Nirtak_Ehcstukvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der kurzweilige Auftakt zu einer kurrilen Geschichte um ein ziemlich lebendiges Haus und seine Bewohner liest sich weg wie nix.
    Eine Unterhose für Seine Herrlichkeit, das Haus!

    Kinderbücher lese ich ab und an ganz gern, weil sie schöne Erinnerungen an meine eigene Kindheit wecken. Bei Sunny Valentine – Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen hat mich das kunterbunte Cover zwar nicht besonders angesprochen, Titel und Klappentext dafür aber umso mehr. Denn schon dort stellt sich die Frage: Wie viel Haus ist für 85 Cent zu bekommen?

    Offenbar eine ganze Menge mehr, als ich jemals gedacht hätte. :) Ein Haus für unter einen Euro zu kaufen, scheint seltsame Konsequenzen nach sich zu ziehen. So beginnt die Geschichte mit einem Brief der Hauptfigur Sunny Valentine an Prinz William – vollgepackt mit wirren Entschuldigungen. Logisch, dass die genauen Hintergründe nach Erklärung verlangen. Flugs wird man in eine Gute-Nacht-Geschichten-Situation versetzt und bemerkt sofort: Familie Valentine wohnt in einem äußerst exzentrischen Haus. Gleich zu Beginn finden sich Sunny, Vater Orpheo, ihr kleiner Bruder Flip und der alte Mechaniker Konrad inmitten einer Baumkrone wieder. Was hat Seine Herrlichkeit, das Haus, nur für ein Problem?! Einige rechtschreiblich fragwürdige Rauchwolken später sind die vier ratlos. Seine Launenhaftigkeit wünscht das Pissen einer Vahne – Verzeihung: Hissen einer Fahne. Selbstverständlich nicht irgendeiner; eine königliche Unterhose soll es sein. Aber wie soll die Familie das anstellen?

    Auf der Suche nach etwas Frühstücksmarmelade im Keller des Hauses ist Sunny noch ganz in das Problem vertieft, als sie über eine der Türen direkt in den Buckinghäm Päläs stolpert. Keine Ahnung, wie das Haus das angestellt hat – der Rückweg ist ihr jedenfalls verschlossen. Den Wunsch Seiner Herrlichkeit im Kopf, folgt deshalb eine Entdeckungstour durch die unendlichen Weiten des Palastes. Dass Sunny noch immer ihr Nachthemd trägt, ist dabei ihr geringstes Problem. Unterwegs trifft sie auf mürrische Sicherheitsleute (die ziemlich schnell rennen können), avanciert unversehens zu Prinzessin Swasibisi (oder war es Swariwasi?) und muss sich mit einem beißwütigen Monster herumschlagen. Und obwohl sie sozusagen direkt an der Quelle ist, erscheint fraglich, ob sie ihre Mission erfüllen kann.

    Das klingt alles irgendwie merkwürdig? Ist es tatsächlich. Aber dafür originell. Von einem launenhaften Haus, das mit seinen Bewohnern kommuniziert, liest man schließlich nicht alle Tage. Geruht Seine Herrlichkeit gute Laune zu haben, fließt Bananenmilch aus dem Wasserhahn und rosarote Vorhänge wehen sanft im Wind. Doch bekommt Seine Wankelmütigkeit nicht, was es will, schmollt das Haus – und zwar schriftlich in zentimeterdickem Staub, der auf allen Möbeln liegt.

    Die Suche nach der königlichen Unterhose bildet den soliden Auftakt einer neuen Reihe. Direkt am Anfang ist vermerkt, dass es sich um den ersten Band handelt. Auf diese Weise ist sofort klar, dass nicht jedes Geheimnis gelüftet werden wird. Andere Titel überraschen einen damit erst auf den letzten Seiten. Erzählt wird die Geschichte aus Sunnys Sicht und zwar in Form eines überlangen Tagebuch-Briefes direkt an Prinz William. Irmgard Kramers Schreibstil ist dem Alter der potentiellen Leser angemessen, ihre Figuren sind symphatisch. Die Illustrationen von Nina Dulleck fügen sich wunderbar ein. Insgesamt sind alle Zutaten für eine fantasievolle, magische, herrlich chaotische Geschichte vorhanden. Gern hätte ich noch weitere Verrücktheiten zum Haus selbst und nähere Details zu seinen Bewohnern erfahren. Denn meiner Meinung nach hat der Titel jede Menge Potential. Umso mehr bin ich schon heute gespannt auf den Folgeband. Bis dahin könnt ihr auf jeden Fall schon mal anfangen zu lesen. ;)

    K. Kutsche, Bloggerin auf www.inkunabel.wordpress.com

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    goldfischs avatar
    goldfischvor 4 Jahren
    Wenn Häuser leben......

    Sunny hat sich ein Los gekauft. Der Hauptpreis ist ein Haus.
    85 Cent vom Taschengeld...und sie gewinnt das Haus, aber was für ein Haus!!!!!
    Seine "Herrlichkeit" das Haus hat nämlich ein Eigenleben und einen Dickkopf. So fordert es eines Tages eine Fahne auf dem Dach, nein, nicht irgendeine Fahne sondern die Unterhose eines Prinzen soll dort gehisst werden.Das stellt Sunny vor eine besondere Herausforderung.Schön und schräg.....;-)

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    sommerleses avatar
    sommerlesevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine nette Familie, verrückte Abenteuer und schöne Zeichungen machen das Buch interessant!
    Eine Unterhose als Fahne für ein verrücktes Haus

    "*Irmgard Kramer*" hat ihr Debüt mit dem Kinderbuch "*Sunny Valentine - von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen*" geschrieben. Dieses ist der Auftakt einer Buchserie und erscheint im Loewe Verlag. Die wunderschönen Illustrationen sind von "*Nina Dulleck*".

    Sunny hat von ihrem Taschengeld für gerade mal 85 Cent ein Haus gekauft. Es ist heißt "Seine Herrlichkeit" und ist ein magisches Haus mit Park, Teich und Blumengarten. Wenn das Haus gute Laune hat, sind die Vorhänge rosa, die Blumen blühen und aus dem Wasserhahn kommt Bananenmilch.
    Doch das Haus ist verstimmt, denn es hat einen verrückten Wunsch: Es will eine Fahne. Es soll die Unterhose eines Prinzen sein. Wo bekommt Sunny die bloß her?

    Das Buch beginnt mit einen Brief von Sunny an Prinz William. Danach werden dem Leser die Personen und das Haus vorgestellt. Die Charaktere sind Sunny, ihr Bruder Flip, Vater Orpheo und Konrad. Gemeinsam erfüllen sie die schrägen Wünsche des Hauses und erleben dabei eine Menge Abenteuer und verrückte Streiche.
    Das Haus ist zwar magisch, aber auch sehr launisch. Es macht Schreibfehler und verwechselt F und V. Sein Wunsch ist eine eigene Fahne, die es im Bilderbuch von Sunny gesehen hat. Daraufhin landet die Familie Valentine  mit Bett in der Krone eines Baumes. Sie dürfen erst wieder ins Haus. wenn sie eine königliche Unterhose als Fahne besorgt haben.

    Die Geschichte wird von Sunny erzählt und von hinten aufgezäumt.  Aufgrund der chaotischen Ereignisse entwickelt sich ein schnelles Tempo im Buch. Ein wenig verwirrend sind diese vielen Erlebnisse und der Aufbau des Buches schon und erst am Ende der Geschichte erfährt der Leser, wie die Familie Valentine zu dem Haus gekommen ist. Das Ganze wirkt trotzdem rund und originell.

    Eine liebenswürdige Geschichte um eine Familie mit verrückten Abenteuern macht das Buch zum Leseerlebnis mit vielen Überraschungen.

    Kommentare: 1
    120
    Teilen
    L
    Lunamoniquevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine zauberhafte Geschichte um ein magisches, launenhaftes Haus und seine liebenswerten Bewohner. Sehr empfehlenswert!
    Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen

    „Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ bildet den Auftakt einer Kinderbuchreihe rund um Sunny Valentine, Bruder Flip, Papa Orpheo, den alten Konrad und ein unglaubliches Haus. Im ersten Band erlebt Sunny ein königliches Abenteuer.

     

    Seine Herrlichkeit das Haus ist wütend. Seit es das Bild mit dem Schloss im Dornröschen-Buch gesehen hat, will es auch so eine schöne Fahne auf dem Dach haben. Warum ist von den Bewohnern nicht schon längst einer drauf gekommen? Prompt landet das Bett mit der ganzen Familie Valentine samt Konrad in der Baumkrone. Sie dürfen erst wieder ins Haus, wenn sie eine Fahne gehisst haben. Die Aufgabe ist gar nicht einfach zu lösen, denn die Vier haben keine Fahne parat. Sie müssen sich dringend etwas einfallen lassen.

     

    Die Geschichte startet mit einem kurzen Entschuldigungsschreiben von Sunny an Prinz William. Papa Orpheo meint, dass Sunny zum besseren Verständnis besser alles ganz von Vorn erzählen soll. Ein ungewöhnlicher Anfang, der einen Hinweis auf den humorvollen Inhalt und die liebenswerten Charaktere gibt. Das erste Kapitel „Wie Dornröschen ins Aquarium kam“ baut eine mitreißende Atmosphäre auf. Warum ist das Haus plötzlich so aufgebracht, kaum hat Papa Orpheo angefangen die Gutenachtgeschichte vorzulesen? Der Strom fällt aus, Konrad platzt ins Zimmer. Alle haben damit zu tun, mit dem Chaos fertig zu werden und können sich erst später mit dem Grund für die Ereignisse beschäftigen. Es entwickelt sich gleich zu Beginn ein packendes Tempo. Mit den Actionszenen lernt der Leser auch gleich die Charaktere besser kennen. Das launenhafte Haus mit seinen lustigen Schreibfehlern spielt sich schnell in den Vordergrund. Es bleibt keine Atempause, denn das Haus ist nicht leicht zufrieden zu stellen und das Chaos geht weiter. Sunny und das Haus scheinen eine innige Verbindung zu haben. Sie versteht das verrückte Haus am besten und findet am Ehesten heraus, was es will. Das Abenteuer für Sunny geht erst richtig los. Die Geschichte lässt sich nicht vorhersehen, orientiert sich (Überraschung!) zum Teil an realen Figuren und sprüht vor Einfallsreichtum. Die originelle Idee mit dem verrückten, magischen Haus bietet viel Potential für zahlreiche Streiche und Episoden. Am Ende erfährt der Leser, wie Familie Valentine zu dem Haus gekommen ist. Band 1 ist mit dem Brief am Anfang und dem ungewöhnlichen Aufbau samt Sunnys Erklärungen und persönliche Ansprache an William raffiniert gestrickt. Die Geschichte wirkt kein bisschen künstlich oder konstruiert sondern fast real. So als sich ließe sich so ein verrücktes Haus irgendwo um die Ecke etwas abgelegen wirklich finden. Ein charmanter, sehr unterhaltsamer Auftakt für die Kinderbuchserie. Eine große Fangemeinde ist jetzt schon garantiert.   

     

    Auf dem farbenfrohen Cover sind Sunny, Flip, Orpheo und Konrad am Anfang der Geschichte auf dem Bett im Baum zu sehen. Nina Dullecks zauberhafte Illustrationen begleiten auch die Geschichte. Bei der Gestaltung wird die Liebe zum Detail deutlich. Das Buch gewinnt durch das wunderschöne Cover und die Zeichnungen. „Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ ist für Kinder ab 9 Jahren gedacht und für die ganze Familie ein toller Lesespaß. Es eignet sich zum mehrmaligen Lesen und macht neugierig auf den nächsten Band, der im Frühjahr 2015 erscheint. Mehr zur Autorin Irmgard Kramer gibt es auf www.irmgardkramer.at.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar


    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

    Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

    • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
    • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

    --

    Ablauf der Debütautoren Aktion:

    Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

    Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

    Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
    Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

    'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

    Wie kann man mitmachen?


    Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

    Weitere Informationen
    • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
    • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
    • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
    • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

    Für Autoren:

    Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


    PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

    Teilnehmer:
    19angelika63
    (15/15)
    Alchemilla (0/15)
    anastasiahe (5/15)
    anell
    (0/15)
    Annilane
    (0/15)
    Anniu (0/15)
    Antek (23/15)
    anushka
    (15/15)
    Arizona
    (4/15)
    babsl_textblueten (1/15)
    bluebutterfly222 (0/15)
    Blutengel (0/15)
    bookgirl (17/15)
    Brilli
    (17/15)
    Buchrättin
    (29/15)
    Bücherwurm
    (0/15)
    Caress (0/15)
    Cellissima
    (9/15)
    Chiawen (1/15)
    Christlum (0/15)
    clair (6/15)
    Clairchendelune
    (0/15)
    coala_books
    (0/15)
    conny (3/15)
    Curin
    (2/15)
    DaniB83 (7/15)
    dany1705
    (0/15)
    danzlmoidl
    (7/15)
    Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
    dieFlo (57/15)
    Donauland
    (17/15)
    DonnaVivi (6/15)
    dorli (13/15)
    Dreamworx (46/15)
    duceda (4/15)
    elane_eodain
    (3/15)
    Eskarina*
    (8/15)
    eskimo81 (11/15)
    Floh (21/15)
    Franzis2110 (2/15)
    Frejana (0/15)
    Gela_HK
    (20/15)
    Gelinde (39/15)
    Gruenente (16/15)

    Gulan (8/15)
    Hanny3660 (4/15)
    HeartLand (0/15)
    hexe2408
    (12/15)
    Hikari (7/15)
    Ignatia
    (0/15)
    janaka (18/15)
    janschina (0/15)
    Jaq82 (2/15)
    Jarin12 (0/15)
    jennifer_tschichi (0/15)
    JennyBrookeA (0/15)
    JessSoul (0/15)
    JoKaSoS
    (0/15)
    Kaisu (1/15)
    Kerstin_Lohde (5/15)
    Kidakatash
    (0/15)
    kolokele
    (2/15)
    Krimine (48/15)
    LaDragonia
    (0/15)
    LadySamira091062 (12/15)
    laraundluca (15/15)
    lesebiene27 (15/15)
    LeseMaus
    (0/15)
    Letanna (16/15)
    LibriHolly
    (5/15)
    Lilli33 (15/15)
    LimaKatze (16/15)

    LimitLess
    (11/15)
    Line1984
    (0/15)
    Literatur
    (1/15)
    Loony_Lovegood
    (0/15)
    Looony (10/15)
    Lua23
    (0/15)
    mabuerele
    (26/15)
    Marcuria
    (0/15)
    MarkusDittrich (0/15)
    Marlis96 (1/15)
    martina400 (16/15)
    Matalina85
    (6/15)
    Mausezahn
    (8/15)
    mecedora
    (0/15)
    Meduza
    (1/15)
    MelE
    (23/15)
    Melpomene (0/15)
    merlin78 (14/15)
    Mikki
    (7/15)
    Mira123
    (0/15)
    missmistersland (4/15)
    moorlicht (13/15)
    Moosbeere (9/15)
    Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
    Nicki-Nudel (0/15)
    Nova7
    (0/15)
    Pascal_Trummer (0/15)
    raven1965 (0/15)
    robberta (17/15)
    Rockmaniac (0/15)
    roseF (0/15)
    saskia_heile
    (1/15)
    Sassi123 (0/15)
    schafswolke
    (18/15)
    schlumeline (15/15)

    SchwarzeRose
    (15/15)
    Seelensplitter
    (7/15)
    Simona1277
    (0/15)
    SmilingKatinka
    (0/15)
    Solifera
    (0/15)
    solveig (1/15)
    sommerlese (22/15)
    Sonnenwind (5/15)
    Spatzi79 (2/15)
    Starlet
    (1/15)
    steffchen3010 (0/15)
    steppenwoelfin
    (0/15)
    Stjama
    (0/15)
    Strickliesel22 (0/15)
    sursulapitschi
    (13/15)
    TanjaJasmin (0/15)
    Themistokeles
    (0/15)
    thora01 (22/15)
    Tiana_Loreen (15/15)
    tineeey
    (0/15)
    Tinkers
    (15/15)
    vielleser18 (9/15)
    villawiebke (0/15)
    Waldschrat
    (0/15)
    Wildpony
    (1/15)
    ZauberFeder
    (1/15)
    Zsadista
    (16/15)
    Zweifachmama (0/15)
    Zwerghuhn (15/15)

    Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
    :
    Zum Thema
    Anne_bookss avatar
    Heute dürft ihr im Rahmen unseres Fragefreitags die Autorin Irmgard Kramer begrüßen. Ihr Kinderbuch „Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ ist gerade erst im Loewe Verlag  erschienen und erzählt die lustige Geschichte von Sunny und ihrem neuen Haus, das ihr Leben gehörig auf den Kopf stellt. Hier habt ihr nun die Möglichkeit, mehr über Irmgard Kramer selbst und über ihr Buch herauszufinden.

    Mehr über die Autorin:


    Irmgard Kramer wurde 1969 in Vorarlberg geboren und wuchs in einem alten Häuschen auf, das sich lebendig anfühlte. Nach mehreren Jahren als Grundschullehrerin verabschiedete sie sich von ihren Schülern und lebt heute als freie Autorin zwischen Bergen, Kühen und Käse im Bregenzerwald. Sie schreibt Geschichten für kleine und große Leser sowie Texte für Magazine.


    Mehr zum Buch:

    Sunny hat von ihrem Taschengeld ein Haus gekauft – für ganze 85 Cent. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein gewöhnliches Haus, nein, es geht um Seine Herrlichkeit mitsamt Park, Teich und Blumengarten. Wenn das Haus gute Laune hat, sind die Vorhänge rosa, die Blumen blühen und aus dem Wasserhahn kommt Bananenmilch. Aber heute ist Seine Herrlichkeit verstimmt und alles liegt unter einer dichten Staubschicht. Das Haus hat wieder mal einen verrückten Wunsch: Es will eine Fahne. Aber nicht irgendeine Fahne, sondern die Unterhose eines jungen Prinzen. Aber wo soll Sunny die bloß herbekommen? Die liebevoll und einfallsreich erzählte Kinderbuchreihe von Irmgard Kramer entführt Kinder wie Erwachsene in die fantastische Welt von Sunny Valentine, die gemeinsam mit ihrer Familie in einem ganz besonderen Haus lebt. Ein Lesespaß für Jungs und Mädchen mit tollen Illustrationen von Nina Dulleck.

    Mehr erfahrt ihr in der Leseprobe oder auf der Verlagsseite!

    Irmgard Kramer steht hier nun euren Fragen Rede und Antwort. Stellt einfach eure Fragen und gewinnt mit etwas Glück eins von 10 Exemplaren von „Von Tropenvögeln und königlichen Unterhosen“ (ab 9 Jahren) aus dem Loewe Verlag. Viel Spaß!

    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein verrücktes Haus zum Gernhaben

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks